Robustikose® Campanere

die späteste Robustikose® mit dem riesigen Ertrag

Robustikose® Campanere (Prunus x dasycarpa)
Robustikose® Campanere (Prunus x dasycarpa)
Robustikose® Campanere (Prunus x dasycarpa)
Robustikose® Campanere (Prunus x dasycarpa)
Robustikose® Campanere (Prunus x dasycarpa)
Robustikose® Campanere (Prunus x dasycarpa)
Robustikose® Campanere (Prunus x dasycarpa)
Robustikose® Campanere (Prunus x dasycarpa)
Robustikose® Campanere (Prunus x dasycarpa)
Robustikose® Campanere (Prunus x dasycarpa)
Robustikose® Campanere (Prunus x dasycarpa)
Robustikose® Campanere (Prunus x dasycarpa)
Robustikose® Campanere (Prunus x dasycarpa)
Robustikose® Campanere (Prunus x dasycarpa)
Robustikose® Campanere (Prunus x dasycarpa)
Robustikose® Campanere (Prunus x dasycarpa)
Kein Produktbild vorhanden

Dank der Robustikose® Campanere, die erst gegen Ende August reift, deckt die neue Obstart der Robustikosen® fast 3 Monate Reifezeit ab. Wenn Sie also bei sich zuhause Promessa, Vesuviana und Campanere anbauen, sind Sie für 3 Monate mit diesen wunderbaren Snackfrüchten versorgt…

Die Robustikose® Campanere braucht am längsten zur Reife, und hat darum in vielerlei Hinsicht auch am meisten zu bieten: Die Farbe ist am dunkelsten, der Ertrag ist gigantisch, zur Reifezeit hängt der ganze Baum gefühlt lauter schwarzer Glöcklein, die ihrerseits wieder in Gruppen zusammenhängen, die fast wie Trauben aussehen. Den Namen haben wir auch genau zur ‘Beschreibung‘ dieses Fruchtbehangs gewählt: Campana wäre ja italienisch die Glocke, campanile der Glockenturm, und wir haben dann – verzweifelt auf der Suche nach passenden Namen – Campanere daraus gemacht…

Wie die andere Robustikosen® zeichnet sich auch Campanere durch die samtartige Fruchthaut aus, das Aroma ist fruchtig dominiert, säuerlich erfrischend; auffällig ist, dass zur Reifezeit das Fruchtfleisch fast vollständig rot gefärbt ist. Diese Fruchtfärbung im Inneren nimmt über die Zeit der Heranreifung laufend zu, in dem Masse, wie auch die Fruchtschale dunkler bis schwarz wird, färbt sich auch das Fruchtfleisch immer mehr dunkelrot ein.

Wann ist die Robustikose® Campanere reif?

Bei der Robustikose® Campanere ist es sehr wichtig, dass man die Geduld behält, dass man sich immer wieder sagt: „Nein, diese Frucht kann noch nicht reif sein, sie wird erst im Verlaufe des Augusts reif.“ Die schon recht grossen, leicht hoch gebauten Früchte sind im Mai, Anfang Juni noch ganz grün gefärbt, so dass man sie im Dickicht der Blätter kaum erkennt. Sie färben dann im Verlaufe des Junis gelb, bis später dunkelrot, und werden dann zur Reife fast schon schwarz. Hier zeigt sich dann endlich, dass die Robustikose® Campanere von den osteuropäischen Black Apricots abstammt… Natürlich kann man auch den Daumentest einsetzen, erst wenn das Fruchtfleisch leicht nachgibt, ist die Essreife und das volle Aroma gegeben. Und ein weiteres Zeichen für die Fruchtreife ist offensichtlich die Dunkelfärbung der Schale sowie die Rotfärbung des Fruchtfleisches.

Das spezielle Ertragsverhalten von Campanere

Die Robustikose® Campanere hat das grösste Ertragspotential aller Robustikosen®, da die Früchte meist nicht einzeln hängen, sondern sie wachsen zu einer Art Traube gesammelt, gerne sehr dicht an kurzen und mittellangen Seitentrieben…

Kurzbeschreibung der Robustikose® Campanere

Ernte: Mitte bis Ende August
Frucht: Rundlich, leicht hoch gebaut, manchmal mit einer leichten Spitze an der Fruchtspitze, mit dem deutlichsten Aprikosenspalt aller Robustikosen®. Wunderschöne, fast schwarze samtene Färbung
Geschmack: Fruchtig saftiges Aroma, eher von der Kirschpflaume geprägt, ganz leichter Pfirsichgout
Wuchs/Gesundheit: Schön verzweigter Wuchs, auffällig sind die vielen fruchtenden Seitentriebe der Hauptäste, hier ist dann wohl mit Schnitt für eine möglichst rasche Erneuerung zu sorgen; sehr gesunder Wuchs, keine Pilzkrankheiten und Bakteriosen beobachtet
Befruchtung: Wir empfehlen die Pflanzung von zwei Sorten für mehr Ertrag, also zusammen mit den früher reifenden Sorten Promessa di Giugno und Vesuviana rossa; Befruchtung mit Aprikosen auch möglich.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Robustikose® Campanere (8)

Frage
23.02.2021 - Robustikose
Sind die Robustikosen winterhart? Gedeihen auch auf kalkhaltigen Böden (Jura) auf 600 M.ü. M.?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
04.12.2020 - Befruchtersorte
Guten Abend,

in Ihrer Artikelbeschreibung steht zur Befruchtung: „Wir empfehlen die Pflanzung von zwei Sorten für mehr Ertrag, also zusammen mit den früher reifenden Sorten Promessa di Giugno und Vesuviana rossa [...].
Ich sah in einer Gartendokumentation, dass bestimmte Obstbäume andere Sorten der selben Art (bspw. zwei verschiedene Apfelsorten) benötigen, daher wollte ich an dieser Stelle mal nachfragen, ob es bei Robustikosen im Rahmen von Befruchtersorten einen Unterschied macht im Gegensatz zu verschiedenen Robustikosensorten (Campanere+Promessa di Giugno oder Campanere+Vesuviana rossa) dieselbe Sorte (Campanere+Campanere) zu nehmen?

Vielen Dank im Voraus und schöne Feiertage!

Freundliche Grüße
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
30.08.2020 - Robustikosen
Sehr geehrter Herr Kobelt, auffallend bei Robustikose ist das es an keiner Sorte der Zuckergehalt angegeben wird, nur Aroma. Da ich keine saure Früchte vertrage möchte ich wissen wie süss die Robustikosen sind.
Vielen Dank im voraus und herzliche Grüße, WiniWiki.
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
mehr anzeigen
Name: Robustikose® Campanere Botanisch: Prunus x dasycarpa
Reifezeit: Ende Aug. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: weiss Endhöhe: 2m - 3m
Endbreite: 140cm - 160cm Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Einzelpflanze Süsse: süss
Erhältlich: Februar bis November
Kundenbewertung 5.0/5
5 Bewertungen

08.09.2021 | 19:54:51
bestens

13.08.2021 | 13:48:22
Bin ab Ende November zu Hause und habe nun Zeit unser Grundstück mit ausgefallenen Obstsorten zu bepflanzen. Es macht Freude vom Baum oder Strauch zu naschen.

01.08.2020 | 12:34:46
Ist ein unkomplizierter, reichtragender Obstbaum, überbrückt die Wartezeit zwischen Frühäpfel und Herbstbirnen.

09.03.2020 | 11:12:21
*****

01.11.2019 | 11:40:04
hoffe einmachen marmelade kuchen mal abwarten