Ramblerrose Veilchenblau

Einmalblühende, pflegeleichte Ramblerrose mit fliederfarbenen Blüten

Rose Veilchenblau
Rose Veilchenblau
Veilchenblau
Veilchenblau
 Veilchenblau
Veilchenblau
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile der Rose 'Veilchenblau'

  • bienenfreundlich
  • trägt Hagebutten im Herbst
  • viele fliederfarbene, halbgefüllte Blüten
  • gute Winterhärte
  • fast stachellos

Wie der Name der Rose 'Veilchenblau' bereits vermuten lässt, sticht diese Rosa besonders durch ihre kleinen, fliederfarbenen, halb gefüllten Blüten mit einer weissen Mitte hervor. Diese blühen in so einer grossen Menge, dass sie das Laub fast verdecken. Die Blütezeit ist Juni bis Juli. Im Herbst trägt die Rose Hagebutten.
Die Rose 'Veilchenblau' versprüht einen leichten Duft, der an warmen Tagen nach Linde duftet. Die Triebe sind fast stachellos, die Pflanze ist sehr wüchsig. Sie kann zwischen 300 und 500 cm hoch wachsen. Gezüchtet wurde die Ramblerose 'Veilchenblau' von Schmidt im Jahr 1909 in Deutschland. Seitdem erfreut sie sich einer grossen Beliebtheit und ist durch ihre Pflegeleichtigkeit auch für Einsteiger empfehlenswert.

Rose 'Veilchenblau' pflanzen: Boden und Standortwahl

Die Ramblerrose 'Veilchenblau' präferiert einen nährstoffreichen, humosen und lockeren Boden. Eine Untermischung mit Sand ist ideal. Es ist zu empfehlen, normalen Gartenboden vor dem Pflanzen mit Kompost zu vermischen. Da die Rose 'Veilchenblau' keine Staunässe verträgt, ist darauf zu achten, dass der Boden gut durchlässig ist und Feuchtigkeit gut abfliessen kann.
Als Standort ist eine sonnige Lage ideal. Auch ein halbschattiger Standort ist in Ordnung, solange an diesem eine ausreichende Luftbewegung vorhanden ist, damit die Blätter gut und schnell trocknen können. Die Rosa benötigt ober- und unterirdisch genügend Platz, damit sie sich ausbreiten kann, sodass darauf zu achten ist, die Rose 'Veilchenblau' nicht zu eng zu anderen Pflanzen zu setzen.
Entfernen Sie vorsichtig den Topf und stellen Sie den Wurzelballen ins Wasser, bis keine Wasserbläschen mehr aufsteigen. Die Pflanzgrube sollte doppelt so gross sein wie der Topfballen. Rauhen Sie den Wurzelballen auf, reissen Sie verfilzte Wurzeln auf. Anschliessend sollte die Rose  'Veilchenblau' so tief gepflanzt werden, dass der Wurzelballen gut mit Gartenerde bedeckt ist. Die Veredelungsstelle sollte dabei 5 Zentimeter unter dem Gartenniveau sein. Zum Schluss wird die Pflanzstelle mit dem Fuss gut angetreten und die Rose angegossen. 

Ramblerrose 'Veilchenblau' – Pflegetipps

Die Ramblerrose 'Veilchenblau' gilt als relativ pflegeleicht und ist dadurch gut für Anfänger geeignet. Ein Giessen der Rose ist nur notwendig bei grosser Hitze oder langanhaltender Trockenheit. Lediglich nach der Pflanzung ist eine regelmässige zusätzliche Wässerung notwendig. Beim Giessen ist darauf zu achten, dass die Rose von unten am Stamm gewässert wird. Ein Giessen der Blätter ist zu vermeiden, da es einen Pilzbefall fördert. 

Rose 'Veilchenblau' richtig düngen

Beim Düngen ist die Rose auf die Hilfe des Gartenfreundes angewiesen, da der Wunsch nach immer neuen Nährstoffen quasi unersättlich ist. Zu empfehlen ist hier die Düngung im Frühjahr und im Juni.
Frühjahr: Probieren Sie doch unseren Langzeitdünger, Frutilizer Saisondünger Plus. Verwenden Sie dafür etwa 20 gr pro Rose bzw. 60 pro Quadratmeter und harken Sie den Dünger um die Rose leicht ein.
Sommer: Im Juni kann die erneute Düngung mit dem Langzeitdünger erfolgen. Verwenden Sie dann allerdings nur die Hälfte des Düngemittels.
Zu beachten ist, dass das Düngen im Herbst nicht zu empfehlen ist und sogar ein Risiko für Rosen darstellt. Stickstoffhaltiger Dünger kann dazu führen, dass die Rose 'Veilchenblau' bei frostigen Temperaturen schwerwiegende Schädigungen davonträgt. Von dieser Massnahme ist daher dringend abzuraten. Bis Mitte Juli sollte die letzte Düngung erfolgt sein. 

Muss die Ramblerrose 'Veilchenblau' geschnitten werden?

Nein, einmalblühende Rambler blühen am vorjährigen Holz. Das bedeutet, dass sie nach der Blüte neue Triebe bildet und Blütenknospen anlegt. Wenn man Ramblerrosen im Frühjahr schneiden würde, so würde ein Grossteil des Holzes der Schere zum Opfer fallen.

Ist die Rose 'Veilchenblau' winterhart?

Die Ramblerrose 'Veilchenblau' ist winterhart und benötigt keinen Frostschutz. Sie hält im Garten tapfer Temperaturen von -32 Grad stand. Lediglich bei frisch gepflanzten und selbst gezüchteten Rosen ist ein Frostschutz in Form von Reisig, Mulch oder einem Frostvlies für die ersten zwei Winter empfehlenswert.

Rose 'Veilchenblau' - Kurzbeschreibung

Standort: halbschattig bis sonnig
Boden: locker, humos, nährstoffreich, untermischen mit Sand oder Kompost
Blüte: fliederfarben, in der Mitte weiss, halb gefüllt, 3-4 cm Durchmesser
Duft: leicht, nach Linde
Blütendauer: 1x blühend im Juni bis Juli
Wuchs: stark wüchsig
Wuchshöhe: 300 - 500 cm hoch
Verwendung: Garten, Einzelstellung
Robustheit/Resistenz: robuster Wuchs, regenfest, pflegeleicht
Winterhärte: sehr gut, Temperaturen von -28,9 bis -31,6 Grad
Züchter: Schmidt, 1909

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Ramblerrose Veilchenblau (3)

Frage
16.09.2020 - Jahreszuwachs
Guten Tag Lubera-Team

Im Garten habe ich einen Pavillon aufgestellt, welchen ich nächstes Frühjahr mit Veilchenblau bepflanzen möchte. Mit welchem Jahreszuwachs an Höhe kann ich ungefähr rechnen?
Vielen Dank und freundliche Grüsse
MR
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
10.06.2020 - Rambler Veilchenblau Kletterrose
Diese Rose Rambler Veilchenblau ist bei mir am Pavillon schon sehr gross geworden. Die Blumen sind wunderbar. Soll ich nach der Blüte die Dolden abschneiden oder sogar noch mehr. Würde das auch für die Rosen Paul`s Himalayan Musik und Ghilaine de Feligonde gelten?
Habe alle drei Rosen bei euch gekauft.
Herzlichen Dank für Ihre Antwort.
S.Hug
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
25.02.2020 - Ramblerrose Veilchenblau
Hallo,
wie gut eignet sich diese Rosensorte als Bienenweide?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Ramblerrose Veilchenblau Blütezeit: Mitte Jun. bis Anf. Aug.
Blätterfarbe: grün Blütenfarbe: blau
Endhöhe: 4m - 5m Endbreite: 180cm - 3m
Sonne: Halbschatten, Vollsonne Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Duft: stark duftend Laubkleid: laubabwerfend
Erhältlich: Februar bis Dezember