Pepino

Die Melonenbirne mit den süssen Früchten

Pepino - Frucht
Pepino - Frucht
Pepino Melonenbirne
Pepino Melonenbirne
Pepino Melonenbirne Pflanze
Pepino Melonenbirne Pflanze
Pepino - Frucht
Pepino - Frucht
Kein Produktbild vorhanden

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Pepino (14)

Gartenstory
14.10.2021 - Sollte in keinem Garten fehlen!
Da ich gerne viel Neues ausprobiere, aber mich nicht alles geschmacklich überzeugt und manches auch gar nicht mit dem eher feucht-kühlen Klima in Schleswig-Holstein zurechtkommt, habe ich den Pepinos nur - ganz stiefmütterlich - einen Kübel in der vollen Sonne zugewiesen. Sie bekamen zum Start nährstoffreiche Erde (Gartenerde mit Komposterde gemischt), aber keine Nachdüngung, keinen Schnitt und kein Gerüst, nur gelegentlich etwas Wasser (bei uns recht kalkhaltig). Es war eigentlich nur ein Experiment, ob ich sie im nächsten Jahr 'richtig' anbauen möchte - kommen sie hier durch und schmecken die Früchte uns überhaupt?
Die Pflanzen sind in ihrem Kübel natürlich recht klein geblieben. Eines Nachts wurden sie (kurz nach der Blüte) von einer Horde Schnecken überfallen, die einen erheblichen Teil der Blätter abmähten - ansonsten gab es keinerlei Probleme mit tierischen Mitessern, auch nicht mit weiteren Schnecken.
Die Früchte reiften hier ab Mitte September. Die große Überraschung: Die kleinen Pflänzchen entwickelten enorme Früchte, die beste Pflanze kam auf über 3 kg Ertrag und die größte Frucht brachte fast 800g auf die Waage!
Die Reife haben wir eigentlich nur an der Farbe festgemacht, ein Drucktest hat nicht funktioniert (die Schale der Frucht ist auch recht dick). Wenn sie reif sind, duften sie ganz leicht, aber wirklich nur sehr dezent.
Da die Töpfe im Vorgarten standen, musste ich die Ernte leider mit der halben Nachbarschaft teilen, welche die hübschen Früchte neugierig beäugte. Ausnahmslos alle fanden sie sehr lecker, einige planen schon den Anbau im nächsten Jahr. Meist wurde der Geschmack mit Honigmelone verglichen, aber auch Kakis liegen geschmacklich wohl recht nahe.
Ich habe die Pflanzen nun mit den letzten Früchten und ihren neuen Blüten reingeholt und versuche mich an der Überwinterung - der Raum ist nicht optimal (ca. 15° und keine direkte Sonne am Stellplatz), aber offensichtlich verzeihen diese kleinen Wunderpflanzen einem recht viel.
Mein Fazit: In SH funktioniert der Anbau wunderbar, die Pflanze ist pflegeleicht und die Früchte mag (zumindest unter meinen Probeessern) jeder, und das sehr gern! Die Pflanze sollte also jeder mal ausprobieren. Ein Kübel oder eine Hängeampel reicht schon aus, nur sonnig sollte das Plätzchen sein.
Antworten (1)
» Gartenstory kommentieren...
Gartenstory
06.02.2020 - Kam groß und gesund.
Die Pepino-Pflanze kam groß und gesund bei mir an.
Ich habe sie in ein Kübel von ca. 10l eingepflanzt und bei der Pflanzung Tomatendünger dazugegeben. Der Kübel stand erst draußen (damit die Blumen bestäubt werden). Danach habe ich die Pflanze in den Wintergarten gebracht. Dort hat sie allerings Blattläuse bekommen und ich stellte sie wieder nach draußen, wo Marienkäfer und Wespen alle Läuse abgefressen haben. Die Pflanze ist gut gewachsen.
Allerdings glaube ich, dass Pepino eine 'Kurztagspflanze' ist. Was bedeutet, dass sie erst wenn die Tage kürzer werden die Blumen bildet. Es waren bei Anlieferung bereits Blumen da, diese haben auch Früchte gebracht. Dann aber blühte Pepino den ganzen Sommer nicht und erst Ende August kamen neue Blumen. Ich habe nach der Bestäubung die Kübel ins Wohnzmmer gebracht und hier wurden die Früchte im Januar reif. Jetzt überwintert es im Wohnzimmer und bildet Knospen, die dann aber abfallen. Mal sehen wie es sich im nächsten Sommer verhält.

Die Früchte haben einen interessanten Geschmack. Für mich schmeckte es nach einer Mischung auch Melone und Tomate.

Noch eine Anmerkung: Lubera-Pepino ist die erste Pepino, die mir gelungen ist. Ich habe bisher nur relativ schwache Pflanzen von anderen Gertnäreien bekommen und die sind nicht gewachsen und wurden schnell von Blattläusen umgebracht. Ein Lob für die Lubera-Züchtungen!
Antworten (3)
» Gartenstory kommentieren...
Gartenstory
03.08.2021 - Schöne Pflanze, guter Wuchs
Mitte Mai 3 gesunde Pepino erhalten, Mitte Juni kamen die 3 Pflanzen leider erst ins Beet.

Bisher bin ich sehr zufrieden, die schönen Blüten und das schnelle Wachstum (trotz schlechtem Wetter, Hessen) habe ich nicht erwartet.

Früchte bilden sich auch zu genüge, hoffe es werden ein paar reif!

Bin nicht oft am Beet, habe aber jedes mal umso mehr Freude, wenn ich sehe, wie toll und schnell die Pepinos gedeihen.

Bilder sind vom 03.08.21
» Gartenstory kommentieren...
mehr anzeigen
Name: Pepino Botanisch: Solanum muricatum
Lubera Easy-Tipp: ja Erhältlich: Mai bis Juni
Kundenbewertung 4.5/5
2 Bewertungen

04.06.2021 | 13:08:08
0ptisch gesehen...kräftige,gesunde Pflanze
....👍

16.06.2020 | 12:59:00
sehr schöne starke Planzen habe ich erhalten!! Vielen Dank