Hänge-Fichte 'Inversa'

Picea abies 'Inversa', die Fichte mit den hängenden Seitentrieben

Hänge-Fichte 'Inversa'
Hänge-Fichte 'Inversa'
Hänge-Fichte 'Inversa'
Hänge-Fichte 'Inversa'
Hänge-Fichte 'Inversa'
Hänge-Fichte 'Inversa'
Kein Produktbild vorhanden

Interessante Wuchsform

An dieser Fichte scheiden sich die Geister: Die einen finden die bizarre Wuchsform interessant und ungewöhnlch, die anderen eher überflüssig. Die Triebe und Zweige wachsen bogig herab und hängen später schleppenartig über den Boden. Picea abies 'Inversa' wächst insgesamt relativ schmal und säulenartig. Sie macht sich besonders gut in Einzelstellung und passt hervorragend in den Japangarten. Der Mitteltrieb sollte an einem Stab aufgebunden werden.

Ganzjähriger Hingucker

Mit ihrer bizarren Wuchsform und dem frischgrünen Nadelkleid ist die Hängefichte ein ganzjähriger Hingucker. Ihr Jahreszuwachs liegt bei etwa 15 cm. Zehnjährige Pflanzen messen rund 150 cm, ganz alte Exemplare können nach vielen Jahrzehnten bis zu 6 m Höhe erreichen.

Für Sonne und Halbschatten

Die Fichte 'Inversa' gedeiht in sonnigen bis halbschattigen Lagen. Beim Boden ist sie nicht wählerisch und sie ist extrem frosthart. Wichtig ist eine gleichmässige Wasserversorgung, da sie Trockenheit nur schlecht verträgt.

Für Kübel und Garten

Mit ihrem bizarren Wuchs und ihrer extremen Frosthärte ist die Hängefichte eine dekorative und dauerhafte Kübelpflanze. Im Gartenbeet ist sie eine wertvolle, pflegeleichte und immergrüne Strukturpflanze.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Hänge-Fichte 'Inversa' (0)

Name: Hänge-Fichte 'Inversa' Botanisch: Picea abies 'Inversa'
Blätterfarbe: grün Endhöhe: 140cm - 7.5m
Endbreite: 40cm - 160cm Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: alkalisch, schwach alkalisch, neutral, sauer, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Outdoor, Kübel, Strukturpflanzen, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Erhältlich: Februar bis November