Zistrose kaufen (3 Artikel)

Zistrose kaufenWenn Sie eine Zistrose kaufen (auch Cistrose geschrieben) , erhalten Sie einen robustes Ziergehölz aus dem Mittelmeerraum, der mehr und mehr unsere Gärten erobert.

Weitere wertvolle Informationen über Zistrosen...
Sortieren:
Zistrose 'Sunset'
Zum Produkt
ab ¤ 18,85/Pfl. Zistrose 'Sunset' Cistus x pulverulentus 'Sunset' bildet im Juni bis Juli leuchtende, rosarote Blüten
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Zistrose 'Decumbens'
Zum Produkt
ab ¤ 18,85/Pfl. Zistrose 'Decumbens' Cistus danseraui 'Decumbens', eine mediterrane Schönheit für flächige Bepflanzungen
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Zistrose 'Paul Pècherat'
Zum Produkt
ab ¤ 18,85/Pfl. Zistrose 'Paul Pècherat' Cistus x verguinii 'Paul Pècherat', eine mediterrane Blütenpflanze für trockene und geschützte Standorte
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere Informationen über Zistrosen

Zistrose kaufenIhre einzigartigen Schalenblüten, die immer ein wenig zerknittert aussehen, gleichen kleinen Wunderblumen. Sie erstrahlen in Weiss, Rosa oder Purpur , manchmal mit dekorativen Flecken rund um die Blütenmitte, und sind ein Sinnbild für die Vergänglichkeit: Am Morgen entfalten sie ihre volle Schönheit, um dann bereits nach einigen Stunden wieder zu vergehen. Aber bereits am nächsten Tag zeigen sich neue Blüten in verschwenderischer Fülle, die von Juni bis August zu bestaunen ist.

Schauen Sie in unser Lubera-Sortiment und gestalten Sie Ihren Aromagarten mit den grazilen Zistrosen! Ihre graugrünen Blätter an den behaarten Zweigen verströmen einen würzig-herben Duft, der die Sinne belebt. Das daraus gewonnene ätherische Öl wird auch in der Kosmetik und Naturmedizin sehr geschätzt.

Hauchzarte Blüten und eine betörende Duftnote

Zistrosen wissen sich auf mageren Böden in trockenen, heissen Sommern bestens zu behaupten, wachsen sie doch von Natur aus auf steinigen, unwirtlichen Buschflächen. In unseren Breiten werden vor allem Kulturformen oder natürliche Hybriden gepflanzt. Diese erweisen sich in milden Gegenden als winterhart, benötigen aber dennoch vorsorglich einen Winterschutz. Die kleinen Sträucher harmonieren wunderbar mit anderen mediterranen Gewächsen wie Lavendel oder Salbei, die ähnliche Standortansprüche haben. Hier unsere Sortenempfehlungen für Ihren Duftgarten:

  • Die Zistrose 'Decumbens', eine Kreuzung aus C. ladanifer und C. inflatus, zeigt wunderschöne purpurrote Farbflecken auf schneeweissen Blütenblättern und ist durch ihre Wuchsform ein südländischer Bodendecker,
  • die Sorte 'Sunset', eine Kreuzung aus C. albidus und C. crispus, bildet aparte Blüten in sattem Magenta mit gelber Mitte und punktet darüber hinaus mit einer besonders langen Blütezeit bis zum Sommerende,
  • 'Paul Pècherat', eine Kreuzung aus C. ladanifer und C. salviifolius,  zeigt schöne weisse Blüten mit violetten Basalflecken bereits im späten Frühling und betört mit ihrem süssen Duft.

Zistrose kaufen - Besonderheiten

Eine Zistrose ist kein Rosengewächs, sondern gehört zur Familie der Zistrosengewächse (Cistaceae). Die meisten Cistus-Arten sind im westlichen Teil des Mittelmeergebietes zu finden, im Osten gibt es aber auch Vorkommen im Kaukasus, in Persien und rund um das Schwarze Meer. Südfrankreich und Oberitalien bilden die Grenze nach Norden. Zistrosen können grosse Flächen bedecken. Sie sind Charakterpflanzen der Macchie, ein Buschwald, der sich durch menschliche Übernutzung (Beweidung, Holzentnahme) herausgebildet hat. Zistrosen wachsen buschig, bleiben im subtropischen Klima immergrün und zeigen in unseren hiesigen Gärten meist eine Wuchshöhe von etwa einem Meter, manchmal wachsen sie auch eher kriechend.

Bereits im Altertum waren die Gewächse als Heil- und Nutzpflanzen bekannt. Eingen Cistus-Arten haftet ein Harz an, das Labdanum, das unter anderem bei der Parfümherstellung Verwendung findet. Dieses stammt aus den feinen Haardrüsen, die Blätter und Triebe bedecken. Das Harz dient der Pflanze zum Überleben, da sie so von Ziegen und Schafen eher verschmäht wird. Das ätherische Zistrosenöl wurde schon in der Bibel erwähnt: Früher wurden Herrscher und Geistliche damit gesalbt. Darüber hinaus werden ihm medizinische Wirkungen zugeschrieben, z. B. eine wundheilende Eigenschaft. Auch als Räucherpflanzen sind Zistrosen beliebt. Und Zistrosentee, auch Cistustee genannt, (insbesondere aus dem Kraut der Cistus incanus, der Graubehaarten Zistrose) wird nachgesagt, dass er das Immunsystem stärkt. Grund dafür sollen Polyphenole sein, die meist als Extrakt aus den Blättern der Cistrose gewonnen werden.

Zistrosen sind in Mitteleuropa schon sehr lange als Kübelpflanzen bekannt. Einige Quellen belegen, dass  diese bereits im 16.Jahrhundert Orangerien schmückten.

Der passende Standort

Wenn Sie eine Zistrose kaufen, erhalten Sie einen sehr pflegeleichten Strauch, sofern Sie für ihn ein ideales Plätzchen aussuchen. Ihr natürlicher Standort lässt darauf schliessen, dass die Pflanze trockene, nährstoffarme Böden und volle Sonne bevorzugt. Nasse Füsse sollte eine Zistrose zu keiner Jahreszeit haben, da sie sonst alle Blätter fallen lässt.

An einem klimatisch ungünstigen Standort (länger Temperaturen um -18°C und darunter) sollte eine Zistrose in einem Pflanzgefäss kultiviert werden, denn diese widrigen Bedingungen würde sie nicht aushalten.

Zistrose pflanzen

Für eine erfolgreiche Kultivierung sollten Sie sich an der Bodenzusammensetzung im Ursprungsgebiet orientieren.  Ein normaler Gartenboden sollte also Beimengungen von Sand oder feinem Split (Lecca) erhalten. Das Pflanzloch sollten Sie gross dimensionieren (etwa 4 mal so gross wie der Pflanzballen). Der Boden des Lochs wird mit Kies versehen, so dass garantiert keine Staunässe, vor allem im Winter, auftritt.

Bei Zistrosen im Kübel sollten Sie einen 15 - 25 Liter-Topf wählen. Wichtig ist eine Drainageschicht mit Kies oder Lecca im unteren Gefässbereich. Die Kübelpflanzenerde sollte mit 20 - 30 Prozent Split und Sand vermischt werden.

Zistrose kaufen - die richtige Pflege

Im Garten sollten Sie nicht düngen und auch keine Mulchschicht aufbringen. Bei einer Kultivierung im Kübel sollten Sie im Frühjahr 15 bis 20 Gramm Langzeitdünger pro 5 Liter Topfvolumen verabreichen (in 2-3 Depots im Topf). Alternativ können Sie auch auf Flüssigdünger zurückgreifen.

Eine Zistrose im Freiland benötigt kein zusätzliches Wasser. Im Kübel sollten Sie hin und wieder sehr sparsam giessen.

Der Schnitt einer Zistrose

Wir empfehlen, Zistrosen, die in unseren Breiten gedeihen, im  Frühjahr nach den letzten Frosttagen zu schneiden. Ein Schnitt direkt nach der Blüte könnte in unserem Klima zu spät ausfallen und somit die Winterhärte beeinträchtigen. Ein leichter Formschnitt ist in jedem Fall ausreichend, dabei werden auch tote Triebe entfernt. Vermeiden Sie stets, ins alte Holz zu schneiden, denn der Austrieb würde dann nur spärlich erfolgen.

Zistrose überwintern

Ein Blattverlust im Winter kann in unserem Klima sowohl durch Wassermangel als auch durch ein Überangebot auftreten - mit einer Erholung der Pflanze im Frühjahr ist aber meist zu rechnen.

Temperaturen bis -12°C hält eine Zistrose in der Regel im Freiland gut aus. Wird es länger kälter (unter -12°C) sollten Sie die Pflanze mit einem Vlies vor der Sonneneinstrahlung schützen. Denn ein gefrorener Boden kann in unseren Breiten problematisch werden, da die immergrünen Triebe nicht mehr mit Wasser versorgt werden.
Als Winterschutz sollten Sie den Wurzelbereich auch in milderen Regionen mit angehäufelter Erde sowie einer Schicht mit Laub oder Stroh versehen (etwa 20 Zentimeter hoch).

Wenn Sie eine Zistrose kaufen und sich für die Kübelhaltung entscheiden, können Sie diese bei 3 bis 10°C an einem hellen Ort überwintern. Giessen sollten Sie dann äusserst sparsam!  Alternativ - falls Letzteres nicht möglich ist - kann die Pflanze an einem schattigen und geschützten Ort in Hausnähe platziert werden. Der Pflanzkübel wird dabei mit einem isoliereden Material umwickelt. Will der Frost längere Zeit nicht weichen,  sollten Sie auch die immergrünen Triebe mit Vlies einpacken, so dass der Wasserverlust minimiert wird. Wird es wieder wärmer, sollten Sie Ihrer Pflanze unverzüglich wieder ein Lichtbad gönnen.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Zistrosen (1)

Frage 21.04.2019 gefällt mir gefällt mir (1) gefällt mir nicht gefällt mir nicht (0) Antwort schreiben
Zistrosen auf dem Balkon
Ich möchte mein Lavendel mit der Zistrose kombinieren. Meine Frage ist nun, kann ich die Zistrose in einen Balkonkasten pflanzen?
Antwort (1)