Süsskirschbäume (7 Artikel)

SüsskirschbäumeSüsskirschbäume gehören zu den beliebtesten Vertretern unter den Kirschbäumen. Ob dunkel-, hellrot oder hellorange – Süsskirschen begeistern im Sommer Jung und Alt.

Weitere wertvolle Informationen über Süsskirschbäume...
Sortieren:
Süsskirsche Kordia
Zum Produkt
ab ¤ 19,95 Süsskirsche Kordia Moderne Süsskirschensorte
lieferbar
1jähriger Easytree im 5 lt. Topf ¤ 19,95
Süsskirsche Lapins
Zum Produkt
ab ¤ 19,95 Süsskirsche Lapins Erste selbstfruchtbare Kirschensorte mit guter Qualität
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Säulenkirsche Fruttini® Garden Bing®
Zum Produkt
¤ 26,95 Säulenkirsche Fruttini® Garden Bing® Säulenkirsche Fruttini® Garden Bing® für kleinste Gärten
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Süsskirsche Regina
Zum Produkt
ab ¤ 19,95 Süsskirsche Regina Die qualitativ beste Spätsorte unter den Süsskirschen
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Süsskirsche Giorgia
Zum Produkt
ab ¤ 29,90 Süsskirsche Giorgia Die beste Frühsorte unter den Süsskirschen
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Gelbe Süsskirsche Moonlight
Zum Produkt
ab ¤ 29,90 Gelbe Süsskirsche Moonlight Prunus avium Moonlight, gelbe Früchte mit roten Backen
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Süsskirsche Sylvia
Zum Produkt
ab ¤ 29,90 Süsskirsche Sylvia Die dunkelroten, sehr grossen Früchte von Sylvia begeistern alle Süsskirschenfreunde
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere Informationen über Süsskirschbäume

Noch besser schmecken sie, wenn sie vom eigenen Baum stammen. Unser Süsskirschsortiment lässt daher keine Wünsche offen und begeistert mit eigenen Züchtungen und altbewährten Sorten. Somit können wir eine sehr gute Qualität und vor allem einen guten Geschmack sicherstellen wenn Sie einen Süsskirschbaum kaufen möchten.
 

Süsskirschbäume im Lubera® Gartenshop – bewährte Vielfalt

Auch bei den Süsskirschenbäumen, gibt es interessante Unterschiede, so dass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte. Die qualitativ beste Spätsorte unter den Süsskirschen ist die Süsskirsche Regina. Die wunderschönen dunkel rot-braunen Früchte können Ende Juli bis Anfang Augst geerntet werden. Die Sorte Süsskirsche Lapins ist der erste Süsskirschenbaum, welcher sich selbst und gleichzeitig aber auch andere Kirschen befruchten kann. Seine eigenen breitrunden Früchte werden Ende Juli geerntet und haben eher einen süss-sauren und damit ausgeglichenen Geschmack. Das Fruchtfleisch ist fest, hat aber auch einen hohen Saftgehalt. Die Süsskirsche Sylvia ist ein sicherer Kauf für Süsskirschenfreunde. Sie besitzt ebenfalls grosse Früchte, welche fruchtig, süss und saftig sind. Mit ihrem dichten Blattdach schützt sie die Kirschen vor Regen, so dass diese seltener platzen. Die leckeren Früchte werden schon Mitte Juli geerntet. Schließlich ist noch die Gelbe Süsskirsche Moonlight hervorzuheben. Nicht nur die aparte zwischen gelb und orange-rot changierende Farbe ist interessant. Auch der Geschmack der Moonlight-Kirsche begeistert. Genießen Sie unser Kirschsortiment, unser zuverlässiger Versand kann Ihnen schon bald den Kirschbaum Ihrer Wahl bequem nach Hause liefern.

Als Kirschliebhaber ist man gerade bei den Süsskirschen an der richtigen Stelle, denn hier steht der aromatisch-süsse und saftige Geschmack der Kirschen im Vordergrund. Einer der vielen Vorteile, warum man einen Süsskirschbaum kaufen sollte, ist die dekorative Wirkung des blühenden Kirschbaums im Frühjahr und die spätere Belohnung durch süße, saftige und dicke Kirschen. Süsskirschbäume von Lubera wachsen nicht nur kräftig, sondern erreichen auch rasch einen ordentlichen Ertrag. In den ersten Jahren ist ein Erziehungsschnitt nötig, damit der Baum sich ausreichend verzweigt.   

Die schönste Kirschzeit des Jahres - von Süsskirschbäume ernten     

Bei der Kirschernte ist wichtig, dass die Kirschen lange am Baum bleiben, damit sie ihr süsses Aroma bestmöglich entfalten können. Man muss sich keine Sorgen machen, dass die Kirschen platzen, da sie relativ platzfest sind. Aber beeilen muss man sich beim Ernten der Kirschen doch – sonst sind für alle die Vögel im Garten Nutzniesser Ihrer Kirschenpracht. Gegen allzu gierige Vögel helfen Netze oder andere Klassiker der Vogelverscheuchung. 

Süsskirschbäume pflanzen

Pflanzzeit für Süsskirschbäume ist im Herbst oder Frühjahr. Die Süsskirschbäume von Lubera sind Containerpflanzen, die bei frostfreiem Wetter ganzjährig gepflanzt werden können. Pflanzt man im Hochsommer muss man allerdings sehr regelmässig und üppig wässern, damit die Bäume auch anwurzeln. Als Standorte kommen nahezu alle Gartenstandorte in Frage, nur extreme Schattenlagen sollten gemieden werden. 

Das Pflanzloch für Ihren Süsskirschbaum ist etwa doppelt so gross wie der Topfballen. Achten Sie darauf, den Wurzelballen vor der Pflanzung etwas aufzureissen und die Wurzeln aufzulockern. Das erleichtert es der Pflanze, sich am neuen Standort zu verwurzeln. Wichtig bei der Platzierung ist, dass die Veredelungsstelle frei bleibt. Sie sollte also nicht von Erde bedeckt sein und 5 cm über dem Erdboden liegen. 

Um den Süsskirschbaum nach der Pflanzung zu stabilisieren, empfiehlt sich die Fixierung mit Hilfe eines ca. 2 Meter langen Pfahls. Dieser wird tief ins Erdreich getrieben, um anschließend den Sauerkirschbaum daran mit einem Seil fest zu binden. 

Süsskirschbäume schneiden

Gerade junge Süsskirschbäume müssen durch einen Erziehungsschnitt in die gewünschte Form erzogen werden. Dazu sind die 4 Erziehungsgesetze für Obstbäume hilfreich und zu beachten: 

Das Wachstum der Triebe und der Knospenbildung stehen zueinander in Konkurrenz

Das Schnittparadoxon: Starker Rückschnitt bewirkt bei Süsskirschbäumen starkes Wachstum. Will man das Wachstum beschleunigen, kann man mehr schneiden. Soll der Ertrag erhöht werden, muss der Schnitt geringer ausfallen. 

Steile Triebe wachsen stark und fruchten bei Süsskirschbäumen schlecht. Flache Triebe dagegen fruchten besser, wachsen aber langsamer. Folglich sollten flache, horizontal wachsende Triebe gefördert werden. 

Für den Aufbau der Kirschbaumkrone ist das Ergänzungsgesetz wichtig: Ist ein untergeordneter Seitenast mehr als 60% so dick wie das übergeordnete Element, muss es bis auf 1 - 3 Augen bzw. Zapfen entfernt werden. 

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Süsskirschbäume (5)

Frage 31.08.2019 gefällt mir gefällt mir (0) gefällt mir nicht gefällt mir nicht (0) Antwort schreiben
Kaufempfehlung
Hallo Lubera Team,

ich will privat als Spindelbaum kaufen, will einen eher niedrigen Baum( ählich Bäume im Kirschland )
unser Garten ist auf ca. 850 m seehöhe.
welche Sorte oder Baum könnten sie mir empfehlen
Antwort (1)
Frage 17.09.2018 gefällt mir gefällt mir (0) gefällt mir nicht gefällt mir nicht (0) Antwort schreiben
Kirsche wahl
Guten Tag,
Wir suchen 2 kirschbaeume die am rand zwischen garten und ein wald stehen waerden, und damit nur nachmittags sonne bekommt. Nah daran ist ein bach, und es ist deswegen oft feuchtig. Wenn moglish mochten wir baeume di ungefaehr 3m hoehe erreichen. Welsche sort wuerde Sie empfehlen?
Antwort (1)
Frage 10.08.2018 gefällt mir gefällt mir (0) gefällt mir nicht gefällt mir nicht (0) Antwort schreiben
Befruchter
Ich habe im Spalier zwei Kirschbäume, nämlich Kordia und Burlat. Beide tragen schlecht. Nun möchte ich einen dritten Baum als Befruchter dazupflanzen. Welche Sorte raten Sie mir?
Antwort (1)
mehr anzeigen