Hainsimse (4 Artikel)

Hainsimse kaufenWenn Sie eine Hainsimse kaufen, erhalten Sie eine robuste, winterharte Staude mit tollen Flächenbegrüner-Qualitäten. Die Marbel - eine andere Bezeichnung für die grasartige Pflanze - wächst locker horstig heran und überzeugt mit ihrem schönen Blattwerk, das oft mit zarten Wimpern besetzt ist.

Weitere wertvolle Informationen über Luzula - Hainsimse...
Sortieren:
Luzula nivea
Zum Produkt
ab ¤ 3,50/Pfl. Luzula nivea Schnee-Marbel, Weiße Hainsimse
lieferbar
1 Pflanze im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 3,89
4 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 14,80
statt ¤ 15,56
8 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 28,00
statt ¤ 31,12
Luzula sylvatica
Zum Produkt
ab ¤ 3,23/Pfl. Luzula sylvatica Wald-Simse, Wald-Marbel
lieferbar
1 Pflanze im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 3,59
4 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 13,60
statt ¤ 14,36
8 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 25,80
statt ¤ 28,72
Luzula pilosa 'Igel'
Zum Produkt
ab ¤ 3,67/Pfl. Luzula pilosa 'Igel' Behaarte Hainsimse 'Igel'
lieferbar
1 Pflanze im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 4,09
4 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 15,50
statt ¤ 16,36
8 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 29,40
statt ¤ 32,72
Luzula sylvatica 'Marginata'
Zum Produkt
ab ¤ 3,67/Pfl. Luzula sylvatica 'Marginata' Goldrand-Wald-Simse, Gelbrand-Wald-Marbel
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere Informationen über Luzula - Hainsimse

Sie kann bestens mit dem Wurzeldruck anderer Gewächse umgehen und ist somit ein durchsetzungsfreudiger Bodendecker unter Laub- und Nadelgehölzen. Aufgrund ihrer kurzen Ausläufer ist sie in der Lage, auch grössere Bereiche nach und nach zu erobern, ohne dabei zu wuchern. Sie gedeiht hervorragend im Schatten oder Halbschatten und toleriert sogar vorübergehende Trockenheit.

Hainsimsen, die im Garten gepflanzt werden, sind typische Waldgräser (Gattung Luzula) und punkten in der kalten Jahreszeit mit ihren wintergrünen Blättern. Ihre doldenähnlichen Blüten werden je nach Art und Sorte bis zu 50 Zentimeter hoch und stehen dekorativ in Weiss oder Braun über dem Laub. Die Binsengewächse können zum Beispiel in kleinen Tuffs im Schattengarten verwendet werden, dem sie so eine besondere Atmosphäre verleihen. Sie sind auch geeignete Partner von Rhododendron, da sie an saure Böden angepasst sind. Auch bei der Grabbepflanzung erweisen sie sich als schmückendes und äusserst pflegeleichtes Element.

Winterattraktive Staude für den Natur- und Waldgarten

Schauen Sie in unser Lubera®-Sortiment! Hainsimsen überzeugen sowohl mit den attraktiven Wildarten als auch mit ihren Gartenformen, die aparte, farbig gerandete oder blaugraue Blätter aufweisen.

  • Wer einen naturnahen Garten liebt, kann diesen mit der Schneemarbel, Luzual nivea, hervorragend ergänzen. Diese ist auch unter dem Namen Schnee-Simse oder Schneeweisse Hainsimse bekannt und in Europa heimisch. Ihre wunderschönen, leuchtend weissen Blütenstände, die aus zahlreichen, kleinen Sternen zu bestehen scheinen, erscheinen von Juni bis August und werden auch gerne in Trockensträussen verwendet. Luzula nivea erreicht eine Höhe von circa 40 Zentimetern und gliedert sich damit bestens in Staudenbeete ein. Auch in der Gruppe kommte diese Hainsimse wunderbar zur Geltung.
  • Die Waldmarbel, Luzula sylvatica, ist eine hübsche, heimische Wildstaude, die überhängende Blätter mit kleinen hellen Härchen ausbildet. Diese sind im Austrieb zunächst hellgrün, später dunkelgrün. In der Blütezeit von Mai bis April erscheinen silbrigbraune, aufrechte Rispen.
  • Eine besonders dekorative Hainsimse ist die Goldrand-Waldsimse, Luzula sylvatica 'Marginata'. Sie schmückt sich mit gelblich-weiss gerandeten Blättern. Wie die meisten panaschierten Formen ist sie schwachwüchsiger als die Wildform und auch ein weniger empfindlich in Bezug auf die Wintersonne. Sie ist ein ideales Gestaltungselement, um einer Pflanzung einen freundlichen Akzent zu verleihen.
  • Die Garten-Hainsimse 'Igel', Luzula pilosa 'Igel', ist ein hübscher Zwerg mit breiten, blaugrauen, wintergrünen Blättern. Sie kommt besonders als Unterpflanzung von Gehölzen zur Geltung. Sehr hübsch wirkt sie auch zusammen mit frühblühenden Zwiebelgewächsen. Auch für die Kultivierung im Kübel ist diese Marbel sehr gut geeignet.

Hainsimse kaufen - Wissenswertes

Hainsimse kaufenDie Hainsimsen werden auch Marbeln genannt und gehören zur Familie der Binsengewäche (bzw. Simsengewäche, Juncaceae). Es handelt sich um grasartige Stauden. Weltweit kommen etwa 115 Arten vor, die vor allem auf feuchten, sehr humusreichen, kalkarmen Böden zu finden sind.
Die Wald-Hainsimse oder Waldmarbel (Luzula sylvatica) ist in Europa zahlreich vertreten und gedeiht insbesondere in westlichen und südlichen Gebieten in mässig schattigen Wäldern.
Die Schneeweisse Hainsimse oder Schneemarbel (Luzula nivea) ist u. a. in den Alpen und den Pyrenäen heimisch. Sie liebt den Schatten und Halbschatten und isiedelt sich auf frischen, neutralen bis mässig sauren, nährstoffreichen Lehmböden an.
Die Behaarte Hainsimse (Luzula pilosa), auch Haar-Hainsimse oder Behaarte Marbel genannt, ist eine Halbrosettenpflanze, die in kleinere Horsten wächst. Sie wächst in lichten, bodensauren Wäldern Europas.

Hainsimsen säen sich selbst im Garten aus. Ihre Samen werden gerne durch Ameisen verbreitet. An geeigneten Standorten, die vor der Wintersonne geschützt sind, bleiben sie meist auch Winter grün.

Der geeignete Standort

In einem frischen und durchlässigen Boden gedeiht eine Luzula bestens. Staunässe sollte unbedingt vermieden werden. Wichtig zu wissen ist, dass die drei Hainsimsen-Arten kalkmeidend sind, der Boden darf also mässig sauer ausfallen. Wenn sich dazu halbschattige oder sogar schattige Lichtverhältnisse gesellen, fühlt sich die Staude wohl. Ein idealer Standort ist ein lichter Gehölzbestand, ein Gehölzrand oder ein Bereich im Schlagschatten von Gebäuden - so werden die Pflanzen auch gut vor der Wintersonne geschützt. Die Schnee-Marbel gedeiht auch an sonnigeren Standorten, sofern der Boden eine ausreichende Feuchtigkeit aufweist Sie kann also auch gut in einen Heidegarten integriert werden.

Hainsimse pflanzen und pflegen

Wenn Sie eine Hainsimse kaufen, sollten Sie diese am besten im Frühjahr pflanzen, damit diese bis zum Winter gut einwurzeln kann. Möchten Sie diese als Bodendecker einsetzen, sind 7 bis 10 Pflanzen pro Quadratmeter zu empfehlen.
Der Pflanzabstand kann circa 30 bis 35 Zentimeter betragen. Ist der Boden eher mager, können Sie reifen Kompost untermischen.
Eine Luzula benötigt nicht viel Pflege und in der Regel auch keine Düngung. Nach schneearmen Wintern mit Kahlfrösten kann eine Marbel allerdings unansehnlich werden - der Neuaustrieb behebt diesen Makel jedoch schnell. In längeren Trockenperioden sollten Sie eine Hainsimse wässern - ihr Wurzelballen sollte nie (auch nicht im Winter) komplett austrocknen. Möchten Sie eine Selbstaussaat im Garten vermeiden, sollten Sie die Blütenstände vor der Samenreife entfernen.

Luzula schneiden

Die wintergrüne Luzula benötigt in der Regel keinen Schnitt. Wenn Sie eine Hainsimse kaufen und den Wunsch haben, dass diese sich im Garten frei entfalten kann, sollten Sie lediglich abgestorbene oder beschädigte Pflanzenteile herausschneiden. Diese Massnahme sollten Sie im Frühjahr vor dem Neuaustrieb durchführen.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Luzula - Hainsimse (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.