schliessen
Lubera Pflanzenshop für ÖsterreichWillkommen bei Lubera Österreich.
Wenn Sie aus einem anderen Land stammen, wählen Sie bitte hier per Klick den passenden Shop:
Lubera Pflanzenshop für die Schweiz
Lubera Pflanzenshop für Deutschland (und andere EU-Länder)

Mandelbaum kaufen

Kaufberater Mandelbäume

Wenn du einen Mandelbaum kaufen willst, wirst du bestimmt schon über die anderen Bezeichnungen von Der Prunus dulcis gestolpert sein. In manchen Regionen wir er auch als Essmandel oder Süssmandel bezeichnet. Der Mandelbaum ist ein Verwandter von Pflaumen und Kirschen. Die Mandel wird als Zierpflanze wegen ihrer üppigen, rosafarbenen Blüten und als Kernobst wegen ihrer nahrhaften Samen kultiviert. Durch den Klimawandel ist die Kultur von Mandelbäumen im Hausgarten in immer mehr Regionen in Mitteleuropa erfolgversprechend.

Mandelbaum kaufen

Mandelbaum kaufen Princesse AmandaIm Lubera® Shop kannst du einen Mandelbaum kaufen und Mandeln im eigenen Garten ernten.

Der Mandelbaum 'Princesse Amanda' ist eine selbstfruchtbare Essmandel. Sie setzt auch ohne den Pollen einer anderen Mandelsorte oder eines Pfirsichs in der Nähe, der zusätzlichen Platz beanspruchen würde, Früchte an. Das macht ‚Princesse Amanda‘ für den Mandelanbau im Hausgarten so attraktiv. Der langsam wachsende Baum wird abhängig vom Standort zwischen 4 und 7 Metern hoch.

Im März oder April ziert der Baum deinen Garten mit wunderschönen hellrosa Blüten. Von September bis Mitte Oktober reifen dann die grünlichen Früchte. Ihre Fruchthülle reisst auf und gibt die glatten, braunen Kerne frei. Die grossen Mandelkerne sind sehr nussig und erinnern im Aroma an Pistazien. Der Baum hat eine gute Winterhärte. Wintertemperaturen bis -17 °C sind unproblematisch.

Wissenswertes über Mandelbäume

Das Herkunftsgebiet der Mandel liegt in Westasien. Sie wurde vor 4000 bis 5000 Jahren ursprünglich im Gebiet zwischen Nordindien und der heutigen Türkei in Kultur genommen. Ihr Anbaugebiet breitete sich in der Antike über den gesamten Mittelmeerraum und später bis in die USA und nach Australien aus. Es gibt drei Typen von Mandelbäumen: Essmandeln oder Süssmandeln mit hellrosa Blüten und essbaren, glattschaligen Kernen, Bittermandeln mit dunkelrosa Blüten, keilförmigen, grobschaligen und blausäurehaltigen Kernen und Ziermandeln, die eine Kreuzung aus Bittermandel und Pfirsich sind. Von Natur aus sind Mandeln selbstunfruchtbar und benötigen einen Bestäuber. Die Sorten 'Pincesse Amanda', 'Supernova', 'Fiona' und 'Lauranne' sind Ausnahmen. Sie ist selbstfruchtbar und darum auch für Hausgärten geeignet. Mandelblüten können aber auch durch den Pollen von Pfirsichen und Nektarinen bestäubt werden.

Heute sind die USA Hauptproduzent von Mandeln. Die meisten werden in Kalifornien geerntet. In Mitteleuropa sind für die Kultur von Mandelbäumen vor allem Weinbauregionen und andere wintermilde, warme, sonnige Regionen geeignet. Die bis zu 7 Meter hohen Bäume bezaubern mit einer wunderbaren, hellrosa Blütenfülle im Frühjahr vor dem Laubaustrieb. Ist es zu kalt und die Vegetationsperiode zu kurz, reifen die Früchte nicht aus.
Frisch eingepflanzte Mandelbäume tragen nach drei bis fünf Jahren die erste Ernte. Eine Mandelplantage wird im Durchschnitt etwa 25 Jahre lang bewirtschaftet. Ein Mandelbaum kann aber auch bis zu 50 Jahre lang einen guten Ertrag bringen.

Mandeln sind eine beliebte Backzutat, werden zu Brotaufstrichen verarbeitet und sind Hauptzutat von Marzipan. Durch die gestiegene Nachfrage nach Mandelmilch als veganer Alternative zur Kuhmilch werden vor allem in Kalifornien immer mehr neue Mandelplantagen angelegt. Auch in Kosmetika finden Mandeln Verwendung.

Klima und Standort für Mandelbäume

Das ursprüngliche Herkunftsgebiet des Mandelbaums liegt im Nahen Osten. Er wächst in mediterranem Klima mit heissen, trockenen Sommern und regnerischen Wintern. Die Pflanze ist bedingt winterhart und kann Fröste bis -15 °C ertragen. Du solltest beim Mandelbaum Kaufen berücksichtigen, dass die Blüten durch Fröste gefährdet sind. Je nach Sorte und Witterung blühen Mandelbäume bereits ab Mitte Januar bis Mitte April. Geschlossene Blüten halten Kälte bis -4,4 °C aus. Während der Blütezeit darf es nicht kälter als -2 °C werden und die jungen Früchte ertragen gar keinen Frost. Der Standort muss vollsonnig sein, darf aber nicht in einer Kältesenke liegen oder kalten Winden ausgesetzt sein. Halte einen Abstand von 5 bis 7 Metern von Hauswänden Mauern und hohen Gehölzen ein.
Ein durchlässiger, nahrhafter, lehmiger Sandboden ist ideal, wenn du einen Mandelbaum kaufen willst. Kalkhaltige Böden werden bevorzugt. Trockenheit im Sommer wird gut verkraftet. Staunässe muss unbedingt vermieden werden.

Mandelbaum kaufen und pflanzen

Nach dem Mandelbaum Kaufen setzt du ihn im Frühjahr ein, wenn der Boden feucht ist und von der Sonne erwärmt wird. Das fördert eine schnelle Wurzelbildung und erleichtert es dir eine gute Wasserversorgung sicher zu stellen. Mandelbäume, die in einem Topf herangezogen wurden, kannst du aber vom Frühjahr bis zum Herbst immer pflanzen, wenn du sie ausreichend giesst.

Wähle einen geeigneten, vollsonnigen Standort aus, an dem der Baum vor Frösten und Wind geschützt ist. Grabe ein Pflanzloch, das doppelt so breit wie der Wurzelballen ist und stelle den ausgetopften Mandelbaum hinein. Achte dabei darauf, dass die Veredelungsstelle über der Erde ist. Platziere einen Stützpfahl neben dem Stamm. Danach schliesst du die Pflanzgrube. Du kannst dabei einen organischen Dünger wie Schafwollpellets, Hornspäne oder gut abgelagerten Kompost untermischen. Tritt die Erde um den Wurzelballen und den Pfahl gut fest. Zum Schluss wässerst du den jungen Mandelbaum reichlich, sodass die Wurzeln gut eingeschlämmt werden. Binde ihn an dem Stützpfahl fest, damit er Halt hat, bis er angewachsen ist. Eine Mulchschicht schützt den Boden vor Austrocknung und liefert zusätzliche Nährstoffe. Entferne beim Pflanzschnitt mit einer scharfen Schere dünne Triebe unterhalb der Krone und kürze die Äste um etwa ein Drittel ein. Das fördert die Verzweigung der Krone.

Pflege eines Mandelbaums

Im Jahr der Pflanzung musst du deinen Mandelbaum den ganzen Sommer hindurch giessen. Verwurzelte Mandeln sind trockenheitsresistent und ertragen Sommerhitze problemlos. Darum musst du Essmandeln nach dem Anwachsen nicht mehr wässern.

Düngung

Dünge deinen Mandelbaum im Frühjahr mit einem organischen Dünger und erneuere die Mulchschicht im Wurzelbereich. Junge Bäume brauchen in den ersten Jahren einen Winterschutz. Decke den Wurzelbereich mit einer dicken Schicht Kompost, Laub und Reisig ab. Gut etablierte Pflanzen sind später frosthart und benötigen den Schutz nicht mehr.

Schnitt

Während Ziermandeln im Frühjahr oder Frühsommer einen Formschnitt erhalten, werden Essmandeln im Herbst nach der Ernte geschnitten. Entferne beschädigte und kranke Zweige, sowie alle Triebe, die quer oder nach innen wachsen zum Auslichten. Schneide auch Konkurrenztriebe aus der Krone, wenn mehrere gleichstarke Äste in eine Richtung wachsen. Abgestorbene Äste kannst du am besten erkennen, wenn im Frühjahr nach der Blüte das Laub austreibt.

Mandeln ernten

Mandelbäume brauchen ein warmes Klima und werden vor allem in Kalifornien und im Mittelmeerraum angebaut. Sie waren früher aber auch in den Weinbauregionen Mitteleuropas weit verbreitet. Mandelanbaugebiete in Österreich finden sich im Burgenland und der Steiermark, in der Schweiz im Wallis und im Tessin und in Deutschland entlang der Weinstrasse und am Kaiserstuhl.

Im Zuge des Klimawandels steigen die Chancen auch in kühleren Regionen eigene Essmandeln im Garten zu ernten. Ihr grau-grünes, ledriges Fruchtfleisch ist ungeniessbar, aber wenn es beginnt aufzuplatzen gibt es die reifen Samen frei. Zum Ernten kannst du von einer Leiter aus die reifen Früchte pflücken oder einen Obstpflücker mit Stiel verwenden. Das Fruchtfleisch lässt sich leicht vom reifen Kern entfernen. Das musst du sofort nach der Ernte tun und die Kerne trocknen, damit sie nicht schimmeln. Bei Temperaturen unter 5 °C halten sich Mandelkerne mit Schale 2 bis 3 Jahre ohne Qualitätsverlust.

Für den Verzehr kann die trockene Schale des Kerns je nach Sorte durch leichten Druck mit den Fingern abgelöst werden oder muss mit einem Nussknacker oder Hammer aufgebrochen werden. Die erste Ernte von einem auf eine Unterlage veredelten (okulierten) Essmandelbaum kannst du nach 4 bis 5 Jahren erwarten. Als Unterlagen dienen Wildmandelsämlinge, Ziermandeln, Pfirsiche oder Pflaumensorten. Ziehst du selbst einen Baum aus einem Samen dauert es 10 bis 12 Jahre, bis dieser zum ersten Mal fruchtet. Ein einzelner gut entwickelter Baum kann einen Ertrag von 30 bis 40 Kilogramm Mandeln bringen.

Vermehrung von Essmandeln

Die beste Möglichkeit Mandelbäume zu vermehren ist die Gewinnung von Stecklingen. Die schneidest du im Juni oder Juli und steckst sie in Anzuchterde oder ein erde-Sand-Gemisch. Die Basis der Kopf- und Teilstecklinge muss gut ausgereift und verholzt sein.

Eine Anzucht aus Samen lohnt sich nicht, weil der Sämling mindestens ein Jahrzehnt benötigt, um zu fruchten. Ausserdem ist eine sortenechte Vermehrung aus Samen nicht möglich.

Krankheiten und Schädlinge am Mandelbaum

Mandelbäume gehören zu den Rosengewächsen und können wie Kirschen und Pflaumen von der Monilia-Spitzendürre befallen werden. Der Pilz infiziert die Triebe, die daraufhin absterben. Dann hilft es nur, die befallenen Zweige bis ins gesunde Holz zurückzuschneiden. Desinfiziere die Schere nach jedem Schnitt, um die Sporen des Pilzes nicht auf andere Stellen am Baum zu übertragen. Selten wird die Mandel von der Kräuselkrankheit befallen.

Blattläuse können mit den bekannten Hausmitteln und Präparaten aus dem Fachhandel bekämpft werden, schaden den Pflanzen aber nicht.

FAQ - die wichtigsten Fragen und Antworten zu Mandelbaum kaufen
Wie viel Platz brauchen Mandelbäume?

Mandelbäume werden mit einem Pflanzabstand von 5 bis 6 Metern gepflanzt, damit sie genug Platz um Wurzelraum haben und nicht beschattet werden.

Braucht ein Mandelbaum einen Bestäuber?

Von Natur aus sind Mandelbäume nicht selbstfruchtbar. Sie können aber von Pfirsichen und Nektarinen bestäubt werden. Manche Sorten wie der Mandelbaum 'Princesse Amanda' sind selbstfruchtbar und benötigen gar keinen Bestäuber.

Wie alt kann ein Mandelbaum werden?

Mandelbäume werden zwischen 25 und 50 Jahre. Selten erreichen sie ein höheres Alter.

Wann blüht der Mandelbaum?

Die Blütezeit ist abhängig von der Sorte und der Witterung. In der Regel blühen die Mandelbäume zwischen Anfang März und Mitte April vor allen anderen Obstbäumen.

Wie hoch wird ein Mandelbaum?

Die Essmandel (Prunus dulcis) wird je nach Sorte zwischen 2 und 9 Metern hoch.

Wo ist der beste Standort für einen Mandelbaum?

Der ideale Standort für einen Süssmandelbaum ist sonnig, warm und windgeschützt. Der Boden ist locker, durchlässig und leicht kalkhaltig.

Ist ein Mandelbaum winterfest?

Angewachsene und gut verwurzelte Mandelbäume (Prunus dulcis) sind frosthart bis -15 °C. Ihre Blütenknospen können Fröste bis -4 °C ertragen. Sind die Blüten geöffnet oder entwickeln sich bereits kleine Früchte erfrieren diese bei Spätfrösten.

Gartenstory teilen & Tells gewinnen...

Tells Club-Mitglieder werden mit dem Tells Bonusproramm belohnt.

Wenn Sie eingeloggt und beim Tells Club und Bonusprogramm angemeldet sind, können auch Sie Gartenfragen beantworten, neue Kunden werben, Gartenstorys publizieren und damit gleichzeitig auch Tells Äpfel und Rabatte für den nächsten Einkauf gewinnen.

Hier lesen Sie FAQ zum Bonusprogramm und hier die Teilnahmebedingungen.



Fragen & Antworten (3)
Frage
08.04.2023 - Essmandel Princess Amanda
Wir möchten einen Mandelbaum (Essmandel) kaufen.
Wie hoch würde der Baum beim Kauf sein und ist diese Mandel eine Bitter- oder Süßmandel?

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Voigt
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
21.09.2017 - Mandelbaum als Hochstamm
Liefern Sie Mandelbäume auch als Hochstamm?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
02.12.2020 - Monilia und Kräuselkrankheitsresistente Süssmandel Sorten
Guten Tag. Ich möchte gerne wissen ob Sie in Zukunft auch frostharte Monilia und Kräuselkrankheitsresistente/-tolerante Süssmandel Sorten wie z.B. Lauranne oder Ferragnes in Ihrem Sortiment haben werden. Besten Dank im Voraus für die Infos.
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
schliessen
Jetzt aktuell:
Günstige Bodendecker mit bis zu -50% Staffelrabatt!