Rote Bete Samen (10 Artikel)

Rote Bete Samen LuberaDie Knollen mit ihren krautigen Blattschöpfen, die aus den Rote Bete Samen entstehen, heben schon aus optischer Sicht die Laune vieler Gärtner. Wegen der hohen Konzentration des roten Farbstoffs Betanin, der beim Verspeisen Glückshormone freisetzt, könnte die Laune auch beim Verzehr der leckeren Rübchen steigen. Dazu kommt die beachtliche Nährstoffbilanz, die man ernten kann, wenn man diese Samen anpflanzt.
Weitere wertvolle Informationen über Rote Bete Samen...
Sortieren:
Rote Bete / Rande- / Rote Rübe-mix Pop-up
Zum Produkt
¤ 3,09 Rote Bete / Rande- / Rote Rübe-mix Pop-up Beta vulgaris esculenta mix Pop-up
lieferbar
Saatguttütchen ¤ 3,09
Rote Bete / Rande / Rote Rübe 'Moneta' Saatband
Zum Produkt
¤ 3,09 Rote Bete / Rande / Rote Rübe 'Moneta' Saatband Rande, Rote Rübe 'Moneta'
lieferbar
Saatband ¤ 3,09
Rote Bete / Rande / Rote Rübe 'Formanova'
Zum Produkt
¤ 1,75 Rote Bete / Rande / Rote Rübe 'Formanova' Beta vulgaris esculenta 'Formanova' Rote Rübe
lieferbar
Saatguttütchen ¤ 1,75
Rote Bete / Rande / Rote Rübe Chioggia
Zum Produkt
¤ 2,65 Rote Bete / Rande / Rote Rübe Chioggia Beta vulgaris esculenta Chioggia
lieferbar
Saatguttütchen ¤ 2,65
Rote Bete / Rande / Rote Rübe 'Rote Kugel' BIO VK
Zum Produkt
¤ 3,55 Rote Bete / Rande / Rote Rübe 'Rote Kugel' BIO VK Beta vulgaris esculenta 'Rote Kugel' Bio
lieferbar
Saatguttütchen ¤ 3,55
Rote Bete / Rande / Rote Rübe, Speisekeimling BIO
Zum Produkt
lieferbar
Saatguttütchen ¤ 5,35
Rote Bete Blätter / Randenblätter / Rote Rübenblätter 'Bulls Blood'
Zum Produkt
¤ 2,65 Rote Bete Blätter / Randenblätter / Rote Rübenblätter 'Bulls Blood' Beta vulgaris esculenta 'Bulls Blood'
lieferbar
Saatguttütchen ¤ 2,65
Rote Bete / Rande / Rote Rübe 'Rote Kugel' 20gr
Zum Produkt
¤ 7,15 Rote Bete / Rande / Rote Rübe 'Rote Kugel' 20gr Rande, Rote Rübe 'Rote Kugel' 20gr
lieferbar
Saatguttütchen ¤ 7,15
Rote Bete / Rande / Rote Rübe 'Moneta' monogerm
Zum Produkt
¤ 3,09 Rote Bete / Rande / Rote Rübe 'Moneta' monogerm Beta vulgaris esculenta Moneta' Rote Rübe
lieferbar
Saatguttütchen ¤ 3,09
Rote Bete / Rande / Rote Rübe 'Rote Kugel' 5gr
Zum Produkt
¤ 2,19 Rote Bete / Rande / Rote Rübe 'Rote Kugel' 5gr Beta vulgaris esculenta 'Rote Kugel' Rote Rübe 5gr
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere wertvolle Informationen über Rote Bete Samen

Rote Bete Samen LuberaVöllig zu Unrecht liegen diese leicht kultivierbaren Rübengewächse etwas abseits der vorderen Plätze der Gemüse-Hitparade. Das kann am etwas eingestaubten Image der vielseitig verwendbaren Kugeln liegen. Mancher, der in seiner Kindheit in Essig konservierte Rote Beete gegessen hat oder nur die sauer eingelegten roten Scheiben und Würfel im Glas vom Discounter kennt, wird dieses Gemüse mit Misstrauen betrachten. Doch diese abschreckenden Erfahrungen werden dem wahren Charakter dieses aromatisch-schmackhaften Wurzelgemüses überhaupt nicht gerecht. Mit Rote Bete Samen kann man aus dem eigenen Garten – je nach Erntezeitpunkt – verschiedene Sorten ernten und verwenden, für zum Bespiel als Baby Leaf für leckere Salate oder als süßschmeckende Baby Beets.

Rote Bete Samen kaufen – farbenfrohe Vielfalt im Lubera Shop

Wer Rote Bete Samen kaufen möchte, stösst auf manche andere Bezeichnung. Rote Bete (Beta vulgaris subsp. vulgaris var. conditiva) sind auch als Randen, Ranner oder Rote Rüben bekannt. Doch nicht alle Rote Bete Sorten sind innen tiefrot gefärbt. Es gibt auch solche, die innen weiß, gelb oder sogar gestreift sind – für superleckere Rüben, die sich später ganz ohne schützende Küchenhandschuhe zubereiten lassen. Es lohnt sich, das farbstarke Gemüse näher kennenzulernen und selbst Rote Bete Samen auszusäen.

Wenn Sie Rote Bete Samen kaufen möchten, können Sie im Lubera Shop aus verschiedenen Sorten wählen. Um Ihnen die Entscheidung so einfach wie möglich zu machen, haben wir die wichtigsten Fakten zu unseren Sorten in einer Übersicht zusammengefasst.

Rote Beete Samen Sorte Direktaussat und Ernte Kurzbeschreibung
Rande / Rote Rübe 'Moneta' monogerm Mai bis Juli
Juli bis Oktober
einkeimige und damit leicht zu kultivierende Rote Bete Samen; dunkelrote, runde und glatte Knollen; leicht süsslich-saurer Geschmack;
Rande / Rote Rübe 'Moneta' Saatband Mai bis Juni
Juli bis Oktober
je Korn eine Pflanze bei einfacher Aussaat in einer Reihe bis zu 5 m Länge
Rande / Rote Rübe 'Rote Kugel' 20gr Mai bis Juli
Juli bis Oktober
für schossfeste Rote Bete Pflanzen; kugelrunde, mittelgrosse Rüben; ringfrei mit blutrotem Fleisch und rötlich grünem Laub
Rande / Rote Rübe 'Rote Kugel' 5gr Mai bis Juli
Juli bis Oktober
wie oben nur für 6 statt 25 m2 Beetfläche; laufendes Vereinzeln kleiner Rübchen ergibt besonders leckere Salate;
Rande / Rote Rübe 'Rote Kugel' BIO VK Mai bis Juli
Juli bis Oktober
besonders wüchsige und ertragreiche Rote Bete Samen mit kräftigem Laub; saftige und glattschalige Rüben für den Frischverzehr
Rande / Rote Rübe 'Formanova' Mai bis Juli
Juli bis Oktober
dunkelrote zylinderförmige und ringfreie Rübchen mit guter Lagerfähigkeit; rotlaubige Knollen, die über dem Boden sitzen;
Rande / Rote Rübe 'Chioggia' Mai bis Juli
Juli bis Oktober
sehr dekorative Rote Bete Pflanzen; leuchtend hellrote Schale mit rosa-weiss geringeltem Fleisch; zarte, angenehm süssliche und gut lagerfähige Rüben;
Rande / Rote Rübe, Speisekeimling BIO Januar bis Dezember (Vorkultur)
Januar bis Dezember
frische und gesunde Sprossen mit leicht erdigem Geschmack; dunkelgrüne, rot geaderte Blätter mit roten Stielen sind ideal als Brotbelag und für Salate;
Rande- / Rote Rübe-mix Pop-up Mai bis Juli
Juli bis Oktober
die besten alten Sorten in einer farbenprächtigen Mischung; eine Überraschung für Gaumen und Augen; Blätter und Rüben können roh wie auch gekocht verwendet werden;
Randenblätter / Rote Rübenblätter 'Bulls Blood' April bis September
Mai bis Oktober
nur 30 Tage Wuchszeit bis zur Ernte der ersten Blätter (Rüben nach 60 Tagen); die 6 bis 8 cm langen Blätter wachsen rasch nach; leicht geringeltes und sehr wohlschmeckendes Fleisch der Knollen;

Was bedeutet der Begriff „monogerm“ bei Rote Bete Samen?

Manchmal taucht in einer Sortenliste von Rote Bete Samen das Wort monogerm auf. Es hat damit zu tun, dass Rote Bete Samen, je nach Sorte, kleine Samenknäuel bilden, aus denen sich dann meist zwei bis vier Pflänzchen entwickeln. Bei Sorten, die monogerm sind, bilden die Samen keine Knäuel. Die Rote Bete Samen können darum einzeln und gleich im idealen Abstand ins Beet gesät werden. Dadurch entfällt das Vereinzeln.

Rote Bete anbauen

Insgesamt verlangen die Rüben weitaus weniger Pflege als die meisten anderen Gemüsepflanzen in Ihrem Garten. Rote Bete Pflanzen sind auch sehr genügsam, denn selbst die Ansprüche an den Boden sind erfreulich gering. Probleme entstehen im Prinzip nur dann, wenn Rote Beete Samen auf stark verdichteten, sehr lehmigen oder extrem trockenen Standorten ausgesät werden.  

Der beste Standort für Rote Bete Pflanzen

Knackig-zarte und geschmackvolle Rüben wachsen in sonnigen bis halbschattigen Lagen wie von selbst heran, sofern das Erdreich zu ihren Wurzeln

  • mässig humos und locker,
  • nährstoffreich sowie
  • durchlässig

ist. Ein vollsonniger Standort wäre insofern ideal, da Rote Bete Pflanzen bei Lichtmangel mit einer Nitratanreicherung in Knollen und Laub reagieren. Bei verzehrüblichen Mengen ist dieser Anteil zwar für die menschliche Gesundheit relativ unbedenklich, aber dennoch gilt die Empfehlung des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR), wonach die Nitrat- bzw. Nitritzufuhr nach dem Minimierungsprinzip zu reduzieren ist.

Rote Bete Samen aussäen – die Bodenvorbereitung

Einige Tage vor dem Rote Bete Samen setzen empfehlen wir, den Boden am Standort nochmals gründlich aufzulockern. Sinnvoll ist auch, eventuell vorhandene Erdklumpen zu zerkleinern und den Start der Rübenaussaat – besonders wenn dort im Vorjahr Stark- und Mittelzehrer angebaut wurden – mit ein paar Schippen Kompost als Nährstoffzugabe zu unterstützen.

Rote Bete Samen ins Freiland säen – der beste Zeitraum

Der Aussaattermin sollte wegen der Frostempfindlichkeit von Rote Bete Pflanzen nicht vor den Eisheiligen liegen. Rote Bete Samen werden deshalb etwa ab Ende Mai / Anfang Juni bis in den Sommer hinein ausgesät. Als spätester Aussaatmonat gilt allgemein der Juli, damit die Rüben noch vor dem Frost ausreifen.

Tipps: Rote Bete Samen säen

  • Das Saatgut kann bei einigen Sorten naturbedingt etwas hart sein, sodass Sie im Interesse einer möglichst kurzen Keimdauer Rote Bete Samen vorquellen lassen sollten (einige Stunden in etwas lauwarmes Wasser hineingeben).
  • Mit einigen Stöcken und Fäden können Sie die benötigten Pflanzreihen vorbereiten: 1 bis 2 cm tief, mit einem Reihenabstand zwischen 25 und 30 cm, Abstand zwischen den Samen etwa 10 cm.
  • Bei der Aussaat maximal 3 Samenkörnchen zusammen in die Erde drücken (Dunkelkeimer) und den Boden wieder bis zu 2 cm auffüllen. In vogelreichen Gebieten werden die Rote Bete Samen einige Millimeter tiefer gesetzt und / oder das gesamte Beet wird mit einem Schutznetz abgedeckt.
  • Nach der Aussaat das Beet gut angiessen, in den ersten Tagen besser mehrfach und mit klein dosierten Wassermengen versorgen.

Wie lange dauert es, bis Rote Bete Samen keimen?

Die Rüben werden bei einer Keimdauer von 10 bis 14 Tagen bis zur Ernte eine etwa dreimonatige Entwicklungszeit auf dem Beet bis zu ihrer Endreife benötigen. Doch so lange müssen Sie nicht warten – besonders zarte und jüngere Rote Bete dürfen bei Bedarf und sehr grossem Appetit schon vorher ausgezupft werden.

Rote Bete vereinzeln

Falls die Keimlinge zu dicht stehen, wird nach gut 14 Tagen, wenn die Pflänzchen etwa 2 cm hoch sind, mit dem Pikieren begonnen. Durch dieses Vereinzeln wird das Wachstum der kräftigsten Pflanzen gefördert, denn so wird vermieden, dass sich die Pflänzchen gegenseitig beim Wachsen behindern. Ein Schaschlikspiess oder Zahnstocher ist beim Pikieren hilfreich. Mit ihm heben Sie die schwächeren oder zu dicht beieinanderstehenden Jungpflänzchen vorsichtig aus der Erde, um sie ggf. an anderer Stelle wieder ins Beet zu setzen

Rote Bete im Garten – gießen, düngen und die Bodenpflege

Was das Düngen der Gemüserüben anbelangt, ist vom Gärtner etwas Zurückhaltung gefragt. Bei normalen Bodenverhältnissen reicht es bereits völlig aus, wenn dem Giesswasser mit Beginn der Knollenbildung etwa alle zwei bis drei Wochen ein wenig verdünnte Brennnessel- und Beinwelljauche beigemischt wird.

Damit sich die Rote Bete Pflanzen gut entwickeln, muss regelmässig gegossen werden, ohne das Beet dabei zu überschwemmen. Es kommt vielmehr auf eine gleichmässige Bodenfeuchtigkeit an. Ein gut gemeintes Plus aus der Kanne fördert lediglich die Laubbildung, während ein Wassermangel zu holzigen Wurzeln und hässlich gelben Blättern führt.

Gegen eine zu schnelle Austrocknung der Erde kann es sich auch lohnen, rings um den Standort der Rote Bete Pflanzen ab und an zu mulchen. Wichtig ist, den Boden um die Rote Bete herum stets unkrautfrei zu halten. In Trockenzeiten oder nach starken Regengüssen ist regelmässiges Hacken auf dem Rübenbeet sinnvoll, was die Pflanzen mit besonders gleichmässig geformten und zartfleischigen Knollen belohnen.

Fruchtfolge und gute Nachbarn für Rote Bete

Gute Pflanznachbarn am Standort sind schon fast die halbe Miete und somit eine Grundvoraussetzung für eine von der Qualität hochwertige und ertragreiche Rübenernte. Zu besten Freunden mit den Kugeln werden viele Kohlgewächse und Hülsenfrüchte sowie Salat, Zucchini, Zwiebeln, Gurken, Dill und Erdbeeren. Zu den unbeliebten Konkurrenten, die beim Rote Bete Anbau stören, zählen Spinat, Kartoffeln, Tomaten, Petersilie, Schnittlauch und Mangold.

Was die Fruchtfolge anbelangt, gilt bei den Rüben der Vier-Jahres-Zyklus: 1. Jahr Starkzehrer; 2. Jahr Mittelzehrer, also Rote Bete Samen; 3. Jahr Schwachzehrer; 4. Jahr Gründüngung beispielsweise mit Wicken, Klee, Buchweizen, Tagetes oder Lupinen.

Rote Bete: Baby Leaf und Baby Beets ernten

Wenn sich wenige Wochen nach dem Aussäen der Rote Bete Samen das erste junge Grün an den Pflanzen herausbildet, können Sie diese Blätter in der Küche wie Schnittmangold oder Spinat verwenden. Sie schmecken sogar roh oder bunt mit anderen Baby-Leaf-Salaten kombiniert vorzüglich.

So beliebte Sorten wie die 'Rote Kugel' bilden herrlich zarte Rüben, die bereits etwa 10 Wochen nach dem Rote Bete Samen setzen als Baby-Beets geerntet werden können. Beabsichtigen Sie die Einlagerung eines Teils ihrer Ernte, empfehlen wir etwas langsamer wachsende Züchtungen anzubauen.

Die guten alten Sorten wie Beta vulgaris esculenta 'Chioggia' mit roter Schale sowie rot geringeltem Fleisch brauchen ein wenig mehr Zeit zum Wachsen. Dafür entwickeln sie in Richtung Herbst jedoch besonders dicke und lagerfähige Rüben.

Sollen die Rüben taufrisch verzehrt werden, holt man sie sich bei Bedarf aus den Beeten, bevor sie ihre endgültige Grösse erreicht haben. Durch das damit erreichte Ausdünnen der Reihen ergibt sich der Vorteil, dass den verbliebenen Knollen nun mehr Platz zur Verfügung steht.

Vollständig ausgereifte Rote Rüben ernten

Die vitaminreichen, kalorienarmen und tatsächlich wunderbar schmackhaften Rüben werden ab Juli bis in den Oktober hinein im Garten geerntet. Sie können eine letzte Runde für die Herbsternte sogar im Juli noch aussäen, je nach Sorte und Verwendungszweck. Bis zum vollständigen Reifwerden benötigen die runden Rübensorten durchschnittlich drei Monate. Für die zylindrischen Roten Bete brauchen Sie einige Wochen länger Geduld. Die plattrunden Knollen lassen sich am einfachsten ernten, da sie nicht fest im, sondern nur oberflächlich auf dem Gartenboden sitzen.

Haben Sie beim Rote Beete Samen setzen einen Standort mit leichtem und lockerem Boden ausgewählt, lassen sich die reifen Kugeln ganz einfach mit der Hand herausziehen. Bei den tiefsitzenden Sorten gelangt man vorsichtig mit einer Grabegabel ans Ziel. Eventuell anhaftende Erdklumpen werden danach nur abgestreift. Schlagen Sie die Rüben nicht gegeneinander. Auch zu grobes Schütteln ist tabu, da sie an der Oberfläche leicht verletzlich sind und schlimmstenfalls sogar „bluten“ könnten.

Die zum Herbst hin reifenden Rote Bete Sorten eignen sich ausgezeichnet als Wintervorrat zum Einlagern. Die Rote Bete Pflanzen sollten so lange wie möglich, jedoch nicht bis zum ersten Frost, auf dem Beet bleiben. Bei den Lagerrüben werden die Blätter gefühlvoll abgedreht, ohne das Herz der Rübe dabei zu beschädigen.

Rote Bete – viele wertvolle Inhaltsstoffe

Wenn Sie Rote Bete Samen kaufen, können Sie sich nicht nur auf leckere Rezepte für die selbstgeernteten bunten Rüben freuen. Der Anbau von Roter Bete lohnt sich auch mit Blick auf den gesundheitlichen Wert dieses Wurzelgemüses, wie ein Blick auf die Inhaltsstoffe in der folgenden Übersicht zeigt:

Inhaltsstoffe Rote Bete gegart Rote Bete Konserve Rote Bete sauer eingelegt
Portion (Gramm) 150 150 50
kcal pro Portion 48,0 51,0 15,0
Betacarotin (mg) 0,01 0,01 0,00
Vitamin E (mg) 0,07 0,07 0,02
Vitamin K (μg) 7,50 7,50 1,50
Vitamin B1 (mg) 0,02 0,01 0,00
Vitamin B2 (mg) 0,05 0,03 0,01
Vitamin B3 (mg) 0,25 0,18 0,06
Vitamin B5 (mg) 0,14 0,10 0,04
Vitamin B6 (mg) 0,05 0,03 0,01
Folsäure (μg) 22,50 9,00 10,00
Vitamin C (mg) 9,37 3,89 1,62

Quelle: Vitaminampel; Knaur-Verlag; Sven-David Müller-Nothmann

Neben etwa 90 Prozent Wasser, verschiedenen Eiweissen und Kohlenhydraten enthalten Rote Bete eine beachtliche Vielfalt an gesunden Spurenelementen und Mineralien wie:

  • bioverfügbares Eisen und Silizium;
  • Kalium;
  • Magnesium;
  • Mangan;
  • stimmungsaufhellendes Lithium;
  • Jod;
  • Oxalsäure und
  • Saponin

Gesundheitlicher Wert der Roten Bete

Ihr leuchtendes Bete-Rot (stickstoffhaltiges, intensiv gefärbtes Betanin) und Betain (ein natürliches Oxidationsprodukt) schützen Herz und Blutgefässe sowie Leber und Galle. Gleichzeitig beschleunigen sie den Fettabbau und verhindern Ablagerungen an den Gefässwänden.

Manchmal wird gefragt, ob die Roten Rüben tatsächlich gegen Krebs helfen. Aufgrund ihrer antioxidativen Eigenschaften gelten sie bestenfalls als „Krebsschutz“. Relativ sicher ist lediglich, dass Krebspatienten eine Chemo-Therapie teilweise besser vertragen, wenn sie während der Behandlung täglich zwischen 500 und 750 ml Rote Bete Saft trinken.

Rote Bete richtig zubereiten

Wie an der grossen Auswahl an Rote Bete Samen im Lubera Shop unschwer erkennbar ist, sind die feinen bunten Rüben wesentlich mehr als nur rund und rot – also kein bisschen langweilig. Und die robusten Kugeln und Zylinder haben kulinarisch wirklich viel zu bieten. Wer die pflegeleichten Rote Bete Samen keimen lassen möchte, wird bei uns unter vielen leckeren Sorten somit genau die richtige Wahl treffen. Frisch aus dem Beet schmecken die Kugeln besonders süss und angenehm aromatisch.  

Die frisch aus der Erde geborgenen Rüben werden unter fliessendem Wasser gewaschen. Die danach entfernten Blätter lassen sich ähnlich dem Spinat zubereiten oder werden roh als Salat verspeist.

Rote Bete ist frisch und unzerkocht am gesündesten, da viele Vitalstoffe wie die Folsäure bei Hitze sehr empfindlich reagieren und bei längerer Lagerung zum grossen Teil abgebaut werden. Die ungeschälten Rüben lassen sich ganz einfach dämpfen oder vitaminschonend im Schnellkochtopf zubereiten. Nachdem sie mit kaltem Wasser abgeschreckt sind, kann man die Schale leicht und ohne, dass die Bete blutet, abziehen. Eventuelle Reste der Mahlzeit sollen aufgrund der dabei einsetzenden Nitritbildung nicht zu lange warmgehalten oder nochmals aufgewärmt werden. Ein Schuss Zitronensaft oder ähnliche Vitamin-C-haltige Zutaten tragen zu einer deutlichen Verringerung von unerwünschtem Nitrat und Nitrit bei.

Leckeres für den Winter – Rote Bete lange lagern

Soll ein Ernteüberschuss länger gelagert werden, empfehlen wir dafür nur solche Rüben zu verwenden, die unbeschädigt, prall, fest, saftig und ohne schwarze Flecken sind. Außerdem sollten sie eine einheitlich gefärbte, glatte Oberfläche haben. Wie bei Kartoffeln üblich, mögen auch Rote Bete einen kühlen und dunklen Lagerraum. Schichtweise in Holzkisten mit feuchtem Sand verpackt, bleiben sie in frostsicheren und luftfeuchten Räumen für mindestens drei Monate knackig und frisch.

Alternativ lassen sich die Rüben in einem durchlöcherten Gefrierbeutel oder in einem feuchten Tuch eingeschlagen für maximal fünf Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Ansonsten bleibt noch das Einfrieren übrig (Haltbarkeit etwa 10 bis 12 Monate) oder das eingangs beschriebene (sowie berühmt-berüchtigte) saure Einlegen, das die Scheiben und Würfel von Rote Beete sogar wesentlich länger haltbar macht.

Rote Bete – zwei Rezepte zum Nachmachen

Rote Bete aus Samen selber ziehen lohnt sich. Das beweisen auch unzählige Rezeptideen rund um dieses Superfood aus dem eigenen Garten. Zwei besonders leckere Zubereitungsmöglichkeiten stellen wir Ihnen zum Abschluss unseres etwas ausführlicheren Beitrags vor.

Schnell und einfach: Leckerer Salat mit Roten und Gelben Rüben

Zum Nachmachen dieser recht einfachen Rezeptidee sollten Sie zunächst Saatgut der genau dazu passenden Rote Bete Sorte kaufen. Die Samen für die farbenfrohe Rüben-Mischung, die Sie am besten für dieses Rezept verwenden, sind im Lubera Shop als „Rande- / Rote Rübe-mix Pop-up“ erhältlich.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 1 rot-weiss geringelte Rote Bete;
  • 2 gelbe und 2 dunkle Rote Bete;
  • 1 TL Senf;
  • 4 EL Weisswein Essig;
  • 1 TL Zucker;
  • 40 ml Olivenöl (mild);
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle;
  • 3 Hände voll Brunnenkresse;
  • ½ geschälte Mango;
  • 25 g Ingwerwurzel;
  • 200 g griechischen Schafskäse

Die Zubereitung

Backofen mit Ober- und Unterhitze auf 180 °C vorheizen; geputzte und gewaschene Bete in Alufolie einwickeln und für etwa 30 bis 45 Minuten so lange garen, bis sie sich einstechen lassen.; rote und gelbe Rüben vollständig abkühlen lassen, schälen und in Würfel schneiden; die geringelten Roten Bete hobeln oder in dünne Scheiben zerkleinern; nun Senf, Olivenöl und Zucker zu einem Dressing verquirlen, mit Salz und Pfeffer abschmecken; Scheiben und Würfel aus den Beeten darin marinieren und wenigstens 15 Minuten ziehen lassen.

Mango in schmale Streifen schneiden, Brunnenkresse waschen und abtrocknen; Ingwerwurzel fein hacken und mit den Mangostreifen vermischen; etwa ¾ der Kresse unter die marinierten Bete heben und den fertigen Salat auf Teller portionieren, Mango-Ingwer-Mischung darüber verteilen sowie mit zerbröckeltem Schafskäse und der restlichen Brunnenkresse garniert servieren.

Borschtsch – ein Festessen für die ganze Familie

Ein ganz anderes und etwas aufwendiger vorzubereitendes Mahl ist diese leckere Rote Bete Suppe aus Russland. Sie hat dort bis heute den Status eines Nationalgerichts inne.

Diese sehr schmackhafte und gesunde Speise gelingt perfekt, wenn Sie Rote Bete Samen aussäen, aus denen mittelgrosse, dunkelrote Rüben heranwachsen. Dafür eignet sich beispielsweise die Rote Rübe 'Moneta'.

Zutaten (für 4 Personen)

Für die Brühe:

  • 1 Zwiebel;
  • 150 g Knollensellerie;
  • 1 kg Suppenknochen sowie 750 g Rindfleisch;
  • 10 Pfefferkörner;
  • 1 Lorbeerblatt;
  • 1 TL Wacholderbeeren

Für die Gemüseeinlage:

  • 200 g Kartoffeln (festkochend);
  • 2 Möhren;
  • 500 g Rote Beete;
  • 150 g Weisskohl;
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle;
  • 1 EL Butter;
  • 2 EL Tomatenmark;
  • 2 bis 3 EL Rotwein-Essig (milde Sorte);
  • 1 Prise Zucker;
  • 2 EL gehackte Petersilie

Die Zubereitung

Zwiebel schälen und halbieren; Sellerie schälen und in Würfel schneiden; abgewaschene Suppenknochen mit dem Rindfleisch sowie Zwiebel, Sellerie, Pfefferkörner, Wacholder und Lorbeer in einen Topf geben und in 1,5 l kaltem Wasser etwa 2 Stunden kochen lassen. In der Zwischenzeit Möhren, Kartoffeln und Rote Bete schälen und in Würfel schneiden. Weisskohl waschen, putzen und raspeln.

Am Ende der Garzeit Fleisch aus der Brühe heben, die Flüssigkeit durch ein Sieb giessen. Etwa 1 L davon kommt zurück in den Topf und wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Jetzt die Kartoffeln dazu geben und alles ca. 15 Minuten bei kleiner Flamme garziehen lassen.

In der Zwischenzeit Rote Bete und Möhren in der Butter andünsten, Tomatenmark drunter rühren und mit etwa 100 ml der zurückbehaltenen Brühe ablöschen. Salz, Zucker, Essig und Pfeffer zufügen, 10 Minuten ruhen lassen und zur Suppe in den Topf geben. Nach ungefähr 30 Minuten sanftem Köcheln kommt noch das vorher in Würfel geschnittene Fleisch dazu. Zum Schluss den fertigen Borschtsch auf vorgewärmten Suppentellern verteilen und – mit Petersilie garniert – servieren.

Rote Bete – Herkunft des Namens und der Pflanze

In manchen Texten wird dieses Gemüse auch als „Rote Beete“ bezeichnet. Mit Beeten, in denen Pflanzen wachsen, hat der deutsche Name allerdings nichts zu tun. Vielmehr leitet er sich vom lateinischen Gattungsnamen „Beta“, also „Rübe“ ab. Bei der Roten Bete handelt es sich um eine Verwandte der Zucker- und Futterrüben. Sie ist jedoch kleiner und formenreicher. Die Rote Bete Sorten unterscheiden sich außerdem durch die Farbe im Inneren der Rübchen. Auch die Form der Rübchen ist variabel, denn sie können kugelrund, zylindrisch, kegelförmig oder plattrund sein.

Ursprünglich stammen diese krautigen Gänsefussgewächse aus dem Mittelmeerraum und wurden von den Römern mit in unsere Breiten gebracht. Historischen Überlieferungen aus der Antike kann entnommen werden, dass der erste Rote Bete Anbau bereits einige Hundert Jahre vor Christi begann.

Frühere Verwendung der Roten Bete

Die Zubereitung erfolgte unterschiedlich. Entweder wurden sowohl Knollen, Blätter und Wurzeln (einzeln oder miteinander kombiniert) verzehrt oder es wurde der aus frisch zerstossenen Rüben gewonnene rote Saft getrunken.

Eindeutige und glaubhafte Belege für Rote Bete Pflanzen in Deutschland gibt es als Abbildungen in geschichtlichen Dokumenten erst ab dem beginnenden 16. Jahrhundert. Daraus lässt sich vermuten, dass man den roten Kugeln damals bereits positive gesundheitliche Wirkungen zugeschrieben hatte, beispielsweise als natürliche Blutdrucksenker, mit deren Hilfe sich Vitalität und Leistungsvermögen steigern lassen. Darüber hinaus nutzte man Rote Bete in dieser Zeit auch schon zur Bereicherung zahlreicher Speisen.

Von der Aussaat bis zur Ernte: Steckbrief von Rote Bete

Standort: möglichst vollsonnig bis halbschattig;

Bodenverhältnisse: tiefgründig, locker sowie humos und mit etwas Kompost zum Start

Aussaat: bis auf wenige Ausnahmen Direktsaat und Pflanzung zwischen Mai bis Juli

Düngung und Pflege: vor der Rote Bete Samen Aussaat kann der Boden für die Tiefwurzler mit etwas Kompost aufgewertet werden; danach nur noch zurückhaltend düngen (Brennnessel- und Beinwelljauche im Giesswasser); Standort konstant feucht halten, nicht überwässern und ggf. mulchen; Unkräuter regelmässig entfernen;

Fruchtfolge: alle drei bis vier Jahre wechseln; Rote Bete Samen setzen, wo vorher Starkzehrer angebaut wurden;

Gute Nachbarn: viele Kohlgewächse und Hülsenfrüchte sowie Salat, Zucchini, Zwiebeln, Gurken, Dill und Erdbeeren.

Schlechte Nachbarn: Spinat, Kartoffeln, Tomaten, Petersilie, Schnittlauch und Mangold.

Ernte und Lagerung: etwa 3 bis 4 Monate nach dem Aussäen der Rote Bete Samen; je nach Sorte von Juli bis in den (frostfreien) Oktober hinein; Lagerung in Sandmieten und dunklen sowie luftfeuchten Räumen über mehrere Monate möglich;

FAQ - die wichtigsten Fragen und Antworten zu Rote Bete Samen
Wie sieht der ideale Standort für Rote Bete aus?

Am besten ist ein sonniges Beet im Garten. Der Boden sollte mässig humos, locker und durchlässig sowie nährstoffreich sein.

Wann sollte man Rote Bete ernten?

Spätestens wenn der erste Nachtfrost angekündigt wird, sollten Sie die letzten Wurzelknollen vorsichtig aus der Erde ziehen oder mit einer Grabegabel aus dem Beet holen. Das Laub nicht abschneiden, sondern abdrehen, da die Rüben sonst bluten können.

Warum sollte man Rote Bete mit Schale kochen?

Die Nährstoffe bleiben dadurch beim Kochen besser in der Roten Bete. Nach dem Abschrecken mit kaltem Wasser lässt sich die Schale dann leicht abziehen, ohne dass die Bete dabei blutet.

Was bedeutet das Wort monogerm, das in manchen Sortenlisten im Zusammenhang mit Rote Bete Samen auftaucht?

Die Bezeichnung monogerm heißt einkeimig und bezieht sich auf Rote Bete Sorten, deren Samen keine Knäuel bilden. Stattdessen können Sie einzelne Samen aussäen. Wenn Sie diese gleich mit ausreichendem Abstand säen, entfällt das Vereinzeln der Keimlinge.

Ab wann kann ich Rote Bete vorziehen?

In ungünstigen Lagen können die frostempfindlichen Rüben auf der Fensterbank vorgezogen werden, indem Sie Rote Bete Samen ab Anfang April in Pflanzkästen säen. Im Juni erfolgt der Umzug ins Freiland. Die empfindlichen Wurzeln dürfen beim Umpflanzen aber nicht beschädigt werden.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Rote Bete Samen (0)