Basilikum Samen (7 Artikel)

Mit Basilikum Samen aus dem Lubera Shop können Sie einfach mediterrane Kräuter zu Hause anpflanzen. Wenn Sie Pflanzen aus Basilikum Samen selber ziehen, wird Sie die intensive Würzkraft dieses mediterranen Sommerkrauts noch mehr begeistern als bei den Töpfchen, die oft im Supermarkt erhältlich sind. Dieses beliebte, aromatische Küchenkraut ist eine unverzichtbare Zutat für Mozzarella, Pesto alla Genovese und Tomatensalat. Wenn Sie es selber aus Samen heranziehen, haben Sie eine viel größere Auswahl an Sorten, als wenn Sie es im Supermarkt kaufen.

 

Weitere wertvolle Informationen über Basilikum Samen...
Sortieren:
Basilikum 'Genoveser'
Zum Produkt
¤ 1,29 Basilikum 'Genoveser' Basilikum 'Genoveser'
lieferbar
Saatguttütchen ¤ 1,29
Basilikum 'Genoveser' BIO
Zum Produkt
¤ 2,65 Basilikum 'Genoveser' BIO Basilikum 'Genoveser'-BIO
lieferbar
Saatguttütchen ¤ 2,65
Griechisches Basilikum 'Greek'
Zum Produkt
¤ 3,09 Griechisches Basilikum 'Greek' Basilikum Griechischer
lieferbar
Saatguttütchen ¤ 3,09
Zitronenbasilikum 'Aromata'
Zum Produkt
¤ 3,09 Zitronenbasilikum 'Aromata' Zitronenbasilikum 'Aromata'
lieferbar
Saatguttütchen ¤ 3,09
Basilikum 'Opal'
Zum Produkt
¤ 2,65 Basilikum 'Opal' Basilikum 'Opal'
lieferbar
Saatguttütchen ¤ 2,65
Basilikum extra gross
Zum Produkt
¤ 2,65 Basilikum extra gross Basilikum extra gross
lieferbar
Saatguttütchen ¤ 2,65
Basilikum 'Genoveser', Saatplatte
Zum Produkt
¤ 3,09 Basilikum 'Genoveser', Saatplatte Basilikum 'Genoveser'
lieferbar
Saatplatte ¤ 3,09

Mediterrane Kräuter für die Küche lassen sich mit Basilikum Samen von Lubera anpflanzen.Weitere wertvolle Informationen über Basilikum Samen

Je nach Sorte besticht diese oft als „Königskraut“ (botanisch: Ocimum basilicum) bezeichnete Gewürzpflanze durch ihre unnachahmliche Aromakomposition aus Anis, Nelke, Pfeffer, Zimt und einer abgerundeten feinen Süsse, die frischen Salaten und vielen asiatischen Speisen einen besonderen Pfiff verleiht.

Basilikum Samen kaufen – grosse Auswahl im Lubera Shop

Basilikum Pflanzen können sich auf vielfache Weise unterscheiden. Es gibt gross- und kleinblättrige Sorten, solche mit dunklen oder hellen Blattfarben oder mit einem Geschmack, der ein wenig an Zimt oder Zitrone erinnert. Das attraktive Farbspektrum der Blüten reicht bei den ein- oder mehrjährigen Basilikum Pflanzen vom strahlenden Weiss bis hin zum kräftigen Lila. Und unter guten Wuchsbedingungen im Garten werden aus den winzig kleinen Basilikum Samen äusserst robuste Sträucher, die durchaus respektable Grössen von 50 cm oder mehr erreichen können.

Weil die Geschmäcker sehr verschieden sind, legen wir grossen Wert darauf, dass Sie bei Lubera Basilikum Samen kaufen können, die ganz Ihren individuellen Wünschen entsprechen.

  • Was die Beliebtheit bei unseren Kunden anbelangt, liegt die Traditionssorte 'Genoveser' klar im Spitzenfeld. Einjährig und grossblättrig entwickeln diese Basilikum Pflanzen einen sehr intensiven Geschmack, bilden ständig junge Triebe sowie neue Blätter und erreichen auf dem Gartenbeet Wuchshöhen zwischen 20 und 50 cm. Von Anfang April bis weit in den August hinein können Sie Basilikum Samen setzen, sodass Ihnen dieses beliebte Würzkraut bis kurz vor dem Beginn der spätherbstlichen Nachtfröste in der Küche zur Verfügung steht.
  • Sie möchten lieber kleine und besonders aromastarke Blätter? Für diesen Fall empfehlen wir unser griechisches Basilikum 'Greek'. Es hat eine kugelige Wuchsform und wird nur um die 25 cm hoch. Deshalb eignet es sich auch ausgezeichnet für eine Kultivierung in Töpfen. Die Sorte ist sehr pflegeleicht. Je häufiger geerntet wird, desto kugeliger wächst dieser buschige mediterrane 'Bubikopf'.
  • Wenn Sie Pflanzen aus Basilikum Samen selber ziehen, sorgen Sie nicht nur für köstliche Würze auf den Tellern. Mit unserem Basilikum 'Opal' haben Sie zudem noch einen echten Hingucker in Ihrem Kräuterbeet: Die etwa 60 cm hohen Pflanzen entwickeln hübsch gesprenkelte, teilweise sogar rötliche Blätter, die während des Sommers an ihren violetten Stielen rosafarbene Blüten tragen. Der arttypische, würzige Geschmack bleibt trotz dieser ungewöhnlichen Farbe vollständig erhalten. Selbst die Bienen werden von dieser einladenden Insektenweide begeistert sein.
  • Eine exklusive Komposition aus kräftigem Basilikum-Aroma mit einer leichten und zugleich erfrischenden Zitrusnote eignet sich hervorragend für die verschiedensten Pasta- und Tomatengerichte. Wir empfehlen Ihnen dafür das Zitronenbasilikum 'Aromata'. Wenn Sie im Lubera Shop von diesem Basilikum Samen kaufen, erwartet Sie im Sommer ein Geschmackserlebnis der Extraklasse. Die kleinblättrigen Pflanzen werden zwischen 30 und 40 cm hoch. Sie eignen sich sowohl für die Aufzucht im Freiland als auch für die Topfkultur auf dem Balkon oder auf der Terrasse.
  • Genoveser Basilikum Samen können Sie auch auf Saatplatten kaufen. Dies macht die Aussaat und Weiterkultur des bewährten Basilikums 'Genoveser' kinderleicht. Die Samen sind schon im idealen Abstand auf dem Spezialpapier verteilt. Diese Saatplatten mit Basilikum Samen eignen sich gut für Töpfe mit einem Mindestdurchmesser von 10 cm.

Basilikum Aussaat und Keimung – Kräuter auf der Fensterbank anpflanzen

Die wärme- und sonne-liebenden Südländer sind vom Wesen her äusserst genügsam. Sie sind relativ anspruchslos anzubauen, aber unterhalb von 12 °C passiert bei ihnen in puncto Wachstum so gut wie nichts. Ein nicht unbedingt vollsonniger, aber stets warmer Platz auf der Fensterbank muss deshalb her, ehe die vorgezogenen Jungpflanzen frühestens ab Mitte Mai hinaus ins Freiland gepflanzt werden können.

Basilikum Samen aussäen – Anleitung für zu Hause:

  • Ein 10 bis 12 cm grosser Topf wird mit Erde gefüllt, die man noch vor der Aussaat der Basilikum Samen wässert, um ein Verschlämmen zu verhindern. Nachdem der Boden etwas glattgedrückt wurde, streuen Sie pro Topf etwa 10 Samenkörner darüber. Da wir es mit Lichtkeimern zu tun haben, wird das Saatgut nicht mit Erde bedeckt. Statt dessen wird es nach dem Aussäen nur leicht angedrückt.
  • Wenn die Töpfe anschliessend mit etwas Frischhaltefolie abgedeckt werden, wird das Austrocknen der Samenkörnchen vermieden. Gleichzeitig erzeugen Sie auf diese Weise ein Gewächshausklima. Das ist wichtig, damit die Basilikum Samen keimen.
  • Außerdem ist ausreichend Wärme essenziell, damit Basilikum Samen keimen. Sorgen Sie deshalb auf dem Fensterbrett für möglichst konstante Temperaturen zwischen 18 und 22 °C.
  • Nach 7 bis 14 Tagen zeigen sich die ersten grünen Spitzen der Keimlinge, nach 3 bis 4 Wochen empfiehlt es sich, mit dem Pikieren (Vereinzeln auf 2 bis 3 Jungpflanzen) zu starten.
  • Wässern Sie die Töpfe regelmässig, denn die Basilikum-Keimlinge vertragen keine Trockenheit.

Basilikum anpflanzen im Garten

Ab Mitte Mai kann Basilikum ohne Probleme in den Garten ausgepflanzt werden, da nun kaum noch die Gefahr eventueller Nachtfröste besteht.

Basilikum Standort und Dünger

Wählen Sie einen möglichst sonnigen, warmen und windgeschützten Standort für die jungen Pflanzen aus. Der Boden sollte ausreichend Nährstoffe enthalten und er muss gut durchlässig sein.

Basilikum im Beet pflanzen

Um den Jungpflanzen einen ordentlichen Start zu ermöglichen, ist Folgendes zu tun:

  • Wässern Sie die noch eingetopften Basilikum Pflanzen in einem Eimer so lange, bis keine Blasen mehr aufsteigen;
  • Heben Sie eine Pflanzgrube aus, die wenigstens doppelt so gross ist wie der Topfballen;
  • Den Aushub sollten Sie mit etwas Kompost oder beispielsweise gekörntem Rinderdung aufwerten, ehe Sie Ihre aus Basilikum Samen selbst gezogenen Jungpflanzen austopfen, einpflanzen und gründlich angießen.

Basilikum richtig gießen

So lange kein Mangel an Sonne und Wärme herrscht, ist das mediterrane Küchenkraut äusserst pflegearm. Beim Basilikum Anbau im Garten muss lediglich beachtet werden, dass die Pflanzen niemals austrocknen. Es darf aber auch nicht zu intensiv gewässert werden, weil die Stängel ansonsten leicht zu faulen beginnen.

Basilikum ernten

  • Lassen Sie die Blätter der Pflanzen nicht unendlich gross werden, sondern zupfen Sie das junge, frische Grün beizeiten ab. Der Geschmack von Basilikum ist bei einer frühen Ernte nicht nur wesentlich würziger, die gesamte Pflanze wird sich in der folgenden Zeit auch viel stabiler und buschiger bis zum Ende der Saison entwickeln.
  • Eine weitere Möglichkeit wäre, einen oder mehrere komplette Stängel kurz über dem Blattansatz komplett abzuschneiden. Damit fördern Sie gleichzeitig die Herausbildung neuer Triebe. Von einem zu intensiven Abernten raten wir allerdings ab, weil sich die Pflanzen sonst nicht mehr regenerieren können.
  • Wer Basilikum regelmässig erntet, verhindert die Blütenbildung an den Pflanzen. Die Bildung von Blüten würde dazu führen, dass die Blätter anschliessend bitter schmecken und fühlbar weniger Aroma enthalten.
  • Wir empfehlen, Blätter von Ihren Basilikum Pflanzen immer möglichst frisch zu ernten und die Blätter und Stängel erst zum Ende der Kochzeit den Speisen beizufügen.
  • Verwenden Sie zum Würzen ganz nach Belieben Blätter, Blüten sowie Stiele. Experimentieren Sie auch mit verschiedenen Sorten, die Sie selbst aus Basilikum Samen So schmeckt Zitronenbasilikum ausgesprochen lecker im zarten Vorspeisensalat, während unser kleines Buschbasilikum genau das richtige Kraut für Pesto und aromatische Tomatensuppen ist.
  • Ein eventueller Ernteüberschuss lässt sich für eine spätere Verwendung einfrieren oder trocknen.

Basilikum Rezept: Pesto alla Genovese 

Das Wort „pestare“ bedeutet „zerstampfen“. Es bezieht sich darauf, dass diese klassische Nudelbeigabe aus der Gegend von Genua, wo sie erstmalig kreiert wurde, mithilfe eines Mörsers zubereitet wird. Sie benötigen dafür:

  • etwa 250 Gramm frisch geerntete Basilikumblätter (getrocknete schmecken nur halb so gut!);
  • 3 Teelöffel Pinienkerne;
  • 3 gehäufte Teelöffel frisch geriebenen Parmesan und
  • einen Teelöffel Meersalz.

Alle Zutaten kommen gemeinsam in den Mörser. Hinzu kommt ein Viertelliter natives Olivenöl, das nach und nach mit eingerührt wird. Wer diese kleine Mühe scheut, kann dazu alternativ auch einen Stabmixer benutzen. Nachgewürzt wird mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer und einer kleinen Prise Muskatnuss. Sofern das Öl stets über dem Basilikum steht, bleibt dieses wundervolle Pesto über mehrere Wochen im Kühlschrank frisch.

Basilikum Heilpflanze

Basilikum verfügt über eine Vielzahl an gesundheitlichen Wirkungen. Diese wären schon Grund genug, um im Garten oder auf dem Balkon Basilikum Samen auszusäen. Genannt sei an dieser Stelle nur das beachtlich hohe Potenzial als Verdauungshelfer, die Fähigkeit zur Nervenstärkung bei Stress und die Kraft als Hustenstiller. Das macht Basilikum ebenfalls zum absoluten Superfood. 

Basilikum Pflanzen und ihre magischen Kräfte

Der deutsche Name dieser Pflanze ist aus dem Griechischen abgeleitet: basilieus heisst übersetzt 'König'. Er mag sich darauf beziehen, dass Basilikum in manchen Kulturen als 'König der Kräuter' eine grosse Bedeutung hatte. Auch heute wird Basilikum in manchen Ländern als besonderes Kraut verehrt und viele Menschen glauben an die schützenden Kräfte dieser Pflanze.

Dem Basilikum wurde auch wegen seines intensiven Duftes eine überraschende Wirkung zugesprochen, die nicht mit der Medizin zu tun hat: So soll Basilikum dank seines Duftes Sympathie zwischen Menschen erzeugen. Diese Pflanzen können deshalb angeblich bei atmosphärischen Spannungen zwischen zwei Personen ausgleichend wirken.

Auch für Liebesorakel wurde Basilikum verwendet und in manchen Regionen der Welt soll es dazu beitragen, Haus und Familie zu schützen: Wo die Blättchen auf dem Boden verstreut werden, hat Böses keine Macht. Es gibt auch Quellen, die besagen, dass es als Geschenk beim Einzug in ein neues Zuhause Glück bringt.

Basilikum Herkunft

Obwohl die genaue Heimat bis heute nicht ganz genau bekannt ist, liegt es nahe, dass die Herkunft dieser beliebten Küchen- und Heilpflanze in den heisseren Regionen zu finden ist: Wir haben es mit einem reinen Sommerkraut zu tun, das seinen leicht süsslichen Geschmack wie auch den charakteristischen Duft nach Nelken und Minze nur in der Sonne entwickelt.

Indien wird oft als ursprüngliche Heimat des Basilikums genannt. Alte Aufzeichnungen über Basilikum, die mehrere tausend Jahre alt sind, belegen, dass diese aromatisch und intensiv duftende Kraut dort schon sehr lange verehrt wird. Aus religiöser Sicht wird es sowohl dem Gott Vishnu als auch Krishna zugesprochen. Es gilt als Lieblingspflanze des Gottes Vishnu und schützt, dem Glauben nach, alle Menschen, die Basilikumblätter bei sich tragen. Auch heute hat Basilikum, in Indien als Tulsi bezeichnet, eine grosse Bedeutung. So spielt es eine wichtige Rolle im Ayurveda, dem traditionellen indischen Heilwissen.

Von Indien aus soll Basilikum auf alten Handelswegen über Persien nach Europa gelangt sein. Im antiken Rom und in Griechenland wurde es allerdings auch mit Misstrauen betrachtet. So gab es das Gerücht, dass sich aus den Wurzeln des Basilikums Skorpione entwickeln würden oder dass man beim Aussäen heftig schimpfen müsse, damit Basilikum Samen keimen und sich die Pflanzen anschließen gut entwickeln … Diese bizarr anmutenden Vorurteile konnten sich nicht halten und in anderen Ländern spielte es schon früh eine wichtige und sympathische Rolle. Hildegard von Bingen zum Beispiel empfahl Basilikum als wichtige Pflanze im Kräutergarten.

Aber: So ganz ohne ist dieses 'Königskraut' bis heute nicht, denn in (zu) grossen Mengen verzehrt, führt Basilikum zu Schweissausbrüchen. Deshalb hatte man es früher gern als Mittel zur Fiebersenkung genutzt – eine volksmedizinische Anwendung, die aufgrund schädlicher Nebenwirkungen heutzutage nicht mehr empfohlen wird. Von daher ist es wichtig zu wissen:

  • In normalen Mengen und als Gewürzkraut verwendet ist Basilikum gesund. Die daraus gewonnenen ätherischen Öle oder Tee sollten jedoch nicht über längere Zeit angewendet werden, da das in hoher Konzentration enthaltene Estragol kanzerogen wirkt.
  • Schwangere und Stillende wie auch Säuglinge und Kleinkinder sollten auf die Behandlung mit ätherischem Basilikumöl generell verzichten und besser keinen Basilikumtee trinken.

Basilikum Samen Anpflanzen und Verwendung – ein Kurzportrait 

  • Volksnamen: Bienenkraut, Basilienkraut, Königskraut, Königsbalsam, Pfefferkraut, Krampfkräutl;
  • Botanischer- und Drogen-Name: Ocimum basilicum, Basilici herba
  • Pflanzenart und gängige Wuchshöhen: Lippenblütler (Lamiaceae); einjährig; 25 bis 100 cm;
  • Boden und Standort: nährstoffreicher Boden, volle Sonne, gedeiht sehr gut in Nachbarschaft mit Tomaten;
  • Aussaat: Jungpflanzen aus Basilikum Samen vorziehen und ab Mitte Mai ins Freiland setzen; Basilikum ist ein Lichtkeimer;
  • Vermehrung: Stecklinge; nach Anzucht und Pikieren immer mehrere Pflanzen zusammensetzen, da einzelne oft zu schwach sind;
  • Blütezeit: je nach Sorte von Ende Juni bis September;
  • Erntezeit: kurz vor der Blüte;
  • Verwendbare Teile: das gesamte Kraut;
  • Inhaltsstoffe: ätherisches Öl, Kampfer, Lineol, Gerbstoffe, Glykosid;
  • Medizinische Eigenschaften: appetitanregend, verdauungsfördernd, milchvermehrend, hustenstillend, nervenberuhigend, potenzstärkend, schlaffördernd, schweisstreibend.
FAQ
Lässt sich Basilikum überwintern?

Im Spätsommer kann er vom Beet in den Topf umgesiedelt werden. Die Mühe lohnt sich allerdings nur bei gut entwickelten Exemplaren mehrjähriger Basilikum Pflanzen.

Wie kann man Basilikum Samen selbst ziehen und ernten?

Nach der Blüte und der Ernte die Basilikum Samen trocknen und dunkel für die Aussaat im nächsten Gartenjahr lagern.

Wie lange dauert es, von der Basilikum Samen Aussaat bis zur Basilikum-Ernte?

Die Basilikum Samen keimen recht schnell: Nach spätestens 14 Tagen geht die Saat in der Regel auf. Nach vier Wochen kann zum ersten Mal geerntet werden.

Wie kann man Basilikum Samen selbst ziehen und ernten?

Nach der Blüte und der Ernte die Basilikum Samen trocknen und dunkel für die Aussaat im nächsten Gartenjahr lagern.

Ein Basilikum Topf in der Küche soll Ungeziefer fernhalten?

Ja, es stimmt tatsächlich, dass ein Basilikumtopf auf der Fensterbank den gesamten Raum für Fliegen ungemütlich macht.

Wie stelle ich aus Basilikum Essig her?

Ein Zweig Basilikum wird in eine Flasche mit hochwertigem Apfelessig gesteckt. Wird der Geschmack zu intensiv, kann der Trieb einfach wieder entfernt werden.

Können Basilikum Blätter länger aufbewahrt werden?

Das blühende Kraut können Sie bündeln und im Schatten schonend trocknen. Anschliessend wird es in verschliessbaren Dosen, Gläsern oder Schachteln dunkel gelagert.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Basilikum Samen (0)