Sumpfiris (3 Artikel)

Sumpfiris kaufenWenn Sie eine Sumpfiris kaufen, erhalten Sie eine Staude, die mit ihrer eleganten Erscheinung den Wasserrand verziert. Aber auch auf feuchten Beetflächen im naturnahen Garten machen diese Schwertlilien eine gute Figur. In dekorativen Pflanzgefässen sorgen sie für einen stilvollen Anblick auf Terrassen und Balkonen.
Weitere wertvolle Informationen über Sumpfiris...
Sortieren:
Iris pseudacorus
Zum Produkt
ab ¤ 3,86/Pfl. Iris pseudacorus Sumpfiris
lieferbar
1 Pflanze im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 4,29
4 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 16,30
statt ¤ 17,16
8 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 30,90
statt ¤ 34,32
Iris versicolor
Zum Produkt
ab ¤ 4,31/Pfl. Iris versicolor Sumpfiris
lieferbar
1 Pflanze im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 4,79
4 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 18,20
statt ¤ 19,16
8 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 34,50
statt ¤ 38,32
Iris ensata
Zum Produkt
ab ¤ 5,54/Pfl. Iris ensata Sumpfiris
lieferbar
1 Pflanze im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 6,15
4 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 23,40
statt ¤ 24,60
8 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 44,30
statt ¤ 49,20

Weitere Informationen über die Sumpfiris

Verwendung der Sumpf-Schwertlilie

Die Leuchtkraft und die verschiedenfarbigen Zeichnungen der Sumpfiris-Blüten sorgen überall für einen besonderen Blickfang. Auch der horstartige Wuchs und das Laub setzen tolle Akzente. Ihre langen, schwertartigen Blätter lassen sich als Strukturkontrast in Pflanzungen aller Art einbinden. Eine Schwertlilie ist zudem eine schöne Schnittpflanze.

In den Teichen Japanischer Gärten ist Sumpf-Schwertlilie ein beliebtes Stilelement. Sie bietet sich für Gruppenpflanzungen am Wasserrand an, passt aber auch auf feuchte Beete. Am Gartenteich ist sie wüchsig, wuchert aber nicht übermässig. Als Bestandteil eines dekorativen "Kleinstsumpfs" im Garten (mit einer stauenden Schicht, s.u.) kommt sie ebenfalls bestens zur Geltung. Selbst für Arrangements in grossen, wasserdichten Pflanzgefässen aller Art eignen sich die verschiedenen Arten.

Sumpfiris-Arten im Lubera-Sortiment

  • Die Wasserlilie (Iris pseudacorus) ist eine Ursprungsart, die von Europa bis Asien weit verbreitet ist. Ihre Naturstandorte hat sie an Ufern, Niedermooren und in Bruchwäldern. Ihre aparten Blüten aus gelben Hänge- und Domblättern, die in der Mitte schwarz geädert sind, zeigt sie von Juni bis Juli. Sie erreicht eine Wuchshöhe von etwa einem Meter. Da sie mit der Zeit einen relativ hohen Platzbedarf hat, kann sie auch als Solitärpflanze im Pflanzkorb eingesetzt werden.
  • Die Verschiedenfarbige oder Amerikanische Sumpfschwertlilie (Iris versicolor) zeigt in der Blütezeit von Juni bis Juli wunderschöne mehrfarbige Blüten in Violett, Weiss und Gelb. Sie wird etwa 80 Zentimeter hoch.
  • Die Japanische Sumpfschwertlilie (Iris ensata) ist von Kaukasus bis Ost-Asien zu finden. Diese Art ist etwas anspruchsvoller in der Pflege, da sie nicht immer nass stehen möchte. Sie bildet eindrucksvolle violette Blüten ab Juni und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 90 Zentimetern.

Sumpfiris kaufen - Wissenswertes

Die Arten der Sumpfiris gehören zur Familie der Schwertliliengewächse (Iridiaceae). Ihre Blätter sind - wie bei allen Schwertlilien - lang, schmal und steif nach oben gerichtet. Mit ihrem ausgedehnten Wurzelwerk sind manche Arten auch geschätzte Reinigungspflanzen bzw. Repositionspflanzen in Gewässern. Nicht alle Arten sind ausgesprochene Sumpfpflanzen: Die Japanische Sumpf-Schwertlilie ist zum Beispiel auf feuchten Wiesen oder in Gewässernähe zu finden und zieht im Winter einen trockeneren Boden vor.

Die Verschiedenfarbige Iris ist auch eine Heilpflanze, die auch in der Homöopathie geschätzt wird. Sie wird gerne bei Magenbeschwerden, Migräne, als Auflage bei Wunden und zur Entgiftung eingesetzt.

Der geeignete Standort und Boden

Eine Sumpfiris mag grundsätzlich feuchte bis nasse Standorte, wobei es artspezifische Unterschiede gibt. Oftmals gedeiht sie am besten in einer Wasserrandzone, wo sie circa zehn bis zwanzig Zentimeter tief im Wasser stehen kann. Der Boden sollte  nährstoffreich und humos sein. Einige Arten benötigen einen sauren pH-Wert - Iris pseudacorus ist hingegen recht kalktolerant. Wie an ihren Naturstandorten bevorzugen die Sumpf-Schwertlilien auch im Garten oder am Teich einen sonnigen bis halbschattigen Platz.

In der Gartenkultur entwickelt sich eine Sumpfiris auch gut auf Böden, die über eine stauende Tonschicht verfügen. Mit Hilfe einer Teichfolie, die etwa 60 cm tief in der Erde liegt, kann ein kleiner, künstlicher Sumpf erzeugt werden, in dem die Pflanze schön in Szene gesetzt werden kann.

Pflanzung

Idealerweise pflanzt man die Sumpf-Schwertlilie im Frühjahr oder Herbst. Dazu gräbt man das Rhizom knapp unter der Erdoberfläche ein. Wer den Ausbreitungsdrang gut kontrollieren möchte, verwendet einen Eimer mit Abzugsloch oder einen speziellen Pflanzkorb für Wasserpflanzen. Der Pflanzabstand sollte etwa zwanzig bis dreissig Zentimeter betragen.

Ist der Boden nicht ideal, können spezielle Erden verwendet werden, auch Rhododendronhumus ist geeignet. Bei der Pflanzung ist eine Startdüngung mit organischem Dünger förderlich.

Wenn Sie eine Sumpfiris kaufen, erweist sich diese als recht pflegeleicht. Eine Besonderheit stellt allerdings die Japanische Sumpf-Schwertlilie dar: Während der Sommermonate liebt sie einen feuchten bis nassen Boden. In der Winterruhe von November bis April verträgt sie Nässe weniger gut. Dann sollte sie ggf. ausgegraben und umgepflanzt werden. Empfehlenswert ist in diesem Fall die Pflanzung in Eimern oder Körben mit einem Wasserabzug.

Pflege

Im Frühjahr ist eine Gabe von reifem Kompost für das Wachstum förderlich. Dieser liefert neben wichtigen Nährstoffen auch wertvollen Humus. Ein stickstoffarmer Volldünger kann dann ebenfalls zum Einsatz kommen. Für eine stete Bodenfeuchtigkeit, insbesondere während der Sommermonate, muss unbedingt gesorgt werden.
Im Herbst kann ein Rückschnitt erfolgen. Die Blätter kann man aber auch über den Winter stehen lassen und erst vor dem Neuaustrieb im Frühjahr alles Verwelkte zurückschneiden. In rauen Lagen ist es empfehlenswert, die Pflanze mit einer Laubschicht zu schützen. Laub ist zudem ein guter Humuslieferant.

Teilung

Die Stauden können - ausserhalb der Blütezeit - gut mit einem Spaten geteilt und somit vermehrt werden. Die Stücke werden dann an einem anderen Ort wieder tief in die Erde gesteckt.
Auch ein zu üppiges Wachstum kann man durch ein Abstechen des Wurzelstocks unterbinden.

FAQ
Ist eine Sumpfiris pflegeleicht?

Die verschiedenen Arten der Sumpfiris sind pflegeleicht, benötigen aber unbedingt einen feuchten Standort. Die Japanische Sumpfschwertlilie (Iris ensata) ist allerdings etwas anspruchsvoller, da sie im Winter einen trockeneren Platz benötigt und daher oft umgesiedelt werden muss.

Wo kann man eine Sumpfiris pflanzen?

Eine Sumpf-Schwertlilie eignet sich für den Wasserrand, sie kann aber auch in gestauten Pflanzgefässen auf dem Balkon oder der Terrasse gut zur Geltung kommen. Auch in feuchten Gartenarealen, die über eine stauende Bodenschicht verfügen, kann eine Sumpfiris gepflanzt werden.

Benötigt eine Sumpfiris einen Winterschutz?

Ein Winterschutz ist nicht nötig, da die im Handel erhältlichen Arten und Sorten winterhart sind. In rauen Lagen ist es dennoch empfehlenswert, eine schützende Laubschicht aufzubringen.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Sumpfiris (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.