Rosenkohl 'Groninger'

Brassica oleracea var. Gemmifera 'Groninger' - lange haltbares, vitaminreiches Spätherbst- und Wintergemüse - Lubera® Samenkorn

10% Frühbestellrabatt
Rosenkohl 'Groninger'
Rosenkohl 'Groninger'
Rosenkohl 'Groninger'
Rosenkohl 'Groninger'
Kein Produktbild vorhanden

Rosenkohl 'Groninger' Vorteile

  • süsslich-nussiges Aroma
  • gesundes Spätherbst- und Wintergemüse
  • ertragreich
  • winterfest

Rosenkohl 'Groninger' ist ein gesundes, sehr ertragreiches und leckeres Spätherbst- und Wintergemüse. Allerdings muss man etwas Geduld für den Anbau im eigenen Garten mitbringen, denn von der Aussaat bis zur Ernte dauert es über 150 Tage, bis Rosenkohl 'Groninger' reif ist. Doch das Warten lohnt sich: Die Mini-Kohlköpfe von Brassica oleracea var. Gemmifera 'Groninger' überzeugen nicht nur mit ihrem angenehmen, süsslich-nussigem Aroma. Sie enthalten auch einen hohen Anteil an wertvollem Vitamin C und B-Vitaminen, haben einen hohen Eisengehalt und punkten zudem mit besonders viel pflanzlichem Eiweiss.

Brassica oleracea var. Gemmifera 'Groninger' säen: Direktsaat

Wer den Rosenkohl 'Groninger' direkt im Beet aussäen möchte, kann das ab April bis Mai tun. Idealerweise zieht man eine Saatrille vor - so können Abstände besser eingehalten werden. Da die Pflanzen relativ gross werden, empfiehlt sich ein Abstand von mindestens 60 cm zwischen den einzelnen Samen. Nachdem die Körner mit einer etwa einen Zentimeter dicken Erdschicht bedeckt wurden, giesst man vorsichtig an.
Nach ungefähr 5 bis 8 Tagen sind bei einer optimalen Keimtemperatur von 15-20 °C die ersten Keimlinge zu sehen. Ungefähr zwei Wochen nach der Aussaat müssen die jungen Pflänzchen, falls erforderlich, sorgsam pikiert werden. Schwache oder kränklich wirkende Exemplare sortiert man dabei am besten gleich aus, um eine ertragreiche Ernte zu haben.
Um ein wenig früher ernten zu können, ist eine Vorkultur im Haus möglich. Dafür werden die Samen im April/Mai in einer Schale oder einem anderen Pflanzgefäss mit Anzuchterde ausgesät. Im Juni/Juli können die Pflanzen dann ins Beet gesetzt werden.

Brassica oleracea var. gemmifera 'Groninger' pflegen

Damit der Starkzehrer ausreichend Nährstoffe erhält, ist Unkraut regelmässig zu entfernen. Wichtig ist zudem regelmässiges Giessen, da Brassica oleracea var. Gemmifera 'Groninger' viel Wasser benötigt. Das ist vor allem in heissen Sommern wichtig - die Rosenkohlpflanzen dürfen auf keinen Fall austrocknen. Dünger sollte bereits zum Zeitpunkt der Pflanzung gegeben werden. Eine zweite Düngergabe ist fällig, wenn der Rosenkohl 'Groninger' mit der Bildung der Röschen beginnt. Empfehlenswert sind natürliche Düngemittel wie Hühnermist oder Schafwollpallets. Aber auch Hornspäne versorgen die Pflanze mit den wichtigsten Nährstoffen.
Im frühen Herbst sollte der Haupttrieb der Pflanze gekappt werden - so steckt die Pflanze mehr Energie in die Röschenbildung und die Ernte wird erfolgreicher.

Rosenkohl 'Groninger' Ernte und Verwendung in der Küche

Sind die Röschen ab ca. Oktober reif, können sie portionsweise von der Pflanze entnommen werden. Am besten von unten nach oben. Der perfekte Zeitpunkt für die Ernte ist dann, wenn die Röschen geschlossen und fest sind - dann sind sie besonders bissfest und aromatisch.
Verwendet werden können die Rosenköhlchen gekocht als Beilage zu Fleischgerichten. Aber auch für Aufläufe und Salate sind die knackigen, dekorativen Röschen ideal geeignet.

Gute Pflanzpartner für Brassica oleracea var. Gemmifera 'Groninger'

Mit den folgenden Gemüsesorten als direkten Beetnachbarn fühlt sich Rosenkohl 'Groninger' am wohlsten:


Steckbrief: Rosenkohl 'Groninger'

Bezeichnung: Rosenkohl 'Groninger'
lateinischer Name: Brassica oleracea var. gemmifera
Aussaat: Freiland, April - Mai in Schalen oder Frühbeet
Saattiefe: 1 cm
Keimtemperatur: 15 - 20 Grad Celsius
Keimdauer: 5 - 8 Tage
Pflanzenabstand: 60 cm
Ernte/Reife: ab Oktober
Kultur: nach 2 Wochen pikieren; Juni - Juli auspflanzen
Inhalt: Inhalt reicht für ca. 25 Pflanzen
mind. Keimfähigkeit lt. Gesetz: 75 %

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Rosenkohl 'Groninger' (0)

Name: Rosenkohl 'Groninger' Botanisch: Brassica oleracea var. Gemmifera
Reifezeit: Anf. Okt. bis Anf. Dez. Saatzeit: Anf. April bis Ende Mai
Erhältlich: ganzjährig