Radieschen 'Sora'

Raphanus sativus var. sativus 'Sora' - schmackhaftes, würziges Gemüse mit wenig Pflegeaufwand - Lubera® Samenkorn

10% Frühbestellrabatt
Radieschen 'Sora'
Radieschen 'Sora'
Radieschen 'Sora'
Radieschen 'Sora'
Kein Produktbild vorhanden

Radieschen 'Sora' Vorteile

  • sehr schmackhaft und würzig
  • anspruchslose, leicht zu kultivierende Pflanze
  • hoher Ertrag
  • vitaminreich

Radieschen 'Sora' lassen sich nicht nur besonders leicht aussäen und versprechen eine schnelle, ertragreiche Ernte. Zudem sind die knackigen, leuchtend roten Kugeln auch noch voller Vitamine und Nährstoffe. Diese machen Raphanus sativus var. sativus 'Sora' zu einem wichtigen Bestandteil einer gesunden Ernährung. Fans von pikantem und würzigem Essen werden das Radieschen 'Sora' lieben, denn aufgrund verschiedener Senföle besitzt es eine leichte bis mittlere Schärfe.

Raphanus sativus var. sativus 'Sora': Aussaat

Das Radieschen 'Sora' lässt sich denkbar einfach kultivieren: Eine Vorzucht im Haus ist weder nötig noch empfehlenswert, da die empfindlichen kleinen Pflänzchen beim Pikieren Schaden nehmen könnten. Stattdessen können die Samen bei entsprechender Witterung direkt im Beet ausgebracht werden. Es empfiehlt sich, erst dann mit der Aussaat zu beginnen, wenn es frostfrei ist – also etwa ab Mitte bis Ende März. Das kann je nach Region und Wetterlage natürlich immer ein wenig abweichen. Die letzte Aussaat sollte im September erfolgen. Bei späterem Aussäen ist aufgrund der eintretenden Kälte nicht gewährleistet, dass es zu einer erfolgreichen Ernte kommt.
Die Samen von Raphanus sativus var. sativus 'Sora' werden idealerweise in Reihen ausgesät. Dabei sollte der Abstand von benachbarten Radieschenpflanzen etwa 4 bis 5 Zentimeter betragen, die Reihen sollten einen Abstand von ungefähr 8 bis 10 Zentimetern haben. Da die Radieschen 'Sora' zu den Dunkelkeimern gehören, sind die Samen ca. 1 bis einen 1,5 Zentimeter tief in die Erde zu bringen. Sie sollten also vollständig von Erde bedeckt sein. Nach etwa 4 bis 6 Tagen zeigen sich die ersten Ansätze der jungen Pflanzen. 
Es ist darauf zu achten, dass die Radieschen 'Sora' weder zu viel noch zu wenig Wasser erhalten – andernfalls werden sie pelzig oder bekommen zu viel Schärfe.

Pflegetipps für Raphanus sativus var. sativus 'Sora'

Viel Pflege benötigt das Radieschen 'Sora' nicht, daher ist es auch für Anfänger und gärtnernde Kinder ideal geeignet. Nach der Aussaat muss lediglich darauf geachtet werden, dass es weder zu einem zu trockenen Boden noch zu Staunässe kommt.

Radieschen 'Sora' richtig ernten und lagern

Die Ernte von Raphanus sativus var. sativus 'Sora' ist denkbar einfach: Die Pflanzen müssen lediglich am Blattwerk aus dem Boden gezogen werden.
Am besten geniesst man die leckeren Knollen ganz frisch – entweder allein oder in einem leckeren Salat. Werden die Blätter entfernt, halten sich Raphanus sativus var. sativus 'Sora' aber auch für ein paar Tage im Kühlschrank oder in einem Glas mit kühlem Wasser.

Hervorragende Beetnachbarn für Raphanus sativus var. sativus 'Sora'

Wie bei allen Pflanzen gibt es auch beim Raphanus sativus var. sativus 'Sora' Beetnachbarn, die sich besonders gut für eine Mischkultur eignen. Beim Radieschen 'Sora' sind das unter anderem:


Steckbrief: Radieschen 'Sora'

Bezeichnung: Radieschen Sora
lateinischer Name: Raphanus sativus var. sativus
Aussaat: März - September im Freiland
Saattiefe: 1 - 1,5 cm
Keimtemperatur: 8 - 15 Grad Celsius
Keimdauer: 4 – 6 Tage
Pflanzenabstand: 4 - 5 cm
Reihenabstand: 8 - 10 cm
Ernte: April - Oktober
Kultur: nach 2 Wochen vereinzeln
Inhalt: reicht für 200 Radieschen
mind. Keimfähigkeit lt. Gesetz: 70 %

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Radieschen 'Sora' (0)

Name: Radieschen 'Sora' Botanisch: Raphanus sativus var. sativus
Reifezeit: Anf. April bis Ende Okt. Saatzeit: Anf. März bis Ende Sept.
Erhältlich: ganzjährig