Wurmfarn

Dryopteris filix-mas - anspruchsloser und sehr robuster Farn

Wurmfarn - Austrieb
Wurmfarn - Austrieb
etablierte Pflanzen im Garten
etablierte Pflanzen im Garten
etablierte Pflanzen im Garten
etablierte Pflanzen im Garten
Blattstrucktur
Blattstrucktur
Blätter
Blätter
Wurmfarn - Austrieb
Wurmfarn - Austrieb
Kein Produktbild vorhanden

Wurmfarn Vorteile

  • sehr robust
  • lässt sich einfach kombinieren
  • leicht teilbar
  • sehr pflegeleicht
  • winterhart

Der Wurmfarn oder Dryopteris filix-mas gehört zur Familie der Wurmfarngewächse (Dryopterisdaceae) und ist auf der Nordhalbkugel, speziell in Mitteleuropa zu Hause. Ein heimischer Wurmfarn, der besonders durch den Einsatz in der Medizin Bekanntheit erlangt hat. Dryopteris filix-mas kann eine Grösse von 80 bis 120 Zentimeter erreichen und wächst als trichterförmige Rosette heran. Der Dryopteris filix-mas fühlt sich in Mischwäldern sehr wohl und liebt halbschattige bis schattige Plätze. Gut durchlässiger, frischer bis feuchter aber kalkarmer Boden ist ebenfalls eine Vorliebe des Wurmfarns.

Dryopteris filix-mas – Ansprüche an Standort und Boden

Der Wurmfarn ist alles andere als wählerisch und stellt an den Boden keine grossen Ansprüche. Ein frischer Boden, der idealerweise locker und gut durchlässig ist, gehört zu seinen liebsten Regionen. Bevorzugt wird vom Dryopteris filix-mas zudem ein eher leicht saurer Boden. Zum Standort selbst kann bei Wurmfarn gesagt werden, dass dieser halbschattige bis schattige Orte favorisiert. Die Sonne ist für dieses Gewächs zwar kein Problem, doch direktem Schein möchte der Wurmfarn trotzdem nicht ausgesetzt sein.

Wenn Wurmfarn zu gross wird, kann er geteilt werden

Die beste Zeit, um Dryopteris filix-mas zu teilen, ist das Frühjahr. Hierzu wird die Pflanze ausgegraben und der Wurzelstock mit der Hand bzw. den Händen geteilt. Dabei ist darauf zu achten, dass die Teilstücke nicht zu klein sind, da dies eine lange Ausbildungszeit neuer Rosetten nach sich ziehen würde. Nach einer erfolgreichen Teilung muss der Wurmfarn schnellstmöglich wieder in die Erde eingesetzt und angegossen werden. Für ein vitales Wachstum ist eine Teilung von Dryopteris filix-mas nicht erforderlich. Dies sei an dieser Stelle noch erwähnt.

Wann ist die beste Zeit, um Dryopteris filix-mas zu pflanzen?

Für die Pflanzung von Dryopteris filix-mas gilt das Frühjahr oder der Herbst als beste Zeit. Ist der Boden an der geplanten Stelle sehr fest oder sehr lehmhaltig, so hilft es, wenn dem Boden Sand hinzugemischt wird, um diesen durchlässiger zu machen. Zusätzlich kann auch Kompost hinzugegeben werden, um die Bedingungen zu verbessern. Der Boden sollte im Pflanzenloch gut gelockert werden.

Der Heimische Wurm-Farn ist dann so einzusetzen, dass er etwa zur Hälfte aus der Erde herausragt. Damit sich der Dryopteris filix-mas gut entfalten kann, ist ein Abstand von mindestens 50 - 70 Zentimetern zu empfehlen. Nach dem Einsetzen der Pflanze sollte diese gut angegossen werden. In den darauffolgenden Wochen ist darauf zu achten, dass eine stetige Wasserversorgung gewährleistet ist, um das Anwurzeln und das Wachstum voranzutreiben.

Ist Wurmfarn anfällig für Krankheiten und Schädlinge?

Der Dryopteris filix-mas gilt als sehr robuste und widerstandsfähige Pflanze und ist gegen Schädlinge und Krankheiten eher unempfindlich. Es kann jedoch hin und wieder einmal vorkommen, dass Schmetterlingsraupen am Wurmfarn fressen. Dies ist aber eher als Ausnahme anzusehen.

Schöne Pflanzpartner für Dryopteris filix-mas

Der Heimische Wurm-Farn kann sowohl einzeln, als auch in Kombination eingesetzt werden. Am besten lässt sich der Dryopteris filix-mas mit Pflanzen wie beispielsweise dem geaderten Aronstab oder auch der Wald-Aster kombinieren. In Verbindung mit diesen Pflanzenpartnern ergibt sich ein harmonisches Gesamtbild, das durch eine sehr schöne Farbkombination überzeugen kann.

Wurmfarn - Kurzbeschreibung

Familie: Dryopteridaceae
Lebensbereich: Gehölzrand
Standort: absonnige bis schattige Plätze
Boden: frisch bis feucht gut durchlässig, kalkarm. Bevorzugt sauren Boden.
Blattfarbe: dunkelgrün
Blattform: fiederartig, breitlanzettlich
Erreichbare Pflanzenhöhe: 80 bis 120 Zentimeter
Pflanzzeit: Frühjahr oder Herbst
Pflanzabstand: 50 - 70 cm
Verwendung: Vorgarten, Hausgarten, naturnahe Pflanzungen, Schnittblume, Rekultivierung
Besonderheiten: Blattschmuck
Giftklasse: giftig +
Wintergrün: ja
Winterhärte: Z2 (-45,5 bis -40,1 Grad Celsius)

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Wurmfarn (0)

Name: Wurmfarn Botanisch: Dryopteris filix-mas
Lubera Easy-Tipp: ja Blätterfarbe: grün
Endhöhe: 80cm - 120cm Sonne: Schatten, Halbschatten
Boden Feuchtigkeit: feucht Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Wildgarten, Schnitt- und Trockenpflanzen Erhältlich: Februar bis Dezember
Kundenbewertung 3.0/5
1 Bewertung
09.09.2016 | 17:25:45
einzelne Pflanzen sind verkümmert