Ruten Hirse 'Rotstrahlbusch'

Panicum virgatum 'Rotstrahlbusch', laubschön, dekorative Fruchtkörper, kübelgeeignet, winterhart

Ruten Hirse 'Rotstrahlbusch'
Ruten Hirse 'Rotstrahlbusch'
Kein Produktbild vorhanden

Ruten Hirse 'Rotstrahlbusch' Vorteile

  • rotbraune, rispenförmige Blütenstände
  • Blätter mit ansprechendem Farbverlauf
  • rote Herbstfärbung
  • attraktiver Fruchtschmuck
  • winterhart und anspruchslos

Die Ruten Hirse 'Rotstrahlbusch' ist eine besonders laubschöne Sorte. Denn die leuchtend grünen Blätter wechseln im Jahresverlauf mehrfach ihre Farbe. Im Sommer färben sich die spitz zulaufenden Blätter leuchtend rotbraun. Im Herbst findet ein erneuter Farbwechsel statt. Dann zeigen sich die Blätter in ansprechenden Gelbtönen. Panicum virgatum 'Rotstrahlbusch' kann nicht nur mit besonders attraktiven Laub punkten. Zwischen Juli und September ziehen die prächtigen, bis zu 20 Zentimeter langen, rotbraunen Rispenblüten alle Blicke auf sich.

Das horstig und aufrecht wachsende Ziergras erreicht eine durchschnittliche Wuchshöhe und Breite von 80 bis 100 Zentimetern. Die attraktive Ruten Hirse 'Rotstrahlbusch' ist sehr robust und pflegeleicht. Daher ist sie ein beliebtes Gestaltungselement für Garten, Balkon und Terrasse. Mit ihrem dichten Wuchs eignet sich die Rutenhirse auch als Sichtschutz. Dabei zeigt sich Panicum virgatum 'Rotstrahlbusch' überaus anpassungsfähig und genügsam. Sie bevorzugt einen möglichst sonnigen Standort, kann aber auch im Halbschatten wachsen. Ein humoser, lehmiger bis sandiger und durchlässiger Untergrund bietet ideale Voraussetzungen. Das Ziergras steht gerne in frischer Erde.

Panicum virgatum 'Rotstrahlbusch' bietet ein faszinierendes Farbspiel im Jahresverlauf

Der beeindruckende Farbverlauf der Blätter und die imposanten, grossen rotbraunen Blütenstände der Ruten Hirse 'Rotstrahlbusch' lassen sich vielseitig nutzen. Das Ziergras bietet genug optische Reize, um auch als Solitärgras im Garten eindrucksvoll zu wirken. Terrassen und Sitzplätze wertet sie gekonnt auf und setzt schöne Akzente. Da die Rutenhirse eher zierlich wirkt, benötigt sie keine grossen Gärten, Rabatte oder Beete und kann auch auf kleinem Raum überzeugen. In modernen Gärten ist sie die perfekte Strukturpflanze und macht im Steppengarten, Staudenbeet und Vorgarten eine gute Figur. Panicum virgatum 'Rotstrahlbusch' passt ideal zu Prachtscharte, Fetthenne, Aster und Sonnenhut. Ansprechende Gestaltungsmöglichkeiten bieten sich auch in Kombination mit anderen Sorten der Ruten-Hirse wie 'Heavy Metal' oder 'Northwind'.  

Panicum virgatum 'Rotstrahlbusch: Pflegetipps

Bei der Pflege der Ruten Hirse 'Rotstrahlbusch' gibt es wenig zu beachten. Regelmässiges Giessen ist zu empfehlen. Ein Rückschnitt ist erst im Frühjahr sinnvoll. Es ist nicht ratsam, abgestorbene Pflanzenteile bereits im Herbst zu entfernen, da sie zum Winterschutz des Ziergrases beitragen. So übersteht Panicum virgatum 'Rotstrahlbusch' Temperaturen von bis zu -24 °C unbeschadet.


Steckbrief: Ruten Hirse 'Rotstrahlbusch'

Standort: Sonne
Boden: humos, durchlässig, frisch, lehmig-sandig
Blüte: gross, rispenförmig, rotbraun
Blütezeit: Juli - September
Blätter, Blattform: länglich zugespitzt, grün, Sommer rotbraun, Herbst gelb  
Wuchs: aufrecht, horstig
Endgrösse: 80 – 100 cm hoch, 80 cm – 100 cm breit
Kübelpflanze/Auspflanzen: beides möglich
Winterhärte: sehr gut

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Ruten Hirse 'Rotstrahlbusch' (0)

Name: Ruten Hirse 'Rotstrahlbusch' Botanisch: Panicum virgatum 'Rotstrahlbusch'
Blütezeit: Anf. Jul. bis Ende Sept. Blätterfarbe: braun, grün
Blütenfarbe: rot Endhöhe: 80cm - 100cm
Endbreite: 80cm - 100cm Sonne: Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: trocken Boden Schwere: mittelschwer
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Wege/Mauern, Outdoor, Kübel, Wildgarten, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Erhältlich: August bis Oktober