Rose 'Chateau de Cheverny'®

Diese Beetrose weiss, wie man sich in Szene setzt: Ein sattes Safrangelb, dass zu zartem Cremegelb aufhellt, bis zu zehn Blüten an einem Zweig und dazu ein lieblicher Frühlingsduft

Beetrose 'Chateau de Cheverny'®
Beetrose 'Chateau de Cheverny'®
Beetrose 'Chateau de Cheverny'®
Beetrose 'Chateau de Cheverny'®
Beetrose 'Chateau de Cheverny'®
Beetrose 'Chateau de Cheverny'®
Beetrose 'Chateau de Cheverny'®
Beetrose 'Chateau de Cheverny'®
Kein Produktbild vorhanden

'Chateau de Cheverny'® ist ein zauberhaftes Schloss an der Loire und die Beetrose gleichen Namens sieht aus, als könnte sie – wäre sie eine junge Dame – bei einem rauschenden Ball im Tanzsaal konkurrenzlos die Ballkönigin werden. Die Rosenblüten stehen wie eine Krinoline dicht an dicht um eine freiliegende Mitte, die auch den Bienen noch einiges an Nektar zu bieten hat. Die Farbe ist ein warmes Gelb, das am äusseren Rand der Blüten zu Creme aufhellt, was einen eleganten, changierende Farbverlauf ergibt. Die Blüten erscheinen äusserst zahlreich an jedem Zweig, das Laub ist gesund und die Höhe von maximal 120-150 cm macht ‘Chateau de Cheverny’ zum krönenden Mittelpunkt eines Beetes oder einer Blumenrabatte, wo sie sonnige Wärme ausstrahlt, aber nie die Farben ihres Hofstaates unterdrückt bzw. unscheinbar erscheinen lässt. 

Vorteile Beetrose 'Chateau de Cheverny'®

  • Warmgelbe Blüten erscheinen zahlreich in Büscheln
  • Gesundes Laub
  • Zarter Duft
  • Sehr gute Winterhärte
  • ADR-Rose

Beetrose 'Chateau de Cheverny'® pflanzen

Heben Sie ein ausreichend grosses Loch im Beet aus, gerne doppelt so gross wie der gelieferte Rosencontainer. Mischen Sie nun die Aushuberde, also die Gartenerde, zur Hälfte mit Kompost oder mit einer Pflanzerde (wie beispielsweise unserer Fruchtbaren Erde Nr. 2) und setzen Sie die Rose so ein, dass die Veredelungsstelle ca. 2-5 cm unterhalb der Erdoberfläche liegt. Die Veredelungsstelle ist einfach zu finden, denn sie ist der verdickte Teil am oberen Ende des Wurzelballens. Der Vorteil einer etwas tieferen Pflanzung liegt darin, dass die Veredelungsstelle im Winter besser vor Frösten geschützt ist. Drücken Sie die Erde nach dem Pflanzen vorsichtig an, denn so entsteht eine kleine, flache Mulde in der Erde, die das Giesswasser besser aufnehmen kann. Sie können aber auch einen kleinen Ring aus Erde um die Pflanzstelle belassen, die den gleichen Effekt hat, denn gerade zu Anfang nach der Pflanzung muss die junge Rose oft gegossen werden (siehe unten). Bei einer Kübel-Pflanzung sollte man auf eine ganz andere Art von Erde zurückgreifen, nämlich eine so genannte Kübelpflanzenerde. Diese hat den Vorteil, dass sie gerade im beengten Kübel die benötigte Strukturstabilität gibt, die die Wurzeln brauchen, um ausreichend ‘Luft’ zu bekommen. Ausserdem wird benötigtes Wasser besser gespeichert und überschüssiges Wasser besser abgeleitet. Kübelpflanzenerden erhalten Sie im Fachhandel vor Ort oder aber hier, bei Lubera, wo sie ‘Fruchtbare Erde Nr. 1’ heisst. 

'Chateau de Cheverny'® giessen

'Chateau de Cheverny'® braucht wie alle Rosen ausreichend Wasser, um ein starkes Wachstum und viele Blüten hervorbringen zu können. Sowohl im Beet als auch im Kübel sollte Staunässe natürlich vermieden werden, aber nichtsdestotrotz muss der Boden stets feucht genug sein, um Blattmasse und Knospenfülle mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen. Rosen sind Tiefwurzler und können sich in späteren Jahren – zumindest ausgepflanzt im Beet – gut selbst helfen, aber in jungen Jahren lohnt es sich, immer wieder zu schauen, ob nicht doch gegossen werden muss. Besonders im Kübel brauchen Rosen ein wenig mehr Aufmerksamkeit, da besonders kleine Kübel (oder diejenigen, die aus Terrakotta bestehen) schneller austrocknen, als man denkt. Aber man kann bei der Kontrolle ja gleich auch ein paar verwelkte Blüten herausschneiden und vor allem: Schnuppern, schnuppern, schnuppern. Der Gang zur Rose lohnt sich also doppelt! 

Beetrose 'Chateau de Cheverny'® düngen

Vom Frühling bis zum Hochsommer braucht ‘Chateau de Cheverny’ wie alle Rosen eine regelmässige Düngung, um zur Höchstform aufzulaufen. Bei einer Pflanzung im Frühling oder Frühsommer lohnt es sich, einen Langzeitdünger wie unseren Fruitilizer Saisondünger Plus unter die oberste Erdschicht zu mischen. Dies kann natürlich in jedem darauffolgenden Frühling wiederholt werden. Bis zum Hochsommer kann dann wöchentlich ein Flüssigdünger mit dem Giesswasser ausgebracht werden. Unser Fruitilizer Instant Bloom wäre ein überaus geeigneter Kandidat für Rosen aller Art. Man sollte aber darauf achten, die Düngergaben ab Ende August einzustellen, damit die Rose sich in Ruhe auf den kommenden Winter einstellen kann, sprich: Damit sie frosthärter wird. 

Beetrose 'Chateau de Cheverny'® schneiden

Im zeitigen Frühling, ungefähr ab Ende März, schneidet man eine Beetrose auf ungefähr 20-40 cm zurück. Altes, krankes, schwaches Holz kann ganz entfernt werden. Man schneidet idealerweise einen halben Zentimeter oberhalb einer nach aussen zeigenden Knospe (einem Auge) und zwar mit einem schrägen Schnitt.

'Chateau de Cheverny'® überwintern

'Chateau de Cheverny'® ist gut winterhart, aber freut sich nichtsdestotrotz wie alle Rosen über ein klein wenig Hilfe im Spätherbst durch das altbekannte Anhäufeln. Man harkt einfach ein wenig umgebende Erde an die Rose heran und deckt diesen ‘Mantel’ an der Basis mit ein paar Tannenzweigen ab, damit die Erde auch dort bleibt, wo sie soll, nämlich oberhalb der Veredelungsstelle, die durch diese Aktion noch besser vor unerwartet starken Frösten geschützt ist. Im Frühling – wenn geschnitten wird – kann wieder abgehäufelt werden. Im Kübel gepflanzte Rosen sollten geschützt aufgestellt werden, so dass der Behälter nicht komplett durchfrieren kann, z.B. kann die Rose an eine schützende Hauswand gestellt werden. Sind sehr starke Fröste zu erwarten, kann der gesamte Kübel mit Jute oder Winterschutzvlies umwickelt werden. Auch der oberirdische Teil der Rose kann eventuell – sollte es sehr kalt werden – mit Reisig oder Winterschutzvlies geschützt werden. 

Kurzbeschreibung Beetrose 'Chateau de Cheverny'®

Blüte: Gelb, gefüllt, in Büscheln stehend, mittelgross (7-9 cm)
Duft: Mittel
Blütendauer: Juni bis Oktober 
Wuchs: 120-150 cm hoch, buschig, aufrecht, verzweigt 
Standort: Sonnig, halbschattig
Boden: Neutral, humos, mittelschwer
Winterhärte: Gut
Verwendung: Beethintergrund und grosser Kübel 
Züchter: Delbard, Frankreich 

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Rose 'Chateau de Cheverny'® (0)

Name: Rose 'Chateau de Cheverny'® Botanisch: Rosa 'Chateau de Cheverny'®
Blütezeit: Anf. Jun. bis Ende Okt. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: gelb Endhöhe: 120cm - 160cm
Sonne: Halbschatten, Vollsonne Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: alkalisch, schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Kübel, Schnitt- und Trockenpflanzen Duft: duftend
Erhältlich: Februar bis November
Kundenbewertung 5.0/5
1 Bewertung

05.11.2020 | 10:08:43
Gute Qualität