Rosafleischige und buntlaubige Zitrone

Citrus limon foliis variegatis sanguineum - die farbenfrohe Zitrone

Rosafleischige und buntlaubige Zitrone
Rosafleischige und buntlaubige Zitrone
Rosafleischige und buntlaubige Zitrone Halbstamm im 6 lt Topf
Rosafleischige und buntlaubige Zitrone Halbstamm im 6 lt Topf
Rosa-weisse Blüte der buntlaubigen Zitrone
Rosa-weisse Blüte der buntlaubigen Zitrone
Violette Jungblätter der Zitrone
Violette Jungblätter der Zitrone
Frucht der Rosafleischigen und buntlaubigen Zitrone
Frucht der Rosafleischigen und buntlaubigen Zitrone
Zitrusfrucht der buntlaubigen Zitrone
Zitrusfrucht der buntlaubigen Zitrone
Rosafleischige und buntlaubige Zitrone ganze Pflanze im 6 lt Container
Rosafleischige und buntlaubige Zitrone ganze Pflanze im 6 lt Container
Rosafleischige und buntlaubige Zitrone
Rosafleischige und buntlaubige Zitrone
Rosafleischige und buntlaubige Zitrone
Rosafleischige und buntlaubige Zitrone
Bilder|Videos
Bilder|Videos
#1 von 2 - Die rosafleischige und buntlaubige Zitrone
Bilder|Videos
#2 von 2 - Wie topft man eine Zitruspflanze um

Vorteile der rosafleischigen und buntlaubigen Zitrone

  • Attraktive Zitruspflanze
  • gut saftende Früchte mit gesunden Inhaltsstoffen
  • intensive Blattfärbung

Auch bei der Rosafleischigen und buntlaubigen Zitrone (Citrus limon foliis variegatis sanguineum) ist die genaue Herkunft ein wenig verworren. Sie wurde nicht irgendwo in der Natur entdeckt, sondern hatte es ganz zufällig sogar schon bis in eine grosse Ausstellung geschafft, die 1881 in Mailand stattfand. Besitzer von Agrumen aus Kalabrien, Kampanien und Apulien hatten zu diesem Anlass ihre Schätze für diese repräsentative Exotenschau zur Verfügung gestellt. Zum Programm gehörte dabei unter anderem, dass der Assistent am Lehrstuhl für Botanik an der Königlichen Landwirtschaftshochschule von Portici, Professor Luigi Savastano alle Exponate zu begutachten hatte, denn schliesslich sollten die gelungensten Zitruszüchtungen eine Medaille erhalten. Unter diesen Zitrusraritäten befand sich auch unsere rosafleischige und buntlaubige Zitrone, die vom Professor damals kurzerhand den Namen „panaschierte Zitrone“ verliehen bekam. 

Wuchseigenschaften und Blüten der panaschierten Zitrone

Aufgrund ihrer aussergewöhnlich attraktiven Färbung haben wir es bei der rosafleischigen und buntlaubigen Zitrone mit einem besonders dekorativen Gewächs zu tun. Dabei ist die gelbgrüne Blattfärbung das einzige prägnante und nach aussen sichtbare Unterscheidungsmerkmal gegenüber der gemeinen Zitrone. Das Wachstum dieser Pflanze erfolgt verhältnismässig kontinuierlich, sie blüht jährlich mehrere Male, setzt aber etwas weniger Früchte an, als wir es beispielsweise von der Florentinischen Zitrone gewohnt sind. Was die morphologischen Eigenschaften der rosafleischigen und buntlaubigen Zitrone anbelangt, sind besonders die elliptischen Blätter mit ihrem vom Blatt abgesetzten und ungeflügelten Stiel, wie auch die violetten Jungtriebe und Blütenknospen bemerkenswert. Dank der intensiven Blattfärbung haben wir es bei dieser Zitronensorte mit einer hoch dekorativen Kübelpflanze zu tun, die in keiner Sammlung fehlen sollte.

Früchte der rosafleischigen und buntlaubigen Zitrone

Die Zitronen haben erntereif eine längliche, ellipsenartige Form, sind blassgelb und geben sehr viel Saft bei einer etwas ausgeprägten aber dennoch angenehmen Säuerlichkeit. Bei einigen Exemplaren erkennt man Längsstreifen auf den Früchten, deren Fruchtfleisch durch den blassroten Farbton innen noch etwas appetitlicher wird, als es der fruchtige zitronig-süsse Geruch dieser aromaintensiven Zitronen ohnehin schon macht. 

Verwendung und Reife der rosafleischigen und buntlaubigen Zitrone

Die gut saftende rosafleischige und buntlaubige Zitrone bietet sich für eine Vielzahl an Verwendungsmöglichkeiten in der gesunden Küche an. Ihr Reifegrad lässt sich übrigens unzweifelhaft erkennen, denn das Fruchtfleisch ist in diesem Zustand innen lediglich ganz leicht rot angehaucht und die Früchte haben dazu aussen noch eine ausgeprägte grüne Längsstreifung. Mit zunehmender Reife steigert sich nicht nur die Saftmenge in den Zitronen, sondern auch der Anteil von gesunden Inhaltsstoffen nimmt in den sauren Superfoods beachtlich zu. 

Die rosafleischige und buntlaubige Zitrone – gut für die Gesundheit

Mit nur 150 Gramm frischem Saft, den Sie aus Ihrer Rosafleischigen und buntlaubigen Zitrone gewinnen, wird bereits Ihr gesamter Tagesbedarf an lebenswichtigem Vitamin C gedeckt. Und da wäre schliesslich noch diese weisse Albedoschicht zwischen Fruchtfleisch und Schale, die gerne, aber völlig unnötig penibel genau mit dem Messer entfernt wird, aber Massen von Bioflavonoiden enthält. Dabei handelt es sich um wichtige Pflanzenpigmente, die uns auf natürliche Art vor Sauerstoff-Radikalen schützen und von namhaften Medizinern für solche gefährlichen Krankheiten wie Krebs und Herzinfarkt verantwortlich gemacht werden. 

Der richtige Standort für die panaschierte Zitrone

Aufgrund ihrer kräftig panaschierten Blätter hat die Rosafleischige und buntlaubige Zitrone einen besonders hohen Lichtbedarf, sodass sie einen vollsonnigen Standort während der frostfreien Kernzeit von Mitte Mai bis weit in den Oktober hinein ganz klar bevorzugt. Zitrusgewächse strecken ihre lichtsensiblen Zweige mit besonders grosser Lust in Richtung Sonne aus, dürfen an ihrem Standort aber niemals an ihren Wurzeln für längere Zeit überhitzen. 

Das richtige Pflanzgefäss für ihre panaschierte Zitrone

Vermeiden Sie es daher, Ihre Rosafleischige und buntlaubige Zitrone in zu engen Pflanzgefässen zu kultivieren und verwenden Sie keine Töpfe oder Kübel aus zu dunklem oder gar schwarzem Kunststoffmaterial. Durch das extreme Aufheizen der Erde wird die Aktivität der Wurzeln extrem eingeschränkt, was zu fatalen Welkeerscheinungen führen kann. Obwohl die Erde in solchen Fällen feucht ist, können inaktive Wurzeln den Wasserverlust in den Blättern nicht mehr ausgleichen, sodass irreparable Schäden auftreten, die wiederum zum Totalverlust führen. Grosse Tontöpfe sind ideale Gefässe für ihre Zitronenpflanze.

Überwinterung der panaschierten Zitrone


Die Rosafleischige und buntlaubige Zitrone überwintert am besten in einem hellen Kalthaus und bei Temperaturen zwischen +3 und +15 °C. Beachten Sie dabei die Faustregel, dass sich mit zunehmender Wärme im Winterquartier auch der Lichtbedarf der Zitrusgewächse erhöht, sodass möglicherweise der Einsatz von Kunstlicht in Betracht gezogen werden muss. An sehr kühlen Plätzen wird entsprechend weniger Licht benötigt. Sollte es bei der Rosafleischige und buntlaubige Zitrone an zu dunklen Überwinterungsstandorten zu einem geringen Blattabwurf kommen, besteht allerdings keine Gefahr für die Pflanzengesundheit, da der Neuaustrieb dieser Zitrusgewächse ab dem beginnenden Frühjahr ihre Kronen wieder vollständig begrünen wird. 

Kurzbeschreibung - Rosafleischige und buntlaubige Zitrone

Wuchs: Mittelstark, wegen des panaschierten Laubes sehr lichtbedürftig
Blüten: Weiss
Früchte: Zweifarbig, mit zunehmender Reife gleichmässig gelb werdend, mit rosa Fruchtfleisch, dass aromatisch einer klassischen Zitrone sehr nahe kommt
Verwendung: Genau wie eine Küchenzitrone
Frosthärte/Überwinterung: Im Kalthaus

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Rosafleischige und buntlaubige Zitrone (4)

Frage
25.07.2022 - Zitronenbaum schneiden
Hallo Lubera Team.

habe einen sehr ähnlichen ZitronenBaum wie die
Rosafleischige und buntlaubige Zitrone .
Meine treibt stark neue Äste und schiesst in die Höhe.
Wie schneide ich korrekt einen ZitronenBaum ?
Besten dank für Tips/Tricks.
Beste Grüsse
 
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
11.04.2019 - Veredelungsunterlage
Hallo Luebera Team,

Um was für eine Unterlage handelt es sich bei der buntlaubigen Zitrone?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
05.11.2021 - Pink eureka Lemon?
Handelt es sich hier speziell um die pinke Eureka Zitrone? Oder eine andere Abwandlung?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
mehr anzeigen
Name: Rosafleischige und buntlaubige Zitrone Botanisch: Citrus limon foliis variegatis sanguineum
Blätterfarbe: gelb, grün Blütenfarbe: weiss
Sonne: Vollsonne Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken
Boden Schwere: mittelschwer, leicht Boden pH-Wert: neutral, schwach sauer
Winterhärte: im Winter im ungeheizten Raum Verwendung: Gewächshaus / Wintergarten, Kübel, Süd- und Westwände, Einzelpflanze
Süsse: mittelsauer Duft: duftend
Erhältlich: April bis November
Kundenbewertung 4.0/5
3 Bewertungen
01.06.2018 | 11:54:52
gut gebaute pflanze mit vielen knospen ,
leider kaum blätter vorhanden(könnte mann zählen) ***,preis für solche gelieferte citrus zuhoch
04.05.2018 | 09:45:09
Die Pflanze ist in sehr gutem Zustand, ich kann es nur weiterempfehlen
22.06.2017 | 12:06:08
Halbstamm ohne Fruchtansatz. Wenige, stark nach Jasmin riechende und relativ grosse Blüten. Brauchte Auslichtung/Formschnitt.
#1 von 10 - Geschichte der Citrus - Die Herkunft der 'Meyer Zitrone'
#2 von 10 - Die Kaiserzitrone 'Lipo'
#3 von 10 - Die Meyer Zitrone
#4 von 10 - Die birnenförmige Zitrone 'Perretta'
#5 von 10 - Die Volkamer Zitrone
#6 von 10 - Volkamerzitronen: Ernten und degustieren
#7 von 10 - Vier-Jahreszeiten-Zitronen 'Lunario': Ernten und degustieren
#8 von 10 - Zitruspflanzen überwintern
#9 von 10 - Die Vierjahreszeiten-Zitrone 'Lunario'
#10 von 10 - Zierzitrus Flying Dragon - Bitterorange Poncirus trifoliata