Riesen-Maulbeere Bombyx® 'Black Bombastic'

Morus alba, Morus macroura Bombyx® 'Black Bombastic' - Die Maulbeere mit den extrem langen schwarzen Früchten

Riesen-Maulbeere Morus alba, Morus macroura Bombyx® 'Black Bombastic'
Riesen-Maulbeere Morus alba, Morus macroura Bombyx® 'Black Bombastic'
Riesen-Maulbeere Morus alba, Morus macroura Bombyx® 'Black Bombastic'
Riesen-Maulbeere Morus alba, Morus macroura Bombyx® 'Black Bombastic'
Riesen-Maulbeere Morus alba, Morus macroura Bombyx® 'Black Bombastic'
Riesen-Maulbeere Morus alba, Morus macroura Bombyx® 'Black Bombastic'
Kein Produktbild vorhanden

Die Vorteile der Riesen-Maulbeere Bombyx® 'Black Bombastic'

  • buschiger, starker Wuchs mit sattgrünen, fleischigen, glänzenden Blättern
  • die grössten Früchte aller Maulbeeren, 8-12cm lang, ca. 1-2cm im Durchmesser, am Fruchtansatz mit einem hellgrünen Fruchtstiel
  • aufgrund des buschigen Wuchses und der folgernde Reife sehr gut für die Kübelkultur geeignet
  • extrem süss, vielleicht mit einer leichten grünlichen Note, aber ohne jegliche Säure
  • die Riesen-Maulbeeren stellen einen Fruchtverbund dar, wobei die an Brombeeren-Drupelets erinnernden Einzelfrüchte sehr fest und knackig sind

Die Riesen-Maulbeere Bombyx® 'Black Bombastic' erfüllt, was der Name verspricht. Ihre Früchte sind übergross, zwei- bis dreimal so lang wie die grössten Brombeeren (an die sie auf den ersten Blick erinnern), sie können 8 und 12cm Länge erreichen. Da sie folgernd reifen, finden sich auf dem Maulbeerbaum immer gleichzeitig grüne, rote und reif werdende schwarz-rote Früchte. Vor lauter Respekt und Erstaunen zögert man fast, diese fast übernatürlichen Riesenfrüchte zu ernten und zu geniessen: Der Geschmack ist breit-süss, ohne jegliche Säure.

Die Herkunft von 'Black Bombastic'

Die Riesen-Maulbeere gehört zur Maulbeer-Unterart Morus macroura, die wiederum zu den Morus alba gezählt wird. Unsere Sorte Bombyx® 'Black Bombastic' wiederum ist eine Selektion aus der Sortengruppe der pakistanischen Riesen-Maulbeeren, der Königin der Maulbeeren, die extrem divers ist und aus der Region am Fusse des Himalayas stammt: Ähnliche Sorten tragen Namen wie Giant Fruit, King White/Black Mulberry, Shah-tut, was soviel wie Kaisermaulbeere bedeutet, Pakistan Giant, Long Mulberry, Tibetian Mulberry. Auch diese Namen weisen auf die Herkunft aus der asiatischen Region in den Ausläufern des Himalayas hin.

Winterhärte der Riesen-Maulbeere Bombyx® 'Black Bombastic'

Wie es bei der Herkunft aus der Himalaya-Region nicht anders sein kann, zeigt die Riesenmaulbeere Bombyx® 'Black Bombastic' eine gewisse Winterhärte, die bis zu -12°C, bei älteren Pflanzen auch gegen -15°C gehen kann. Das heisst aber bei uns in Mitteleuropa, dass diese Maulbeere im Gegensatz zu Bombyx® 'Zuckersüss' und Bombyx® 'Shades of Red', aber auch zu 'Illinois Everbearing' nicht absolut winterhart ist. Ausgepflanzt werden kann sie nur in einem besonders milden Microklima, am Ufer von Seen, nahe am Meer oder in Weinbaulagen. Zu beachten ist auch, dass Bombyx® 'Black Bombastic' relativ empfindlich für Spätfröste ist, die vor allem die letztjährigen gewachsenen Triebe und damit die schon vorgebildeten Blütenknospen fürs aktuelle Jahr beschädigen können.

Kann man die Riesen-Maulbeere 'Black Bombastic' im Garten auspflanzen?

Wie gesagt sollte 'Black Bombastic' nur in speziell milden Lagen ausgepflanzt werden, ideal ist zum Beispiel ein Standort an einer Mauer, der zusätzlich von der Wärmeabstrahlung der Wand profitieren kann. Hier ist es auch möglich, 'Black Bombastic' in der Art eines lockeren Fächerspaliers zu ziehen, bei dem die Triebe verteilt halbkreisförmig angeordnet werden (wie ein Pfauenrad…). In den ersten 2 bis 4 Jahren empfehlen wir bei ausgepflanzten Bombyx® 'Black Bombastic' einen Winterschutz: am besten werden die Haupttriebe über den Winter mit hellem, isolierendem Material umwickelt. Besonders achtsam sollte man im April und Mai mit den Riesen-Maulbeeren umgehen: Sobald in Ihrer Region Frühlingsfröste angesagt sind, muss der Maulbeerbaum mit einem doppelten Vlies abgedeckt werden, damit die jungen, noch in den austreibenden Knospen versteckten Triebe mit Blütenanlagen, die sich gerade zu entwickeln beginnen, nicht geschädigt werden. Sicher mit am besten ist es, wenn Sie Bombyx® 'Black Bombastic' einige Jahre lang im Kübel ziehen und dann erst eine stärker gewordenen Maulbeerpflanze mit einem älteren und grösseren, ausgereiften Holzkörper auspflanzen. Der beste Pflanztermin ist dabei der späte Mai: Bis dann ist die Frühlingsfrostgefahr vorüber, und die frisch gepflanzte 'Black Bombastic' hat die ganze Vegetationsperiode Zeit, sich zu etablieren und nochmals winterhärter zu werden.

Die schwarze Riesen-Maulbeere Bombyx® 'Black Bombastic' im Kübel kultivieren

Die Möglichkeiten der Freilandpflanzung haben wir oben besprochen; aber aufgrund ihrer bedingten Winterhärte ist Bombyx® 'Black Bombastic' am besten für die Kübelkultur geeignet. Auch die folgernde Reife, die fast schon dauertragende Charakter hat und von Juli bis Ende August dauert, spricht für die Kübelkultur: Die riesigen Früchte sind nicht nur ein Hingucker, sondern sie können in der Nähe, auf der Terrasse oder auf dem Balkon auch jederzeit beobachtet und frischreif geerntet werden.

Kulturtipps für die Kübelkultur von Bombyx® 'Black Bombastic'

Beachten Sie bei der Kultur im Topf mit Vorteil die folgenden Kulturtipps:

  • Grösse des Topfs: einpflanzen in einen grossen und möglichst hell gefärbten Kübel, der die Wärme nicht zu stark speichert, Grösse ab 20 Liter, gerne auch grösser.
  • Kultursubstrat: benutzen Sie eine strukturstabile Kübelpflanzenerde, ganz unten im Kübel idealerweise eine Schicht aus Kies, abgedeckt mit einem wasserdurchlässigen Vlies, um die gute Entwässerung sicherzustellen.
  • Wann draussen aufstellen? Draussen aufstellen ab April, bei Frühlingsfrostgefahr nochmals in die Garage oder einen frostfreien Raum stellen.
  • Die Riesenmaulbeere einwintern: Im Herbst ab November einwintern, ein frostfreier Raum, der aber möglichst kühl bleibt (-3 bis +5°C ist) dabei ideal. Da die Riesenmaulbeere Bombyx® 'Black Bombastic' wie alle Maulbeeren sommergrün ist und im Winter die fleischigen, hellgrünen glänzenden Blätter verliert, kann auch problemlos in einem dunklen Keller oder in einer Garage ohne Fenster überwintert werden. Achtung: Bei Temperaturen über 10°C besteht die Gefahr, dass die Kübelmaulbeeren zu früh zu treiben beginnen, und dadurch noch gefährdeter für Frühlingsfröste sind.
  • Giessen: Die vielen und grossen Blätter verdunsten viel Wasser, also muss mindestens alle zwei Tage intensiv gegossen werden; grosse Löcher am Boden des Topfs und die Entwässerungsschicht stellen sicher, dass das Wasser auch gut abläuft.
  • Untersetzer verboten: Nicht in einen Untersetzer stellen, da damit unten im Topf Staunässe entsteht, die die Maulbeeren gar nicht lieben.
  • Düngen: Im April mit 25g Langzeitdünger pro 5l Topfvolumen düngen; im Topf werden 4-5 unterschiedlich tiefe Löcher gebohrt, der Dünger wird darin verteilt, die Löcher werden wieder geschlossen. Bei zu zaghaftem Wachstum, oder auch nach einem Frostschaden im frühen Frühling kann zusätzlich alle zwei Wochen mit einer flüssigen Düngung nachgeholfen werden: Frutilizer® Instant Bloom ist dazu perfekt geeignet. Achtung: Ab Juli sollte nicht mehr gedüngt werden, um die Holzabreife im Herbst sicherzustellen.

Standort

Für die Entwicklung der riesigen Maulbeerfrüchte braucht 'Black Bombastic' viel Energie und sollte möglichst vollsonnig stehen. Allerdings ist es im April und Mai noch von Vorteil, wenn man die Kübelpflanze an einem geschützten schattigen Ort aufstellen kann, um die Austriebsgeschwindigkeit und damit um die Anfälligkeit für Frühlingsfrostschäden zu senken (weil die Pflanze dann weniger schnell antreibt).

Wie fruchtet die Riesen-Maulbeere?

Die Königliche oder gar Kaiserliche Riesen-Maulbeere bildet parthenokarpe Früchte aus, das heisst die Einzelfrüchte im Fruchtverband entwickeln sich ohne Befruchtung. Es müssen also nicht zwei Pflanzen zur besseren Befruchtung gepflanzt werden. Die Früchte entstehen vor allem an der Basis und im ersten Drittel der frisch austreibenden Seitentriebe.

Die Blütenknospen dafür werden schon im Vorjahr (im Sommer und Herbst) sozusagen in den Knospen mitangelegt, zeigen sich aber erst mit der Entwicklung der Seitentriebe im nachfolgenden Frühjahr. Weil der neue Ast mit den sich ausfaltenden Blütenkätzchen ja nach und nach reift, kommt es auch zu einer folgernden Reifezeit. Die sehr grossen Früchte mit ihrer etwas längeren Reifezeit (die Früchte reifen langsam vom Stielansatz her bis zur Spitze) tragen dann nochmals dazu bei, dass die Abreife sehr folgernd erfolgt und vom Juli bis zum August dauert. Allerdings ist Bombyx® 'Black Bombastic' nicht dauertragend. Von einer dauertragenden Maulbeere sprechen wir erst dann, wenn auch am diesjährigen Trieb im zweiten und dritten Drittel des Längenwachstums just in time sozusagen neue Knospen angelegt und sofort zur Entwicklung gebracht werden – das führt dann zu einem kontinuierlichen Fruchten vom Juli bis in den Herbst hinein. Eine solche dauertragende Sorte ist beispielsweise die 'Mojo Berry'.

Wann ist die Riesen-Maulbeere reif?

Die Früchte sind zunächst grün-gelb, färben sich dann grün, später rot bis schwarz. Bei den sehr langen Früchten kommt es auch oft vor, dass der oberste Teil der Frucht schon langsam reif wird, während die Fruchtspitze erst zu reifen beginnt. Warten Sie wenn immer möglich mit der Ernte, bis auch die Fruchtspitzen rot/schwarz gefärbt sind. Einzelne richtig violett-schwarz umgefärbte Einzelfrüchte (Die Maulbeere ist ein Verbund von Einzelfrüchten) sind das sicherste Zeichen, dass die Frucht reif wird.

Geschmack der Bombyx® 'Black Bombastic'

Wie kann man süsser als süss noch weiter beschreiben? Jedenfalls spürt man beim Genuss der Riesen-Maulbeeren keine Säure, allerdings wird der süsse Geschmack von einem leicht grünlichen Beiton begleitet, der erst bei vollausgereiften der sogar überreifen Früchten (teilweise purpur bis schwarz gefärbt) fast vollständig verschwindet. Der Geschmack erinnert am ehesten an Feigen, aber die Festigkeit der Teilfrüchte führt zu einem etwas anderen Esserlebnis: der knackige Biss gibt erst nach und nach die volle breite Süsse frei. Die Einzelfrüchte, aus denen die Maulbeere besteht, haben aufgrund der Parthenokarpie keine Samen.

Morus macroura 'Black Bombastic': Wuchs und Schnitt

Ausgepflanzt und ohne Frostschäden kann Morus macroura Bombyx 'Black Bombastic' bis zu 4 m hoch werden, auch ähnlich breit. Im Kübel und an einer Hauswand kann der Wuchs durch Schnitt aber auch gut sehr viel kürzer gehalten werden, im Kübel bei ca. 2m, ausgepflanzt bei 3m. Zu gross und zu stark gewordene Maulbeerbäume können dank der extrem guten Schnittverträglichkeit auch mal wieder auf 50cm bis 1m zurückgesetzt werden. Vor allem aber lohnt es sich, die letztjährig gewachsenen Äste relativ konsequent um ca. 50% zurückzuschneiden, um mehr früchtetragende Seitentriebe hervorzulocken. Ist ein so geschnittener Seitentrieb schon 2-3mal verzweigt worden, kann er auch wieder auf 10cm zurückgeschnitten werden, um von neuem frisches Fruchtholz zu produzieren.

Kurzbeschreibung der schwarzen Riesen-Maulbeere

Frucht: sehr lange, 8-12cm lang, und 1-2cm dick.
Geschmack: sehr süss, ganz ohne Säure, sehr saftig und knackig.
Befruchtung: selbstfruchtbar, wobei der Fruchtungsmechanismus parthenokarp ist, die Früchte entwickeln sich also ohne Befruchtung und haben entsprechend auch keine entwickelten Samen. Eine alleine gepflanzte Maulbeere Bombyx® 'Black Bombastic' trägt also problemlos genügend Früchte; es braucht keine männlichen Befruchterpflanzen.
Wuchs: stark buschig, bis zu 4m hoch, kann aber mit Schnitt bei 2-3 m gehalten werden.
Winterhärte: winterhart bis -12 oder bei älteren Pflanzen bis -15°C; mit stärkerem Holzkörper wird die Winterhärte besser. Vor Frühlingsfrösten schützen.
Standort und Boden: leichter humoser Boden an einem voll sonnigen Standort, ausgepflanzt auch gerne vor einer wärmeabstrahlenden Mauer; liebt ausgepflanzt eher kalkhaltigen Boden, keine Staunässe; im Topf Kübelpflanzenerde benutzen.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Riesen-Maulbeere Bombyx® 'Black Bombastic' (2)

Frage
17.09.2022 - Baum oder Strauch
Ich habe 2x schwarze Maulbeeren mit sehr kleinen Früchten, 1x als Baum und 1x als Strauch? Daher wäre es für mich Interessant welche Wuchsart die Riesen Maulbeere hat.

Lg Bettina
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
21.06.2022 - Bestellnr.22-100255
Können Sie mir bitte mitteilen ab welchen Jahr die Riesen-Maulbeere Bombyx Black Bombastic das erste mal Früchte trägt. Mit freundlichen Gruß
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Riesen-Maulbeere Bombyx® 'Black Bombastic' Botanisch: Morus alba
Lubera Selektion: ja Blütezeit: Anf. Mai bis Ende Mai
Reifezeit: Anf. Aug. bis Anf. Sept. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: weiss Endhöhe: 3m - 4m
Endbreite: 3m - 4m Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: trocken Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: alkalisch, schwach alkalisch, neutral Winterhärte: winterhart
Verwendung: Gruppenpflanze, Einzelpflanze Süsse: süss
Erhältlich: Februar bis November
#1 von 11 - Buchvorstellung: 'Wildes Obst' von Hans-Joachim Albrecht - BLV
#2 von 11 - Eine schwachwüchsige Goji schneiden (Instant Success)
#3 von 11 - Eine starkwüchsige Goji schneiden (Turgidus®)
#4 von 11 - Die kompakte Gojibeere Instant Success als Zierstrauch
#5 von 11 - Die neuen Sanddornsorten 'Botanica' und 'Garden's Gift' bei Lubera
#6 von 11 - Die Sanddornsorten Botanica und Garden's Gift auf Schloss Ippenburg
#7 von 11 - Wie schneidet man eine ZickZack Maulbeere?
#8 von 11 - Wie pflanze ich eine Erstbeere
#9 von 11 - Amelanchier - Felsenbirne: Eine unterschätzte Obstart
#10 von 11 - Wie schneide ich einen Holunder?
#11 von 11 - Wie schneide ich Vitalrosen?