Perückenstrauch 'Falmissimo'

Cotinus coggygria 'Flamissimo' - laubschön, aufrechter Wuchs, ansprechender Fruchtschmuck, sommergrün

10% Frühbestellrabatt
Kein Produktbild vorhanden

Perückenstrauch 'Falmissimo' Vorteile

  • auffälliger Fruchtschmuck 
  • attraktive Laubfärbung 
  • pflegeleicht
  • winterhart

Der Perückenstrauch 'Falmissimo' erreicht mit seinem aufrechten Wuchs nach 5 Jahren eine Wuchshöhe von etwa 1,50 Metern. In der Breite kann er in dieser Zeit ca. 1,20 Meter erreichen. Der unter dem botanischen Namen Cotinus coggygria 'Flamissimo' bekannte Zierstrauch setzt schöne Farbakzente. Die ovalen bis eiförmigen, ganzrandigen Blätter haben im Frühjahr eine grüne Farbe. Im Jahresverlauf wechseln sie ihre Färbung von gelb nach rot. Zwischen Juni und Juli liegt die Blütezeit des Perückenstrauchs 'Falmissimo'. In dieser Zeit sind die flauschigen, dunkelrosa Blütenfahnen sichtbar. Noch auffälliger als die Blüten sind die grossen, gelbgrünen, filigranen Blütenstände. Mit der attraktiven Laubfärbung und den eindrucksvollen perückenartigen Fruchtständen im Spätsommer kommt Cotinus coggygria 'Flamissimo' in Einzelstellung hervorragend zur Geltung. In Kombination mit Ziergräsern, Herbststauden und anderen laubschönen Gehölzen harmoniert der Perückenstrauch ebenfalls ausgezeichnet. 

Der beste Standort und Boden für Cotinus coggygria 'Flamissimo' 

Der Perückenstrauch 'Falmissimo' bevorzugt einen sonnigen und warmen Standort. Als genügsamer Zierstrauch ist er sehr anpassungsfähig und kann grundsätzlich in jedem Gartenboden gedeihen. Ideale Wachstumsbedingungen findet er in einem mässig nährstoffreichen, kalkhaltigen und gut durchlässigen Untergrund vor. Zu schwere, verdichtete und feuchte Böden können das Risiko für Pilzkrankheiten erhöhen. 

Perückenstrauch 'Falmissimo' pflanzen 

Als Containerpflanze lässt sich Cotinus coggygria 'Flamissimo' grundsätzlich ganzjährig pflanzen. Die optimale Pflanzzeit ist allerdings im Frühjahr. In Regionen mit milden Wintern ist es auch möglich, den Perückenstrauch im Herbst auszupflanzen. Vor dem Pflanzen gibt es einiges zu beachten. Der Boden darf nicht zu nass oder schwer sein. Bei einem verdichteten Boden empfiehlt es sich groben Sand unterzumischen. Das Pflanzloch sollte mindestens doppelt so gross sein wie der Wurzelballen, jedoch nicht zu tief. 

Cotinus coggygria 'Flamissimo' Pflege: Schneiden und Winterhärte 

Der Perückenstrauch 'Falmissimo' ist äusserst pflegeleicht. Sobald er an seinem neuen Standort eingewachsen ist, benötigt er weder zusätzliche Wassergaben noch Dünger. Jungpflanzen empfiehlt es sich bei Trockenheit zu giessen. Cotinus coggygria 'Flamissimo' ist schnittverträglich, es ist jedoch kein regelmässiger Rückschnitt erforderlich. Um ein übermässiges Ausbreiten des Strauchs zu verhindern, hilft es, alle auf dem Boden aufliegende Triebe unmittelbar am Ansatz abzuschneiden. 

Da Cotinus coggygria 'Flamissimo' bis –20 Grad Celsius frosthart ist, benötigt er keinen Winterschutz. Lediglich kleinere und frisch gepflanzte Sträucher reagieren empfindlicher. Hier ist es ratsam, ab Herbst einen Winterschutz aus Tannenreisig oder Laub zu nutzen.


Steckbrief: Perückenstrauch 'Falmissimo'

Standort: Sonne 
Boden: humos, kalkhaltig, durchlässig 
Blüte: dunkelrosa, filigrane, perückenartige Fruchtstände im Spätsommer
Blütezeit: Juni - Juli 
Blätter, Blattform: oval, ganzrandig, eiförmig 
Wuchs: aufrecht 
Endgrösse: etwa 1,5 hoch, 1,2 Meter breit nach 5 Jahren
Kübelpflanze/Auspflanzen: auspflanzen 
Winterhärte: gut

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Perückenstrauch 'Falmissimo' (0)

Name: Perückenstrauch 'Falmissimo' Botanisch: Cotinus coggygria 'Falmissimo'
Blütezeit: Anf. Jun. bis Ende Jul. Blätterfarbe: gelb, grün, rot
Blütenfarbe: rosa Endhöhe: 140cm - 160cm
Endbreite: 100cm - 120cm Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: trocken Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Wege/Mauern, Outdoor, Schnitt- und Trockenpflanzen, Hecke, Einzelpflanze Erhältlich: März bis November
#1 von 4 - Die Hainbuche - Carpinus betulus
#2 von 4 - Die Vorteile von Szechuan Pfeffer - erklärt von Chris Smith, der Gründer von Pennard Plants
#3 von 4 - Eine Ampelpflanze für einen schattigen Standort - Hängefuchsien
#4 von 4 - Winterharte Fuchsien