Kriechende Säckelblume

Ceanothus thyrsiflorus repens - blauer Dauerblüher mit fliederähnlichen Blüten, der für den Kübel geeignet ist

Kriechende Säckelblume, Kriechender Kalifornischer Flieder (Ceanothus thyrsiflorus repens)
Kriechende Säckelblume, Kriechender Kalifornischer Flieder (Ceanothus thyrsiflorus repens)
Kriechende Säckelblume, Kriechender Kalifornischer Flieder (Ceanothus thyrsiflorus repens)
Kriechende Säckelblume, Kriechender Kalifornischer Flieder (Ceanothus thyrsiflorus repens)
Kriechende Säckelblume, Kriechender kalifornischer Flieder (Ceanothus thyrsiflorus repens)
Kriechende Säckelblume, Kriechender kalifornischer Flieder (Ceanothus thyrsiflorus repens)
Kriechende Säckelblume, Kriechender kalifornischer Flieder (Ceanothus thyrsiflorus repens)
Kriechende Säckelblume, Kriechender kalifornischer Flieder (Ceanothus thyrsiflorus repens)
Kriechende Säckelblume, Kriechender kalifornischer Flieder (Ceanothus thyrsiflorus repens)
Kriechende Säckelblume, Kriechender kalifornischer Flieder (Ceanothus thyrsiflorus repens)
Kein Produktbild vorhanden

Kriechende Säckelblume Vorteile

  • leicht duftend
  • fliederähnliche tiefblaue Blüten
  • attraktive Insektenweide
  • als Kübelpflanze geeignet
  • immergrün

Ceanothus thyrsiflorus repens ist ein besonders schöner Kleinstrauch mit niedriger Wuchshöhe und ausladendem, breitem Wuchsverhalten. Das schöne, immergrüne Blattwerk der Kriechenden Säckelblume sorgt auch im Winter für einen schönen Farbtupfer im heimischen Garten. Ihre ursprüngliche Heimat und der üppigen Blütenpracht verdankt sie den Namen Kalifornischer Flieder. Denn den ganzen Sommer über weiss Ceanothus thyrsiflorus repens mit ihren intensiv blauen, unzähligen Blüten, die in beinahe kugelförmigen Blütenrispen angeordnet sind, zu begeistern. Flächig gepflanzt wirkt der attraktive Zierstrauch fast wie ein schöner Blütenteppich, kann aber ebenso gut im Kübel punkten.

Diesen Standort und Boden bevorzugt Ceanothus thyrsiflorus repens

Die Kriechende Säckelblume sollte nach Möglichkeit einen sonnigen Standort erhalten. Alternativ kann Ceanothus thyrsiflorus repens auch im Halbschatten gut gedeihen. Wichtiger ist, dem Zierstrauch einen windgeschützten Platz zu bieten. Die Ansprüche an den Boden sind nicht besonders gross. Der Kalifornische Flieder begnügt sich ohne Weiteres mit handelsüblicher Gartenerde. Ideale Bedingungen findet die Kriechende Säckelblume in einem humosen, nährstoffreichen und kalkhaltigen Boden. Gerne darf das Substrat für Ceanothus thyrsiflorus repens etwas feuchter sein, solange der Boden gut durchlässig ist und keine Staunässe entsteht.

Wuchs und Blätter der Kriechenden Säckelblume

Wie der Name Kriechende Säckelblume so schön beschreibt, wächst dieser Kleinstrauch niedrig und breitet sich eher kriechend und ausladend über den Boden aus. Ihre maximale Wuchshöhe liegt bei rund einem Meter. In der Breite kann der Kalifornischer Flieder bis zu 2,5 Meter erreichen.
Die immergrünen Blätter von Ceanothus thyrsiflorus repens sind klein, rundlich und haben einen gesägten Rand. Die satte dunkelgrüne Farbe der Blätter passt hervorragend zu den attraktiven Blütenrispen und rahmt diese schön ein.

Kriechende Säckelblume Blüte

Die tiefblauen, aufrecht wachsenden Blüten von Ceanothus thyrsiflorus repens sind in bis zu acht Zentimeter langen, dichten Rispen angeordnet. Optisch erinnern sie ein wenig an die Blüten des Flieders, weshalb die Pflanze auch unter dem Namen Kalifornischer Flieder bekannt ist. Als echter Dauerblüher verschönert die Kriechende Säckelblume den Garten den gesamten Sommer hinweg. Denn die Blütezeit beginnt bereits im Mai und hält bis in den September an. Die schönen, leicht duftenden Blüten locken in dieser Zeit viele Insekten an und sind eine bevorzugte Nahrungsquelle für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge.

Kriechende Säckelblume Pflege

Die Kriechende Säckelblume ist ein pflegeleichter Kleinstrauch. Der Kalifornische Flieder hat einen mässigen Wasserbedarf, zu häufiges Giessen ist daher nicht notwendig. Trockene Erde und Staunässe gilt es gleichermassen zu vermeiden. Für einen reichen Blütenflor ist es ratsam, Ceanothus thyrsiflorus repens im Frühjahr auf rund 20 Zentimeter zurückzuschneiden. Das fördert den Austrieb und somit auch die Blütenbildung.

Ceanothus thyrsiflorus repens Winterhärte

Die Kriechende Säckelblume kann je nach Standort Temperaturen von bis zu -12 Grad Celsius überstehen. An rauen Wintertagen und an Standorten, die nicht ausreichend Schutz vor extremem Wetter bieten, ist ein Winterschutz notwendig. Junge Sträucher benötigen diesen Schutz besonders. Dazu empfiehlt es sich, eine dicke Laubschicht als isolierende Schicht aufzutragen. Zum Schutz der Triebe bietet sich eine Abdeckung mit Fichtenzweigen oder einem Vlies an. Durch den Rückschnitt im Frühjahr ist der Schutz der Triebe nicht zwingend erforderlich.

Kriechende Säckelblume - Kurzbeschreibung

Standort: Sonne, Halbschatten
Boden: nährstoffreich, humos, feucht, gut durchlässig
Blüte: einfach, rispenförmig, blau
Blütezeit: Mai-September
Blätter, Blattform: klein, dunkelgrün, gesägter Rand, immergrün
Wuchs: breitbuschig, kompakt, kriechend
Endgrösse: ca. 1 Meter hoch, 1.5 - 2.5 Meter breit
Kübelpflanze/Auspflanzen: beides möglich
Winterhärte: bedingt (bis ca. -12 Grad Celsius)

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Kriechende Säckelblume (0)

Name: Kriechende Säckelblume Botanisch: Ceanothus thyrsiflorus repens
Blütezeit: Anf. Mai, Anf. Jun. bis Anf. Sept. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: blau Endhöhe: 80cm - 100cm
Endbreite: 180cm - 3m Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: bedingt winterhart / winterhart nur im milden Mikroklima
Verwendung: Wege/Mauern, Kübel, Bodendecker, Süd- und Westwände, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: leicht duftend
Laubkleid: immergrün Erhältlich: Februar bis Dezember
Kundenbewertung 5.0/5
5 Bewertungen
07.10.2021 | 11:11:22
*** Gute Qualität und sehr zu empfehlen.
08.08.2020 | 10:15:13
Große, kräftige Pflanzen - sicher verpackt - machten frischen Eindruck
17.11.2018 | 16:30:16
super Qualität, waren sogar noch kleine Blütchen zu sehen.
14.07.2018 | 15:42:56
Kräftige Pflanze, schön gleichmäßig gewachsen. *** Werde wieder dort bestellen :-)
23.06.2017 | 15:50:22
Schöne, kräftige Pflanzen
#1 von 35 - Gartenstudio Podcast #11: Buddleja - der fast verbotene Schmetterlingsflieder
#2 von 35 - Ziele der Hibiskus-Züchtung bei Lubera
#3 von 35 - Die Vorteile von Szechuan Pfeffer - erklärt von Chris Smith, der Gründer von Pennard Plants
#4 von 35 - Lagerstroemien im Norden
#5 von 35 - Die verbotene Schönheit der Buddleja davidii
#6 von 35 - Zierkirschen-Zweige für die Vase
#7 von 35 - Eine grosse Zierkirsche schneiden
#8 von 35 - Eine grosse Zierkirsche schneiden – Vorbereitung
#9 von 35 - Die dauerblühenden Hortensien schneiden
#10 von 35 - Erste Blüten und erster Frostschaden an der Sternmagnolie
#11 von 35 - Eichenblättrige Hortensie als Schatten-Balkonpflanze (Hydrangea quercifolia)
#12 von 35 - Prunus Kanzan - ein Pflanzbeispiel der Japanischen Blütenkirsche
#13 von 35 - Wie schneide ich Mönchspfeffer (Vitex)
#14 von 35 - Wie schneide ich eine Forsythie
#15 von 35 - Wie schneide ich Zwergflieder
#16 von 35 - Wie schneide ich Sternchenstrauch (Deutzia)
#17 von 35 - Wie schneide ich Ranunkelstrauch (Kerria japonica pleniflora)
#18 von 35 - Wie schneide ich Winterschneeball (Viburnum)
#19 von 35 - Wie schneide ich älteren Gartenhibiskus (Eibisch Hibiscus)
#20 von 35 - Winterschneeball - Standort Schnitt und Blüten (Viburnum bodnantense)
#21 von 35 - Hamamelis Zaubernuss - Standort Schnitt und Blüten
#22 von 35 - Der Buschklee - Lespedeza thunbergii
#23 von 35 - Die Pimpernuss - Staphylea pinnata und colchica (Nachtrag zu #657)
#24 von 35 - Die Pimpernuss - Staphylea pinnata und colchica
#25 von 35 - Der Sternchenstrauch - Deutzia gracilis
#26 von 35 - Wie schneide ich einen Perlmuttstrauch - Kolkwitzia amabilis
#27 von 35 - Eine Ampelpflanze für einen schattigen Standort - Hängefuchsien
#28 von 35 - Die Vitalrosen Magical Fantasy & Magical Miracle
#29 von 35 - Die Bartblume Kew Blue (Caryopteris)
#30 von 35 - Schmetterlingsflieder Buddleja Sungold
#31 von 35 - Winterharte Fuchsien
#32 von 35 - Tipps und Tricks zu Weigelien (Bristol Ruby)
#33 von 35 - Hydrangea Dolly - und der Schnitt der Rispenhortensien
#34 von 35 - Tipps und Tricks zum Ranunkelstrauch (Kerria)
#35 von 35 - Wie schneide ich einen Gartenhibiskus?