Hibiskus, Eibisch 'Speciosus'

Hibiscus syriacus 'Speciosus' - Blüht in edlem Weiss mit dunkelrotem Basalfleck, der Hummeln den Weg zum Pollen-Buffet zeigt

Hibiskus 'Speciosus' Hibiscus syriacus 'Speciosus'
Hibiskus 'Speciosus' Hibiscus syriacus 'Speciosus'
Hibiskus 'Speciosus' Hibiscus syriacus 'Speciosus'
Hibiskus 'Speciosus' Hibiscus syriacus 'Speciosus'
Hibiskus 'Speciosus' Hibiscus syriacus 'Speciosus'
Hibiskus 'Speciosus' Hibiscus syriacus 'Speciosus'
Hibiskus 'Speciosus' Hibiscus syriacus 'Speciosus'
Hibiskus 'Speciosus' Hibiscus syriacus 'Speciosus'
Hibiskus 'Speciosus' Hibiscus syriacus 'Speciosus'
Hibiskus 'Speciosus' Hibiscus syriacus 'Speciosus'
Hibiskus 'Speciosus' Hibiscus syriacus 'Speciosus'
Hibiskus 'Speciosus' Hibiscus syriacus 'Speciosus'
Hibiskus 'Speciosus' Hibiscus syriacus 'Speciosus'
Hibiskus 'Speciosus' Hibiscus syriacus 'Speciosus'
Kein Produktbild vorhanden

Wie ein Topmodel präsentiert sich Hibiskus 'Speciosus' im Garten: Straff aufrecht wachsend, anmutig, gross (bis 2 Meter Höhe) und schlank und dazu im Juli und August mit weissen, gefüllten Blüten gesegnet, die den gutgewachsenen Strauch wie ein Brautkleid schmücken. Die Blütezeit ist ideal, denn im Hochsommer leiden Hummeln und Co. oft unter Nahrungsmangel und stürzen sich mit Begeisterung auf die pollenhaltigen Blüten dieser Hibiskus-Sorte, die durch ihren roten Fleck in der Mitte so etwas wie eine ideale Landebahn für die fleissigen Bestäuber anzeigen. Hibiskus 'Speciosus' gedeiht in jedem normalen, nährstoffreichen Gartenboden und ist ausreichend winterhart. Tipp: Besonders gut kommt diese weissblühende Sorte mit einer blauen und einer roten Schwesternsorte zur Geltung. Die Hummeln und Bienen würden begeistert sein. 

Vorteile Hibiscus syriacus "Speciosus"

  • Traumhafte, gefüllte Blüten in einer schicken Kombination aus Weiss und Rot
  • Schliesst die Blühlücke nach den Frühlings- und Frühsommerblühern
  • Insektenweide par exellence
  • Anmutiger, aufrechter Wuchs
  • Verträgt heisse Standorte

Der beste Standort für Hibiskus 'Speciosus'

Wie alle anderen Garteneibisch Sorten liebt auch Hibiskus 'Speciosus' einen warmen Standort in voller Sonne. Der Boden sollte gerne nährstoffreich sein und niemals ganz austrocknen. Ein Standort im Hintergrund eines Beetes oder auch in einem Kübel auf der Terrasse passt also immer. Als Teil einer saisonalen Blühhecke kann Hibiskus 'Speciosus' die Hochsommer-Blütezeit übernehmen.

Hibiskus 'Speciosus' pflanzen

Der Aushub an der Pflanzstelle sollte mit ein paar Schaufeln Kompost angereichert werden (alternativ nimmt man eine hochwertige Pflanzerde wie die Fruchtbare Erde Nr. 2), denn Hibiskus 'Speciosus' braucht einen nährstoffhaltigen, durchlässigen Boden. Windexponierte Standorte sollten möglichst gemieden werden, da diese in einem kalten Winter – zumindest in den ersten Jahren – dem Hibiskus schaden könnten.

Hibiskus 'Speciosus' giessen

Wie die anderen Kollegen aus der grossen Hibiscus-Familie will auch Hibiskus 'Speciosus' regelmässig gegossen werden in regenfreien Perioden. Trockenheit quittiert er unter Umständen mit dem Abwurf vieler Knospen. Seine Vorliebe für warme oder gar heisse Standorte macht gelegentliches Giessen also unumgänglich.

Hibiscus syriacus 'Speciosus' düngen

Im Frühling freut sich der Blühstrauch über einen Langzeitdünger (z.B. den Frutilizer® Saisondünger Plus), der locker in die Erdschicht um die Pflanze herum eingearbeitet wird. Bis kurz nach der Blüte im Hochsommer wird dann alle vierzehn Tage (zusammen mit dem notwendigen Giesswasser) ein Flüssigdünger ausgebracht, um die Knospenbildung anzuregen und die Blütenpracht im Juli/August anzufeuern. Der Frutilizer® Instant Bloom eignet sich auch hervorragend für Blühsträucher. Ab Ende August wird nicht mehr gedüngt, um die Winterhärte nicht zu gefährden.

Hibiskus 'Speciosus' schneiden

Hibiscus syriacus 'Speciosus' blüht am einjährigen Holz und allzu starke Schnitt-Aktionen können den Blütenreichtum im laufenden Jahr gefährden. Im Frühling kann man erfrorenes Holz herausschneiden und einzelne, störende Zweige entfernen.  

Winterhärte Hibiskus 'Speciosus'

Trotzt der exotisch anmutenden Blüten ist Hibiskus 'Speciosus' ausreichend winterhart in Mitteleuropa. Man kann davon ausgehen, dass er bis zu -16 Grad verträgt. Nichstdestotrotz kann auch diese Hibiscus-Sorte zurückfrieren, besonders an kalten, windigen Standorten. Sie treibt aber in den allermeisten Fällen wieder aus. Vorsichtshalber sollte man dem neugepflanzten Hibiskus 'Speciosus' in kalten Regionen eine schützende Winterdecke aus Reisig und Tannenzweigen im Wurzelbereich geben und die Zweige mit einem atmungsaktivem Winterschutzvlies umwickeln. Je älter der schöne Strauch wird, desto robuster wird er.

Kurzbeschreibung Hibiskus 'Speciosus'

Blüte: Gross, gefüllt, weiss, roter Basalfleck
Blätter: Gezähnt, eiförmig, frischgrün im Sommer, gelb im Herbst, laubabwerfend, treiben spät im Frühling aus
Höhe/Breite: 150-200 cm hoch (je nach Lage auch etwas höher), 80-120 cm breit
Blütendauer: Juli/August
Wuchs: Anmutig aufrecht
Standort: Sonnig, halbschattig
Boden: Nährstoffreich, sandig-lehmig, durchlässig
Wasserbedarf: Mittel bis hoch
Winterhärte: Gut
Verwendung: Einzelstellung, Beethintergrund, Blütenhecke, Kübel

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Hibiskus, Eibisch 'Speciosus' (0)

Name: Hibiskus, Eibisch 'Speciosus' Botanisch: Hibiscus syriacus 'Speciosus'
Blütezeit: Anf. Jul. bis Ende Sept. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: violett, weiss Endhöhe: 160cm - 2m
Endbreite: 80cm - 120cm Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Kübel, Hecke, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Erhältlich: Februar bis Dezember
#1 von 2 - Die Hainbuche - Carpinus betulus
#2 von 2 - Ziele der Hibiskus-Züchtung bei Lubera