Edelginster 'Lena'

Cytisus scoparius 'Lena' - robuster, anspruchsloser Strauch mit wunderschönen rot-gelben Blüten, stadtklimafest

Cytisus Lena
Cytisus Lena
Cytisus Lena
Cytisus Lena
Cytisus Lena Ginster Edelginster
Cytisus Lena Ginster Edelginster
Cytisus Lena
Cytisus Lena
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile von Edelginster 'Lena'

  • wunderschönes, farbenprächtiges Blütenmeer im Frühjahr / Frühsommer
  • insektenfreundlich
  • äusserst anspruchslos & pflegeleicht
  • stadtklimafest
  • winterhart

Der Edelginster 'Lena' überzeugt nicht nur durch seine pflegeleichte und äusserst anspruchslose Art, mit der er selbst in nährstoffarmen Böden und Innenstädten prächtig gedeihen kann - vor allem bezaubert Cytisus scoparius 'Lena' Gärtner und Besucher gleichermassen durch ein wahres Meer an farbenfrohen, sehr attraktiven Blüten in leuchtendem Orange, Rot und Dunkelgelb.
Dabei benötigt Cytisus scoparius 'Lena' nicht nur wenige Nährstoffe, sondern nimmt auch relativ wenig Platz ein: Mit einer Wuchshöhe von 1,50 m und einer maximalen Breit von 1 m zählt der volkstümlich Besenginster genannte Zierstrauch zu den eher kleineren Gehölzen.

Der beste Boden für Cytisus scoparius 'Lena'

Der Edelginster 'Lena' gehört zu den wohl anspruchslosesten Pflanzen, die man sich vorstellen kann: Der robuste kleine Strauch gedeiht selbst auf sehr kargen und nährstoffarmen Böden ganz hervorragend, weshalb der Besenginster gern auch zur Begrünung von Innenstädten oder bei eher magerer Erde verwendet wird. Seinen Dünger produziert Cytisus scoparius 'Lena' praktischerweise gleich selbst: Er filtert Stickstoff aus der Luft und bindet diesen mit Hilfe von Bakterien im Boden ein.
Der Edelginster 'Lena' bevorzugt eher trockene Standorte und liebt es warm und sonnig.

Die Blüten von Cytisus scoparius 'Lena' sind ein echter Hingucker!

An den sehr langen Trieben des Edelginsters 'Lena' befinden sich in der Zeit Mai / Juni unzählige kleine, hübsche Blüten, die sich über die gesamte Länge der Triebe verteilen. Sie sind ungewöhnlich geformt und schon allein deshalb ein echter Hingucker; doch auch ihre attraktive Farbkombination aus Orange, Rot und dunklem Gelb macht sie zu einem echten Highlight im Garten. Ein wahres Blütenmeer, in dem die dunkelgrün gefärbten Blätter kaum noch sichtbar sind. Typisch für den Edelginster ist, dass er seine Blätter oftmals schon im Sommer abwirft – das ist absolut normal und kein Grund zur Sorge - von den nackten Trieben in den Sommermonaten stammt auch der Name Besenginster, unter dem Cytisus scoparius 'Lena' auch bekannt ist. 
Im Frühsommer gehört der Edelginster 'Lena' zu den dekorativsten Pflanzen, die in heimischen Gärten zu finden sind. Mit seinen langen, oft ein wenig überhängenden Trieben, den vielen Blüten und einer kompakten Grösse von ca. 1,5 m Höhe und 1 m Breite wirkt Cytisus scoparius 'Lena' wirklich äusserst malerisch.

Regelmässiges Auslichten von Cytisus scoparius 'Lena' erhöht die Blühfreudigkeit

Werden die älteren Zweige vom Edelginster 'Lena' nach dem Verblühen entfernt und zu dichte Äste ausgelichtet, regt das die Bildung von Blüten im darauffolgenden Frühling enorm an. Allerdings sollte bei einem kompletten, radikalen Rückschnitt beachtet werden, dass im nächsten Jahr gar keine Blüten zu sehen sein werden, da Cytisus scoparius 'Lena' am einjährigen Holz blüht.

Edelginster 'Lena' - Kurzbeschreibung

Standort: Sonne, Halbschatten
Boden: gern nährstoffarm, eher trocken, gedeiht selbst in Innenstädten
Blüte: Schmetterlingsblüte, leuchtendes Orange, Rot und Dunkelgelb
Blütezeit: Mai - Juni
Blätter, Blattform: klein, eher unscheinbar, dunkelgrün, werden meist bereits im Sommer abgeworfen
Wuchs: klein und kompakt
Endgrösse: ca. 1,50 Meter hoch, bis zu 1 Meter breit
Kübelpflanze/Auspflanzen: beides möglich
Winterhärte: gut

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Edelginster 'Lena' (3)

Frage
27.07.2020 - Größe
Hallo, ich wüsste gerne, wie groß diese 'starken Pflanzen' bei Lieferung etwa sind. Danke.
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
02.11.2019 - Edelginster
Ich habe zwei tolle Edelginster bei Ihnen bestellt. Der eine scheint sich nicht so wohl zu fühlen und wird langsam und zunehmend gelber. Woran könnte das liegen? Muss ich da mit Dünger nachhelfen? Wäre froh wenn Sie mir eine Tipp dazu hätten.
Freundliche Grüsse
Christian Roth
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
29.08.2018 - Winterhärte
Guten Tag
Wie winterhart ist dieser Ginster? Ich habe nichts gefunden.
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Edelginster 'Lena' Botanisch: Cytisus scoparius 'Lena'
Blütezeit: Anf. Mai bis Ende Jun. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: orange Endhöhe: 140cm - 160cm
Endbreite: 100cm - 120cm Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: trocken Boden Schwere: leicht
Boden pH-Wert: neutral, sauer, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Wege/Mauern, Kübel, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: leicht duftend
Erhältlich: Februar bis November
Kundenbewertung 5.0/5
4 Bewertungen

01.04.2021 | 18:36:05
Sehr gute Qualität. Für Sicht Schutz gedacht

01.07.2019 | 11:20:21
Wie immer super Service, prompte Lieferung, gute Qualität.

21.12.2018 | 09:31:17
sehr gut

07.09.2018 | 10:26:25
Sehr zufrieden
#1 von 35 - Gartenstudio Podcast #11: Buddleja - der fast verbotene Schmetterlingsflieder
#2 von 35 - Ziele der Hibiskus-Züchtung bei Lubera
#3 von 35 - Die Vorteile von Szechuan Pfeffer - erklärt von Chris Smith, der Gründer von Pennard Plants
#4 von 35 - Lagerstroemien im Norden
#5 von 35 - Die verbotene Schönheit der Buddleja davidii
#6 von 35 - Zierkirschen-Zweige für die Vase
#7 von 35 - Eine grosse Zierkirsche schneiden
#8 von 35 - Eine grosse Zierkirsche schneiden – Vorbereitung
#9 von 35 - Die dauerblühenden Hortensien schneiden
#10 von 35 - Erste Blüten und erster Frostschaden an der Sternmagnolie
#11 von 35 - Eichenblättrige Hortensie als Schatten-Balkonpflanze (Hydrangea quercifolia)
#12 von 35 - Prunus Kanzan - ein Pflanzbeispiel der Japanischen Blütenkirsche
#13 von 35 - Wie schneide ich Mönchspfeffer (Vitex)
#14 von 35 - Wie schneide ich eine Forsythie
#15 von 35 - Wie schneide ich Zwergflieder
#16 von 35 - Wie schneide ich Sternchenstrauch (Deutzia)
#17 von 35 - Wie schneide ich Ranunkelstrauch (Kerria japonica pleniflora)
#18 von 35 - Wie schneide ich Winterschneeball (Viburnum)
#19 von 35 - Wie schneide ich älteren Gartenhibiskus (Eibisch Hibiscus)
#20 von 35 - Winterschneeball - Standort Schnitt und Blüten (Viburnum bodnantense)
#21 von 35 - Hamamelis Zaubernuss - Standort Schnitt und Blüten
#22 von 35 - Der Buschklee - Lespedeza thunbergii
#23 von 35 - Die Pimpernuss - Staphylea pinnata und colchica (Nachtrag zu #657)
#24 von 35 - Die Pimpernuss - Staphylea pinnata und colchica
#25 von 35 - Der Sternchenstrauch - Deutzia gracilis
#26 von 35 - Wie schneide ich einen Perlmuttstrauch - Kolkwitzia amabilis
#27 von 35 - Eine Ampelpflanze für einen schattigen Standort - Hängefuchsien
#28 von 35 - Die Vitalrosen Magical Fantasy & Magical Miracle
#29 von 35 - Die Bartblume Kew Blue (Caryopteris)
#30 von 35 - Schmetterlingsflieder Buddleja Sungold
#31 von 35 - Winterharte Fuchsien
#32 von 35 - Tipps und Tricks zu Weigelien (Bristol Ruby)
#33 von 35 - Hydrangea Dolly - und der Schnitt der Rispenhortensien
#34 von 35 - Tipps und Tricks zum Ranunkelstrauch (Kerria)
#35 von 35 - Wie schneide ich einen Gartenhibiskus?