Chinesische Esskastanie, Weichkastanie

Castanea mollissima, die süsseste aller Kastanien

Chinesische Kastanie (Castanea mollissima)
Chinesische Kastanie (Castanea mollissima)
Chinesische Kastanie (Castanea mollissima)
Chinesische Kastanie (Castanea mollissima)
Kein Produktbild vorhanden

Die Chinesische Esskastanie ist eine der Pflanzenraritäten, bei denen man sich nur wundern kann, dass sie bei uns nicht schon früher entdeckt und breiter kultiviert worden sind. Die Früchte sind zwar etwas kleiner als diejenigen der Castanea sativa, aber sie sind viel schalenlöslicher und süsser. Und das sind noch lange nicht alle Vorteile der Chinesischen Esskastanie.

Vorteile der Chinesischen Kastanie

  • Kastanie zwar etwas kleiner, aber süsser und proteinreicher als Castanea sativa
  • Sehr frühe Fruchtbarkeit mit grossen Erträgen, entsprechend kompakter Wuchs, leicht kompakter als sativa
  • Robustheit und teilweise Resistenz gegen Kastanienrindenbrand (Nectria)
  • Teilweise selbstfruchtbar

Herkunft der Castanea mollissima

Wie es der deutsche Name Chinesische Edelkastanie schon sagt, stammt Castanea mollissima aus China. Sie ist in einem klimatisch sehr breiten Anbaugebiet heimisch, vom subtropischen Klima bis in gemässigte Zonen mit Wintern um die -30°C. Aus der letzten Klimaregion beziehen wir denn auch unser Samenmaterial, wobei wir die Herkünfte über Südkorea einkaufen. Daraus entstehen dann unsere Verkaufspflanzen, die Sämlinge sind.
In China werden die einheimischen Edelkastanien seit über 2000 Jahren angebaut, wobei die Vermehrung meist über Sämlinge und damit Aussaat erfolgt.

Wuchs und Standortansprüche der Chinesischen Esskastanie

Die Chinesische Esskastanie wächst etwas kompakter als die europäische Kastanie, das heisst die Bäume können über einen alle 4 Jahre einsetzenden relativ starken Schnitt auch bei 3x3x3 m gehalten werden. In den ersten Jahren sollte man aber mit diesem Reduktions- und Verjüngungsschnitt zuwarten, da die Sämlingspflanze ja zuerst einmal das adulte Stadium erreichen muss, bis sie blüht und Früchte trägt. Dies ist in der Regel im 2. oder 3. Jahr nach der Pflanzung der Fall. Im ersten Jahr stehen die Jungpflanzen häufig etwas still, im 2. Jahr setzen sie Neutrieb auf und im 3. Jahr zeigen sie einen reichen Fruchtansatz an den Seitentrieben und Spitzentrieben.

Winterhärte der Chinesischen Esskastanie

Die Chinesische Esskastanie hält locker -30°C aus – aber selbstverständlich nur dann, wenn sie sich auch in absoluter Winterruhe befindet. Grundsätzlich blühen ja Esskastanien im Mai bis Juni und entgehen damit weitgehend den Frühlingsfrösten. Castanea mollissima blüht ca. 2 -3 Wochen früher, und sollte deshalb nie in einen Frost- oder Kältesee gepflanzt werden.

Warum die Chinesische Kastanie Mollissima heisst ("samtig und weich")

Junge Triebe, Knospen und die Unterseite der Blätter sind dicht behaart. Deshalb wohl die Bezeichnung Mollissima, mollig-weich…

Befruchtungsverhältnisse bei der Weichkastanie

Grundsätzlich sind ja alle Edelkastanien selbstunfruchtbar. Das galt sicher auch ursprünglich für die chinesische Variante. Allerdings wurde die Weichkastanie 2000 Jahre lang vor allem über Sämlinge vermehrt, – und vermehrt wurden zudem vor allem sehr attraktive und fruchtbare Exemplare. Da die Selbstfruchtbarkeit ein grosser Verstärker des Ertrags ist, kann davon ausgegangen werden, dass dank 2000+ Jahren Samenvermehrung auch die Selbstfruchtbarkeit in den Populationen laufend verstärkt wurde. Heute kann man davon ausgehen, dass die Chinesische Edelkastanie mindestens teilweise selbstfruchtbar ist. Dennoch gilt auch hier der Grundsatz so vieler selbstfruchtbarer Pflanzen. Die Pflanzung von 2 verschiedenen Sorten (in diesem Falle von 2 Sämlingen der gleichen Art) erhöht deutlich den Ertrag.

Chinesische Esskastanien können auch europäische Esskastanien befruchten, allerdings ist die Überschneidung der Blütezeiten nicht in jedem Fall gegeben. Falls man die Chinesische Esskastanie als Befruchter einsetzen möchte, sollte man sie in den Halbschatten oder etwas abseitig pflanzen, um die Vegetationsentwicklung zu verspäten.

Resistenzen der Chinesischen Weichkastanie

Von der Japanischen Esskastanie (Castanea crenata) ist vor alle die Resistenz gegen die Tintenkrankheit (Phytophthora) in die europäische Esskastanie eingezüchtet worden. Die Chinesische Esskastanie verfügt über eine gute Resistenz gegen den Kastanienrindenkrebs, die Nectria. Dies und auch die Fruchtbarkeit und die Süsse der Chinesischen Esskastanie wären gute Gründe, mehr Hybriden zwischen den chinesischen und den europäischen Kastanien herzustellen. Die Einzüchtung der Castanea mollissima erfolgte bisher vor allem in Richtung der fast ausgestorbenen amerikanischen Esskastanie Castanea dentata, die dadurch robuster und überlebensfähig gemacht werden soll.

Kurzbeschreibung der Chinesischen Esskastanie

Reife: frühe Reifezeit, ca. 15-30 Tage vor der Reifezeit der Castanea sativa
Früchte: mittelgrosse Früchte, 15-25g, Fruchtansatz schon nach 2-3 Jahren; sehr gut schälbar. Früchte bauchiger, weniger abgeflacht als die Sativa
Befruchtung: braucht Befruchtersorte ‘Belle Epine’ oder ‘Maraval’, kann aber noch besser von einem anderen Sämling der chinesischen Castanea sativa befruchtet werden; möglich ist auch Selbstbefruchtung, die Pflanzung von 2 Sämlingen verbessert den Ertrag .
Kulturtipp: An gut geschützten sonnigen Standort pflanzen, Frostlagen vermeiden
Endgrösse Niederstamm: Höhe: 3m Kronen-Ø: 2-5 m

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Chinesische Esskastanie, Weichkastanie (5)

Frage 20.11.2020 gefällt mir gefällt mir (0) gefällt mir nicht gefällt mir nicht (0) Antwort schreiben
Chinesische Esskastanie - 2-jähriger 'Niederstamm'
Sie schreiben, dass Ihre chinesischen Esskastanien aus Samen gezogen sind. Wie ist dann die Bezeichnung 2-jähriger 'Niederstamm' zu verstehen? Wird damit lediglich die Stammlänge von 40 bis 80 cm angegeben oder ist der 'Niederstamm' auf eine schwachwüchsige Unterlage veredelt?
Antwort (1)
Frage 08.11.2020 gefällt mir gefällt mir (1) gefällt mir nicht gefällt mir nicht (0) Antwort schreiben
Ist diese Kastanie ein Sämling?
Ist diese Kastanie ein Sämling?

oder auf einen europäischen Kastaniensämling gepfropft

Grüße Bart
Antwort (1)
Frage 03.09.2020 gefällt mir gefällt mir (1) gefällt mir nicht gefällt mir nicht (0) Antwort schreiben
Standort, Allgemeines
Hallo! Wir sind auf der Suche nach einem Solitärbaum am Eck von unserer Terrasse. Zum einen sollte der Baum Sichtschutz und Schatten bieten aber auch die Aussicht auf die Bergkulisse möglich machen. Bei uns würde der Baum jedoch auf der Südseite wachsen (volle Sonne) - wäre dies trotzdem möglich? Welche Art von Wurzler ist die Weichkastanie? Bzw. wie viel Meter Abstand sollte zur Terrasse sein, damit diese von den Wurzeln nicht beschädigt wird? In welcher Höhe beginnt ca. die Krone? Wie oft muss der Baum geschnitten werden? Vielen Dank im Voraus! Lg
Antwort (1)
mehr anzeigen
Name: Chinesische Esskastanie, Weichkastanie Botanisch: Castanea mollissima
Blütezeit: Anf. Jun. bis Ende Jul. Reifezeit: Anf. Okt. bis Ende Okt.
Blätterfarbe: grün Blütenfarbe: gelb
Endhöhe: 3m - 4m Endbreite: 2m - 5m
Sonne: Halbschatten Boden Feuchtigkeit: trocken
Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht Boden pH-Wert: neutral, schwach sauer
Winterhärte: winterhart Verwendung: Wildgarten, Einzelpflanze
Süsse: mittelsüss Erhältlich: März bis November
Kundenbewertung 4.0/5
1 Bewertung

03.11.2020 | 19:06:01
Die Grösse ist ok, das Holz wirkt etwas ausgetrocknet. Ich hoffe, sie überstehen den ersten Winter
Passende Produkte
Fruchtbare Erde: Nr. 4 Erde ohne Torf
Zum Produkt
ab ¤ 3,89/Pfl. Fruchtbare Erde: Nr. 4 Erde ohne Torf Erde für den Naturgarten
Erhältlich März bis November
Vorbestellung möglich
3 Sack à 20L ¤ 19,95
30 Säcke à 20 L ¤ 156,45
statt ¤ 199,50
90 Säcke à 20 L ¤ 349,95
statt ¤ 598,50
Vogelschutznetz 8x8m
Zum Produkt
¤ 31,45 Vogelschutznetz 8x8m Grobmaschiges Netz gegen Vögel, z.B. bei Kirschen
Erhältlich März bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück Netz 8x8m ¤ 31,45