schliessen
Lubera Pflanzenshop für ÖsterreichWillkommen bei Lubera Österreich.
Wenn Sie aus einem anderen Land stammen, wählen Sie bitte hier per Klick den passenden Shop:
Lubera Pflanzenshop für die Schweiz
Lubera Pflanzenshop für Deutschland (und andere EU-Länder)

Bitterorange

Citrus aurantium - die robuste Orange mit dem hohen Nutz- und Zierwert

Reife Früchte der Bitterorange
Reife Früchte der Bitterorange
Busch der Bitterorange im 6 Liter Topf
Busch der Bitterorange im 6 Liter Topf
Orange der Bitterorange
Orange der Bitterorange
Unreife Früchte der Bitterorange
Unreife Früchte der Bitterorange
Bitterorange
Bitterorange
Reife Bitterorange
Reife Bitterorange
Busch der Bitterorange im 6 Liter Topf
Busch der Bitterorange im 6 Liter Topf
Grüne Früchte der Bitterorange
Grüne Früchte der Bitterorange
Unreife Bitterorange
Unreife Bitterorange
Kekse in der Orangenschale
Kekse in der Orangenschale
Reife Früchte der Bitterorange
Busch der Bitterorange im 6 Liter Topf
Orange der Bitterorange
Unreife Früchte der Bitterorange
Bitterorange
Reife Bitterorange
Busch der Bitterorange im 6 Liter Topf
Grüne Früchte der Bitterorange
Unreife Bitterorange
Kekse in der Orangenschale
Eigene Fotos hochladen
Eigene Fotos hochladen
AKTION - Alle Pflanzenbestellungen sind aktuell versandkostenfrei.
Deshalb schnell sein und jetzt bestellen!

Bitterorange kaufen

  • Halbstamm im 5L-Topf
    Gesamthöhe inkl. Topf: 80/100cm, Stammhöhe: 30cm
    ¤ 44,95
    Bestell-Nr. lub 214345
    nicht lieferbar nicht lieferbar
    » Benachrichtigen, wenn lieferbar
  • Busch im 6L-Topf
    Gesamthöhe inkl. Topf: 60/80cm
    ¤ 45,45
    Bestell-Nr. lub 64245
    nicht lieferbar nicht lieferbar
    » Benachrichtigen, wenn lieferbar
  • 5% Mengenrabatt ab 3 Stück
    Preise inkl. MwSt, zzgl. einmalige
    Versandkosten von ¤ 0,00
    Mindestbestellwert € 25,00

Vorteile

  • Liefert die Bitterorangen für die Original Britische Orangenmarmelde
  • einzigartige, unebene Oberfläche der Früchte
  • Schale ist sehr duftintensiv mit hohem Anteil ätherischer Öle
Steckbrief Bitterorange

Wuchs: als Baum oder Strauch auffallend starkwüchsig; charakteristischer und sehr Zitrusgeruch der Blätter; je nach Sorte unterschiedlich stark bedornt; Wuchshöhe der Bäume bis 3 Meter möglich
Blüten: stark duftende, strahlend weisse Blüten; gelegentlich auch mehrmals blühend;
Frucht: dickschalige, etwas schwer schälbare Früchte mit erhabener Oberfläche; bei beginnender Reife zunächst Grün, zur Ernte hin (Spätherbst) in kräftig leuchtendem Orange;
Verwendung: Marmelade, Saft, ätherische Öle, Würze für Fleisch- und Fischgerichte (die wertvolle Schale der Bitterorange Citrus aurantium kann mitverwendet werden!) Wein, Fruchtlikör, Orange als Zusatz im Kuchenteig;
Winterhärte / Überwinterung: frostbeständig bis maximal -4 °C, aber nur kurzfristig; damit sind die Bitterorangen härter als die meisten anderen Zitrusarten; Winterquartier an einem möglichst hellen und kühlen Standort bei ca. 3 -12°C 

Beschreibung

Die Bitterorange Citrus aurantium kam als eine der ersten Zitrusarten, sozusagen als Vorhut, nach Europa. Vom Ursprung her aus dem Reich der Mitte stammend, waren es die Araber, mit deren Hilfe diese Zitrusart zunächst im gesamten Mittelmeerraum Verbreitung fand und danach von den nach Palästina reisenden Kreuzfahrern nach Italien gebracht wurde. In Südspanien, also im ehemaligen arabischen Andalusien kann man noch heute neben den ehemaligen Moscheen die wunderbaren Bitterorangenhaine sehen. Von ihrer Statur her lässt sich die Bitterorange Citrus aurantium als sehr kräftig und aufrecht wachsende Pflanze charakterisieren. Sie trägt tiefgrüne, auffällig schöne Blätter, die an den bei Bitterorangen unverwechselbar geflügelten Stielen heranwachsen. Zur vorwiegend im Frühling stattfindenden Blütezeit erstrahlt sie in einem bezaubernden Weiss und duftet, ähnlich angenehm, wie wir es eigentlich nur von Süssorangen kennen. Ihre kugelförmigen Früchte besitzen eine unebene, raue Schale und sind an ihren Polen abgeflacht. Vom Geschmack her ist die Citrus aurantium leicht bitter und ein wenig sauer. Das satte Orange erreichen diese herrlich aussehenden Exoten mit dem Spätherbst. Selbst wenn Sie die Früchte Ihrer Bitterorange Citrus aurantium dann noch über Monate hinweg am Bäumchen lassen, werden sie keineswegs unansehnlich oder verderben gar. Vielleicht war das auch ein Grund, dass die Araber zunächst vor allem die Bitterorangen in Ihrem Reich verbreiteten: Diese haben dank der Blüten und dank der so lange hängenden orangen Früchte sowohl Nutz- als auch Zierwert und passen ebenso in die maurischen Gärten wie auf Ihre Terrasse.

Verwendung der Früchte

Wie viele andere Sorten lassen sich die Goldäpfel der Citrus aurantium sehr vielseitig einsetzen, sind aber für den regelmässigen Rohverzehr nicht unbedingt geeignet. Für die Küche gelten sie als überaus wertvoll, wenn sie beispielsweise zu Kompott, Konfitüre (zum Beispiele die berühmte Sevilla-Marmelade) oder Saft weiterverarbeitet wurden. In südost-asiatischen Raum betreibt man den Anbau heute sogar kommerziell, da die gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe dieser Bitterorangen dort besonders hoch geschätzt sind. Und nicht zu vergessen: Die Qualität von ätherischen Ölen, die man aus der Bitterorangen gewinnen kann, soll die von anderen Zitruspflanzen und vor allem von Süssorangen um ein Vielfaches übertreffen. 

Ätherische Öle aus der Bitterorange Citrus aurantium nutzen

Während die meisten solcher Essenzen für die Aromaküche durch die sehr aufwendig zu betreibende Dampfdestillation erzeugt werden, genügt bei den Zitrusölen die wesentlich einfachere Kaltpressung der Schalen. Um einen halben Liter dieses Konzentrats zu gewinnen, bedarf es allerdings einer Menge von ungefähr 1.500 Biozitronen. Dafür ist aber ein einziger Tropfen dieses Öls ebenso stark, wie ca. 30 Bitterorangen-Teesäckchen. Da ätherische Öle in der Regel so hoch konzentriert sind, werden sie in der Küche lediglich in einer sehr geringen Dosis verwendet. Für einen halben Tropfen Öl aus der Bitterorange Citrus aurantium, nehmen Sie daher besser einen Zahnstocher, den Sie in das gepresste Öl stecken. Mit dem anschliessend ölbenetzten Hölzchen braucht die Speise, beispielsweise ein Kuchenteig, jetzt nur noch umgerührt zu werden. Dieses "Geheimrezept" aus der gesunden Bioküche wenden grosse Supermärkte besonders in der umsatzstarken Vorweihnachtszeit gerne an und lassen ihren Kunden den glücklich machenden Duft der Bitterorangen schon am Eingang um die Nasen strömen.

Pflege der Bitterorange Citrus aurantium

Exotische Schönheiten mit prachtvollen Früchten und tatsächlich verführerischem Duft - das alles kommt nicht ganz von allein. Zitruspflanzen, wie Ihre neue Bitterorange Citrus aurantium verlangen nicht nur Wärme, Sonne und Licht, auch die Kombination von Pflanzerde (Kübeplpflanzenerde, Lubera’s Fruchtbare Erde Nr. 1, Dünger (Frutilizer Instant Zitrus) und Giesswasser muss perfekt passen. Während die ersten beiden Zutaten im Luberashop erhältlich sind, wäre die regelmässige Bewässerung Ihr alleiniger Part…

Die Bitterorange Citrus aurantium giessen

Dass Zitrusgewächse gegen Staunässe total allergisch sind, haben Sie in unseren Beschreibungen bestimmt schon gelesen. Doch auch zu hohe Trockenheit kann für die Pflanzen sehr gefährlich sein. Dazu zwei Forscher mit zwei Meinungen:
  • Oscar Tintori, seines Zeichens der wohl bedeutendste italienische Sammler und Produzent von Zitrusfrüchten aus der Toscana meinte im Jahr 2000, dass es besser wäre, Bitterorangen lieber selten und durchdringend, als oft und lediglich in kleinen Mengen zu wässern, während 
  • der erfahrene Gartenbauwissenschaftler und Zitruspflanzenspezialist Bernhard Voss 1997 dazu riet: "Es schadet den Wurzeln mehr, über einen längeren Zeitraum zu feucht gehalten zu werden, als einmal zu trocken zu stehen".
Es ist wohl wirklich am besten, nach dem ausführlichen Giessen solange die Hände von der Spritzkanne zu lassen, bis die obersten 5-10cm der Topferde vollständig ausgetrocknet sind. Und noch wichtiger ist es, die Bitterorangen in einem Topf zu kultivieren, der unten genügend Abzugslöcher hat und am besten auch auf einen Rost oder mindestens zwei einfachen Holzleisten steht, so dass das überflüssige Wasser leichter abziehen kann.
Gartenstory teilen & Tells gewinnen...

Tells Club-Mitglieder werden mit dem Tells Bonusproramm belohnt.

Wenn Sie eingeloggt und beim Tells Club und Bonusprogramm angemeldet sind, können auch Sie Gartenfragen beantworten, neue Kunden werben, Gartenstorys publizieren und damit gleichzeitig auch Tells Äpfel und Rabatte für den nächsten Einkauf gewinnen.

Hier lesen Sie FAQ zum Bonusprogramm und hier die Teilnahmebedingungen.



Gartenstory
27.10.2017 - Bitterorangen-Baum (Foto) , Ende Oktober 2017
Bei uns am Kalterer See in Südtirol wächst seit vielen Jahren eine Bitterorange. Mittlerweile ist sie 5 m groß und trägt ca. 300 leuchtend orangene Früchte mit einem Durchmesser von 10cm. Gerade im Spätherbst ist der Baum bei Toutisten der echte Hingucker und auch wir freuen uns an dem voller Früchte hängenden Baum. Wenn man sie solitär stellt, ist solch ein Baum noch eindrucksvoller. Der Hammer ist natürlich eine Pflantage oder Parkpflanzung mit vielen Bäumen.
Antworten (2)
» Gartenstory kommentieren...
Gartenstory
11.07.2020 - Bitter-Orange-Marmelade
Liebes lubera-Team,
ich habe im Frühjahr schon eine Bitterorange in Buschform bei Ihnen gekauft, die gut angekommen ist und sogar auch schon etwas gewachsen! Da ich so gern Bitterorange-Marmelade esse, die im Original unvergleichlich gut schmeckt, habe ich mir nun noch eine Stamm- Bitterorange bestellt. Die leckere Marmelade kenne ich aus meinen Zeiten, in denen ich auf Ibiza lebte und meine englische Bekannte sie selbst herstellte. Sobald ich die ersten Ergebnisse habe, stelle ich sie hier ein, ich denke, dazu braucht es allerdings ein wenig Geduld und erfreue mich derweil am Anblick meiner beiden Orangenpflanzen.
» Gartenstory kommentieren...
Fragen & Antworten (10)
Frage
21.04.2024 - Bitterorange
Hier die Fotos zu der vorigen Frage.
Was ist schuld daran und was können wir tun dagegen?
Danke sehr
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
27.10.2018 - trägt die aktuelle Pflanze Früchte?
trägt die aktuelle Pflanze Früchte? Danke im Voraus.
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
17.04.2024 - Bitterorange
Hallo,
Bitterorange im Herbst gepflanzt, im Winter eingepackt um vor Rinderrissen zu schützen.
Nach dem Auspacken war eine gelbe Spitze zu sehen, jetzt sind alle Spitzen gelb. Keine Blätter, keine Blüten.
Was ist der Grund und was kann ich dagegen tun?
Danke.
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
weitere Fragen ...
Kundenbewertungen (7)
Kundenbewertung 5.0/5
7 Bewertungen
(01.10.2020)
kräftige Pflanze:-)
(01.09.2020)
sehr schöne, gut gewachsene Zitruspflanze - sogar mit Früchten
(01.09.2020)
das Bäumchen sieht gut aus, trägt 3 Früchte, die ich, wenn sie reif sind, zu Marmelade, zusammen mit Chinotto, Mayer-Zitronen und Calamondin, verarbeiten werde.
(01.07.2020)
Auch diese Pflanze ist recht kräftig und sieht gesund aus. Sie hat schon ein paar kleine Früchte. Falls es genügend Früchte gobt, möchte ich damit Bitterorangenmarmelade machen. Bitterorangen sind hier kaum zu finden.
(02.05.2019)
Keine Ahnung wie wirkliche Hobbyzüchter
das bewerten. Ich ziehe den Vergleich
zu den Angeboten, die man so bekommt - also Garten/Baumärkte und da ist klar ein Qualitätsunterschied erkennbar.
Ich denke der Kauf war gut!!!
weitere Bewertungen ...
schliessen
Super Gelegenheit:
Alles versandkostenfrei liefern lassen...