Agapanthus 'Arctic Star'

Schmucklilie 'Arctic Star' - ergänzt unser Sortiment an robusten Schmucklilien um ein strahlendes Weiss

Agapanthus 'Arctic Star', winterharte Schmucklilie
Agapanthus 'Arctic Star', winterharte Schmucklilie
Agapanthus 'Arctic Star', winterharte Schmucklilie
Agapanthus 'Arctic Star', winterharte Schmucklilie
Agapanthus 'Arctic Star', winterharte Schmucklilie
Agapanthus 'Arctic Star', winterharte Schmucklilie
Agapanthus 'Arctic Star', winterharte Schmucklilie
Agapanthus 'Arctic Star', winterharte Schmucklilie
Agapanthus 'Arctic Star', winterharte Schmucklilie
Agapanthus 'Arctic Star', winterharte Schmucklilie
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile Agapanthus 'Arctic Star'

  • Grosse, weisse Blütenbälle an langen Stielen
  • Lockt Schmetterlinge, Hummeln und andere Insekten an
  • Lange Blütezeit im Hochsommer
  • 60-80 cm hoch in der Blütezeit
  • Bemerkenswert robust und pflegeleicht
  • Mit etwas Schutz auch winterhart in den meisten Lagen

Agapanthus 'Arctic Star' ist wahrlich ein Star unter den Schmucklilien. Die schneeweisse Schönheit blüht unermüdlich in den heissesten Sommermonaten und trotzt auch einigen Minusgraden im winterlichen Garten. Sie erreicht eine imposante Höhe von ca. 60-80 Zentimetern und kann im Kübel als Solitär auf der Terrasse oder dem Balkon ihre grossen, kugelförmigen Blütenbälle auf langen, straffen Stielen präsentieren. Aber auch im Beet in Gesellschaft mit anderen Stauden fügt sich Agapanthus 'Arctic Star' mühelos in die Riege anderer Sommerblüher ein. Unser Tipp ist die Kombination mit anderen Agapanthus, besonders den kräftig blau-lila-farbenen, wie zum Beispiel 'Poppin Purple' oder auch 'Ever Sapphire'. Agapanthus 'Arctic Star' macht vom Frühling bis zum Herbst einen guten Eindruck in Beet oder Kübel, auch ausserhalb der Blütezeit (Juni bis August), da ihr bodennahes, grünes und apart lanzettliches Laub auch für sich allein genommen für eine beruhigende, grüne Farbkomponente im sommerlich bunten Staudenbeet darstellt.

Der beste Standort für die Schmucklilie 'Arctic Star'

Auch mit einem frostig anmutenden Namen mag es Agapanthus 'Arctic Star' im Garten lieber sonnig und warm. Man rechnet sie im Allgemeinen den mediterranen Pflanzen zu und sollte sie auch so behandeln. Selbst die grösste Hitze im Hochsommer macht Agapanthus 'Arctic Star' nichts aus (Stichwort Terrasse und Südbalkon).

Agapanthus 'Arctic Star' pflanzen

Agapanthus 'Arctic Star' ist eine Staude, die aus einem Rhizom erwächst. Der erfahrene Gärtner weiss, dass somit für eine gute Drainage gesorgt werden muss, damit das Rhizom bei andauernder Nässe nicht fault. Ein lockerer, mit Kompost oder Pflanzerde (siehe unsere Fruchtbare Erde Nr. 2) angereicherter Gartenboden ist im Allgemeinen ausreichend. Ist die Erde etwas schwerer, arbeitet man vor der Pflanzung tiefgründig Sand ein. Agapanthus 'Arctic Star' ist auch sehr beliebt als Kübelpflanze. Hier ist eine qualitativ hochwertige Kübelpflanzenerde (z.B. die Fruchtbare Erde Nr. 1) Voraussetzung für gutes Wachstum.

Agapanthus 'Arctic Star' giessen

Agapanthus 'Arctic Star' braucht im Sommer relativ viel Wasser und das steht nicht im Gegenspruch zu ihrem Verlangen nach einer exzellenten Drainage. In der Tat braucht 'Arctic Star' beides. Der Trick ist, dass das Giesswasser gut abfliessen kann, so dass Agapanthus 'Arctic Star' stets eine leicht feuchte Erde um das Rhizom herum hat.

Schmucklilie 'Arctic Star' düngen

Wenig aber regelmässig, so könnte man den Düngerbedarf von Agapanthus 'Arctic Star' beschreiben. Ein Zuviel an Nährstoffen würde das Blattwachstum unproportional begünstigen. Um das Blütenwachstum zu unterstützen, bedarf es aber doch einer gewissen Nährstoffmenge. Idealerweise gönnt man Agapanthus 'Arctic Star' einmal im Monat eine Flüssigdüngergabe, die mit dem Giesswasser ausgebracht wird. Unser Frutilizer® Instant Bloom ist auf die Bedürfnisse von Blühpflanzen perfekt abgestimmt. Gedüngt wird von Mai bis August.

Agapanthus 'Arctic Star' schneiden

Über den Winter erfrorenes Grün wird im Frühling abgeschnitten. Im Sommer sollten verblühte Stängel entfernt werden, damit neue Triebe angeregt werden.

Winterhärte

Unter den Schmucklilien gehört Agapanthus 'Arctic Star' zu den winterhärtesten Sorten. Was aber nicht heisst, dass diese Pflanze aus dem milden Südafrika ohne Schutz auskommt. Im Herbst sollte die Staude mit Laub und Tannenreisig gegen allzu starken Bodenfrost geschützt werden. Auch ein atmungsaktives Winterschutzvlies kann verwendet werden. Ausserordentlich wichtig ist im Winter die oben beschriebene Drainage, die Staunässe verhindert. Ein dauernasses Rhizom würde bei länger anhaltendem Frost erfrieren. Als Kübelpflanze sollte Agapanthus 'Arctic Star' lieber in einen kühlen, frostfreien Raum verbracht werden (Wintergarten, Gewächshaus, kühler Flur o.ä.). Bei Temperaturen um 5-8 Grad gelingt die Überwinterung am besten.

Kurzbeschreibung Agapanthus 'Arctic Star'

Blüte: Weisse, trompetenförmige Einzelblüten bilden einen Ball am Ende schlanker Stängel
Blätter: Grün, lanzettlich, in milden Gebieten wintergrün
Höhe/Breite: ca. 60-80 cm hoch und 50-70 cm breit
Blütendauer: Mittsommer bis Spätsommer
Wuchs: Staudenartig, vermehrt sich über Rhizome
Standort: Sonnig, Halbschattig
Boden: Durchlässig, humos, feucht, nährstoffhaltig
Wasserbedarf: Mittel
Winterhärte: Relativ gut (mit extra Schutz)
Verwendung: Kübel, Rabatte, Solitär, Gruppenpflanzung

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Agapanthus 'Arctic Star' (0)

Name: Agapanthus 'Arctic Star' Botanisch: Agapanthus Hybride
Blütezeit: Anf. Jun. bis Ende Aug. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: blau, weiss Endhöhe: 60cm - 80cm
Endbreite: 60cm - 80cm Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht Boden pH-Wert: neutral
Winterhärte: Schutz über Winter notwendig (im Freiland) Verwendung: Beet/Rabatten, Outdoor, Kübel, Gruppenpflanze
Erhältlich: Februar bis November