Chinesische Zierquitte 'Friesdorfer Typ 205'

Chaenomeles speciosa 'Friesdorfer Typ 205' - nicht vom Namen abschrecken lassen!

Chinesische Zierquitte 'Friesdorfer Typ 205' (Chaenomeles speciosa 'Friesdorfer Typ 205')
Chinesische Zierquitte 'Friesdorfer Typ 205' (Chaenomeles speciosa 'Friesdorfer Typ 205')
Kein Produktbild vorhanden

Dies ist ein hübscher, strahlend rot blühender, kleiner Quittenstrauch, aus dessen gelben Früchten man eine leckere Marmelade kochen kann. Zierend und nützlich zugleich. Manche Ziersträucher können mehr, als nur hübsch aussehen. Dieser hier hat viele Vorteile. Nun ja, abschreckend, neben dem Namen, könnten noch die Dornen sein, aber diese lassen uns Gärtner ja glücklicherweise kalt, denn sonst würden wir ja auch keine Rosen mehr kaufen, nicht wahr? Und seit Erfindung der Gartenhandschuhe sind sie eh kein Problem mehr. Die Vorteile dieser Zierquitte überwiegend sowieso bei Weitem die paar Dornen: Die Blüte im Frühling ist ein strahlendes Rot und erfreut die Bienen; die Früchte im Herbst sind wie die bekannten, grossen Quitten nur in klein eben, gelb und duftend, und erfreuen den Menschen (oder die Vögel, wenn der erste Frost sie weich gemacht hat). Dazu kommt der niedrige Wuchs von ca. einem Meter, die hervorragende Schnittverträglichkeit, die es sogar zulässt, dass man diese Zierquitte in Reihe als kleine Hecke pflanzt. Von dem leckeren Quittengelee, das man dann im Herbst von seiner Vorgartenhecke kochen kann, wollen wir gar nicht erst reden, sondern schon mal in froher Erwartung träumen. 

Vorteile der Zierquitte 'Friesdorfer Typ 205'

  •  rote Blüten im Frühling (Bienenweide)
  • gedrungener Wuchs, auch für kleine Gärten geeignet
  • sehr gute Frosthärte
  • exzellente Schnittverträglichkeit
  • schöne Solitärpflanze, macht aber auch als geschnittene Hecke eine gute Figur
  • robust, für jeden normalen Gartenboden geeignet
  • gelbe, duftende Früchte zieren lange vom Herbst bis in den Winter (wenn man denn kein Gelee kochen mag) 

Wuchs und Schnitt 

Die Zierquitte 'Friesdorfer Typ 205' wächst einen guten Meter hoch und breit, kann aber, wie eingangs erwähnt, sehr gut eingekürzt werden. Der gedrungene Wuchs prädestiniert diese Quitte aber auch als Solitär z.B. im Vorgarten, der einmal im Frühling alle Blicke auf sich zieht (Blüte) und dann sehr lange wieder im Herbst (Früchte). Da der Wuchs nicht ebenmässig ist, sondern schön natürlich, kann man je nach Geschmack einzelne Äste jederzeit einkürzen, oder aber eben der ganzen Pflanze einen Komplett-Haarschnitt verleihen. Dieser "Friesdorfer" ist so robust, dass er sich sogar in die Form einer kleinen, dornigen Hecke zähmen lässt, was als wehrhafte Einfriedung für bestimmte Gartenbereiche ja manchmal durchaus sinnvoll sein kann. 

Ansprüche und Überwintern 

Die Zierquitte 'Friesdorfer Typ 205' ist sehr robust, nur zu viel Kalk mag sie nicht sonderlich. Wenn man aber nicht gerade regelmässig den Boden aufkalken möchte bzw. muss, nimmt sie mit jedem normalen Gartenboden vorlieb. Der Standort sollte gerne ein paar Sonnenstunden jeden Tag hergeben, aber auch Halbschatten wird noch ohne zu klagen hingenommen. 
Und was die Frosthärte angeht, gibt es Entwarnung: Winterschutz ist nicht notwendig. Auch ausgepflanzt in einen grossen Kübel ist sie frosthart, aber dann sollte es gern ein etwas grösserer Kübel sein, damit das Wurzelwerk nicht durchfriert. 

Bei Kübelpflanzung ist wie immer eine gute Kübelpflanzenerde die beste Wahl (wie unsere Fruchtbare Erde Nr. 1) und bei Auspflanzung in den Garten mischen Sie in guter alter Gärtnermanier etwas Kompost (alternativ eine Pflanzerde wie unsere Fruchtbare Erde Nr. 2) unter den Bodenaushub.

Düngung

Auch eine robuste Pflanze wie die Zierquitte 'Friesdorfer Typ 205' freut sich über eine Starthilfe in Form eines Langzeitdüngers (wie unseren Fruitilizer® Saisondünger Plus), der unter den Aushub gemischt wird. Ein bisschen Flüssigdünger zusätzlich zum Giesswasser wird in der ersten Saison auch mit gesundem Wachstum gedankt, kann aber in weiteren Jahren vernachlässigt werden, wenn regelmässig Kompost als Mulchschicht in den Garten gebracht wird. Im Kübel allerdings sollte immer alle vierzehn Tage etwas Flüssigdünger (wie unser Fruitilizer® Instant Bloom) ins Giesswasser gegeben werden, da hier Nährstoffe besonders schnell auswaschen. 

Besonderheit

Quitten erfreuen sich immer grösser werdender Beliebtheit – nachdem die Bäume lange Zeit gerodet wurden, denn die Quittenverarbeitung ist mühselig. Die goldene, duftende aber sehr harte Frucht muss geschält und mit einiger Muskelkraft kleingeschnitten werden, bevor sie dann im Dampfentsafter zubereitet werden kann. Früher machte man nur Quittengelee aus den Früchten, heute gibt es aber weitaus vielfältigere und kreative Zubereitungsmöglichkeiten. Die Früchte von der verwandten Zierquitte „Friesdorfer Typ 205“ sind nur klein, kein Vergleich zu normalgrossen Quitten, aber nichtsdestotrotz können sie ebenso verarbeitet werden und sind somit eine gute Alternative für alle, die keinen Platz für einen grossen Baum haben. Die kleinen Friesdorfer-Früchte können auch wunderbar mit anderen, ergiebigeren Früchten gemischt werden, um ein Fruchtleder herzustellen, dem sie dann einen ganz besonderen "Kick" geben. Es ist ganz einfach: Fruchtpüree herstellen und trocknen. Wie genau das geht, können Sie im Gartenbuch nachlesen.

Kurzbeschreibung der Zierquitte 'Friesdorfer Typ 205'

Blüte: offene, rote Blüten im Mai/Juni  
Blätter, Blattform: schmale grüne Blätter, laubabwerfend im Herbst   
Wuchs: breiter, teilweise sparriger Strauch
Schnitt: nach Bedarf     
Endgrösse, ungeschnitten, nach vielen Jahren: 1,5 Meter hoch und ebenso breit  
Frucht: kleine, gelbe Quitten, 2-4 cm, können zu Gelee oder Saft verarbeitet werden 
Exposition: sonnig bis halbschattig
Kübelpflanze/Auspflanzen: beides
Winterhärte: sehr gut

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Chinesische Zierquitte 'Friesdorfer Typ 205' (1)

Frage
25.02.2021 - Wurzelausälufer?
Mir ist zu Ohren gekommen, dass Zierquitten Wurzelausläfer bilden sollen. Entspricht das den Tatsachen und falls ja, gibt es Spezies, die das nicht tun?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Chinesische Zierquitte 'Friesdorfer Typ 205' Botanisch: Chaenomeles speciosa 'Friesdorfer Typ 205'
Blütezeit: Anf. Mai bis Ende Jun. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: rot Endhöhe: 140cm - 160cm
Endbreite: 140cm - 160cm Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: alkalisch, schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Kübel, Wildgarten, Strukturpflanzen, Hecke, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: duftend
Erhältlich: Februar bis November
Kundenbewertung 5.0/5
1 Bewertung

26.11.2020 | 19:33:03
Habe eine sehr schöne Pflanze erhalten.
#1 von 2 - Zierjohannisbeere oder Blutjohannisbeere - Züchtung bei Lubera
#2 von 2 - Die Hainbuche - Carpinus betulus