Philadelphus coronarius

Europäischer Pfeifenstrauch - weiß blühender Großstrauch mit verführerischem Jasminduft, sehr schnittfest, robust, stadtklimafest und winterhart

Philadelphus coronarius Europäischer Pfeifenstrauch
Philadelphus coronarius Europäischer Pfeifenstrauch
Philadelphus coronarius Europäischer Pfeifenstrauch
Philadelphus coronarius Europäischer Pfeifenstrauch
Philadelphus coronarius Europäischer Pfeifenstrauch im Herbst
Philadelphus coronarius Europäischer Pfeifenstrauch im Herbst
Philadelphus coronarius
Philadelphus coronarius
Philadelphus coronarius
Philadelphus coronarius
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile von Philadelphus coronarius

  • intensiv nach Jasmin duftend
  • rahm- bis cremeweiße, üppige Blütenpracht
  • robust und anpassungsfähig
  • attraktive Schmetterlingsweide
  • winterhart

Philadelphus coronarius gehört zur Familie der Hortensiengewächse. Wegen seiner frühsommerlichen, weißen Blütenpracht und dem starken Jasminduft bezeichnet man ihn auch als Bauernjasmin oder Falscher Jasmin. Der schnell wachsende Strauch erreicht eine Höhe und Breite von maximal drei Metern. Da er sehr schnittverträglich ist, lässt sich der Europäische Pfeifenstrauch sehr gut in jede gewünschte Form bringen, kann aber auch mit seiner natürlichen Wuchsform und den leicht überhängenden älteren Zweigen von sich überzeugen.

Der optimale Standort und Boden für den Europäischen Pfeifenstrauch

Philadelphus coronarius kann sich sowohl an einem sonnigen als auch halbschattigen Standort gut entwickeln. Damit er möglichst viele Blüten ausbilden kann, empfiehlt sich jedoch ein sonniger, heller Platz. Bei der Wahl des Bodens ist der Europäische Pfeifenstrauch nicht sehr wählerisch und kann sich in beinahe jedem Gartenboden gut zurechtfinden.

Die besten Wachstumsbedingungen findet der Falsche Jasmin in einem schwach sauren bis stark alkalischen, kalkhaltigen, mittel- bis tiefgründigen Lehmboden vor. Die Bodenfeuchtigkeit sollte nicht zu trocken oder zu feucht sein. Dauerhafte Trockenheit verträgt der Europäische Pfeifenstrauch nicht.

Wuchs und Blätter des Bauernjasmins

Der Europäische Pfeifenstrauch ist ein zwei bis drei Meter hoher, sommergrüner Strauch. Der Wuchs des Bauernjasmins gestaltet sich bei jüngeren Exemplaren straff aufrecht. Je älter der Gewöhnliche Pfeifenstrauch wird, desto breiter und ausladender wächst er. Die jungen Zweige wachsen sehr schnell, bei den älteren lässt die Geschwindigkeit etwas nach. Im Durchschnitt ist mit einer Wuchsgeschwindigkeit von 30 bis 50 Zentimetern zu rechnen. So erreicht Philadelphus coronarius seine Endgröße relativ schnell. Die Wuchsbreite fällt mit maximal drei Metern ähnlich aus wie die Wuchshöhe.

Die Zweige des Europäischen Pfeifenstrauchs wachsen straff aufrecht und neigen später dazu, leicht überzuhängen. Junge Triebe sind rotbraun bis braun und flaumig behaart. Bei älteren Zweigen ist dieser Flaum nicht mehr zu sehen, sie sind kahl und ihre Rinde löst sich in langen, dünnen Streifen ab.

Den Namen Pfeifenstrauch verdankt Philadelphus coronarius seinem ungewöhnlichen Holz. Das Mark lässt sich leicht auslösen, und so stellte man aus den Zweigen in früheren Zeiten in wenigen Schritten Pfeifen her.

Die Laubblätter von Philadelphus coronarius sind mattgrün, eiförmig und spitz zulaufend mit gesägtem Rand. Die sechs bis neun Zentimeter langen und bis zu fünf Zentimeter breiten Blätter sind gegenständig angeordnet. Auf der Oberseite sind die Blätter etwas dunkler. Die Unterseite ist hellgrün und an den Blattnerven fein behaart. Sie wachsen an kurzen Blattstielen und färben sich ab November ansprechend gelb.

Blüte des Falschen Jasmins

Der Europäische Pfeifenstrauch überzeugt mit seiner eindrucksvollen, cremeweißen Blütenpracht. Rund fünf bis zehn der einfachen, schalenförmigen Blüten stehen dabei in Trauben an den Enden der Kurztriebe zusammen. Die Blüten von Philadelphus coronarius sind zwei bis drei Zentimeter groß und besitzen einen fünf bis zehn Millimeter langen Blütenstiel. Sie entwickeln sich erst am zweijährigen Holz. Den Namen Falscher Jasmin trägt der Pfeifenstrauch, weil der Blütenduft stark an den des Jasmins erinnert. Besonders intensiv ist er in den frühen Morgenstunden oder am Abend wahrzunehmen.

Das üppige Blütenangebot lockt besonders viele Insekten wie Bienen und Schmetterlinge an. Die Blütezeit beginnt im Mai und dauert bis in den Juni an. Aus den Blüten entwickeln sich vierkammerige Kapseln. Ab September, spätestens jedoch im Oktober, sind die Kapselfrüchte voll ausgereift. Dann öffnen sie sich auf voller Länge und lassen die wenige Millimeter großen, länglichen Samen von Philadelphus coronarius frei.

Philadelphus coronarius Pflege – Tipps

Bei der Pflege des Europäischen Pfeifenstrauchs gibt es einige Punkte zu beachten. Das Gießen hält sich in Grenzen und ist lediglich im Sommer, bei anhaltender Hitze und Trockenheit nötig. Die richtige Düngung hilft ihrem Falschen Jasmin schnell zu einer starkblühenden attraktiven Pflanze heranzuwachsen. Hier empfiehlt es sich im Frühjahr einen organischen Volldünger zu nutzen. Dieser enthält alle nötigen Nährstoffe, die der Bauernjasmin zum Austreiben benötigt. Sollte Philadelphus coronarius nur mäßig blühen oder zurückhaltend wachsen, hilft eine zweite Düngergabe Ende Juni.

Grundsätzlich ist Philadelphus coronarius ein schnellwüchsiger und buschiger Blütenstrauch. Diesem gilt es mit einem Rückschnitt Einhalt zu gebieten. Der beste Zeitpunkt für einen solchen Schnitt ist unmittelbar nach der Blüte. Alle zwei bis drei Jahre ist es ratsam, etwa ein Drittel der älteren Triebe bis dicht über dem Boden abzuschneiden. Die älteren Triebe lassen sich von den jüngeren gut durch ihre gefurchte, haarlose, raue Rinde unterscheiden.

Sich kreuzende, beschädigte oder kranke Zweige sollten ebenfalls der Schere zum Opfer fallen. Generell zu groß gewordene Exemplare lassen sich komplett kappen. Dabei gilt es jedoch zu bedenken, dass die nächsten ein bis zwei Jahre die ansprechende Blütenpracht ausbleibt. Daher ist ein derart radikaler Schnitt sorgfältig zu überdenken.

Der Gewöhnliche Pfeifenstrauch stammt ursprünglich aus Europa und ist im Vergleich zu seinen ostasiatischen Verwandten sehr winterhart. Frost und Kälte bis zu -26 °C machen ihm nichts aus, weshalb Philadelphus coronarius gut ohne Schutzmaßnahmen den Winter im Garten übersteht.

Verwendung des Europäischen Pfeifenstrauchs und gute Pflanzpartner

Der Gewöhnliche Pfeifenstrauch ist ein ausgezeichnetes Solitärgehölz für den Garten. Eine Kübelbepflanzung ist nur bedingt zu empfehlen und erfordert größere Pflege. Außerdem dauert es länger bis der Bauernjasmin seine volle Blütenpracht zeigen kann, da er im Pflanzgefäß etwas langsamer heranwächst. Besser ist Philadelphus coronarius in naturnahen Hecken in Kombination mit Kornelkirschen, Flieder, Brautspiere oder Heckenrose aufgehoben.

Grundsätzlich verträgt sich der Europäische Pfeifenstrauch gut mit anderen blühenden Sträuchern, dazu gehören auch Weigelien. Der Falsche Jasmin eignet sich auch recht gut als Sichtschutzhecke. Wem der Jasminduft unter Umständen zu intensiv ist, sollte überlegen, dem Bauernjasmin einen etwas entfernteren Platz im Garten einzuräumen. Darüber hinaus ist Philadelphus coronarius sehr robust und kann daher auch gut in der Stadt bestehen.

Philadelphus coronarius - Kurzbeschreibung

Standort: Sonne, Halbschatten
Boden: nährstoffreich, humos, durchlässig, anpassungsfähig
Blüte: einfach, klein, duftend, Blütentrauben, rahmweiß
Blütezeit: Mai - Juni
Blätter, Blattform: elliptisch bis eiförmig, spitz zulaufend, leicht gesägt, 6 - 9 cm, grün, Herbstfärbung gelb
Wuchs: anfangs straff aufrecht, später Zweige seitlich überhängend, buschig
Endgröße: ca. 2 - 3 Meter hoch, 1,5 - 3 Meter breit
Kübelpflanze/Auspflanzen: auspflanzen
Winterhärte: sehr gut

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Philadelphus coronarius (4)

Frage
30.06.2022 - Philadelphus coronarius
Grüezi
Gilt dieser Strauch in der Schweiz als einheimisch?
Freundlicher Gruss
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
03.06.2019 - Frage zum Duft
Guten Tag zusammen,
duftet der Europäische Pfeifenstrauch und wenn ja, angenehm oder unangenehm?
Ist der Strauch anfällig für schwarze Läuse?
Dank im Voraus für Ihre Antwort.
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
24.04.2022 - Philadelphus coronarius giftig?
Ist der Philadelphus coronarius giftig? Also vor allem für Gärtnen mit Kindern zu empfehlen oder eher nicht?
Danke :)
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
mehr anzeigen
Name: Philadelphus coronarius Botanisch: Philadelphus coronarius
Blütezeit: Anf. Mai bis Ende Jun. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: weiss Endhöhe: 2m - 3m
Endbreite: 140cm - 3m Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Outdoor, Wildgarten, Hecke, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: duftend
Herbstfärbung: Gelbtöne Laubkleid: laubabwerfend
Erhältlich: Februar bis November
#1 von 1 - Die Hainbuche - Carpinus betulus