Birne Schweizer Wasserbirne

Schöne natürliche Verzweigung

Schweizer Wasserbirne
Schweizer Wasserbirne
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile Birne Schweizer Wasserbirne

  • Sehr gute Mostbirne mit hohem Ertrag
  • Das Fruchtfleisch ist sehr saftig und bissfest, angenehm mild im Geschmack
  • Guter Wuchs und trägt viele Jahre

Kurzbeschreibung Birne Schweizer Wasserbirne

Wuchs: starker Wuchs, hochkugelig, starke Äste
Standort: sonnig bis halbschattig
Boden: normaler nährstoffreicher Boden
Reifezeit: Ende September bis Oktober
Blütezeit:  April bis Mai
Lagerfähigkeit: wenige Tage bis Wochen
Frucht Aussehen/Form: bildet grosse bis sehr grosse Früchte, kugelig, glatt, grüngelb, Rostpunkte
Geschmack: sehr saftig und bissfest, angenehm mild im Geschmack
Herkunft/Geschichte: Die Schweizer Wasserbirne ist ein Zufallssämling aus der Schweiz. Hier hat sie sich vor allem in Württemberg stark verbreitet und auch in Niederösterreich kommt sie seit dem 20. Jahrhundert vor.
Befruchtung: selbstunfruchtbar, brauchen aber keinen in der Nähe stehenden Befruchter, da die Insekten & Bienen zur Blütezeit genug Pollen auf sich tragen um eine Befruchtung zu ermöglichen.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Birne Schweizer Wasserbirne (0)

Name: Birne Schweizer Wasserbirne Botanisch: Pyrus
Blütezeit: Anf. April bis Ende Mai Reifezeit: Mitte Sept. bis Ende Okt.
Blätterfarbe: grün Blütenfarbe: weiss
Sonne: Halbschatten, Vollsonne Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken
Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer
Winterhärte: winterhart Verwendung: Einzelpflanze
Süsse: süsssauer Laubkleid: laubabwerfend
Erhältlich: Februar bis Dezember
#1 von 1 - Gartenstudio Podcast #18: Säulenobst - alles was Sie immer schon über Säulenobst wissen wollten