Musa basjoo

Japanische Faserbanane - die frostresistente Bananenpflanze

Japanische Faserbanane Musa basjoo
Japanische Faserbanane Musa basjoo
Japanische Faserbanane Musa basjoo
Japanische Faserbanane Musa basjoo
Japanische Faserbanane Musa basjoo
Japanische Faserbanane Musa basjoo
Japanische Faserbanane Musa basjoo
Japanische Faserbanane Musa basjoo
Japanische Faserbanane Musa basjoo
Japanische Faserbanane Musa basjoo
Japanische Faserbanane Musa basjoo
Japanische Faserbanane Musa basjoo
Japanische Faserbanane Musa basjoo
Japanische Faserbanane Musa basjoo
Kein Produktbild vorhanden

Musa basjoo mit der spektakulären violetten Blüte hält auch kalte Temperaturen und Frost aus. Daher kann diese Faserbanane, so ihr deutscher Trivialname, auch in Ihrem Garten im Freiland oder im Kübel ein tropisches Flair erzeugen. Tropisch ist hier direkt das richtige Stichwort: die Faserbanane stammt aus subtropischen Gebieten Ostasiens. Da sie dort auch in kälteren Höhenlagen wächst, ist sie bei uns in Mitteleuropa bis -12°C winterhart und kann daher im Freiland gepflanzt werden. Mit Geduld und unter optimalen Bedingungen belohnt die Bananenstaude mit einer spektakulären Blüte und essbaren Bananen aus dem eigenen Anbau.

Der Wuchs von Musa basjoo

Der kräftige Wuchs und Austrieb der Japanischen Faserbanane hat seinen Ursprung im dicken klumpigen Wurzelstock oder Rhizom. Der daraus hervorgehende Stamm ist ein sogenannter Scheinstamm, der nicht verholzt. Darauf wachsen die grossen grünen zweigeteilten Blätter. Am Triebende wächst dann die grosse violette Blüte, welche auf Grund des Gewichts nach unten hängt.

Japansiche Faserbanane giessen

Ob im Kübel oder im Freiland: Japanische Faserbananen benötigen viel Wasser, Staunässe sollte jedoch vermieden werden.

Musa basjoo überwintern

Wenn im Herbst die Blätter der von Musa basjoo absterben, ist es Zeit sie für den Winter vorzubereiten. Im Kübel gepflanzte Bananen sollten Sie dann an einen hellen kühlen Ort bringen. Die grossen Pflanzen, die im Freiland ausgepflanzt sind, brauchen ebenfalls Winterschutz. Dazu müssen Sie das Rhizom im Boden dick und mit einer stabilen Umhegung einpacken und so vor Frost schützen. Im Frühjahr treibt die Pflanze dann wieder aus.

Wissenswertes über Musa basjoo

Auf Grund der kurzen Vegetationsperiode in Mitteleuropa bildet sich bei ausgewachsenen Pflanzen eine wunderschöne grosse violette Blüte, die Früchte der Faserbanane wachsen jedoch nur in sehr milden Jahren oder ganzjährig im Gewächshaus vollständig aus, sind dann aber auch wunderbar geniessbar. Bananen gehören übrigens unter den Früchten zu der Gruppe der Beeren.

Kurzbeschreibung von Musa basjoo

Wuchs: aufrecht wachsend
Blüte: violette grosse Blüte
Früchte: essbare Bananen
Verwendung: dekorative Gartenpflanze und essbare Bananen
Winterhärte/Überwinterung: winterhart bis -12°C
Endgrösse: 3-4m hoch

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Musa basjoo (11)

Frage
11.07.2021 - Dünger Faserbanane
Liebes Liberia-Team,

ich freue mich sehr, dass die Pflanzenlieferung so gut funktioniert hat.
Meine neue Banane habe ich zunächst in einen Topf gepflanzt. Später soll sie einen Platz im Freien finden, wenn wir mit der Gartengestaltung etwas weiter sind.

Ich habe eine Frage zur Düngung der Pflanze. Welchen Dünger verwende ich am besten? Welche natürlichen Dünger sind für die Banane gut?
Wenn ich die Banane in diesem Jahr im Topf überwintere, sollte ich sie kühl stellen oder darf sie mit in die Stube? :)
ich danke für Ihre Antwort und grüße herzlich aus dem Südharz.
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Gartenstory
09.06.2020 - Musa Basjoo ein Traum
Danke für die wunderbare Musa Basjoo. Sie ist ein Traum. Riesig in Österreich ist eine solche Größe kaum zu finden. Lieferung trotz Corona sehr rasch. Gut verpackt das Ihr nichts passiert. Danke nochmals. Bin sehr glücklich über die Musa. Kindel kommen auch schon. Neues Blatt kommt auch schon
» Gartenstory kommentieren...
Gartenstory
08.05.2019 - Bananen haben es mir angetan
Ja, irgendwie bin ich ganz Banane 😉 damit meine ich nicht nur die Früchte, die ich für mein Leben gerne esse. Irgendwie sind Bananenstauden meine Lieblingsgewächse. Ich wollte schon als Kind bei meinem Onkel im Garten immer eine Banane pflanzen, da hieß es allerdings immer, “Blödsinn das funktioniert nicht, außerdem bist du kein Affe und wir haben Zwetschgen und Äpfel. Auch wenn ich Zwetschgen wirklich mag, Äpfel nicht so sehr, ich wollte schlicht und einfach Bananen selbst züchten. Trotz meiner hartnäckigen versuche mein Vorhaben doch noch durch zu bekommen, blieb mir in meiner Kindheit nur der der Traum mit der Banane.

Als Erwachsener musste ich beruflich ziemlich viel durch die Welt reisen, meistens in exotische Länder (zumindest für einen ich würde gegen Österreich exotisch). Dafür bin ich bis heute sehr dankbar, da den geschmacklichen Unterschied zum Beispiel von Bananen in Costa Rica und denen in österreichischen Supermarktregalen kennen lernen durfte! Damals dachte ich gar nicht so oft an meinen Kindheitstraum von der eigenen Bananenzüchtung, diese Kindheitserinnerung würde jetzt wieder geweckt, als ich bist du fix in Österreich zu bleiben. Damals, bereits Mitte 40 habe ich mir im Baumarkt eine Banane Deco für meine kleine Single Wohnung mitgenommen. Genau genommen hatte ich keinen grünen Daumen, jede Topfpflanze (Es handelte sich dabei immer um Geschenke)überlebte maximal einen Monat, weil ich mich einfach darum nicht kümmern wollte.

Diese Musa Ornata, Kaufte ich mir um ein bisschen exotisch Flair in meine Bude zu bringen. Das war der einzige Pflanze in einem winzigen 20 m² Zimmer, die ich hegte und pflegte. Sie wuchs und gedeiht er prächtig und hat auch mehrere Umzüge überlebt, bis sie leider den Hagel total auf einem Balkon erfahren musste.

Ich habe zwar immer noch keinen Garten, aber bei allen nachfolgenden Wohnungen immer einen Balkon. Voll gestopft mit Kräutern und mindestens einer schönen Bananenstaude.

Ich habe zwar immer noch keine Karten, aber einen sehr großen Balkon der selbstverständlich auch immer eine Banane beheimatet. Die letzte Bananenstaude wurde leider nicht sehr alt, er hat die Überwinterung in der Wohnung anscheinend nicht gut getan. Sie wurde sofort durch eine frostsichere Banane ersetzt, die angeblich auch Früchte tragen soll. Aber das war mir nicht genug, im Hinterkopf schwebte mir immer die Anschaffung einer japanischen Faserbanane vor, die aber bei den Händlern in meiner Umgebung entweder in einem furchtbaren Zustand oder ausverkauft waren. Auch im Internet ging es mir nicht besser, derzeit nicht lieferbar, schien der Standardtext für diese Pflanze zu sein.

Ich wollte bereits aufgeben und auf eine Faserbanane verzichten, als ich ohne danach zu suchen auf die Lubera Website kam. Unglaublich die Faserbanane wurde nicht nur angeboten, sie war auch lieferbar. Ohne lange nachzudenken tätigte ich meine Bestellung.

Heute wird sie geliefert und ich bin froh nicht lange überlebt zu haben denn es ist ein Prachtstück von einer japanische Faserbanane. Die 3 m lange Verpackung machte mir ein wenig zu schaffen aber nach einer halben Stunde stand das gute Stück vor erst einmal im Wohnzimmer und jetzt ist sie dort wo ich sie meinem Traum schon immer gesehen habe links am Balkon, Zwischen einem kleinen Alpengarten und einem Kasten mit Kräutern.

Abschließend möchte ich dem gesamten Team von LuberaDanken. Großes Lob aussprechen, erstklassige Beratung, geduldig bei Anfragen und augenscheinlich sehr kompetent. Ein Extralob verdient sich das Team, welche die Pflanzen verpackt, denn die Verpackung ist derart robust, dass sie auch wildesten Behandlung der DPD, FedEx und sonstigen Boten Dienstfahrer aushält.

Danke, ihr habt mit Sicherheit einen neuen online Kunden gewonnen.
» Gartenstory kommentieren...
mehr anzeigen
Name: Musa basjoo Botanisch: Musa basjoo
Blütezeit: Mitte Jul. bis Anf. Sept. Reifezeit: Anf. Nov. bis Ende Dez.
Blätterfarbe: grün Blütenfarbe: violett
Sonne: Vollsonne Winterhärte: warmes Glashaus / Wintergarten ganzjährig, im Winter im ungeheizten Raum, Schutz über Winter notwendig (im Freiland)
Verwendung: Outdoor, Gewächshaus / Wintergarten, Kübel, Süd- und Westwände Erhältlich: April bis November
Kundenbewertung 4.5/5
2 Bewertungen

01.09.2020 | 17:42:46
Schöner Wuchs und gute Qualität.

27.07.2018 | 19:15:42
*** Guter Zustand der Pflanze