Rote Maulbeere Bombyx® 'Shades of Red'

Morus alba Bombyx® 'Shades of Red' - die süsse rote Maulbeere in allen Schattierungen von Pink, Rot und Purple

Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red'
Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red'
Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red'
Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red'
Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red'
Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red'
Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red'
Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red'
Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red'
Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red'
Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red'
Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red'
Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red' - unreife weisse Früchte
Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red' - unreife weisse Früchte
Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red'
Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red'
Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red'
Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red'
Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red'
Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red'
Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red'
Maulbeere Morus alba Bombyx® 'Shades of Red'
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile der roten Maulbeere 'Shades of Red'

  • gesunder Wuchs mit glänzenden hellgrünen Blättern, die auch sehr gross werden können
  • Früchte in allen Schattierungen von Rot über Pink bis Violett
  • intensiv süsser Geschmack

Die Rote Maulbeere Bombyx® 'Shades of Red' zeigt in der Reifezeit alle Schattierungen von Pink über Dunkelrot bis Purpur. Dabei können die Rotfarben auch innerhalb einer einzelnen Maulbeerfrucht variieren, die ja eigentlich einen Fruchtverband darstellt. Die Vollreife der roten Maulbeere ist meist erreicht, wenn sich die ersten Teilfrüchte Dunkelpurpur färben. Insgesamt hat Bombyx® 'Shades of Red' ganz ähnliche Eigenschaften wie die weisse Maulbeere: wunderschöne hellgrüne glänzende Blätter, eine reiche Ernte im Juli, nur eben eine andere Farbe. Man kann sich das vielleicht so vorstellen: Auch eine schwarze Maulbeere beginnt ja als grüne Frucht (botanisch bei den Maulbeeren als grüner Fruchtverband) und mit der zunehmenden Reife entstehen die schwarzen, roten Farbstoffe, die Anthocyane, die immer dichter und mehr werden, bis die Frucht tief schwarz gefärbt ist. Und genau dieser Prozess läuft bei der Maulbeere Bombyx® 'Shades of Red' nicht reibungslos bis zum Ende statt, sondern stoppt bei Pink/Rot/Purple. Die Ausbildung der Anthocyane stoppt, die Frucht ist reif, ohne dass sie je die sonst so gewohnte violett-schwarze Farbe der Maulbeeren erreicht. Diese changierende und abwechslungsreiche Farbgebung macht die Hauptattraktivität dieser Sorte aus, die in den anderen Eigenschaften sehr ähnlich wie Bombyx® 'Zuckersüss' ist.

Bombyx® 'Shades of Red': Eine Rote Maulbeere, die eine weisse Maulbeere ist?

Zuerst muss man natürlich den Wirrwarr beschreiben, bevor man ihn auflösen kann: Unsere Rote Maulbeere 'Shades of Red' (mit roter Farbe in allen Schattierungen) soll botanisch eine Morus alba sein. Aber gleichzeitig gibt es schon eine Maulbeerenart, die die Bezeichnung ‚rot‘ (= lat. rubra) im Namen trägt, die nordamerikanische Morus rubra. Wie lösen wir das Durcheinander jetzt wieder auf? 

Zunächst zu Morus rubra: Die amerikanische rote Maulbeere gibt es eigentlich fast nicht mehr, sie vermischte und kreuzte sich in den letzten 400 Jahren sehr leicht mit den importierten europäisch-asiatischen Morus alba, die ja für die Seidenkultur und Raupenzucht benutzt wurden. Auch 'Illinois Everbearing' in unserem Maulbeeren-Sortiment ist vermutlich eine natürliche Kreuzung zwischen Morus alba und Morus rubra. –Unsere rote Maulbeere dagegen ist eine Morus alba, also eine botanische weisse Maulbeere. Das 'alba' im botanischen Namen bezieht sich aber nicht auf die Fruchtfarbe, sondern auf die hellen, glänzenden Blätter und auf die gegenüber Morus nigra helleren Knospen und Rindenfarben. Die Morus alba, die aus dem für Früchte unglaublich reichhaltigen und ergiebigen genetischen Zentrum rund um den Himalaya stammen (wie die meisten Zitrusarten), tragen meist schwarze Früchte, einige wenige können auch weiss sein – und ja, es gibt ganz offensichtlich auch alle Schattierungen dazwischen. So ganz nebenbei bringen die Morus alba in allen Farben aufgrund ihrer Herkunft in Gebieten, in denen es auch etwas Winterkälte gibt, die besten Voraussetzungen für Frosttoleranz mit, die insgesamt bei vielen Sorten deutlich besser ist als bei Morus nigra.

Der Wuchs der roten Maulbeere Bombyx® 'Shades of Red'

'Shades of Red' kann natürlich bis 4m hoch werden, lässt sich aber über den Schnitt auch leicht bei ca. 2-2,5m halten. Insgesamt ist der Wuchs leicht schwächer als bei Bombyx® 'Zuckersüss', auch etwas breiter mit überhängenden Trieben und etwas sparriger und weniger verzweigt. Umso wichtiger ist der richtige Fruchtholzschnitt, wenn man genügend Früchte ernten möchte (siehe unten den Abschnitt über das Schneiden).

Der richtige Standort und Boden

Bombyx® 'Shades of Red' möchte einen humosen, gut durchdringbaren, feuchten, aber nicht nassen Boden. Wie alle Morus lieben auch die roten Maulbeerbäume kalkhaltige Böden, wachsen aber auch gut ab einem pH von ca. 6. Am besten ist eine vollsonnige Stellung. In unserer Versuchsanlage bei Lubera haben wir Bombyx® 'Zuckersüss' und Bombyx® 'Shades of Red' nebeneinander getestet, und beide Sorten standen an einem halbschattigen Standort: Damit kommt ‚Shades of Red‘ etwas weniger gut zurecht als die weisse Schwestersorte, man sollte also auf einen vollsonnigen Standort achten. Wenn der Boden sehr schwer ist, sollte unter der Pflanzgrube eine Entwässerungsschicht aus Kies angelegt werden, ebenso ist dann die Zugabe von viel Kompost zum Mutterboden anzuraten – alternativ kann auch die unsere Pflanzerde Luberas Fruchtbare Erde Nr. 2 eingesetzt werden.

Wann ist die rote Maulbeere reif?

Die Feststellung der Reife ist noch schwieriger als bei der weissen Maulbeere Bombyx® 'Zuckersüss', da ja alle Schattierungen von Pink bis Purple möglich sind. Dennoch ist es sicher richtig, zu warten, bis wenigstens ein Teil der Fruchtverbände Rot bis Purple gefärbt ist. Zu beachten ist allerdings auch, dass nicht alle Früchte gleich ausfärben, das hängt von der Stellung im Fruchtast, aber auch von der Exposition am Baum (Süd/Nord) ab. Schlussendlich bleibt einem auch bei Bombyx® 'Shades of Red' nichts anderes übrig als die Früchte zu probieren und so ein Gefühl für die richtige Fruchtreife zu entwickeln. Ein relativ sicheres Reife-Anzeichen ist es natürlich auch, wenn sich die Frucht ganz leicht vom Ast ablöst. Die Ernte von Bombyx® 'Shades of Red' beginnt etwas später als die von 'Zuckersüss', aber dabei geht es um wenige Tage, vielleicht auch mal um 1 Woche bis 10 Tage. Ebenso ist aufgrund des weniger starken Wuchses der Beginn der Ertragsperiode etwas nach hinten verschoben: Meist beginnt 'Shades of Red' ca. im dritten Standjahr zu fruchten, wobei es auch im zweiten Jahr schon Erstlingsfrüchte geben kann.

Winterhärte der roten Maulbeere 'Shades of Red'

Die Winterhärte der roten Maulbeere ist exzellent für eine Maulbeere, wir haben in 7 Standjahren in unserer Versuchsanlage in Buchs nie Winterfrostschäden gesehen. Die Anfälligkeit für Spätfröste ist leicht höher als bei Morus alba Bombyx® 'Zuckersüss': Es lohnt sich also, bei einem Spätfrost im Mai den Baum mit einem Vlies abzudecken. Dennoch konnten wir nie Holzschäden feststellen, es gab nach den Spätfrösten im April und Mai 2021 einfach etwas weniger Ertrag. Die Winterfrosthärte geht gegen -20°C, in sehr winterkalten Gebieten lohnt es sich, die wichtigsten Stämme und Äste mindestens auf der Südseite/Sonnenseite mit Kalkfarbe zu bemalen, um allzu grosse Tag-Nach-Temperaturschwankungen zu verhindern.

Der Fruchtungsmechanismus von Bombyx® 'Shades of Red'

Wie die Schwestersorte Bombyx® Zuckersüss und letztlich fast alle Morus entwickelt 'Shades of Red' weibliche Blütenstände, sogenannte Kätzchen ganz nahe an der Basis der neuen Austriebe, wobei die Blüten und die Früchte aus der Blattachsel entstehen. Die ersten und frühesten Früchte entstehen gerade am Ansatzpunkt des neuen Seitentriebs (am letztjährigen oder manchmal auch am älteren Holz), später entstehen Blüten und Früchte auch weiter oben. Die Anlagen für diese Blüten werden schon in der Knospe am letztjährigen Holz angelegt – sie werden dann im Folgejahr durch den frischen Austrieb ausgefaltet. Allerdings entstehen dann weiter oben an diesen Seiten- und Fruchttrieben keine neuen Blüten mehr, dies ist nur bei einigen immertragenden Sorten der Pakistan-Gruppe oder bei der Mojoberry der Fall, die gleichzeitig neue Triebe bilden und auch gleich Blütenknospen ausbilden und zur Entwicklung bringen kann (im gleichen Jahr), ähnlich wie bei den Herbstfeigen, die ja zur gleichen Familie wie die Morus gehören. Durch diesen Mechanismus (letztjährig angelegte Blütenanlagen, die sich ähnlich wie bei einem Rebentrieb am frischen Austrieb entfalten) ergibt sich eine folgernde Reife, die von Ende Juni bis ca. Mitte Juli anhält, leicht kürzer als bei der weissen Schwestersorte Bombyx® 'Zuckersüss'.

Wie schmeckt die rote Maulbeere?

Der Geschmack ist zuckersüss wie bei der weissen Bombyx® 'Zuckersüss', allenfalls mit deutlicheren Anklängen von Honig und Himbeere. 

Morus alba 'Shades of Red' schneiden 

Aufgrund des etwas sparrigeren und schwächeren Wuchses von 'Shades of Red' (verglichen mit Bombyx® 'Zuckersüss') empfehlen wir, diese Sorte noch etwas konsequenter zu scheiden. Wenn das Hauptastgerüst mal steht, sollten alle darauf entstehenden mittellangen und langen Triebe im Februar um einen Drittel bis zur Hälfte zurückgeschnitten werden, wenn man einen Fokus auf die Fruchtproduktion setzen möchte. An der Basis der Seitentriebe bilden sich dann die weiblichen Blütenkätzchen und die Früchte aus. Dieser Fruchtholzschnitt macht ca. ab dem 4. bis 5. Standjahr Sinn. Ältere Seitentriebe der Haupttriebe, die schon mehrfach verzweigt wurden, können auf Zapfen zurückgeschnitten werden, um die Entstehung von neuen mittellangen und langen Trieben zur fördern.

Wie funktioniert die Befruchtung von Morus alba Bombyx® 'Shades of Red'?

Die rote Maulbeere Bombyx® 'Shades of Red' ist selbstfruchtbar, es kann als nur ein Baum gepflanzt werden und es gibt genügend Ertrag. Theoretisch könnte die Befruchtung durch männliche Blütenkätzchen am gleichen Baum gewährleistet werden, wir haben aber bis jetzt keine solchen festgestellt. Der Haupt-Fruchtungsmechanismus beruht also auf Parthenokarpie, auf Fruchtansatz ohne Befruchtung, wie wir das auch von den nördlichen Feigen kennen (die überdies zur gleichen Familie wie die Maulbeeren gehören).

Pflege der roten Maulbeere

Den etwas intensiveren Schnitt von Bombyx® 'Shades of Red' haben wir schon erwähnt; der etwas hinter Bombyx® 'Zuckersüss' zurückliegende Ertrag lässt sich durch einen vollsonnigen Standort beheben. Die Winterhärte ist sehr gut, allerdings sollten die Bäume oder Sträucher bei Spätfrösten mit einem Vlies abgedeckt werden, so dass die im alten Holz schon vorentwickelten Blütenanlagen im Austrieb oder kurz vor dem Austrieb nicht durch Spätfröste im April oder Mai beschädigt werden.

Verwendung im Garten

Ideal ist sicher eine Einzelstellung, damit der wunderbare Maulbeerstrauch mit seinen grossen glänzenden Blättern und den sich rötlich färbenden Früchten am besten zur Geltung kommt. Bei der Pflanzung einer blickdichten Maulbeerecke mit einem Abstand von 100cm sind die roten Bombyx® 'Shades of Red' eher an den Anfang oder das Ende zu pflanzen, damit sie genug Sonne abbekommen.

Kurzbeschreibung der roten Maulbeere Bombyx® 'Shades of Red'

Frucht: 2 bis 4cm lang, 1cm breit, sehr fest und knackig, alle Farbschattierungen von Pink bis Purple, teilweise auf der gleichen Frucht. Auch zwischen den Früchten kann die Farbe changieren, je nachdem, wo die Frucht am Baum hing.
Geschmack: sehr süss, mit Honiggeschmack bei Vollreife
Befruchtung: selbstfruchtbar, Entwicklung parthenokarper Früchte
Wuchs: 4-5m, mit Schnitt 2-3m
Winterhärte: bis -20°C, etwas anfällig für Spätfröste; nicht in eine Senke pflanzen, wo ein Frostsee entstehen kann
Standort und Boden: vollsonnig, humoser Boden, gern kalkhaltig

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Rote Maulbeere Bombyx® 'Shades of Red' (1)

Frage
23.05.2022 - Grösse Pflanzloch?
Guten Tag

Wie gross und tief sollte das Pflanzloch sein?
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Rote Maulbeere Bombyx® 'Shades of Red' Botanisch: Morus alba
Lubera Selektion: ja Blütezeit: Anf. Mai bis Ende Mai
Reifezeit: Anf. Jul. bis Anf. Aug. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: weiss Endhöhe: 4m - 5m
Endbreite: 4m - 5m Sonne: Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: trocken Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: alkalisch, schwach alkalisch, neutral Winterhärte: winterhart
Verwendung: Gruppenpflanze, Einzelpflanze Süsse: süss
Erhältlich: Februar bis November
#1 von 11 - Buchvorstellung: 'Wildes Obst' von Hans-Joachim Albrecht - BLV
#2 von 11 - Eine schwachwüchsige Goji schneiden (Instant Success)
#3 von 11 - Eine starkwüchsige Goji schneiden (Turgidus®)
#4 von 11 - Die kompakte Gojibeere Instant Success als Zierstrauch
#5 von 11 - Die neuen Sanddornsorten 'Botanica' und 'Garden's Gift' bei Lubera
#6 von 11 - Die Sanddornsorten Botanica und Garden's Gift auf Schloss Ippenburg
#7 von 11 - Wie schneidet man eine ZickZack Maulbeere?
#8 von 11 - Wie pflanze ich eine Erstbeere
#9 von 11 - Amelanchier - Felsenbirne: Eine unterschätzte Obstart
#10 von 11 - Wie schneide ich einen Holunder?
#11 von 11 - Wie schneide ich Vitalrosen?