Rose 'Ingrid Bergman'®

Öfterblühende Edelrose mit dunkelroten, gefüllten Blüten mit leichtem Duft

Rose Ingrid Bergman®
Rose Ingrid Bergman®
Rose Ingrid Bergman®
Rose Ingrid Bergman®
Rose Ingrid Bergman®
Rose Ingrid Bergman®
Rose Ingrid Bergman®
Rose Ingrid Bergman®
Rose Ingrid Bergman®
Rose Ingrid Bergman®
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile der Rose 'Ingrid Bergman'

  • verhältnismässig schlanker Wuchs
  • voluminöse, gefüllte, dunkelrote Blüte
  • gut winterhart
  • regen- und windfest
  • elegantes Erscheinungsbild
  • gute Haltbarkeit der Blüte, ideal auch als Vasenrose

Die Rose 'Ingrid Bergman' verzaubert mit ihren matten, samtartigen, gefüllten und dunkelroten Blüten. Zusammen mit dem dichten und schlanken Blattwerk bildet sich ein Kontrast, der nur schwer in Vergessenheit gerät. Als Edelrose steht die 'Ingrid Bergman' ungern zusammen mit anderen Sorten, umso lieber dafür als Gruppenpflanze mit ihresgleichen. Zusammen verströmen die Rosen einen dezenten Duft, der aus den bis zu 12 Zentimeter grossen Blütenblättern emporsteigt. Die Rose 'Ingrid Bergman' ist eine Bereicherung für jeden Garten, deren Pflege und liebevolle Behandlung sich ohne Zweifel auszahlt.

Der Name der Rose 'Ingrid Bergman'

Die Rose 'Ingrid Bergman' wurde nach bekannten schwedischen Schauspielerin Ingrid Bergmann benannt. Diese Rosen-Züchtung wurde 1984 von dem dänischen Haus Poulsen eingeführt. Im Jahr 2000 wurde sie zur Weltrose gekürt. 

Welchen Anspruch hat die Rose 'Ingrid Bergman' an Boden und Standort?

Wie jede Rose liebt die 'Ingrid Bergman' einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Da es sich hierbei um eine dichtblättrige Edelrose handelt, schadet eine übermässige Einstrahlung von Sonnenlicht deutlich mehr als sie Nutzen bringt. Auch muss die Pflanze gut Feuchtigkeit über die Umgebung abführen können, sodass ein luftiger Standort stets die beste Wahl ist. Der Boden ist am besten locker und durchlässig, um Staunässe zu verhindern. Für mehr Vitalität der Pflanze empfiehlt es sich, die Erde mit Kompost aufzuwerten.

Rose 'Ingrid Bergman' düngen und giessen

Für ein langes und gesundes Leben der Rose 'Ingrid Bergman' ist ein regelmässiges Düngen unerlässlich, so sollte die erste Dosis im Frühjahr vor der ersten Blüte zugeführt werden.  Wir empfehlen Ihnen dafür unseren Frutilizer Saisondünger Plus als Langzeitdünger. Pro Quadratmeter Rosenbeet können Sie einfach 60 gr des Düngemittels in den Boden einhacken. Anschliessend muss die Pflanze ein zweites Mal im Juni, wenn die ersten Blüten aufblühen, gedüngt werden. Dann wiederum nur mit der halben Düngemenge. 
Alternativ kann auch organisch mit gut gereiftem Kompost gedüngt werden. Zusätzlich können Sie dem Boden im Frühjahr und Sommer natürlich Stickstoff und Kalium mit unseren Schafwollpellets anreichern. Das fördert die Blüte im zweiten Flor. 
Grundsätzlich sind die Wurzeln der Rose im ausgewachsenen Stadium stark genug, um ihr Wasser aus dem Boden zu beziehen. Nichtsdestotrotz freut sich die Rose 'Ingrid Bergman' nach langen Trockenperioden über eine grosse Menge Wasser, die zwar selten, aber dafür ausgiebig verwendet wird.

Die Edelrose 'Ingrid Bergman' schneiden

Da diese Edelrose für einen starken Wuchs bekannt ist, muss hier verhältnismässig mehr geschnitten werden     als bei anderen Sorten. Zeitpunkt hierfür ist das Frühjahr. Neben der Kürzung auf bis zu 5 Augen gehören alle Triebe total zurückgeschnitten, die zu dicht oder zu dünn in Erscheinung treten. Selbstverständlich gehört jede faule oder verblühte Blüte entfernt, um Platz zu schaffen und den Wuchs von neuen und frischen Trieben zu fördern. Hierbei ist wichtig, grosszügig zu schneiden und die Blüte samt Trieb bis zum ersten oder zweiten Laubblatt unterhalb der Blüte zu entfernen.

Vasenschnitt von Rose 'Ingrid Bergman'

Wenn Sie mit der Rose 'Ingrid Bergman' schöne Vasenrosen kultivieren wollen, raten wir Ihnen zu unserem Lubera®-Vasenschnitt. Dafür gilt:

  • Stärkerer Winterschnitt (bewirkt stärkere Reaktion der Pflanze)
  • Etwas höheres Düngeniveau (starke Mistgabe im Frühjahr)
  • Ausbrechen der Seitenknospen zur Stärkung der Hauptknospen
  • Nicht mehr als 2 Stiele pro Pflanze zum gleichen Zeitpunkt schneiden
  • Nicht zu tief schneiden, drei Blätter am diesjährigen Holz sollen belassen bleiben, sonst wird die Pflanze zu sehr geschwächt

So schützen Sie 'Ingrid Bergman' am besten im Winter

Kälte macht der Rose 'Ingrid Bergman' nichts aus, so hält sie selbst frostigen Temperaturen von - 21 Grad Celsius stand. Nichtsdestotrotz schadet es nie, die Pflanze vor dem ersten Frost mit Mulch oder Reisig abzudecken. Dafür muss eine mindestens 20 Zentimeter dicke Schicht auf und um den Rosenstamm aufgeschüttet werden.

Rose 'Ingrid Bergman'- Kurzbeschreibung

Standort: sonnig bis halbschattig
Boden: neutral, humos, durchlässig, nährstoffreich, tiefgründig, sandig
Blüte: sattes und mattes Rot, stark gefüllt, grosse Blüten, 10 bis 12 Zentimeter Durchmesser
Duft: dezent
Blütendauer: öfterblühend
Wuchs: buschig und aufrecht, schlanker Wuchs
Wuchshöhe: 80 bis 100 Zentimeter hoch
Verwendung: Beet, Kübel, Gruppenpflanzung, Garten
Robustheit/Resistenz: robuster Wuchs und regenfest
Kübelpflanze/Auspflanzen: beides möglich
Winterhärte: gut
Züchter: Poulsen, 1984

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Rose 'Ingrid Bergman'® (0)

Name: Rose 'Ingrid Bergman'® Botanisch: Rosa 'Ingrid Bergmann'®
Blütezeit: Anf. Jun. bis Ende Okt. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: rot Endhöhe: 60cm - 100cm
Sonne: Halbschatten, Vollsonne Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: alkalisch, schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: leicht duftend
Erhältlich: Februar bis Dezember
#1 von 1 - Rosenvortrag - Schnittrosen und Edelrosen schneiden