Türkenbundlilie 'Claude Shride'

Lilium martagon 'Claude Shride'

Türkenbund Lilie 'Claude Shride', Lilium martagon 'Claude Shride'
Türkenbund Lilie 'Claude Shride', Lilium martagon 'Claude Shride'
Türkenbund Lilie 'Claude Shride', Lilium martagon 'Claude Shride'
Türkenbund Lilie 'Claude Shride', Lilium martagon 'Claude Shride'
Kein Produktbild vorhanden

Was Auffälligkeit und Schönheit anbelangt, ist die Türkenbundlilie 'Claude Shride' (Lilium martagon) mit ihrem edlen Purpurrot kaum zu überbieten. Und sie gehört zu den Lilienarten, die – ein Mal im Garten gepflanzt – aufgrund ihrer eigenständigen Vermehrung für jahrelange Freude sorgen. Nicht weniger beeindruckend sind die enormen Wuchshöhen der Pflanzen, die auf lilienfreundlichen Standorten nicht selten bis knapp unter 150 cm betragen können. Dabei ist jede der violett bis rot schimmernden, turbanartigen Blüten für sich schon ein kleines Meisterwerk der Natur. Das hinreissende Erscheinungsbild dieser eleganten Türkenbundlilie 'Claude Shride' sorgt – besonders in nicht zu grossen Gruppen gepflanzt - ab Anfang Juni etwa acht Wochen lang für ein unvergessliches Farbspektakel auf Ihren Beeten und Rabatten.

Vorteile der Türkenbundlilie 'Claude Shride'

  • edles, samtiges Purpurrot
  • extrem ausdauernd im Garten, 20-50 Jahre
  • intensiver Duft

Türkenbundlilie 'Claude Shride' pflanzen – so geht’s

Der ideale Standort dieser einheimischen Naturschönheiten ist windgeschützt und sonnig, wobei es die Wurzeln der Stauden etwas kühler und beschattet bevorzugen. Wählen Sie für Ihre Türkenbund Zwiebeln am besten einen Platz mit humosem und gut durchlässigem Boden, der nicht zu schnell austrocknet. Staunässe über längere Zeit bringt die Knollen rasch zum Faulen, sodass wir für schwerere Gartenböden das Anlegen einer Drainage empfehlen. Das heisst:
  • Den gesamten Untergrund tiefgründig lockern.
  • Auf den Pflanzlochboden (Pflanztiefe von 20-30 cm beachten!) wird eine etwa 5 cm hohe Schicht aus feinem Kies oder Sand gegeben.
  • Lockern Sie auch die Seitenwände der Pflanzgruben ein wenig auf.
  • Der ausgehobenen Erde kann ebenfalls etwas Sand, gegebenenfalls auch Blähschiefer oder Torfersatz beigegeben werden.

Wann Türkenbundlilien pflanzen

Als Pflanzzeit für unsere Türkenbundlilie 'Claude Shride' eignet sich der späte, aber noch frostfreie Herbst besonders gut. Wenn die Zwiebeln gut gelagert sind (zB. Im Garten gerodet, und dann an einem frostfreien, aber kühlen Ort in einem leicht feuchten Substrat aufbewahrt), kann auch später bis Februar gepflanzt werden. Man sollte aber die aus dem Handel bezogenen Zwiebeln nicht auch noch lagern, sondern möglichst schnell in den Boden bringen, so dass sie nicht austrocknen und an Vitalität verlieren.

Winterschutz für frisch gepflanzte Türkenbundlilien 'Claude Shride'

Auch wenn die winterharten Blütenschönheiten frostverträglich sind, empfehlen wir, die Lilienzwiebeln gerade im ersten Standjahr mit einer zwischen 5 und 10 cm dicken Mulchschicht abzudecken. Falls noch Restbestände aus dem Vorjahr vorhanden sind, achten Sie bitte auf Unversehrtheit der Knollen. Sie sollten besser neue Türkenbundlilien 'Claude Shride' bei Lubera kaufen, wenn die Zwiebeln geschrumpft, angefault oder an ihrem Boden eingetrocknet sind.

Pflanzenpflege und Düngung 

  • Schützen Sie den einsetzenden Austrieb bei drohenden Spätfrösten mit einer Abdeckung;
  • Düngen Sie Ihre Türkenbundlilien 'Claude Shride' vor und während der Blütezeit (Frutilizer® Instant Bloom ca. 20g in 10l Wasser auflösen und 2-4x angiessen; zusätzlich eine leichte Kompostschicht ausbringen und leicht einhacken
  • Vor der Blüte muss bei Trockenheit unbedingt gewässert werden (nur den Wurzelbereich und nicht die Stängel!);
  • Nach dem Abblühen sollen Lilienpflanzen nicht mehr gegossen werden;
  • Standschwache Türkenbundlilien an ungünstigen Plätzen mit einem Stützstab stabilisieren;
  • Helfen sie den Lilien beim Kraftsparen und entfernen Sie die Samen vorzeitig, wenn keine Samenbildung und damit keine Ausbreitung erwünscht ist

Sind Türkenbundlilien giftig?

Zur Giftigkeit gibt es unterschiedliche Angaben. Ganz offensichtlich wurden die einheimischen Türkenbundlilien seit Jahrhunderten auch als Zwiebeln gegessen und die Blüten zu Salben und Tinkturen weiterverarbeitet… In einigen Gebieten Frankreichs gelten vor allem die süsslichen äusseren Schuppen der Zwiebeln als Delikatessen. Bei Hunden und Katzen kommen die Lilien aber nicht so gut an und können zu Vergiftungserscheinungen führen. 

Kurzbeschreibung der Türkenbundlilien 'Claude Shride'

Zwiebelgrösse: 20/22
Pflanztiefe in cm: 20-30cm
Pflanzzeitpunkt: Mai sowie September bis November
Abstand in cm: etwa 10-15cm
Blütenfarbe: violett-rot bis purpurrot
Blattfarbe: mittelgrün, lanzettlich angeordnet
Blütezeit: Anfang Juni bis Ende Juli
Höhe: 100 bis 140 cm
Breite: 20 bis 30 cm
Verwendung: als Kübelpflanze, als Schnittpflanze, zur Gruppenbepflanzung, im Bauerngarten, als Beeteinfassung, im Staudenbeet, auf Balkon oder Terrasse und in Klein- und Vorgärten.
Standort: sonnig bis halbschattig auf durchlässigem, kalkhaltigem und nährstoffreichem Boden; soll die Türkenbundlilie 'Claude Shride' in Töpfe oder Kübel gepflanzt werden, können Sie ein entsprechendes Substrat verwenden.
Pflege: die Sommerlilien sollten im Herbst / Spätherbst, wenn die Pflanze einzuziehen beginnt, zurückgeschnitten werden. Verwenden Sie ab dem zeitigen Frühjahr Langzeitdünger. Dieser gibt die Nährstoffe langsam und kontinuierlich ab, sodass die Pflanze über einen längeren Zeitraum gleichmässig versorgt ist.
Winterhärte: Z4 (-34,5 °C bis -28,9 °C)
Giftigkeit: Zwiebeln für Menschen essbar, führen aber bei Katzen und Hunden zu Vergiftungserscheinungen 

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Türkenbundlilie 'Claude Shride' (0)

Name: Türkenbundlilie 'Claude Shride' Botanisch: Lilium martagon 'Claude Shride'
Blütezeit: Anf. Jun. bis Ende Jul. Blütenfarbe: violett, rot
Endhöhe: 100cm - 140cm Sonne: Schatten, Halbschatten, Vollsonne
Erhältlich: September bis November