Pawpaw Pennsylvania Golden

Die Befruchter-Pawpaw mit früh reifenden Früchten

Pawpaw Pennsylvania Golden
Pawpaw Pennsylvania Golden
Kein Produktbild vorhanden

Pawpaw Pennsylavania Golden gehört zu den frühesten Pawpawsorten und wird zuverlässig schon im September (Mitte bis Ende September) reif. Damit wird der Anbau dieser exotischen Frucht, die stark an Mango erinnert und in der Evolution auf dem Rückzugs-Weg in den Süden offenbar doch im Norden steckengeblieben ist, sogar auch in Höhenlagen oder in klimatisch weniger favorisierten Regionen Mitteleuropas möglich. Dazu trägt auch die ausgezeichnete Winterhärte von bis zu -30°C bei. Wir empfehlen P. Golden, wie die Sorte auch genannt wird, vor allem für eher späte Regionen und als Befruchtersorte in grösseren Pflanzungen. Falls nur zwei Pawpaws gepflanzt werden, ist Pawpaw NC14 (Campbells Nr. 1) der ideale Begleiter für Pennsylvania Golden, auch von der Blüte und Reifezeit her.

Kurzbeschreibung Pawpaw Pennsylvania Golden

Früchte: Mittelgrosse bis grosse Früchte, Pennsylvania Golden ist äusserst fruchtbar, bringt meist im 2. oder 3. Standjahr die ersten Früchte; aussen schön gelb gefärbt.

Reife/Ernte: Eine der am frühesten reifen Pawpaw-Sorten, Anbau auch in Höhenlagen und in kälteren Regionen möglich.

Geschmack: Intensiver Pawpaw-Geschmack, ein Mix von Banane, Mango, Zitrone und Zucker?

Verwendung: Vor allem Frischgenuss; einer der wenigen Nachteile dieser Sorte ist es, dass die Früchte sehr schnell reifen und danach nicht mehr lagerfähig sind; also sehr schnell geniessen oder einfrieren?

Pflanzabstand: 150 cm

Standort/Wuchs: Kompakt aufrechter Wuchs, winterhart bis -30°C

Befruchtung: Pennsylvania Golden ist selbstunfruchtbar, braucht also einen Befruchter. Ideal als Befruchter ist z.B. die Pawpaw-Sorte NC1. Alternativ kann man während der Blütezeit auch mit reifen Blüten anderer Sorten über die frischen Blüten von Pennsylvania Golden streichen, um sicher eine Befruchtung zu erreichen. Pennsylvania Golden ist selbst eine der besten und produktivsten Befruchtersorten und eignet sich besonders bei einer grösseren Pflanzung als Befruchter. Wir empfehlen aufgrund der delikaten Befruchtungsverhältnisse (die Pawpaw Blüten sind bei Insekten nicht sehr beliebt) 1 Befruchter auf 5 Pflanzen, wobei ja der Befruchter selber auch schmackhafte Früchte bringt.

Erziehung/Topfkultur: Pawpaw Bäumchen brauchen vor allem in den ersten Jahren keinen Schnitt, entwickeln sich auch selbständig zu schönen aufrechten Pflanzen (wobei immer an einen Pfahl gepflanzt werden soll). In späteren Jahren, wenn denn die Pflanze regelmässig Früchte trägt, können alte abgetragene Fruchtäste auch mal auf Stummel zurückgeschnitten werden, um den Austrieb neuer Äste zu fördern.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Pawpaw Pennsylvania Golden (8)

Gartenstory
08.06.2022 - Pawpaw Pennsylvania Golden
Ich habe die Pawpaw Ende September 2020 als 2-jährigen Baum bestellt und dann 'sofort' bei Ankunft an einen vollsonnigen Platz im Garten gepflanzt. Der Baum wurde zu Beginn und auch bis jetzt immer gut mit Wasser versorgt. Den Stamm habe ich wegen Ameisen mit Raupenleim eingestreichen. Er ist sehr gut angewachsen.
Im ersten Jahr also 2021 gab es bereits Blüten. Hier habe ich mir allerdings keine Hoffnungen gemacht, da die beiden anderen Pawpaws, die ich bestellt habe, noch sehr klein (nur ein unverzweigter Zweig; auch diese haben sich im Folgejahr gut entwickelt!) waren und noch nicht blühen.
Im zweiten Jahr 2022 hat er wieder reich geblüht und zu meinem Erstaunen hat er min. 10 kleine Kluster gebildet. Damit hätte ich jetzt noch nie gerechnet, vor allem da Pennsylvania Golden ja nicht selbstfruchtbar sein soll. Also habe ich evtl. die falsche Sorte bekommen 🤔 Darüber bin ich aber nicht böse, so kann ich dieses Jahr vllt. schonmal eine Pawpaw kosten. (Ich wohne recht abgelegen und in der Umgebung gibt es definitiv nur die Pawpaws, die ich gepflanzt habe. Wobei eben nur die 'Pennsylvania Golden' geblüht hat, da die anderen noch recht klein sind.)
Wie dem auch sei, ein sehr schöner Baum! Kann ich nur empfehlen 😉

Grüße aus Thüringen
 
» Gartenstory kommentieren...
Frage
01.03.2018 - Pawpaw
Guten Abend, ich habe drei Pawpaw-Bäume im Garten stehen, doch bislang noch nie wirklich eine Frucht ernten können (Fruchtansätze zwar schon, doch fielen diese später ab). Der älteste Pawpaw ist eine Sunflower, etwa im 6. Standjahr mit einer Grösse von über 2m; die zweite Pawpaw ist ein selektionierter Sämling, welcher rasant schnell wuchs und bereits im 4. Standjahr ca. 1,5m hoch ist und schliesslich noch einen relativ kleinen Pawpaw der Sorte Prima, 2. Standjahr und knapp 1 m gross, wo noch überhaupt keine Wachstumsexplosion stattfand. Muss ich mich weiter in Geduld üben, oder sollte ich nachhelfen und bspw. den Pawpaw Golden, welcher als guter Befruchter gilt, hinzupflanzen? Freundlicher Gruss
Antworten (2)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
03.12.2020 - PawpawBefruchtung
Liebes Lubera-Team,
nach wie vor habe ich Interesse an einem zweiten PawPaw-Baum, da ich von der Sunflower bis jetzt keine Früchte ernten konnte. Platz für den zweiten wäre allerdings ca. 30 Meter in meinem Garten entfernt. Welche Sorte empfehlen Sie? Soll ich es noch mit einer weiteren Sunflower versuchen, dieses Mal aber veredelt? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Herzliche Grüße
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
mehr anzeigen
Name: Pawpaw Pennsylvania Golden Botanisch: Asimina triloba
Erhältlich: Februar bis November
Kundenbewertung 4.8/5
8 Bewertungen
08.04.2021 | 12:22:20
Die Pflanze ist gesund und hat einen schönen wuchs.
Ich hoffe sie treibt bald aus
06.04.2021 | 10:24:56
Ich hatte schon eine andere Pawpaw und habe gelesen, dass man besser zwei verschiedene Pflanzen haben soll.
Den Rest wird die Zukunft erweisen.
03.04.2021 | 12:26:28
alles bestens, gerne wieder
13.11.2019 | 10:02:09
Knospen fürs nächste Jahr sind bereit
19.07.2019 | 21:04:25
Bin gespannt, wie sie sich entwickeln.
07.06.2019 | 00:04:27
Pflanze steht gut im Grün, für weiter Beurteilung ist es noch zu früh.
20.03.2019 | 12:10:08
****
01.06.2018 | 10:50:40
schöne kräftige Pflanze, leichter Schatten beim Kompost