Paprika 'Leutschauer Schotenpfeffer'

Capsicum annuum 'Leutschauer Schotenpfeffer' - dekorative Paprikapflanze mit aromatisch-scharfen Früchten - Lubera® Samenkorn

10% Frühbestellrabatt
Paprika 'Leutschauer Schotenpfeffer'
Paprika 'Leutschauer Schotenpfeffer'
Paprika 'Leutschauer Schotenpfeffer'
Paprika 'Leutschauer Schotenpfeffer'
Kein Produktbild vorhanden

Paprika 'Leutschauer Schotenpfeffer' Vorteile

  • aromatischer, scharfer Geschmack
  • reiche Ernte
  • dekorativ
  • Früchte sind getrocknet oder eingelegt lange haltbar

Paprika aus dem eigenen Garten – für viele Fans des pikanten Gemüses klingt das verlockend. Die Paprika 'Leutschauer Schotenpfeffer' ist nicht nur ideal für den Eigenanbau geeignet. Die Früchte von Capsicum annuum 'Leutschauer Schotenpfeffer' besitzen zudem ein dekoratives Äusseres und einen schmackhaften, aromatischen Geschmack mit einer mittleren Schärfe.

Capsicum annuum 'Leutschauer Schotenpfeffer' Aussaat: Vorkultur in Schalen

Da die Chili Leutschauer Schotenpfeffer vergleichsweise lange für ihr Wachstum und die Bildung der Früchte benötigt, gleichzeitig aber hohe Temperaturen braucht, ist eine Vorkultur im Haus erforderlich. Damit die Früchte vor dem Kälteeinbruch im Herbst geerntet werden können, müssen die Samen spätestens Ende Februar oder Anfang März ausgesät werden. 
Vor der Aussaat werden die Samen von Capsicum annuum 'Leutschauer Schotenpfeffer' für 2 Tage in warmes Wasser gelegt – einige Gärtner schwören hier auch auf Kamillentee. Anschliessend kommen sie in kleine Töpfe oder Schalen mit Anzuchterde. Das Saatgut sollte etwa 1 cm tief in die Erde eingebracht werden. Nun giesst man vorsichtig an, um die kleinen Körner nicht gleich wieder aus der Erde zu spülen. Eine Folie über dem Pflanzgefäss bringt mehr Wärme und sorgt für ein feuchtes Klima. Tägliches Lüften des Gefässes verhindert schädliche Schimmelbildung. Ideal ist ein heller Standort mit viel Wärme – also zum Beispiel eine Fensterbank über einer Heizung. Bei einer Umgebungstemperatur von etwa 25 Grad Celsius zeigen sich die ersten Keimansätze nach etwa 2 bis 3 Wochen. Der Anbau der Pfefferoni ist also nichts für Ungeduldige!
Sind die Pflänzchen etwa 5 cm gross, können sie in Einzeltöpfe umgesetzt werden, der warme, sonnige Standort sollte dabei erhalten werden. Nach draussen kommt die Paprika 'Leutschauer Schotenpfeffer' erst, wenn die Pflanze stabil genug ist. Der beste Zeitpunkt, um die Paprikapflanzen ins Freiland umzuziehen, ist Ende Mai. Draussen liebt die Chili Leutschauer Schotenpfeffer es warm, sonnig und windgeschützt. Sie wird am besten in einen tiefgründigen, humosen Boden gepflanzt. Damit sich die Paprikapflänzchen optimal entwickeln können, ist ein Pflanzenabstand von 40 cm und ein Reihenabstand von 50 cm ideal.

Capsicum annuum 'Leutschauer Schotenpfeffer' Pflegetipps

Die Pfefferoni / Chili ‘Leutschauer Schotenpfeffer’ benötigt in regelmässigen Abständen Wassergaben. Dabei sollte Capsicum annuum 'Leutschauer Schotenpfeffer' nie von oben gegossen werden – nasse Blätter sind ein optimaler Nährboden für Pilze und Bakterien. Kompost oder Dünger muss nicht nur vor der Auspflanzung in den Boden eingearbeitet werden – auch danach ist eine wöchentliche Düngergabe sinnvoll und sichert gute Erträge. Das Gewicht der Früchte kann dazu führen, dass Seitenäste abrechen. Dies kann man verhindern, indem man die Paprika ‘Leutschauer Schotenpfeffer’ beim Auspflanzen mit einem starken Pflanzenstab ausstattet.

Paprika 'Leutschauer Schotenpfeffer' Ernte und Verwendung in der Küche

Die zunächst grünen Früchte färben sich mit eintretender Reife rot. Sind sie reif, können sie einfach abgenommen werden. Da ein Abreissen die Pflanze verletzt und eine nachkommende Ernte gefährdet, nimmt man hier lieber ein Messer oder eine Schere zu Hilfe.
Die Pfefferoni können eingelegt oder getrocknet werden. Aber auch zum Füllen, Kochen und Braten sind die Früchte der Paprika 'Leutschauer Schotenpfeffer' ideal geeignet.

Empfohlene Pflanzpartner für Capsicum annuum 'Leutschauer Schotenpfeffer'

Die Paprika 'Leutschauer Schotenpfeffer' fühlt sich in Nachbarschaft zu folgenden Gemüsesorten am wohlsten:


Steckbrief: Paprika 'Leutschauer Schotenpfeffer'

Bezeichnung: Scharfer Paprika, Leutschauer Schotenpfeffer
lateinischer Name: Capsicum annuum
Aussaat: Februar – April in Schalen oder Töpfen
Saattiefe: 1 cm
Keimtemperatur: 25 Grad Celsius
Keimdauer: 10 - 20 Tage
Pflanzenabstand: 40 cm
Reihenabstand: 50 cm
Ernte/Reife: Juli – September
Kultur: nach 2 Wochen pikieren; ab Ende Mai auspflanzen
Inhalt: 20 Korn

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Paprika 'Leutschauer Schotenpfeffer' (0)

Name: Paprika 'Leutschauer Schotenpfeffer' Botanisch: Capsicum annuum
Reifezeit: Anf. Jul. bis Ende Sept. Saatzeit: Anf. Feb. bis Ende April
Erhältlich: ganzjährig