Knopfbusch

Cephalanthus occidentalis bildet weisse Blütenknöpfe

Knopfbusch (Cephalanthus occidentalis)
Knopfbusch (Cephalanthus occidentalis)
Knopfbusch (Cephalanthus occidentalis)
Knopfbusch (Cephalanthus occidentalis)
Knopfbusch (Cephalanthus occidentalis)
Knopfbusch (Cephalanthus occidentalis)
Knopfbusch (Cephalanthus occidentalis)
Knopfbusch (Cephalanthus occidentalis)
Kein Produktbild vorhanden

Die Blüten von Cephalanthus occidentalis sind wie ein kleiner Ball geformt, besonders auffallend sind die langen Staubfäden. Die weissen Blüten verströmen einen süssen Duft und erscheinen von Juli bis August und sind wichtige Pollenspende für Insekten.
 

Der sprechende Name 'Knopfbusch'

Eine wunderschöne Rarität ist der Knopfbusch. Wie es der Name antönt, sind die Blüten knopfförmig. Der lateinische Name Cephalanthus leitet sich von 'kephalos' für Kopf und 'anthos' für Blume ab. Im Juli und August erscheinen die weissen Blütenknöpfe, sie sind 2-3cm gross und mit langen Staubfäden behaftet. Die hübschen Blüten verströmen einen süssen Duft, was der Pflanze auch den Namen Honigball eingebracht hat. Und Honig zieht Insekten bekanntlich magisch an, während der Blütezeit umschwirren zahlreiche Schmetterlinge und Bienen den Strauch. Als wertvolle Insektenweide und Bienenweide blüht der Knopfstrauch auch dann noch, wenn nur mehr wenige andere Gehölze blühen und die Bienen wenige andere Nektarquellen finden. Im Herbst verfärben sich die Blätter gelb und sind so ein schöner Herbstschmuck. Mit einer Wuchshöhe von rund 2m und einer Breite von 1.5m zählt die Pflanze nicht zu den Riesen im Garten.
 

Ideal für nasse Standorte

In der Nordamerikanischen Heimat wächst Cephalanthus occidentalis in Gebieten, welche zeitweise unter Wasser stehen, daraus leitet sich ab, dass die Pflanze gerne feuchte Standorte hat. Ideal ist also die Pflanzung an einem Teichrand oder an einer sumpfigen Stelle im Garten, auf jeden Fall darf der Wurzelballen nie ganz austrockenen. Ideal ist die Pflanzung in schwere, lehmige Böden mit guter Wasserspeicherkapazität. Neben einem feuchten Standort wird auch genügend Sonne gewünscht, es sollte daher ein sonniger oder halbschattiger Standort gewählt werden. Diese Regeln gelten übrigens auch für die Pflanzung im Topf, der Knopfbusch braucht viel Wasser, dies muss bei der Topfpflanzung eingeplant werden.
 

Leichter Winterschutz nur bei Topfkultur notwendig

Ist der richtige Standort gewählt, ist der Knopfbusch unkompliziert und problemlos winterhart, bei Topfpflanzen sollte der Wurzelbereich mit einem Vlies geschützt werden.
 

Kurzbeschreibung von Cephalanthus occidentalis

Wuchs: buschig
Endgrösse: 2m hoch und 1.5m breit
Blüten: weiss, Juli und August
Blätter: glänzendgrün
Verwendung: Solitär, Kübel
Besonderes: Echte Rarität

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Knopfbusch (0)

Name: Knopfbusch Botanisch: Cephalanthus occidentalis
Blütezeit: Anf. Jul. bis Anf. Aug. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: weiss Endhöhe: 140cm - 2m
Endbreite: 100cm - 160cm Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: nass, feucht Boden Schwere: schwer, mittelschwer
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Kübel, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: stark duftend
Herbstfärbung: Rottöne Laubkleid: laubabwerfend
Erhältlich: Februar bis November
#1 von 3 - Die Vorteile von Szechuan Pfeffer - erklärt von Chris Smith, der Gründer von Pennard Plants
#2 von 3 - Eine Ampelpflanze für einen schattigen Standort - Hängefuchsien
#3 von 3 - Winterharte Fuchsien