Apfelbaum 'Sternapi'

Der Urkulturapfel mit sternförmigen Früchten

Apfel Sternapi (Dekoapfel)
Apfel Sternapi (Dekoapfel)
Kein Produktbild vorhanden

Ernte: Mitte bis Ende Oktober, sehr spät
Frucht: klein, flach, mit 5 deutlichen, mehr oder weniger Kanten
Geschmack: na ja, nicht zu vergleichen mit modernen Äpfeln, aber vermittelt halt das prickelnde Gefühl, zu essen, was schon vor 2000 Jahren gegessen wurde; eher ein Dekoapfel , z.B. am Weihnachtsbaum
Wuchs/Gesundheit: mittelstark, kann etwas Schorf bekommen
Geschichte und Herkunft: Die älteste Erwähnung stammt vom ersten Pomologen Jean Bauhin (1541-16.13), der von einem Pomum Pentagonum, einem Fünfsternapfel sprach. Gemäss Oliver de Serres (1539-1619) stammt der ‚Pentagon-Apfel‘ aus der Römerzeit. – Im Jahr 1981 wurde dieser Urkulturapfel von Roger Corbaz wiederentdeckt und wieder in Kultur genommen.
 
Alte Sorten für heute
Alte Sorten sind nicht per se wertvoll. Sie sind vielfach auch vor allem darum alt, weil Neues und Besseres kam, weil z.B. weiche und mehlige Äpfel unseren heutigen Konsumgewohnheiten (und dem Zustand unserer Zähne) nicht mehr  entsprechen. Aber es gibt durchaus Sorten, die heute noch eine Berechtigung haben. Entweder indem sie in die aktuelle Züchtung neue Eigenschaften einbringen oder aber, wie unsere beiden hier vorgestellten Sorten, dass sie durch ihr spezielles Äusseres gleichzeitig irritieren und verzaubern. Schweizerhose und Sternapi sind veritable Dekofrüchte, die man auch geniessen kann. Wir haben diese Uraltsorten auf schwachwachsende Unterlagen veredelt, so dass sie auch im kleinen Garten kultiviert werden können.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Apfel Sternapi Hochstamm (1)

Frage
20.04.2019 - Sternapi
Gerne würde ich einen Sternapi (Niederstamm) in meinen Nutz- und Schnittblumengarten pflanzen. Da dies der erste Baum im Garten wäre, würde ich gerne wissen, wie gross der Pflanzabstand zu den Gemüsepflanzen, den Blumen/Stauden und den Beeren idealerweise sein sollte. Oder ob es generell klüger wäre, im Nutzgarten auf kleinere Wuchsformen wie Säulenapfel auszuweichen wegen der Nährstoffkonkurrenz. Derzeit stehen alle Beete in Vollsonne, der Boden ist eher stickstoffreich und gut durchlässig.
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Apfel Sternapi Hochstamm Botanisch: Malus
Blütezeit: Anf. April bis Ende April Reifezeit: Ende Okt.
Blätterfarbe: grün Blütenfarbe: weiss
Endhöhe: 5m - 7.5m Endbreite: 3m - 4m
Sonne: Halbschatten, Vollsonne Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken
Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer
Winterhärte: winterhart Verwendung: Einzelpflanze
Süsse: sauer Laubkleid: laubabwerfend
Erhältlich: Februar, März, November
Kundenbewertung 5.0/5
2 Bewertungen

27.07.2017 | 15:21:53
Wie immer alles bestens

10.03.2017 | 13:45:49
Super Bämchen und auch schon recht groß.
#1 von 2 - Obsthochstämme erziehen – lernen aus 35-jähriger Erfahrung
#2 von 2 - Obsthochstämme – wieviel Zeit brauchen sie?