Wintergrüner Liguster

Ligustrum vulgare 'Atrovirens' - immergrün, sehr schnittverträglich, pflegeleichter und gesunder Buchsersatz

Liguster vulgare
Liguster vulgare
Ligustrum vulgare 'Atrovirens' Wintergrüner Liguster
Ligustrum vulgare 'Atrovirens' Wintergrüner Liguster
Ligustrum vulgare 'Atrovirens' Wintergrüner Liguster
Ligustrum vulgare 'Atrovirens' Wintergrüner Liguster
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile vom Wintergrünen Liguster

  • immergrüner Strauch
  • sehr schnittverträglich, gesunder Buchsersatz
  • blickdicht, ideal als Hecke
  • pflegeleicht

Der Wintergrüne Liguster ist durch seine immergrüne Pracht, der selbst niedrige Temperaturen im Winter nichts anhaben können, bekannt. Gern wird er anstelle des krankheitsanfälligen Buchsbaums gepflanzt. Ligustrum vulgare 'Atrovirens' ist ein optisches Highlight im Garten, sowohl im Sommer als auch im Winter.

Ligustrum vulgare 'Atrovirens' Wuchs

Typisch für Ligustrum vulgare 'Atrovirens' ist ein straffer und aufrechter Wuchs, die Pflanzen verzweigen sich gut. Im Alter gehen die Pflanzen etwas in die Breite. Mit einer Wuchshöhe von 200 bis 400 Zentimeter eignet sich Ligustrum vulgare 'Atrovirens' hervorragend als Sichtschutz oder Hecke an der Grundstücksgrenze. Die elliptischen Blätter sind circa vier bis sechs Zentimeter lang und sind somit etwas kleiner als die der Art. Sie besitzen eine dunkelgrüne, elliptische Form. Nur bei extremem Frost verfärbt sich das Laub, bleibt aber am Trieb haften. So ist fast ganzjährig Sichtschutz gewährleistet.
Das Wurzelwerk des Wintergrünen Ligusters ist in der Regel sehr dicht und verläuft flach im Boden. Dadurch kann im Boden kaum Unkraut aufkommen.

So blüht der Wintergrüne Liguster

Seine Blütezeit hat der Wintergrüne Liguster in den Monaten Juni und Juli, dann ziehen die cremeweißen, rispenförmigen Blütenstände mit ihrem süßen Duft jede Menge Insekten, vor allem einheimische Schmetterlinge, an. Sie befinden sich an der Spitze der neuen Triebe. Die Früchte des Ligustrum vulgare 'Atrovirens' sind für Menschen ungenießbar. Für Vögel hingegen sind die Früchte eine begehrte Nahrungsquelle und vor allem im Spätwinter gesucht.

Ligustrum vulgare 'Atrovirens': Standort und Boden

Eine der Besonderheiten des Ligustrum vulgare 'Atrovirens' ist seine Anspruchslosigkeit in Bezug auf Standort und Boden. Ob feucht oder trocken, das spielt für diese Pflanze praktisch keine Rolle. Der Wintergrüne Liguster kommt mit nahezu allen Böden zurecht. Einzig von einem staunassen Boden ist abzuraten. Zwar bevorzugt der Wintergrüne Liguster einen sonnigen und warmen Platz, er kann aber auch mit einem schattigeren Standort hervorragend umgehen. Der Kalkgehalt spielt keine Rolle.

Wann ist der beste Zeitpunkt, um Ligustrum vulgare 'Atrovirens' zu pflanzen?

Der Wintergrüne Liguster wird am besten im Frühjahr oder im Herbst gepflanzt. Dann ist meist so viel Feuchtigkeit im Boden, dass das Gehölz gut anwächst, ohne dass man viel gießen muss.

Wintergrüner Liguster pflegen

Ligustrum vulgare 'Atrovirens' ist äußerst pflegeleicht und braucht – einmal etabliert – selbst bei Trockenheit nicht gewässert zu werden. Gleiches gilt für die Nährstoffversorgung. Nur an sehr nährstoffarmen Standorten ist es zu empfehlen, organischen Dünger beim Austrieb einzusetzen.
Hacken in der Nähe des Wintergrünen Ligusters ist nicht zu empfehlen, da die Wurzeln sehr flach verlaufen und durch die Maßnahme verletzt oder gar zerstört werden können.

Ligustrum vulgare 'Atrovirens' als Hecke schneiden

Damit eine Hecke in Form bleibt, sollte man am besten mehrmals im Jahr schneiden. Dann treibt der Liguster immer neu aus und sieht frisch aus. Beim Schnitt sollte man auf die Brutzeiten Rücksicht nehmen. Nach September sollte ein Schnitt unterbleiben, da die Pflanzen vor dem Winter sonst nicht mehr ausreichend verholzen und in der Folgezeit zurückfrieren können.

Wintergrüner Liguster - Kurzbeschreibung

Standort: bevorzugt Sonne, auch Schatten möglich
Boden: trocken und feucht, nicht staunass, gern kalkhaltig
Blüte: zwittrig, cremeweiß
Blütezeit: Juni- Juli
Blätter, Blattform: elliptisch, dunkelgrün, klein
Wuchs: ausladend, aufrecht, dicht
Endgrösse: 200-300 cm hoch, 150-200 cm breit
Kübelpflanze/Auspflanzen: beides
Winterhärte: sehr gut

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Wintergrüner Liguster (9)

Frage
08.12.2021 - Folgesaat nach Liguster Atrovirens
Ich muss eine alte Liguster Hecke entfernen und möchte die Fläche danach für den Gemüseanbau nutzen.
Kann ich direkt nach dem Entfernen Gemüse pflanzen?
Oder wäre es ratsam, im Frühjahr zuerst Gründüngung zur Bodenverbesserung zu säen? Und erst im Herbst Zwiebeln und Knoblauch zu setzen? Danke im Voraus. Grüße aus der Südpfalz
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
03.08.2019 - wintergrüner Liguster
Können Sie mir starke Pflanzen mit Ballen von mindestens 1 m Höhe liefern?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
28.05.2009 - Frostschaden an Liguster?
Warum treibst unsere im letzten Herbst gepflanzte Ligusterhecke nicht (nur vereinzelt Blätter an einigen Jungpflanzen vorhanden). Können wir noch hoffen?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
mehr anzeigen
Name: Wintergrüner Liguster Botanisch: Ligustrum vulgare 'Atrovirens'
Erhältlich: Februar bis November
#1 von 41 - Gartenstudio Podcast #11: Buddleja - der fast verbotene Schmetterlingsflieder
#2 von 41 - Ziele der Hibiskus-Züchtung bei Lubera
#3 von 41 - Die Vorteile von Szechuan Pfeffer - erklärt von Chris Smith, der Gründer von Pennard Plants
#4 von 41 - Lagerstroemien im Norden
#5 von 41 - Die verbotene Schönheit der Buddleja davidii
#6 von 41 - Zierkirschen-Zweige für die Vase
#7 von 41 - Eine grosse Zierkirsche schneiden
#8 von 41 - Eine grosse Zierkirsche schneiden – Vorbereitung
#9 von 41 - Die dauerblühenden Hortensien schneiden
#10 von 41 - Erste Blüten und erster Frostschaden an der Sternmagnolie
#11 von 41 - Eichenblättrige Hortensie als Schatten-Balkonpflanze (Hydrangea quercifolia)
#12 von 41 - Prunus Kanzan - ein Pflanzbeispiel der Japanischen Blütenkirsche
#13 von 41 - Wie schneide ich Mönchspfeffer (Vitex)
#14 von 41 - Wie schneide ich eine Forsythie
#15 von 41 - Wie schneide ich Zwergflieder
#16 von 41 - Wie schneide ich Sternchenstrauch (Deutzia)
#17 von 41 - Wie schneide ich Ranunkelstrauch (Kerria japonica pleniflora)
#18 von 41 - Wie schneide ich Winterschneeball (Viburnum)
#19 von 41 - Wie schneide ich älteren Gartenhibiskus (Eibisch Hibiscus)
#20 von 41 - Winterschneeball - Standort Schnitt und Blüten (Viburnum bodnantense)
#21 von 41 - Hamamelis Zaubernuss - Standort Schnitt und Blüten
#22 von 41 - Der Buschklee - Lespedeza thunbergii
#23 von 41 - Die Pimpernuss - Staphylea pinnata und colchica (Nachtrag zu #657)
#24 von 41 - Die Pimpernuss - Staphylea pinnata und colchica
#25 von 41 - Der Sternchenstrauch - Deutzia gracilis
#26 von 41 - Wie schneide ich einen Perlmuttstrauch - Kolkwitzia amabilis
#27 von 41 - Eine Ampelpflanze für einen schattigen Standort - Hängefuchsien
#28 von 41 - Die Vitalrosen Magical Fantasy & Magical Miracle
#29 von 41 - Die Bartblume Kew Blue (Caryopteris)
#30 von 41 - Schmetterlingsflieder Buddleja Sungold
#31 von 41 - Winterharte Fuchsien
#32 von 41 - Tipps und Tricks zu Weigelien (Bristol Ruby)
#33 von 41 - Hydrangea Dolly - und der Schnitt der Rispenhortensien
#34 von 41 - Tipps und Tricks zum Ranunkelstrauch (Kerria)
#35 von 41 - Wie schneide ich einen Gartenhibiskus?
#36 von 41 - Die Hainbuche - Carpinus betulus
#37 von 41 - Karl Ploberger über Buchsbaumzünsler Buchsbaumpilz und Alternativen zu Buxus
#38 von 41 - Buchsbaum in verschiedenen Grössen
#39 von 41 - Der richtige Zeitpunkt zum Buchs schneiden
#40 von 41 - Winterschutz für immergruene Gartenpflanzen
#41 von 41 - Weisse Triebspitzen beim Buchsbaum im Winter