Apfel Golden Delicious

Malus 'Golden Delicious' - DER edle Klassiker mit gleichmäßig hohen Erträgen

Apfel Golden Delicious
Apfel Golden Delicious
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile Apfel 'Golden Delicious'

  • Sehr ertragreich ohne Alternanz
  • bildet grosse Früchte aus
  • das Fruchtfleisch ist sehr knackig, saftig und süss aromatisch, wenig Fruchtsäure
  • gut lagerfähig, bis in den Frühling hinein

Es gibt wohl kaum einen Gartenbesitzer, dem der Apfel 'Golden Delicious' nicht wenigstens vom Namen her geläufig ist. Den etwas Älteren wird jetzt vielleicht gerade im Gedanken an die süssaromatischen Früchte mit dem feinen Fruchtsäuregeschmack das Wasser im Mund zusammenlaufen. Dieser tolle Geschmack, gepaart sowohl mit einem sehr hohen und gleichmäßigen Ertrag, als auch einer ausgezeichneten Lagerfähigkeit machten die Sorte zur wichtigsten grüngelben Apfelsorte weltweit.

Geschichte und Herkunft 'Golden Delicious'

So war sie bis 1990 in Europa die Nummer eins unter den Apfelsorten, was die jährliche Erntemenge anbelangte. Zwischen 2 und 3 Millionen Tonnen dieser überaus beliebten Winteräpfel wurden damals angebaut, danach war der Trend im Erwerbsanbau allerdings rückläufig. Der Hauptgrund hierfür lag im massenhaften Anbau dieser Sorte in der DDR. Der Apfel 'Golden Delicious', welcher im Osten Deutschlands auch als ‘Gelber Köstlicher’ bekannt war, ist dank seiner günstigen Wuchseigenschaften und der hohen Fruchtbarkeit für Dichtpflanzungen geeignet. Dies wurde besonders in Obstanbaugebieten der ehemaligen DDR nahezu exzessiv für die Ertragssteigerung ausgenutzt. Das Ergebnis waren ungenügend ausgereifte, zu lange gelagerte und / oder zu kleine sowie rauschalige Äpfel mit zu niedrigem Zucker- und zu hohem Säuregehalt, was zu einem deutlichen Rückgang der Verbrauchergunst geführt hat. Dies führte allerdings nie und nicht einmal ansatzweise zur Abstinenz gegenüber dieser qualitativ hochwertigen Apfelsorte unter den Kleingärtnern. Und wenn Sie heute im Lubera Shop einen Apfelbaum 'Golden Delicious' kaufen, ist sein Preis sogar noch wesentlich günstiger als 1914 in den USA. Anderson H. Mullins, der diese Sorte 1890 als Zufallssämling in seinem Hausgarten entdeckte, verlangte gut 20 Jahre später stolze 5.000 Dollar von Paul Stark (Inhaber der Baumschule «Stark Nurseries» in Louisiana, West Virgina) für den ursprünglichen ‘Golden Delicious’ Baum. Stark begann nach dem Kauf dieses aussergewöhnlichen Baumes sofort mit der Aufzucht und der grossflächigen Verbreitung der neuen Apfelsorte ‘Golden Delicious’.

Wuchseigenschaften der Apfelsorte 'Golden Delicious' 

Was die Wuchseigenschaften der mittelstark heranwachsenden Herzwurzler anbelangt, so bildet sich vorrangig im oberen Bereich eine reichlich verzweigte Mittelachse heraus. Äste und Zweige wachsen in weiten Winkeln voneinander entfernt. Je nach Standortbeschaffenheit kann beim Apfel 'Golden Delicious' pro Jahr mit einer Wuchsgeschwindigkeit zwischen 20 und 40 cm gerechnet werden. Qualitativ hochwertige Früchte bilden sich hauptsächlich an den früh blühenden und gut entwickelten Blütenständen, die an den reichlich vorhandenen ein- oder mehrjährigen und etwa 25 bis 30 cm langen Kurztrieben heranwachsen.

Standort für Ihren 'Golden Delicious' Apfelbaum

Der stark wachsende Hoch- oder Halbstamm ist wie kaum eine andere qualitativ hochwertige alte Apfelsorte für seine sehr ausgedehnte Anbauweite innerhalb Europas berühmt, die beim 'Golden Delicious' vom Süden Skandinaviens bis in die mediterranen Gebiete hineinreicht. In den Bergregionen ist die Kultivierung der Bäume bis in Höhenlagen von 800 bis 900 Metern möglich. Je nach örtlichem Klima gibt es allerdings Unterschiede bei der Herausbildung der Früchte. Während es sich in den wärmeren Gebieten gezeigt hat, dass die Äpfel sich gross, kugelig und vorwiegend süss entwickeln, haben wir es in den kühleren Zonen nur mit mittelgrossen, hoch gebauten, rippigen sowie weniger süß schmeckenden Früchten zu tun. Was den Anspruch auf Bodenfeuchtigkeit anbelangt, eignen sich zum Pflanzen eines 'Golden Delicious' Apfelbaums sowohl frische als auch wechseltrockene Standorte. Wer sich gleichmässig gewachsene und grosse Äpfel bei regelmässigen Erträgen im Garten wünscht, pflanzt an einem sonnigen (notfalls auch halbschattigen) Standort und sorgt für einen normal lockeren, nährstoffreichen, humosen und durchlässigen Boden.

Ernte und Fruchteigenschaften der Apfelsorte 'Golden Delicious'

Die Erntesaison beginnt Anfang Oktober, wer eine längere Lagerdauer plant, sollte möglichst früh mit dem Pflücken beginnen. Gegenüber vorzeitigem Fruchtfall durch Wind sind die Früchte aufgrund ihrer langen Stiele nicht oder nur sehr gering anfällig. Der Apfel erreicht im Dezember seine beste Genussreife. Im Frischluftlager bleiben sie bis Ende Dezember, gekühlt bei 0 bis +2 °C bis etwa März haltbar. Im vollreifen Zustand präsentieren sich die vorher grünlichen Äpfel mit einer gelben bis kräftig goldgelben Schale, die sonnenseits ein wenig rötlicher angehaucht ist. Auffällig sind die zahlreich vorhandenen grauen Roststerne, die sich netzartig über die Apfelhaut verbreiten. Das grünlichgelbe bis cremefarbene Fruchtfleisch punktet mit einem besonders hohen Saftgehalt, ist angenehm knackig und fest. Je nach Grösse und Aufhellung der Grundfarbe schmeckt es süss-aromatisch (Zuckergehalt durchschnittlich 13,5 %) bei kaum spürbarem Fruchtsäuregehalt (3,8 bis 7,5 g / l). Etwa 80 Prozent der Früchte Ihrer 'Golden Delicious' Ernte werden einen Umfang zwischen 65 bis 85 mm erreichen und sind zwischen 130 und 175 Gramm schwer. 

Verwendung des 'Golden Delicious'

Diese Apfelsorte gilt als nicht unbedingt Allergiker-freundlich und Sie fragen sich vielleicht, ob Sie dennoch einen 'Golden Delicious' Apfelbaum bei Lubera kaufen sollten? Auf jeden Fall, denn die Verwendungsmöglichkeiten bei dieser Sorte beschränken sich längst nicht nur auf den Frischverzehr. Man verwertet die Früchte als Tafel-, Lager- und Kochapfel, kann sie für viele Backwaren nutzen oder verkocht sie – was auch für Allergiker empfohlen wird – zu Backwaren und Apfelmus. Ein Hochgenuss ist auch selbst gemachter Direktsaft oder Obstbrand, der aus dieser Apfelsorte sehr einfach hergestellt werden kann. BUND – Lemgo hat auf seinem Onlineportal eine Liste mit 100 Apfelsorten veröffentlicht. Nach Elstar, Jonagold und Granny Smith steht der 'Golden Delicious' Apfel unangefochten auf Platz 1 der für Allergiker unverträglichen Sorten. Dennoch gibt es eine Möglichkeit, dass die betroffenen Personen nicht ganz auf den Genuss verzichten müssen. Unter Leitung von Prof. Dr. med. Karl-Christian Bergmann gab es 2017 im Allergie-Centrum der Charité Berlin dazu einen Langzeitversuch mit Probanden, über dessen Ergebnis wir in unserem Gartenbuch unter «A» wie Apfelbäume berichten.

Kurzbeschreibung Apfel 'Golden Delicious'

Grösse: 4 bis 6 m hoch und 4 bis 6 m breit
Wuchs: schwach bis mittelstarken Wuchs, buschartig, gut verzweigt
Standort: sonnig, mässig trocken, nährstoffreich, humos
Boden: normaler nährstoffreicher Boden 
Reifezeit: Oktober 
Blütezeit: April
Lagerfähigkeit: bis März bei 0°C bis +2 °C lagerbar
Frucht Aussehen/Form: bildet grosse bis sehr grosse Früchte, grüngelb bis goldgelb, selten sonnenseits rötlich angehaucht. 
Geschmack: sehr knackig, saftig und süss aromatisch, geringer Säuregehalt
Herkunft/Geschichte: Eine der drei am häufigsten für die Züchtung verwendete Apfelsorte. 'Golden Delicious' stammt aus den USA, aus West Virgina, seit dem 20. Jahrhundert wurde diese Sorte weltweit angebaut. Besonders in der DDR erfreute sich dieser Apfel steigender Beliebtheit, so erhielt er dort den Namen «Gelber Köstlicher». Aufgrund der guten Eigenschaften dieses Baumes stammen auch viele Züchtungen von ihm ab, darunter namhafte wie der Elstar, Gala oder Jonagold. 
Befruchtung: selbstunfruchtbar, brauchen aber keinen in der Nähe stehenden Befruchter, da die Insekten und Bienen zur Blütezeit genug Pollen auf sich tragen, um eine Befruchtung zu ermöglichen.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Apfel Golden Delicious (0)

Name: Apfel Golden Delicious Botanisch: Malus
Blütezeit: Anf. April bis Ende April Reifezeit: Anf. Okt. bis Ende Okt.
Blätterfarbe: grün Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Verwendung: Wildgarten, Gruppenpflanze, Einzelpflanze
Laubkleid: laubabwerfend Erhältlich: Februar bis Dezember
#1 von 3 - Apfelbaum Schädlinge erkennen, bekämpfen und vorbeugen
#2 von 3 - Obsthochstämme erziehen – lernen aus 35-jähriger Erfahrung
#3 von 3 - Obsthochstämme – wieviel Zeit brauchen sie?