Ramblerrose 'Rambling Rector'

Ein starkwachsender Rambler mit schneeweisser Blütenpracht im Frühsommer und orangefarbenen Hagebutten im Herbst

Rose 'Rambling Rector'
Rose 'Rambling Rector'
Rose 'Rambling Rector'
Rose 'Rambling Rector'
Kein Produktbild vorhanden

Man könnte sagen, ‘Rambling Rector’ ist fast so etwas wie der ältere Bruder von ‘Rambling Rosie’, die wir auch im Programm haben. Er wird mit über sechs Metern deutlich höher als die kleine Schwester, blüht nur einmal im Jahr (wie die meisten Rambler) und ist auch älter, denn mit einem Geburtsjahr von vor 1912 (dort wurde er erstmals gewerblich angeboten, bekannt war er schon vorher) gehört er unter Rosenliebhabern eindeutig zu den Historischen Rosen. Dass er heute noch so begehrt ist, zeigt am Deutlichsten, dass seine Qualitäten immer noch – und berechtigterweise – mit sämtlichen Neuzüchtungen mithalten können. Er produziert ein wahres Blütenmeer im Juni/Juli und seine biegsamen Triebe lassen sich hervorragend in alte, schon licht gewordene Bäume hineinleiten. Er kann aber auch an Mauern und Zäunen entlang gezogen werden, Lauben romantisch umschlingen und sowieso in jedem nicht allzu kleinen Garten für Nostalgie und englisches Cottage-Flair sorgen. 

Vorteile der Ramblerrose ‘Rambling Rector’

  • Überschwängliche Blütenpracht im Juni/Juli
  • In den weissen Blüten strahlen gelbe Staubgefässe
  • Angenehmer Duft
  • Kleine, dekorative Hagebutten im Herbst
  • Robust und starkwüchsig
  • Charmanter Wildrosencharakter 

Ramblerrose 'Rambling Rector' pflanzen

Man legt den Grundstein für das starke Wachstum der Rambler mit einer nahrhaften Erde. Bei der Pflanzung wird der Aushub mit ein paar Schaufeln Kompost oder sehr gut verrottetem Pferdemist angereichert. Wer den nicht hat, nimmt eine gute Pflanzerde, wie die Fruchtbare Erde Nr. 2 von Lubera. Auch bei Ramblern wird die Veredelungsstelle tief gesetzt, ca. 5 cm unterhalb der Erdoberfläche. Wird ‘Rambling Rector’ an einen Baum gepflanzt, sollte der Abstand gerne 80 cm betragen. Mit einem Kokosseil werden die Triebe dann schräg nach oben in den Baum geleitet. Der Baum sollte nicht zu voll sein, sondern eher lichtdurchlässig. 

Giessen

Nach der Pflanzung muss regelmässig gegossen werden, besonders bei der Pflanzung an einen Baum, da dieser ja auch viel Wasser aus dem Erdreich ‘abzieht’. Gut eingewachsene Rambler benötigen späterhin nur noch Wasser in Trockenperioden.

'Rambling Rector' düngen

Im Frühling unterstützt man das Triebwachstum mit dem Einarbeiten eines Langzeitdüngers (z.B. dem Frutilizer Saisondünger Plus). Anfang Juni unterstützt man die Blüte mit etwas Flüssigdünger im Giesswasser und im Juli dann das gesunde Blattwachstum mit einer weiteren Düngergabe. Hierfür eignet sich der Frutilizer Instant Bloom.   

Schnitt

‘Rambling Rector’ benötigt keinen Schnitt. Man kann natürlich bei Bedarf einen Auslichtungsschnitt vornehmen oder die Rose etwas in Form bringen, aber man sollte Bedenken, dass jedwede Schnittmassnahme im selben Jahr zu weniger Blüten führt.  

Winterschutz für 'Rambling Rector'

Nur eine junge Pflanze benötigt einen leichten Winterschutz wie das übliche Anhäufeln und ein paar Tannenzweige um die Basis herum. 

Kurzbeschreibung der Ramblerrose ‘Rambling Rector’

Blüte: Reinweiss, halbgefüllt, 2-4 cm, in Dolden
Duft: Mittel
Blütendauer: Einmalblühend, Juni/Juli
Wuchs: Stark
Endgrösse: 600 cm je nach Lage auch mehr
Standort: Sonne, Halbschatten
Boden: Neutral, humos, nährstoffreich
Verwendung: Rankgitter, Pergola, Rosenbogen, lichte Bäume
Winterhärte: Gut 
Züchter: unbekannt, 1912 eingeführt von der Daisy Hill Nursery, England

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Ramblerrose 'Rambling Rector' (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.
Name: Ramblerrose 'Rambling Rector' Botanisch: Rosa Rambling Rector
Blütezeit: Anf. Jun. bis Ende Jul. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: weiss Endhöhe: 5m - 7.5m
Sonne: Halbschatten, Vollsonne Boden Feuchtigkeit: feucht
Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht Boden pH-Wert: alkalisch, schwach alkalisch, neutral, schwach sauer
Winterhärte: winterhart Verwendung: Beet/Rabatten, Süd- und Westwände, Gruppenpflanze, Einzelpflanze
Duft: duftend Erhältlich: Februar bis November