Ramblerrose 'Blush Rambler'

Angenehm duftend, pflegeleicht, ideal für die Begrünung von Torbögen

Ramblerrose 'Blush Rambler'
Ramblerrose 'Blush Rambler'
Ramblerrose 'Blush Rambler'
Ramblerrose 'Blush Rambler'
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile der Ramblerrose 'Blush Rambler'

  • märchenhaftes Ambiente im Garten
  • kann gut ranken, starker gesunder Wuchs
  • rosa bis pink-violette halb gefüllte Blüten in dichten Büscheln
  • zarter Duft
  • fast dornenlos

Die zart duftende Ramblerrose 'Blush Rambler' stammt von den Züchtern Cant & Sons in England und wurde 1903 schon auf den Rosenmarkt gebracht. Sie zeichnet sich durch ihre rosa-pink-violetten und halb gefüllten Blüten aus, die sich von Juni bis Juli zeigen. Wie die meisten andere Ramblerrosen ist Blush Rambler damit einmalblühend, hat also nur einen Blütenschub im frühen Sommer. Dafür zeigt sich aber die Blüte umso intensiver, die rankenden Triebe sind über und über mit den rosa-violetten Blütenbüscheln bedeckt. Die Ramblerrose Blush Rambler kann eine Wuchshöhe von 300 cm – 500 cm erreichen und hat fast keine Stacheln, was das Aufbinden der Triebe viel einfacher macht. Sie kann Carports, Pergolas und natürlich auch Torbögen aller Art bewachsen und bedecken. Im Herbst bildet Blush Rambler kleine rote Hagebutten aus, so dass die Ramblerrose auch im Herbst und Winter sehr zierend ist.

Ramblerrose 'Blush Rambler' pflanzen: Ansprüche an Standort und Boden

Die Ramblerrose 'Blush Rambler' kann ganzjährig gepflanzt werden und präferiert einen offenen und hellen Standort mit genügend Möglichkeiten zum Abtrocknen der Blätter. Ein Beispiel hierfür stellt eine windige Stelle im Garten dar. Um Pflanzdepressionen vorzubeugen, sollte die Pflanze nie auf einen ehemaligen Rosen-Standort gepflanzt werden. Der Boden für die Rose ist am besten tiefgründig und humos. Auch magere Böden werden von der 'Blush Rambler' toleriert, da diese sich sehr gut anpassen kann. Der Boden und der Standort sollten genügend Platz für das große Volumen an unterirdischen Organen und überirdischen Bestandteilen der Blush Rambler-Rose aufweisen, da die Rosen stark wachsen und für ihre volle Entfaltung ausreichend Raum benötigen. Die Ramblerrose sollte also unbedingt die Möglichkeit haben, mit ihren Trieben einen alten, vielleicht auch schon abgestorbenen Baum zu bekleiden und damit zu neuem Leben zu erwecken – oder aber mindestens in eine Pergola, eine grosse Wand oder etwas Ähnliches hineinwachsen zu können.

Ramblerrose 'Blush Rambler' pflegen – Gießen, düngen und schneiden

Die Ramblerrose 'Blush Rambler' gilt als pflegeleicht. Nach der Pflanzung ist ein häufiges Gießen im Wurzelbereich notwendig, nach dem ersten Jahr der Pflanzung ist ein zusätzliches Gießen jedoch nur bei Trockenperioden notwendig.

Gedüngt werden sollte im Frühling mit Kompost und Hornspänen/Schafwollpellets, gerade wenn die Knospen anschwellen oder schon zu wachsen beginnen. Das Nachdüngen mit Rosendünger ist auch nach der Blüte empfehlenswert – letztlich um der Rose zu helfen, die Hagebutten zur Reife zu bringen und die Knospen für die nächstjährige Blüte vorzubereiten. Nach Anfang August sollte aber nicht mehr gedüngt werden, um das Ausreifen der Triebe zu gewährleisten.

Braucht die Rose 'Blush Rambler' eine Rankhilfe?

Die Ramblerrose 'Blush Rambler' braucht in der Regel keine Rankhilfe, da sie gut klettern kann.  Vom Wind gelöste oder sonst wie in die Leere wachsende Triebe sind jedoch dankbar dafür, wenn sie wieder an das Rankgerüst angeleitet oder vielleicht auch mal befestigt werden.  Für glatte Hauswände sollte der Rose in jedem Falle ein Rankgerüst als Kletterhilfe bereitgestellt werden. Das Rankgerüst sollte stabil und robust sein, da die Triebe der 'Blush Rambler' schwer werden können.

Ideale Verwendung für 'Blush Rambler'

Die Ramblerrose 'Blush Rambler' kann ideal für die Begrünung von Hauswänden, Torbögen und Carports verwendet werden. Sie braucht einfach Platz, am liebsten natürlich in der Vertikalen, um ihre langen, 3-5 m langen Triebe wachsen lassen zu können.
Muss man die Ramblerrose schneiden?
Ein Schneiden der Rose ist nicht notwendig, da diese am besten überall frei wachsen kann. Sollte der Platz für das Wachstum der Rose zu eng werden, kann sie am besten im Sommer nach der Blüte geschnitten werden. Die 'Blush Rambler' ist schnittverträglich. Auch die verblühten Blütentrosse müssen nicht wie bei einer öfterblühenden Rose zurückgeschnitten werden (da danach keine Blüte mehr folgt…). Ganz im Gegenteil: Aus den Blüten entwickeln sich gegen den Herbst die attraktiven kleinen roten Hagebutten, an denen Mensch und Vögel ihre Freude haben werden

Ramblerrose 'Blush Rambler' - Kurzbeschreibung

Standort: offen, hell, windig
Boden: humos, tiefgründig, magere Böden werden toleriert
Blüte: hell rosa, einfach, in herunterfallenden Büscheln
Duft: zart
Blütendauer: sommerblühend, also nur einmal im Juni/Juli blühend
Wuchs: buschig verzweigt
Wuchshöhe: 400 cm - 500 cm hoch
Verwendung: Begrünung von Wänden, Torbögen, Carports, Beranken von alten Obstbäumen, Rankgerüsten und Pergolen
Robustheit/Resistenz: robuster Wuchs, pflegeleicht, regenfest bei schnellem Abtrocknen der Blätter
Winterhärte: sehr gut, bis zu – 23 °C
Züchter: Cant & Sons in England, 1903

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Ramblerrose 'Blush Rambler' (1)

Frage
17.10.2022 - Rumpler Rosen, und gefüllt, nur mit wurzeln
Guten Tag! Ich benötige ein Angebot. Wir, die Kirchengemeinde St. Paulus, möchten an der westseitigen Kreuzgang Seite Rampler Rosen pflanzen. Angefüllt, für den Zugang der Bienen!. Duftend. Die Wand ist circa 8 m lang. In welchem abstand sind die Rosen zu pflanzen. Welches Angebot können Sie hierfür machen. Gerne per Post Versand schöne Grüße V.W.
Eine bald mögliche Antwort beziehungsweise Rückruf würde ich mich freuen. Vielen Dank
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Ramblerrose 'Blush Rambler' Botanisch: Rosa 'Blush Rambler'
Blütezeit: Anf. Jun. bis Ende Jul. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: rosa Endhöhe: 4m - 5m
Sonne: Vollsonne Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Outdoor, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: duftend
Erhältlich: Februar bis November