schliessen
Lubera Pflanzenshop für Deutschland (und andere EU-Länder)Willkommen bei Lubera Deutschland.
Wenn Sie aus einem anderen Land stammen, wählen Sie bitte hier per Klick den passenden Shop:
Lubera Pflanzenshop für die Schweiz
Lubera Pflanzenshop für Österreich

Gurken 'Salome' Samen

Cucumis sativus 'Salome' - gesund, sehr schmackhaft und guter Ertrag - Lubera® Samenkorn

Gurken 'Salome' Samen
Gurken 'Salome' Samen
Gurken 'Salome' Samen
Gurken 'Salome' Samen
Gurken 'Salome' Samen
Gurken 'Salome' Samen
Eigene Fotos hochladen
Eigene Fotos hochladen
AKTION - Alle Pflanzenbestellungen sind aktuell versandkostenfrei.
Deshalb schnell sein und jetzt bestellen!

Gurken 'Salome' Samen kaufen

  • Saatguttütchen
    ¤ 4,15
    Bestell-Nr. lub 245055
    lieferbar lieferbar Lieferzeit bis zu 12 Werktage
  • Mengenrabatt für Saatgut ab 3 Stk.:
    3 Tütchen = 3%, 4 Tütchen = 4%, max. 10%.
    Eine Mischung verschiedener Sorten ist möglich. Es zählt die Summe aller Tütchen im Warenkorb.


    Preise inkl. MwSt, zzgl. einmalige
    Versandkosten von nur ¤ 0,00
    Mindestbestellwert € 25,00
schliessen
In den Warenkorb legen
Saatguttütchen
¤ 4,15
Gurken 'Salome' Samen

Vorteile

  • gut lagerfähig
  • widerstandsfähig 
  • bildet keine Bitterstoffe
  • Früchte bleiben lange frisch im Geschmack und knackig
Steckbrief Gurken 'Salome' Samen
Bezeichnung: Gurken, Salome 
lateinischer Name: Cucumis sativus 
Aussaat: April in Schalen; Mai - Juni im Freiland 
Saattiefe: 2 cm 
Keimtemperatur: 15 – 20 °C 
Keimdauer: 4 – 6 Tage 
Pflanzenabstand: 30 cm 
Reihenabstand: 1 m 
Ernte/Blüte/Reife: Juli – September 
Kultur: ab Mitte Mai auspflanzen (Schalen) 
Inhalt: reicht für ca. 8 Pflanzen 

Beschreibung

Cucumis sativus 'Salome' ist eine Sikkim-Gurke. Die Ursprünge dieser besonderen Gurkensorte liegt in Siebenbürgen. Ihre Früchte sind resistent gegen zahlreiche bekannte Gurkenkrankheiten und sie ist überaus widerstandsfähig. Die Gurken 'Salome' erreichen eine Grösse von bis zu 25 Zentimetern und einen Durchmesser von 10 Zentimetern. Anfangs sind die Gurken noch hellgrün, färben sich im Laufe der Reifung gelb und später braun. Dabei zeichnet sich ein netzartiges Muster auf der Schale ab. Die braunschaligen, auffälligen Früchte von Cucumis sativus 'Salome' bilden sogar bei Vollreife keine Bitterstoffe und lassen sich nicht nur als Salatgurke ausgezeichnet nutzen.

Cucumis sativus 'Salome' säen - Vorkultur

Eine Anzucht der Gurke 'Salome' in Vorkultur ist sehr sinnvoll, denn dies führt nicht nur zu einer besseren Entwicklung des Saatguts, sondern trägt auch zu einer einer reicheren Ernte bei. Die Vorkultur ist einfach zu bewerkstelligen. Zunächst werden die Anzuchtschalen mit Substrat befüllt. Je nachdem, wie gross das Gefäss ist, werden 2 – 3 Samen in das Substrat gelegt und mit Erde bedeckt. Nachdem die Erde mit einer Sprühflasche angefeuchtet wurde, wird eine Folie über die Schale gezogen. Diese wird nun an einen warmen und hellen Ort gestellt. Wichtig ist es, die Folie täglich anzuheben, um für eine ausreichende Belüftung zu sorgen und damit Schimmelbildung zu vermeiden.
Bei einer Keimtemperatur von mindestens 20°C zeigen sich nach etwa 4 – 6 Tage die ersten Gurkenpflänzchen. In der ersten Woche wird die Erde täglich besprüht, ab Woche zwei wird dann regelmässig gegossen. Aber Vorsicht! Staunässe muss unbedingt vermieden werden. Hat sich ein Blattpaar gebildet, kann die Folie entfernt werden. Ist die Frostgefahr gebannt, was meist Mitte Mai der Fall ist, dürfen die Gurken 'Salome' Pflänzchen ins Freiland umziehen. 
Die Sikkim-Gurken benötigen einen warmen, wind- und regengeschützten Standort.

Gurken 'Salome' Direktsaat

Cucumis sativus 'Salome' kann auch direkt im Freiland gesät werden, wenn keine Nachtfröste mehr zu befürchten sind. Allerdings sollte man sich dessen bewusst sein, dass die Samen nicht keimen, wenn die Witterung nicht stimmt. Ist es zu nass, verfaulen die Samen und sollte wider Erwarten doch Frost auftreten oder zu grosse Hitze, dann keimen die Gurken-Samen ebenfalls nicht. Hat man sich dennoch für eine Direktsaat entscheiden, dann sollte der Boden mit abgelagertem Stallmist vermischt werden, um den Nährstoffgehalt des Untergrunds zu erhöhen. Nun sind im Abstand von 30 – 40 cm etwa 2 Zentimeter tiefe Löcher in den Boden zu bohren. Ein Reihenabstand von 1 Meter ist empfehlenswert. In die Löcher werden nun jeweils 3 Samen gegeben und mit Erde bedeckt. Zum Schluss wird der Boden noch gut angegossen. Auch in den folgenden Tagen ist auf einen ausreichenden Feuchtigkeitsgehalt des Substrats zu achten. Nach ca. 4 – 6 Tagen zeigen sich bei einer idealen Keimtemperatur von 15 - 20 °C die jungen Gurkenpflänzchen. Haben diese eine Höhe von etwa 10 cm erreicht, macht es Sinn, die schwächsten jungen Gurken-Pflänzchen zu entfernen.

Gurken 'Salome' Ernte und Verwendung 

Zwischen Juli und September sind die Salatgurken erntereif. Vorzugsweise sind laufend junge Früchte ab zehn Zentimeter zu ernten. Wird regelmässig geerntet, bilden sich bis September durchgehend neue Früchte. Im Kühlschrank sind die ausgreiften Gurken 'Salome' gut lagerfähig und bleiben einige Wochen frisch und knackig. Die geschälten Früchte von Cucumis sativus 'Salome' sind ideal als Salatgurke und zur Zubereitung von Smoothies oder Säften geeignet. Als Schmorgurken sind sie ebenfalls sehr wohlschmeckend.

Gartenstory teilen & Tells gewinnen...

Tells Club-Mitglieder werden mit dem Tells Bonusproramm belohnt.

Wenn Sie eingeloggt und beim Tells Club und Bonusprogramm angemeldet sind, können auch Sie Gartenfragen beantworten, neue Kunden werben, Gartenstorys publizieren und damit gleichzeitig auch Tells Äpfel und Rabatte für den nächsten Einkauf gewinnen.

Hier lesen Sie FAQ zum Bonusprogramm und hier die Teilnahmebedingungen.



Fragen & Antworten (2)
Frage
27.08.2023 - Gurke Salome - viele Bitterstoffe
Hallo Lubera Team,
dieses Jahr habe ich die Gurke Salome gepflanzt. Ein Argument für diese Sorte war der Beschreibung, dass diese Sorte keine Bitterstoffe bildet.
Der Ertrag ist super, doch leider ist der Bitteranteil recht hoch. Manche früchte sind in Ordnung, bei anderen sind den enden bitter, wiederum bei anderen die gesamte Gurke. Wir haben probiert die Gurken klein zu ernten, oder auch groß (mit brauner Schale) doch konnten wir kein Muster festellen, wann die Früchte bitter sind. Woran kann es liegen, dass so viele Früchter bitter sind? Vielleicht sollte auch die Beschreibung bezüglich Bitterstoffe angepasst werden. Ich werde mich jedenfalls auf die Suche nach einer anderen Grukensorte machen, die ich kommende Saison anbaue. Haben Sie dazu eine Empfehlung?
Viele Grüße,
Andreas
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
30.10.2022 - Gurke Salome
Wie lange ist denn die Gurke so in etwa lagerfähig? Tage, Wochen oder länger?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
schliessen
End of Season:
-40% auf Blütensträucher!