Aronia 'Viking'

Aronia melanocarpa 'Viking' - Die grossfrüchtige Apfelbeere

Aroniabeere 'Viking' Aronia melanocarpa 'Viking'
Aroniabeere 'Viking' Aronia melanocarpa 'Viking'
Aroniabeere 'Viking' Aronia melanocarpa 'Viking'
Aroniabeere 'Viking' Aronia melanocarpa 'Viking'
Aroniabeere 'Viking' Aronia melanocarpa 'Viking'
Aroniabeere 'Viking' Aronia melanocarpa 'Viking'
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile der Aronia Viking

  • starker Wuchs von 1,5 bis 2.5m, für Hecken geeignet
  • grosse saftige Beeren, ideal für Saft und Konfitüren
  • hoher Zierwert der Apfelblüten und der schwarzen Früchte ab Juli/August, dazu dann die orangerote Herbstfärbung im Oktober bis Dezember

Aronia 'Viking' ist der Inbegriff einer schönen und auch ertragreichen Apfelbeere: Auf die apfelähnliche Blüte in grossen, flachen Dolden (mit bis zu 20 Einzelblüten) im Mai folgen die grossen prallreifen Apfelbeerchen: zuerst ab Juli mit zierenden schwarz-roten Beerchen, dann aber in der Erntezeit September und Oktober bersten die ca. 1,5g schweren und bis zu 12mm grossen Beeren fast vor Saft und Inhaltsstoffen. Im Herbst laufen die Aronia 'Viking' nochmals zur Hochform auf, wenn sich im Oktober und November die Blätter orangerot färben.

Aronia 'Viking' pflanzen

Apfelbeeren wachsen auf fast jedem Boden, wenn er nicht gerade Staunässe aufweist. Sie halten auch eine grosse Bandbreite an pH-Werten aus, von pH 5,5 bis 7,5. Bei sehr kalkhaltigen Böden kann es mal sein, dass es zu leichten Chlorose-Erscheinungen kommt, dann muss mit einem eisenhaltigen Dünger nachgeholfen werden (Frutilizer® Instant Solution). Sandige, eher leichtere Böden passen der Apfelbeere am besten, dank ihrer flachen Wurzeln können die Aroniabüsche – z.B. in einem Abhang gepflanzt – auch eine stabilisierende Funktion wahrnehmen. In einem schweren Boden empfehlen wir die Zugabe von etwas Sand und vor allem Kompost.

Beim Pflanzen wird der Topf entfernt, der Wurzelballen wird rundherum mit einem scharfen Messer etwas aufgeschnitten, so dass die Wurzeln gleich nach der Pflanzung nach draussen auswurzeln zu beginnen. Da wir auch in Zukunft laufend neue Triebe aus der Basis entstehen sehen möchten, pflanzen wir die Aronia 'Viking' mit Vorteil eher tief ein, das heisst der Wurzelballen aus dem Topf wird mit mindestens 5-7cm Muttererde (oder Muttererde-Kompost-Gemisch) überdeckt. So legen wir unter der oberen Erdschicht einen 'Vorrat' an schlafenden Augen an, die in den nächsten Jahren für den notwendigen Nachschub an Neutrieben sorgen. Ihr Wachstum wird vor allem dadurch angeregt, dass alte Triebe bis auf die Basis zurückgeschnitten werden.

Wuchs der Apfelbeere 'Viking'

'Viking' wächst breit aufrecht, leicht kann der Strauch nach einigen Jahren (ca. 4-5 auch bis zu 250cm erreichen. Ernsthafte Pflanzenkrankheiten sind keine bekannt.

Apfelbeeren 'Viking' schneiden

Wenn Apfelbeeren lange nicht geschnitten werden, verkahlt der untere Teil des Strauchs und trägt dann nur noch am oberen Ende Früchte und Blüten. Es ist deshalb zu empfehlen, nach ca. 4 Jahren Standzeit mit dem Auslichtungs- und Verjüngungsschnitt zu beginnen: Dabei werden jedes Jahr im Frühling Ende Februar bis Mitte März die ältesten 2 Triebe pro Strauch rausgeschnitten. Dies schafft nicht nur mehr Raum für die jüngeren Triebe, sondern regt direkt die Neubildung von Neutrieben aus der Basis an.

Verwendung im Garten

Dank ihrem aufrechten und doch auch breiten Wuchs (150cm breit, 250cm hoch) eignet sich die Aronia 'Viking' auch besonders gut für eine Integration mit anderen Wildobstarten in einer Wildobsthecke, da gerne eher im Vordergrund oder am Anfang stehend, da Aronia dann doch noch schwächer wächst als viele andere Wildobstarten. Aber natürlich kann 'Viking' auch in Einzelstellung, als Kleingruppe von 3 Pflanzen oder im Hintergrund eines Mixed Broders gepflanzt werden.

Gesundheitswert der Beeren von Aronia 'Viking'

Die Aroniabeeren haben einen hohen Gehalt an Flavonoiden, Folsäure, Provitamin A, Vitamin B2, Vitamin K und C. Insgesamt sollen diese Inhaltstoffe vor allem eine stark antioxidative Wirkung haben und damit vorsorglich gegen Entzündungen, aber auch gegen Zellveränderungen wirken. Im Vergleich zu Aronia Hugin ist der Gehalt der Gesundheitsstoffe bei 'Viking' etwas niedriger, dafür sind die Beeren viel grösser und saftiger und auch die Dolden viel grösser, so dass der Gesamtertrag nochmals deutlich grösser ist als bei Hugin.

Braucht die Aronia 'Viking' einen Befruchter?

Die Blüten der Aronia haben männliche und weibliche Organe und können sich selber befruchten, sind also selbstfruchtbar. Deshalb ist es auch problemlos möglich, einen Strauch alleine zu pflanzen.

Kann man die Aroniabeeren von 'Viking' frisch essen?

Das ist selbstverständlich problemlos möglich, allerdings sollte man das bei einigen Einzelbeeren pro Genuss belassen. Der Grund? Die Früchte enthalten einen minimalen Gehalt an Blausäure, und zwar 0,6 bis 1,2 mg /100gr Frischgewicht. Dies ist zwar wirklich sehr wenig, dennoch sollte man entsprechend die frischen ungekochten Früchte nicht kiloweise frisch geniessen, wobei die Versuchung bei den meisten Sorten auch nicht allzu gross ist - dafür ist der bittere, adstringierende Nachgeschmack doch zu intensiv. Beim Kochen geht der Blausäuregehalt verloren, so dass der Genuss verarbeiteter Früchte unbegrenzt möglich ist, ebenso der Verzehr getrockneter Früchte.

Kurzbeschreibung Aronia 'Viking'

Blüte: Blüte im Mai an Dolden mit bis zu 20 Blüten
Ernte: Ernten kann man die Früchte von 'Viking' im August bis September; sie werden dann allerdings schnell überreif, man sollte sie auch nicht zu lange hängen lassen, da sie verschrumpeln oder den Vögeln zum Opfer fallen. Der Erntezeitpunkt ist dann gegeben, wenn die Beeren insgesamt prall-saftig aussehen, genau in dem Moment, wo die ersten Beeren ganz leicht zu Schrumpeln beginnen. Ein weiterer Hinweis auf die Erntereife ist die Farbe des Fruchtfleisches, das bei der Ernte möglichst rot durchgefärbt sein sollte.
Früchte: Deutlich grösser als Hugin, flach rund, mit ca. 10-12mm Durchmesser, dunkelviolett bis schwarz.
Geschmack: insgesamt ist die Beere saftiger als die Apfelbeeren von Hugin, mit 'Viking' geeigneter für die Gewinnung von Saft und die Produktion von Gelees. Umgekehrt kommt aber die Trockenheit, die Adstringenz vor allem nach dem Genuss doch deutlicher zu Geltung als bei 'Hugin' oder auch bei 'Little Helpers' – entsprechend ist die Viking-Aroniabeere eher weniger für den Frischgenuss geeignet
Verarbeitung, Verwendung: zu Saft und Gelee, gute Pressausbeute der Sorte Aronia 'Viking'
Wuchs: aufrecht, gesund, 150-250cm hoch, 150 cm breit, im Herbst sehr schöne rotorange Herbstfärbung
Winterhärte: bis -30°C
Befruchtung: Selbstfruchtbar, es braucht keine Befruchtersorten. Aronia 'Viking' kann auch alleine in einem Garten gepflanzt werden und braucht keine zweite Sorte zur Befruchtung
Resistenz: keine Krankheiten
Herbstfärbung: orange-rot.
Verwendung im Garten: Einzelstellung oder in Kleingruppen von 3 Pflanzen, im Abstand von ca. 100 cm; Aronia 'Viking' ergibt auch eine sehr schöne und natürliche Hecke, hier kann dann auf einen Abstand von 50 cm gepflanzt werden. Gern auch als Bestandteil einer Wildobsthecke, da eher im Vordergrund oder am Beginn einer Hecke, damit die Ernte leichter fällt und damit der doch relativ zierliche Strauch nicht von Holundern, Haselnüssen etc. verdeckt wird.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Aronia 'Viking' (0)

Name: Aronia 'Viking' Botanisch: Aronia melanocarpa
Blütezeit: Mitte Mai bis Anf. June Blätterfarbe: grün, blau, rosa
Blütenfarbe: weiss Endhöhe: 140cm - 3m
Endbreite: 60cm - 160cm Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: nass, feucht, trocken Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: alkalisch, schwach alkalisch, neutral, sauer, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Wildgarten, Hecke, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: leicht duftend
Herbstfärbung: Rot und Gelbtöne Laubkleid: laubabwerfend
Erhältlich: Februar bis November
#1 von 1 - Zierjohannisbeere oder Blutjohannisbeere - Züchtung bei Lubera