Apfelbaum Paradis® 'Sparkling'® - Hochstamm/Halbstamm

Saftige Äpfel mit einer

Apfel Paradis® Sparkling®
Apfel Paradis® Sparkling®
Apfel Paradis® Sparkling®
Apfel Paradis® Sparkling®
Apfel Paradis® Sparkling®
Apfel Paradis® Sparkling®
Apfel Paradis® Sparkling®
Apfel Paradis® Sparkling®
Apfel Paradis® Sparkling®
Apfel Paradis® Sparkling®
Apfel Paradis® Sparkling®
Apfel Paradis® Sparkling®
Apfel Paradis® Sparkling®
Apfel Paradis® Sparkling®
Apfel Paradis® Sparkling®
Apfel Paradis® Sparkling®
Apfel Paradis® Sparkling®
Apfel Paradis® Sparkling®
Apfel Paradis® Sparkling®
Apfel Paradis® Sparkling®
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile Apfel Paradis® 'Sparkling'®

• Sehr spritzige Sorte namensgebend
• Extrem Fruchtbar
• Vielseitig einsetzbar perfekt zum Direktverzehr

Kurzbeschreibung Apfel Paradis® 'Sparkling'®


Wuchs: schorfresistent, wenig anfällig für Mehltau, mittelstark wachsend, etwas sparrig
Standort: sonnig bis halbschattig
Boden: anspruchslos an Boden
Reifezeit: Ende September
Blütezeit: Anfang April bis Ende April
Lagerfähigkeit: bis Januar unter idealen Bedingungen
Frucht Aussehen/Form: mittel bis gross, rund, gestreift rot (ca. 30-50% Deckfarbe), bei Reife Grundfarbe gelb, sehr fest, grosse Zellen mit extrem starken Zellwänden
Geschmack: süss säuerlich, mit zunehmender Reife wird Zucker dominanter, aber insgesamt sehr ausgeglichen, frisch; Der Saft explodiert beim Essen förmlich
Herkunft/Geschichte:
Ein Apfel ist ein Apfel. Aber nicht in diesem Fall. Unsere Neuzüchtung Paradis Sparkling® ist anders. So anders, wie es der Name beschreibt: Sparkling® explodiert förmlich im Mund. Wenn die grossen Zellen ihren Saft freigeben, fühlt sich das so an, als wäre da CO2 mit im Spiel. Um bei der Analogie zu bleiben: Paradis Sparkling® ist der erste Apfel, der nicht 'still' ist, sondern 'sparkling'! Er ist so anders, dass ich mich noch genau an den Tag erinnern kann, als ich ihn auf dem Feld unter Tausenden von Sämlingen selektionierte. In der Regel sind Apfelsorten in diesem frühen Stadium allerhöchstens nur Nummern, sie gewinnen erst in den weiteren intensiven Tests und über die Jahre an Persönlichkeit und Statur. Aber an diesem Tag im September 2006 hatte sich mein Cousin Robert, ein Psychiater, angemeldet. Er wollte mal einen Tag lang etwas Handfestes machen, Früchte essen, mit beiden Beinen auf dem Boden. Und da liefen wir an einem Apfelbaum vorbei, wir wollten ihn eigentlich auslassen, da der Apfel einigermassen unattraktiv aussah. Doch irgendetwas zog mich zurück, ich drehte mich um, griff den Apfel, schnitt einen Schnitz für Robert und einen für mich - und ass zum ersten Mal Paradis Sparkling®! Und ich schrieb in meine Notizen: „säuerlich-süss, spritzig. Brausetablette, Textur sehr speziell“.
Und schon ein Jahr später, auch ganz unüblich in der Züchtung, wo der Name der Sorte in der Regel erst kurz vor der Markeinführung zugewiesen wird, bekam er seinen heutigen Namen. Tomi Hungerbühler, der Apfelflüsterer, ass einen ersten Bissen von Nr. 85 - und rief spontan aus: „Sparkling!“ Ja, genau so fühlte und fühlt er sich an, wenn er im idealen vollen Reifezustand gegessen wird.
Habe ich schon erwähnt, dass die Erstlingsfrucht 2006 ziemlich unattraktiv war? So hart würde ich mit unserem Sparkling heute nicht mehr ins Gericht gehen, vielleicht trübt aber auch nur das Geschmackserlebnis meine Augen? Jedenfalls halte ich es für meine Pflicht und Schuldigkeit, auf einige negative Eigenschaften von Sparkling hinzuweisen: Er ist unregelmässig in Form und Grösse, er kann riesige Äpfel hervorbringen oder auch nur mittelgrosse, am gleichen Baum, im gleichen Jahr. Seine Färbung ist unregelmässig gestreift, in roter Deckfarbe, die nicht immer leuchtend ist. Er reift nicht unter einem Mal, sondern muss 3- bis 4-mal überpflückt werden.
Habe ich jetzt nicht gerade das Todesurteil über die neue Sorte Paradis Sparkling gesprochen?
Nein, keineswegs! Alle diese 'negativen' Punkte sind im Hausgarten keine wirklichen Probleme, die folgernde Reife kann sogar ein Vorteil sein! Und dass Paradis Sparkling® auch heute noch nicht der schönste aller Äpfel ist, zeigt uns letztlich nur an, was ihn wirklich auszeichnet: Den inneren Wert!
Befruchtung: selbstunfruchtbar, brauchen aber keinen in der Nähe stehenden Befruchter, da die Insekten & Bienen zur Blütezeit genug Pollen auf sich tragen um eine Befruchtung zu ermöglichen.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Apfel Paradis® Sparkling® als Hochstamm/Halbstamm (2)

Frage
20.02.2021 - Sparkling
Wir lassen die Ernteüberschüsse unserer Hochstämme zu Süssmost verarbeiten. Dabei ist unsere Mosterei recht heikel: Äpfel von der Textur her ähnlich wie Bernerrose oder Klarapfel werden zurückgewiesen, da sie die Anlage 'verkleistern'. Wie sieht dies mit Sparkling, Utopia und New Year aus? Eignen die sich zum Mosten?
Vielen Dank für Ihre Antwort
Christina Menzi
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
29.09.2018 - Frage zum Paradis-Sparkling-Apfel
Liebe Luberas, eignet sich die Apfelsorte zum Backen bzw. hat er für diesen Zweck genug Säure? Wie lange kann man ihn lagern? Wann kommen die Hochstämme wieder in den Verkauf, es sind kaum noch Hochstämme zu bestellen - um diese Jahreszeit? Können Sie für mich auch einen Topaz-Hochstamm besorgen?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Apfel Paradis® Sparkling® als Hochstamm/Halbstamm Botanisch: Malus domestica
Lubera Züchtung: ja Blütezeit: Anf. April bis Anf. Mai
Reifezeit: Ende Sept. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: weiss Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Süd- und Westwände, Einzelpflanze Süsse: süsssauer
Erhältlich: Februar bis Dezember
#1 von 10 - Obsthochstämme erziehen – lernen aus 35-jähriger Erfahrung
#2 von 10 - Obsthochstämme – wieviel Zeit brauchen sie?
#3 von 10 - Züchtung von Golden Delicious-Verwandten 'Bionda Bella' und 'Bionda Marylin'
#4 von 10 - 3 Lagerapfelsorten für Ihren Garten
#5 von 10 - Einfluss des Erntezeitpunkts auf Reife und Lagerung bei Äpfeln
#6 von 10 - Wie man ein Stepover Spalier erzieht
#7 von 10 - Wie schneide ich die 2-jährigen Buschbäume?
#8 von 10 - Wie schnell fruchten unsere Paradis Apfelbäume
#9 von 10 - Der richtige Zeitpunkt zur Apfelernte
#10 von 10 - Pflanzschnitt bei Apfelbaeumen