Apfelbaum 'Glockenapfel'

Saftige grüngelbe Äpfel mit säuerlichem Geschmack

Kein Produktbild vorhanden

Vorteile Apfel Glockenapfel

  • Unverkennbare Glockenähnliche Form
  • Robuste Apfelsorte
  • Vielseitig einsetzbar zum Kochen, backen, saften

Kurzbeschreibung Apfel Glockenapfel

Wuchs: aufrecht, breit
Standort: sonnig bis halbschattig
Boden: anspruchslos an Boden
Reifezeit: Anfang/Mitte Oktober
Blütezeit: Anfang April bis Ende April
Lagerfähigkeit: bis März unter idealen Bedingungen
Frucht Aussehen/Form: Glockenförmig, grün-gelb
Geschmack: Sauer, saftig
Herkunft/Geschichte: Der Glockenapfel erhielt seinen Namen natürlich durch die Glockenähnliche Form. Bereits 1865 wurde diese Apfelsorte beschrieben. Dieser Apfel hatte den Vorteil, dass er auch ohne aufwendige Lagerung lange haltbar ist. So konnte man bis zum Frühjahr diesen Apfel noch lange geniessen während andere bereits lange eingegangen waren. Mit den Jahren und der verbesserten Lagermöglichkeit von Äpfeln geriet diese Sorte allerding allmählich in den Hintergrund. Doch wäre es nicht schade, wenn dieser sich von anderen Apfelsorten abhebender Apfel in Vergessenheit gerät.
Befruchtung: selbstunfruchtbar, brauchen aber keinen in der Nähe stehenden Befruchter, da die Insekten & Bienen zur Blütezeit genug Pollen auf sich tragen um eine Befruchtung zu ermöglichen.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Apfel Glockenapfel (0)

Name: Apfel Glockenapfel Botanisch: Malus
Lubera Easy-Tipp: ja Blütezeit: Anf. April bis Ende April
Reifezeit: Anf. Okt. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: weiss Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Einzelpflanze Süsse: sauer
Laubkleid: laubabwerfend Erhältlich: Februar bis Dezember
#1 von 2 - Obsthochstämme erziehen – lernen aus 35-jähriger Erfahrung
#2 von 2 - Obsthochstämme – wieviel Zeit brauchen sie?