Andenbeere 'Biscuit'

Kompakte Physalis

 Die Beeren sind kleiner als die klassischen Andenbeeren
Die Beeren sind kleiner als die klassischen Andenbeeren
Andenbeere 'Biscuit'
Andenbeere 'Biscuit'
Andenbeere 'Biscuit' - Pflanzengrösse
Andenbeere 'Biscuit' - Pflanzengrösse
 Die Beeren sind kleiner als die klassischen Andenbeeren
Die Beeren sind kleiner als die klassischen Andenbeeren
Andenbeere 'Biscuit' - Grössenvergleich Buddha und Biscuit
Andenbeere 'Biscuit' - Grössenvergleich Buddha und Biscuit
Andenbeere 'Biscuit' - Beere und Blüte
Andenbeere 'Biscuit' - Beere und Blüte
 Die Beeren sind kleiner als die klassischen Andenbeeren
Die Beeren sind kleiner als die klassischen Andenbeeren
Bilder|Videos
Bilder|Videos
#1 von 1 - Essbare Physalis - die drei verschiedenen Arten der Andenbeeren

Die Biscuitbeere Bonsai ist keine Physalis peruviana, sondern eine Physalis pruinosa. Die Beeren sind deutlich kleiner als die klassischen Andenbeeren, aber dafür bleibt auch die Pflanze dieser Selektion bei ca. 50cm stehen - und bringt danach nur die immer zahlreicheren Früchte zur Reifung. Diese fallen reif zu Boden und können täglich gesammelt werden; aufgrund der Lampionhülle werden sie auch nicht schmutzig. Warum diese Physalis manchmal auch Ananasbeere genannt wird, kann ich nicht nachvollziehen: für mich hat sie ein ausgeprägtes Biscuitaroma mit Vannilleabgang. Und wer dieses spezielle Aroma der ersten Beere, die eigentlich ein Biscuit sein wollte, erleben will, na ja, der muss sie halt pflanzen ...

Ernte: ab Mitte Juni; die reifen Früchte der Biscuitbeere lassen sich ganz einfach zu Boden fallen und können dort täglich ‚geerntet‘ werden
Frucht: kleine gelbe Früchte, deutlich kleiner als Peters Beste, aber sehr zahlreich an dem kleinen, nur 30-50cm hohen Büschchen erscheinend
Geschmack: fruchtig, intensives Biscuitaroma mit Vanilleabgang (die Ananas liegt in meinem Geschmacksempfinden etwas weiter weg, jedenfalls würde ich die Beere nie Ananasbeere nennen)
Wuchs: sehr kompakt und buschig wachsend, auf ca. 30 bis 50 cm Höhe biegen sich die Seitentriebe und die Mitte ganz einfach in die Horizontale, der Busch wird nicht mehr höher, und beginnt intensiv Früchte zu tragen. Ein Bonsai unter den Physalis.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Andenbeere 'Biscuit' (3)

Frage
13.08.2015 - Andenbeere Biscuit
Begünstigt es den Ertrag, wenn man Physalis Little Buddha und Peters Beste dazu stellt oder ist das wegen der anderen Art nicht möglich?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
09.05.2015 - Andenbeere 'Biscuit'
Muss man bei dieser Physalis wie bei den beiden größeren Physalissorten Little Buddha und Peters Beste auch pinzieren und ausgeizen? Ich denke, das wird aufgrund der Endgröße und der Kompaktheit nicht notwendig sein?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
27.03.2015 - Andenbeere 'Biscuit'
Guten Tag. Meine Frage, ab wann wird ich die Andenbeere 'Biscuit' bei ihnen Ausgeliefert. Ich wollte die Apricompakt und die Erstbeere Blaues Duett und die Anderbeere zusammen bestellen Vielen Dank
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Andenbeere 'Biscuit' Botanisch: Physalis pruinosa
Lubera Selektion: ja Reifezeit: Mitte Jun. bis Ende Sept.
Blätterfarbe: grün Blütenfarbe: gelb
Endhöhe: 40cm - 60cm Sonne: Vollsonne
Boden Schwere: mittelschwer, leicht Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer
Verwendung: Beet/Rabatten, Kübel Süsse: mittelsüss
Erhältlich: Mai bis Juli
Kundenbewertung 3.5/5
2 Bewertungen

08.06.2016 | 22:33:34
Große kräftig Pflanze. Gut Verpackt wurde diese Geliefert. Es schaut für mich so aus das sich die Pflanze an Ihren neuen Standort bereits eingelebt hat. Ich hoffen das ich diese auch über den Winter bringe und nicht nur eine einjährige Saisonn habe.

04.06.2016 | 22:19:20
die Pflanzen sehen etwas mickrig aus im vergleich zur *** zum Beispiel, Also für den Preis hätte ich mir etwas größere Pflanze gewünscht.