Aster x frikartii 'Wunder von Stäfa'

Berg-Aster

Aster x frikartii 'Wunder von Stäfa'
Aster x frikartii 'Wunder von Stäfa'
Kein Produktbild vorhanden

Die Bergaster ist eine wunderbare Staude für naturnahe Gärten. Über dem sattgrünen, breitlanzettlichen Laub erscheinen von August bis September auf einer Höhe von ca. 80 cm die leuchtend hellviolettblauen Blütendolden. Sie bevorzugt sonnige, warme Standorte mit trockenen, durchlässigen Böden. Sie kann dort innerhalb eines Jahres einen Horst bilden, dessen Blütenkuppel fast einen Meter Durchmesser hat. Man kann sie aber auch gut für grosszügig angelegte Staudenrabatten, Mixed-Borders oder moderne Bauerngärten verwenden. Wissenswert ist vielleicht noch, dass es sich um eine Kreuzung der heimischen Aster amellus mit der im westlichen Himalaya-Gebiet verbreiteten Aster thomsonii handelt, die in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts in der Gärtnerei Frikart (Schweiz) entstanden ist. Auch sie ist eine wundervolle Aster für spätsommerliche Sträusse.

Blütenfarbe: blau, violett/lila
Blütezeitbereich: Spätsommer
Höhe: 60 cm
Lichtverhältnisse: sonnig
Lebensbereich: Freifläche
Blattform: lanzettlich
Blattfarbe: grün
Pflanzabstand: 40 - 50 cm
Winterhärtezone: 6
Verwendung für: Hausgarten, Vorgarten, Bauerngarten, Naturnahe Pflanzungen, Schnittblume, öffentliche Anlagen
Besonderheiten: Bienenweide
Familie: Asteraceae
Staudensichtung: sehr gute Sorte
Geselligkeit: einzeln oder in kleinen Gruppen pflanzen
Züchter: Frikart (CH)

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Aster x frikartii 'Wunder von Stäfa' (0)

Name: Aster x frikartii 'Wunder von Stäfa' Botanisch: Aster x frikartii 'Wunder von Stäfa'
Blütezeit: Anf. Jul. bis Ende Jul., Anf. Okt. bis Ende Okt. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: blau, violett Endhöhe: 40cm - 60cm
Sonne: Vollsonne Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken
Boden Schwere: mittelschwer Winterhärte: winterhart
Erhältlich: Februar bis November