Kartoffelpflanze 'Red Emmalie'

Die Kartoffel mit rotem Fleisch

Kartoffel red emmalie Pflanze
Kartoffel red emmalie Pflanze
Kartoffel Red Emmalie gechnitten
Kartoffel Red Emmalie gechnitten
Kartoffel Red Emmalie gewaschen
Kartoffel Red Emmalie gewaschen
Kartoffel Red Emmalie ungewaschen
Kartoffel Red Emmalie ungewaschen
Bilder|Videos
Bilder|Videos
#1 von 1 - Kartoffeln ernten von Pflanzen im Topf

Rot innen und aussen, schön und gut!

Diese noch relativ neue Sorte hat eine ungewöhnliche Geschichte hinter sich. Gezüchtet wurde sie nicht wie die meisten modernen Sorten von internationalen Saatgutkonzernen, sondern vom privaten Biokartoffelanbauer und Züchter Karsten  Ellerberg in Barum in Niedersachsen. Red Emmalie ist eine Kreuzung aus Highland Burgundy Red, Baltica, La Ratte und der peruanischen Landsorte Huamantango und zeichnet sich vor allem durch das rote Fruchtfleisch aus. Dafür verantwortlich sind Anthocyane, die roten Inhaltsstoffe, die wir auch von vielen roten Beeren kennen und die als gesundheitsfördernd gelten (wegen ihrer antioxidativen Wirkung). Die Rote Emmalie hiess ursprünglich Rote Emma, nicht etwas nach der gleichnamigen Frauenzeitschrift, sondern nach der Gossmutter des Züchters. Nachdem aber schon eine irische Sorte gleichen Namens existierte, wurde der Name auf Red Emmalie geändert…
Die Rote Emma oder eben die Rote Emmalie hat in den letzten gut 10 Jahren für eine Nischensorte eine auffällig erfolgreiche Karriere durch die Gärten der Kartoffelliebhaber und in die Äcker der Kartoffelspezialisten absolviert und ist 2018 verdientermassen die Kartoffel des Jahres. Neben der angenehm roten Farbe, die übrigens auch kochfest ist, hat mich vor allem der Geschmack beeindruckt. Meist wird er als feinwürzig beschrieben, was ich durchaus nachvollziehen kann. Aber nach meiner Vergleichsdegustation mit anderen Sorten, unter anderem auch mit der Blauen St. Galler, ist mir vor allem die feine, cremige Konsistenz und der leicht-süssliche Geschmack mit der Assoziation von Maronen geblieben.
 

Kurzbeschreibung

Schale:

Glatt, rot

Fleisch:

Unter der roten Schale zeigt sich ein typischer rosaroter Ring, im Inneren ist die Kartoffel intensiver rot gefärbt

Blüte:

Hellviolett, rosa

Ernte/Reifezeit:

Mittelfrüh, early maincrop

Kochtyp:

Gut festkochend, fester als die Blauen St, Galler

Gut für:

Pellkartoffeln, Puree, bunter Salat, Gnochi

Geschmack:

Feinwürzig, süsslich

Textur:

Schmelzend, cremig

Ertrag:

Guter, regelmässiger Ertrag

Pflanze/Wachstum:

Gesunder Wuchs, mittlere Anfälligkeit für Phytophthora

Resistenzen:

Schorfresistent, resistent gegen leaf roll Virus

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Kartoffelpflanze 'Red Emmalie' (0)

Name: Kartoffelpflanze 'Red Emmalie' Botanisch: Solanum tuberosum 'Red Emmalie'
Erhältlich: Mai bis August
Kundenbewertung 5.0/5
1 Bewertung

05.06.2018 | 22:38:09
mal schauen was die Ernte her gibt
gepflanzt in einem Kartoffelsack
und eine im Garten
#1 von 7 - Erdnüsse ernten - wie geht das?
#2 von 7 - Erdnüsse aus dem eigenen Garten - Lubera selektioniert Erdnuss-Sorten für den Hausgarten
#3 von 7 - Lubera züchtet jetzt auch Kartoffeln – schönere und resistentere natürlich
#4 von 7 - Speedtopf Kartoffeln pflanzen
#5 von 7 - Kartoffeln pflanzen im cleveren Kartoffeltopf
#6 von 7 - Speedpot-Kartoffeln pflanzen
#7 von 7 - Die Vorteile von Kartoffel-Jungpflanzen