Jostabeere Jofruity® (Confi®Beere)

(Ribes x nidigrolaria) - die frühreifende Jostabeere mit der höchsten Fruchtbarkeit

Confi®Beere Jofruity® (Jostabeere)
Confi®Beere Jofruity® (Jostabeere)
Confi®Beere Jofruity® (Jostabeere)
Confi®Beere Jofruity® (Jostabeere)
Confi®Beere Jofruity® (Jostabeere)
Confi®Beere Jofruity® (Jostabeere)
Confi®Beere Jofruity® (Jostabeere)
Confi®Beere Jofruity® (Jostabeere)
Kein Produktbild vorhanden

Die Jostabeere Jofruity® reift früh, Anfang Juli, ganz leicht früher als Jodeli®. Sie hat einen erfrischend fruchtigen Geschmack ohne Cassisaroma, insgesamt mehr von der Stachelbeere als von der Cassis-Seite her beeinflusst. Auch hier muss man mit der Ernte warten, bis sich die rötliche Fruchtfarbe gegen Schwarz hin bewegt, dennoch sind auch die reifen Früchte roter als bei den anderen Confi®Beeren. Der Wuchs von Jofruity® ist der kompakteste aller Confi®Beeren, die Fruchtbarkeit ist am höchsten. Entsprechend ist hier der Wuchs nochmals reduziert, nach ca. 5 Jahren wird ein Jofruity®-Strauch ca. 120-140cm hoch, also durchaus vergleichbar mit einer normalen schwarzen Johannisbeere.

Vorteile der Jostabeere Jofruity®

  • fruchtiger Beerengeschmack, näher bei Stachelbeeren als bei Cassis
  • der kompakteste Wuchs aller Confi®Beeren
  • extrem fruchtbar

Schnitt der Jostabeere Jofruity®

Mit ihrem kompakten Wuchs, aber auch mit ihrer extremen Fruchtbarkeit muss Jofruity® etwas anders geschnitten werden als Jodeli® und Jogusto®. Letztlich nähern wir hier den Schnitt den Cassis- oder Stachelbeeren an, indem wir auf einen Fruchtholzschnitt eher verzichten und konsequent nach 3 Standjahren jedes Jahr zwei oder auch etwas mehr Triebe rausschneiden, und zwar normalerweise bis zur Basis, um so den Neuaufwuchs zu fördern.

Kurzbeschreibung der Confi®Beere Jofruity®

Wuchs: Im Vergleich zu anderen Jostasorten schwach wachsend, nur ca. 120 bis 140cm nach 5 Jahren; bildet charakteristische bogige Langtriebe aus, die dann auf der ganzen Länge 2-3 Jahre fruchten. Das Holz sollte etwas schneller verjüngt und erneuert werden als bei klassischen Josta oder bei den anderen Confi®Beeren.
Resistenz: An dieser Sorte sieht man keinen Blattfall, aber auch fast keinen Mehltau, kein Pflanzenschutz gegen Pilzkrankheiten notwendig.
Reife: Anfang Juli, eher ein bisschen früher noch als Jodeli®; ganz rot sind die Früchte noch nicht reif, aber sie behalten auch reif einen rötlichen Anschein, sind also nicht ganz schwarz… letztlich aber soll man einfach probieren – und so den idealen Erntezeitpunkt festlegen. Bei extrem starker Sonneneinstrahlung im Sommer kann es auch mal sein, dass man sich entscheidet, sofort und etwas vor der physiologischen Reife zu pflücken, um dem Sonnenbrand zuvorzukommen. Auch knapp reife Früchte können sehr gut verarbeitet werden.
Beeren/Trauben: Im Verhältnis eher kleinere Beeren, ca. 1.2-1.4 cm Durchmesser, an kleinen Trauben. Aber die Fruchtbarkeit (Ertrag pro Einheit Kronenvolumen) ist doch grösser als bei Jodeli® oder Jogusto®.
Geschmack: Neutral fruchtiger Geschmack, erfrischend, mehr von der Stachelbeere als von der schwarzen Johannisbeere beeinflusst; kein Cassisaroma.
Erziehung/Schnitt: Sehr stark schneiden, vergleichbarer Schnitt wie bei schwarzen Johannisbeeren. Ab dem 3. oder 4. Standjahr die Fruchttriebe stark umsetzen, jedes Jahr 2 oder auch mehr alte Triebe auf Basis entfernen, um den Aufwuchs neuer Langtriebe zu fördern und den Strauch so alle 3-4 Jahre ganz zu erneuern.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Jostabeere Jofruity® (Confi®Beere) (0)

Name: Jostabeere Jofruity® (Confi®Beere) Botanisch: Ribes x nidigrolaria
Lubera Züchtung: ja Reifezeit: Anf. Jul.
Blätterfarbe: grün Endhöhe: 120cm - 140cm
Erhältlich: Februar bis Dezember
Kundenbewertung 5.0/5
1 Bewertung

14.01.2021 | 13:17:10
die pflanze sieht gut aus bin gespannt wann sie die ersten früchte trägt