Clematis, Waldrebe 'Arabella'

Clematis integrifolia 'Arabella': Clematis-Blütenwolken in Hellblau

Clematis, Waldrebe 'Arabella' (Clematis integrifolia Arabella)
Clematis, Waldrebe 'Arabella' (Clematis integrifolia Arabella)
Clematis, Waldrebe 'Arabella' (Clematis integrifolia Arabella)
Clematis, Waldrebe 'Arabella' (Clematis integrifolia Arabella)
Clematis, Waldrebe 'Arabella' (Clematis integrifolia Arabella)
Clematis, Waldrebe 'Arabella' (Clematis integrifolia Arabella)
Clematis, Waldrebe 'Arabella' (Clematis integrifolia Arabella)
Clematis, Waldrebe 'Arabella' (Clematis integrifolia Arabella)
Clematis, Waldrebe 'Arabella' (Clematis integrifolia Arabella)
Clematis, Waldrebe 'Arabella' (Clematis integrifolia Arabella)
Kein Produktbild vorhanden

Clematis integrifolia 'Arabella' gehört zu den Stauden-Clematis. Das bedeutet, dass sie keine Kletterranken ausbildet und nicht selbständig klettern kann. Gleichwohl möchten wir Ihnen diese Clematis-Schönheit wärmstens empfehlen.
'Arabella' ist sehr vital und unglaublich reichblühend. Ihre Blüten bestehen aus 4 bis 8 Blütenblättern und haben einen Durchmesser von 6 bis 8 cm. Sie leuchten in einem intensiven Hellblau. Dazu wirken die hellgelben Staubgefässe ausgesprochen dekorativ. Die Blütezeit erstreckt sich von Anfang Juni bis Ende September.
Da diese Sorte nicht selbst klettert, ist es ratsam, sie an einem kleinen Obelisken oder an einem Spalier festzubinden. Dann erreicht sie Höhen von 120 bis 180 cm. Mit ihrer Reichblütigkeit, der guten Winterhärte und der langen Blütezeit ist sie die Idealbesetzung für Pflanzgefässe auf Balkonen und Terrassen. Sie liebt sonnige Lagen, gedeiht aber auch im Halbschatten problemlos.
Stauden-Clematis lassen sich ausserdem gut im Beet als Bodendecker verwenden. Hier bringen sie zwischen anderen Stauden oder in Rosenpflanzungen über viele Monate Farbe ins Beet.
Egal, ob Sie diese schöne Sorte aufgebunden oder bodendeckend verwenden: im Februar sollten Sie sie rigoros zurückschneiden - am besten kurz über dem Erdboden.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Clematis, Waldrebe 'Arabella' (2)

Gartenstory
02.04.2022 - Pflanzpartner
Ich habe meine Arabella vor die Clematis Viticella Ville de Lyon gepflanzt. Die beiden sehen zusammen wunderschön aus, die Arabella lasse ich tw einfach am Boden liegen um die Erde / Wurzeln der Viticella zu beschatten und manche Triebe binde ich mit an das Rankgitter zur Viticella hoch, ich finde die Kombination von Kletternde Clematis und Stauden Clematis sehr praktisch, man hat Blüten vom Boden bis zum Himmel. Beide Pflanzen sind sehr gesund und kräftig. Wenn die Blattläuse oder der Dickmaulrüssler zu frech werden, gibt's gemahlenen Niem unter die Erde geharkt und alles ist schick. Bienen lieben die Clematis.
» Gartenstory kommentieren...
Frage
16.08.2018 - Clematis violett blau
Meine Clematis blüht jedes Jahr zuverlässig und sehr schön, jedoch nicht lange. Bald zeigen sich braune Blätter und Blüten. Ich habe auch schon versucht sie mit dem Mittel gegen Clematiswelke zu spritzen, bis jetzt leider ohne Erfolg
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Clematis, Waldrebe 'Arabella' Botanisch: Clematis integrifolia Arabella
Lubera Easy-Tipp: ja Blütezeit: Anf. Jun. bis Ende Sept.
Blätterfarbe: grün Blütenfarbe: blau
Endhöhe: 100cm - 180cm Endbreite: 20cm - 80cm
Sonne: Halbschatten, Vollsonne Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, sauer, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Outdoor, Kübel, Süd- und Westwände, Nord- und Ostwände, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Erhältlich: Februar, März, April, Mai, August, September, Oktober, November, Dezember
Kundenbewertung 5.0/5
2 Bewertungen
29.08.2017 | 11:49:13
auf der Dachterrasse in Muenchen, im Halbschatten, sollte klettern und sich ausbreiten- also Bodendecker und Kletterpflanze
17.08.2017 | 18:25:48
Perfekt verpackt, Zustellung pünktlich wie angekündigt, Pflanze größer als gedacht, mit schon vorhandenen Blüten. Was will man mehr - jederzeit wieder. Und jedwede Empfehlung für alle.