Feigenbaum Osborne Prolific

schöne, frühe und wohlschmeckende Früchte

Feigenbaum Osborne Prolific
Feigenbaum Osborne Prolific
Fruchtfeige Osborn Prolific Lubera
Fruchtfeige Osborn Prolific Lubera
Fruchtfeige Osborn Prolific Herbstfeige Lubera
Fruchtfeige Osborn Prolific Herbstfeige Lubera
Fruchtfeige Osborn Prolific Lubera
Fruchtfeige Osborn Prolific Lubera
Fruchtfeige Osborn Prolific Lubera
Fruchtfeige Osborn Prolific Lubera
Fruchtfeige Osborn Prolific Herbstfeige Lubera
Fruchtfeige Osborn Prolific Herbstfeige Lubera
Fruchtfeige Osborn Prolific Lubera
Fruchtfeige Osborn Prolific Lubera
Feigenbaum Osborne Prolific
Feigenbaum Osborne Prolific
Feigenbaum Osborne Prolific
Feigenbaum Osborne Prolific
Feigenbaum Osborne Prolific
Feigenbaum Osborne Prolific
Feigenbaum Osborne Prolific
Feigenbaum Osborne Prolific
Kein Produktbild vorhanden

Frucht:
Osborne Prolific produziert frühe wunderschöne von braun über grün in gelb überlaufende Blütenfeigen (40-50g) mit schmackhaftem Fruchtfleisch, Herbstfeigen eher braun oder blau und rundlicher, schon ab Mitte September.

Wachstum:
zweimaltragende Feige (Twotimer®) - Osborne Prolific ist eine Feigensorte, die etwas Startzeit benötig, zu Beginn trägt sie relativ wenig Früchte, sobald sie aber etwas gewachsen ist, produziert sie sehr viele Feigen über einen längeren Zeitraum, Wuchs mittel bis stark und buschig, trägt mittelgrosse dreifach gelappte, grosse dekorative Blätter.

Herkunft:
eine der wenigen Züchtungen, Vereinigte Staaten von Amerika.

Standort/Klima:
kühlere, windgeschützte Gebiete nördlich der Alpen.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Feigenbaum Osborne Prolific (5)

Frage
28.01.2021 - Feige treibt
Hallo Lubera Team.
Osborne Prolific treibt extrem im Keller.
Bestimmt an die 40 cm. Keller ist kühl an die 13 Grad
und recht dunkel. Jetzt meine Frage:
Soll ich sie jetzt schon schneiden?
Oder bis Februar,März warten bis ich sie raus stelle?
Oder erst im Herbst zurück schneiden?
Gruß Holger
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
09.02.2020 - Sortenempfehlung für Kompromiss-Standort
Liebe Lubera-Team,
für folgenden Standort benötige ich eine Sorten Empfehlung und hätte ein paar Fragen:
Das Positive:
Rhein/Main-Gebiet, Weinbauklima, 110 m Höhe, 300 Meter vom Mainufer entfernt, 10 °C Durchschnittstemperatur. In den Gärten der Umgebung wachsen erfolgreich freistehende Feigen, sogar als Hochstämme und nicht nur die robuste Brown Turkey.
Der Knackpunkt:
Der Standort der Feige wäre DIREKT vor der Westwand eines Hauses (Pflanzscheibe im Bereich des Kiesbetts vorhanden), 4 Meter Breite sind an der Mauer vorhanden. 6 m vor dem Haus steht ein weiteres, 2-stöckiges Haus. Dadurch besonders im Frühsommer und Herbst Schlagschatten, vor allem im unteren Bereich der Wand. 3-4 h Sonne sind aber auch dort vorhanden, im oberen Mauerbereich deutlich mehr. Der kritische Bereich ist aber trotzdem „hell“ nur nicht sonnig. Im Winter herrscht hier sehr mildes Innenhof-Klima: Bei leichtem Frost kein Raureif auf dem Gras, im Gegensatz zu den freien Gartenbereichen.
Ich besitze bereits Califfo Blue, Twotimer, Dalmatie und Brown Turkey im Kübel.
Welche Sorten würden Sie für diese Stelle empfehlen?
-Ich dachte ggf. an eine frühe, stark aufrecht wachsende Sommerfeige um die Sonne im oberen Mauerbereich maximal auszunutzen und mir eine früheres Erntefenster zu eröffnen. Welche Ihrer Sommerfeigen könnten Sie für den Standort empfehlen? Die Sorte Dessert King bieten Sie dieses Jahr noch nicht an, richtig? Alternativ könnte ich hier auch eine meiner Kübel-Feigen setzen. Welche der oben genannten Sorten wäre sinnig?
-Von der Sorte Osbourne Prolific heißt es, sie komme auch mit schattigeren Standorten klar. Können Sie das bestätigen?
-Wäre für den Standort eine hoch angesetzte Spaliererziehung angebracht? Ich möchte die Feigenäste auf 1,3-1,5 Meter vor der Wand begrenzen.
-Wenn Feigen aufgrund der Sonnendauer ausscheiden, besser eine Tafeltraube oder Pawpaw setzen?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
19.12.2019 - Südwest-Wand oder Nordost-Wand?
Wir wollen die Feige nach ca. 3-4 Jahren Kübelkultur vor einer Wand pflanzen. In Frage kommt eine Südwestwand (ab Nachmittag Sonne, etwas windig) oder eine Nordostwand (nur Morgensonne, sehr windgeschützt).
Was würden Sie empfehlen? Eher die SW-Wand?

Wir haben hier Winterhärtezone 7a, Jahresmittel 7,3° C, 198 Sonnentage, 626 mm Niederschlag.
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
mehr anzeigen
Name: Feigenbaum Osborne Prolific Botanisch: Ficus carica
Lubera Selektion: ja Blütezeit: Anf. Mai bis Anf. June
Reifezeit: Anf. Aug. bis Anf. Okt. Blätterfarbe: grün
Endhöhe: 4m - 5m Endbreite: 3m - 4m
Sonne: Vollsonne Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken
Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht Boden pH-Wert: neutral, schwach sauer
Winterhärte: bedingt winterhart / winterhart nur im milden Mikroklima Verwendung: Kübel, Süd- und Westwände, Einzelpflanze
Süsse: süss Erhältlich: Februar bis November
Kundenbewertung 5.0/5
5 Bewertungen

01.12.2020 | 15:00:38
Gut bewurzelte und verzweigte Feige.
Gepflanzt an einer gemauerten Westwand in Brieselang/Brandenburg.

17.06.2020 | 15:19:00
Qulität sehr gut

20.03.2020 | 14:54:29
starke Pflanze
sehr gut verpackt

11.03.2020 | 14:55:15
Sehr schöne und kräftige Feige ! Super Preis-Leistungs-Verhältnis ;-)

01.04.2019 | 15:42:19
Pflanze in sehr guten Zustand
#1 von 20 - Feigenbaum umpflanzen - wie geht das und auf was muss geachtet werden?
#2 von 20 - Kann man Feigen nachreifen?
#3 von 20 - Der Schnitt der Herbstfeigen
#4 von 20 - Meine Feigen werden nicht reif - was kann man machen?
#5 von 20 - 'DesertKing' - eine extrem süsse Sommerfeige
#6 von 20 - Die Gustissimo®-Feige 'Grise Olivette'
#7 von 20 - Woran man die Reife der Feigen erkennt
#8 von 20 - Einmal- und zweimal tragende Feigen im Topf
#9 von 20 - Die erste Feigenernte im Jahr
#10 von 20 - Feigen vermehren - wie geht das?
#11 von 20 - Feigen vermehren - Erklärt von Gusti Berchtold
#12 von 20 - Die Gartenfeige Morena® mit der grössten Fruchtbarkeit
#13 von 20 - Die Feigensammlung von Gusti Berchtold bei Lubera
#14 von 20 - Gusti Berchtold - der Vater der Gustissimo Feigen
#15 von 20 - Die Geschichte der Feigen
#16 von 20 - Topffreundinnen Wolfsmilch, Mittagsblume und Scharfer Mauerpfeffer
#17 von 20 - Balkonfreuden: Südliche Pflanzen auf Sabine Rebers Balkon
#18 von 20 - Frostschaden und Winterhärte bei Feigen
#19 von 20 - Wie müssen Feigen geschnitten werden?
#20 von 20 - Fruchtfeigen: Befruchtung, Winterhärte, Sorten und Ernte